1

Trennung voller Schmerz

Sonnygirl

8
1
1
Hab mich heute auch hier angemeldet und bräuchte ein bisschen Hilfe und ein paar liebe Worte.

Mein Mann hat mir von einem Monat gesagt, dass er mich nicht mehr liebt. Das hat so weh getan, ich dachte nicht dass es schon so arg ist.
Es gab leider soviele Aggressionen in den letzten Jahren und Fehler die wir gemacht haben. Wir sind 22 Jahre verheiratet und habe 2 Kinder, ein schönes Haus. Eigentlich sollte es uns gut gehen. Vor 4 Jaren hatte ich eine schwere Depression wo ich jetzt auch noch drunter leide.

Nun hat sich rausgestellt dass da auch ein Frau im Spiel ist und ich hab in seinem Handy geschnüffelt und eine Sms gefunden, die unter einem anderen Namen aber von dieser Frau war. Das tut so weh, bin nur am heulen.....
Natürlich war er total sauer und hat geasagt für ihn wars das. Ich wollt ich könnte es rückgängig machen.
Hänge seit Wochen rum nur am Heulen, kann nuchts essen und habe totale Zukunfsangst. Ich weiss gar nicht wie ich ohne ihm leben soll?
Heute Nacht hat er im Wohnzimmer geschlafen.
Ich weiss nicht was ich machen soll?

Grüße Christine

02.10.2014 05:30 • #1


maus0904

maus0904


1636
2
257
Hallo sunnygirl,


erstmal sei ganz doll gedrückt

Das hört sich wirlklich ziemlich schlimm an , und man kann deinen Schmerz sehr gut spüren.
22Jahre sind ja eine lange Zeit, was glaubst du ist passiert, dass sich Eure Beziehung auseinander entwickelt hat.
Kannst du noch in etwa sagen, wann sich etwas verändert hat?

Habt ihr denn mal darüber gesprochen, dass etwas nicht mehr so rund läuft?

Ich finde es immer wieder erschreckend, dass ein Partner plötzlich alles über den Haufen werfen will, insbesondere, wenn da jemand neues im Spiel ist.
Ich kenne je deinen Mann nicht, aber vielleicht, kannst du ja nochmal ein Gespräch mit ihm suchen,
man sollte doch wirklich überlegen, bevor man 22 Jahre, eine Familie und ein gemeinsames Heim aufgibt.

Natürlich ist so ein "schnüffeln" im Handy auch nicht die feine englische Art und wird generell von niemandem gern gesehen, jeder hat seine Privatssphäre, auch in Beziehungen.
Trotzdem machen viele Menschen das immer wieder, wenn sie Anlass zu Mißtrauen haben.....auf direkte Nachfrage bekommt man ja in den seltensten Fällen eine ehrliche Antwort.
Aber dein Mann nahm das wohl jetzt zum Anlass, es als I-Tüpfelchen zu sehen.

Versuch nicht völlig zu verzweifeln, versuch zu essen, dir liebe Menschen zu suchen , mit denen du reden kannst.

Teile dein Leid, mit Familie oder Freunden , oder eben auch hier.
Wir alle kennen ja diesen schmerz , als gut genug.

Wer weiß, vielleicht ist das letzte Wort ja noch nicht gesprochen......
ich hoffe, dass du wenigstens ein bisschen Hilfe hier finden kannst , in dem du dich austauschst.
Hier hat immer irgendwer ein offenes Ohr für Dich

Also lass den Kopf nicht ganz so weit hängen......für jedes Problem gibt es eine Lösung

LG Maus

02.10.2014 06:45 • #2


Sonnygirl


8
1
1
Danke für die Antwort. Das hilft sehr wenn schon jemand zuhört und nicht das Gefühl hat, dass man alleine auf der Welt ist.

Na ja, es hat sich halt eingeschlichen.
Mein Mann arbeitet viel als Selbstständiger, daher fehlte er bei der Kindererziehung. Ich war abends so erschöpft, dass ich mich nicht mehr aufraffen konnte mit ihm S. zu haben. Das wurde immer weniger und er hats auch nicht eingefordert. Da hat er sich hinter meinem Rücken P. heruntergeladen. Als ich das rausgefunden hatte, gab es riesenstreit und ich hab alles gesperrt und ihm immer wieder nachspioniert. Für mich war das ein Vetrauensbruch und für ebenfalls weil ich nachspionierte.
Dann hatte ich Schilddrüsenop und hab viel zugenommen und durch die Depression nochmals. Das war für unser S. Leben nicht gut.
Jetzt ist er 50 und macht ein Resümee seines Lebens und er ist nicht glücklich. Seine Kinder haben kaum eine Beziehung zu ihm, keine Freunde durch die viele Arbeit.
Jetzt hat er diese Frau scheinbar kennengelernt und seid dann ist er anderes. Lässt mich kaum noch an ihn ran. Er verheimlicht mir was da abgeht und ich bin total verunsichert. Ich liebe ihn doch aber mir fehlt immo die Sicherheit.
Gestern hat sie und ich hab halt wissen wollen was da geht?! Er lässt mich ja im Dunkeln. Und gesteurn sagte er halt, das wars für ihn. Keine Hoffnung mehr?

Ich bin halt auch finanziell total abhängig von ihm. Bin bei ihm beschäftigt und hab nur einen Nebenjob. Ich weiss auch gar nicht wie es da weitergehen soll. Bin am verzweifeln.....
Bin nur am Heulen, kann nichts essen, nicht schlafen und kann mich kaum auf den Beinen halten... Was kann ich tun.....
Grüße sonny

02.10.2014 07:04 • #3


maus0904

maus0904


1636
2
257
@sonnygirl


versuch vor allem erstmal die körperliche seite in den Griff zu bekommen, denn du brauchst gerade jetzt Kraft. Ich weiß es ist sehr schwer, aber versuch unbedingt etwas zu essen, oder wenigstens ausreichend trinken und ab und an mal etwas "leichtes" , was gut runter geht, Pudding oder eine schöne heißen Kakao.

Vermeide zu "katastrophieren"....das jetzt "Alles" ausweglos ist....das ist es nicht....selbst wenn dein Mann sich wirklich trennen will, wirst du nicht völlig mittellos dastehen, schließlich habt ihr ja auch Kinder!


Ich denke dein Mann ist auch in einer art "Midlifecrisis", das sagt ja schon ,dieser "Blick" zurück und das plötzliche Verlangen alles zu ändern......dann kommt eine "Neue" Frau meist genau richtig..........er sollte aber wirklich gut nachdenken, bevor er alles über den Haufen wirft.

Such ein klärendes Gespräch mit ihm, in Ruhe, falls möglich, evt. könnte euch ein Termin bei einem Paartherapeuten helfen.....vielleicht ist ja noch nicht alles zu spät.
Nach so langer zeit und gemeinsamen Kindern lohnt es sich doch wirklich an einer Beziehung zu arbeiten, wenn die Liebe noch nicht gänzlich weg ist!

Viel Kraft wünsche ich dir und sei nochmal lieb in den Arm genommen



Maus

02.10.2014 07:46 • #4


Sonnygirl


8
1
1
Danke, dir😓😓😓😓😓😓
Gestern hat er ja im Wohnzimmer geschlafen. Das tut weh.

Heut hab ich ihm erzählt, dass ich gestern mit meiner Therapeutin wegen meinen Verlustängsten gesprochen hatte und ich die gerne therapieren möchte, da ich ja nicht weiss wo diese herkommen. Er meinte beim nächstenmal wird es genauso laufen und er nicht glaubt, dass sich was ändert. Mit der andren Frau läuft nichts, er spricht nur mit ihr über unsere Eheprobleme. Da fällt mir ein Stein vom Herzen.
Vielleicht besteht noch Hoffnung. Drückt mir alle Daumen und betet füe mich!

Vielen Dank fürs Zuhören

Alles Liebe sonny

02.10.2014 09:30 • #5


Xanadu


Hallo liebe Sonnygirl,
arge Geschichte...
Kein Wunder, daß Du so down bist.
Glaubst Du ihm denn?
Also wenn ich höre, mit der anderen Frau würde nichts laufen, er bespreche mit ihr "nur" Eure ehelichen Probleme, muss ich fast lachen.
Das ist ja mal eine bescheuerte Ausrede für "es ist ganz anders, als du denkst".
So wird das nichts mehr mit Euch beiden, wenn er weiter Kontakt zu ihr hat.

03.10.2014 07:04 • #6


mariechen

mariechen


36
5
10
Meiner sagte auch "da ist nichts,nur eine gute Freundin".Ich hielt den Druck nicht mehr aus und habe Schluß gemacht . 6 Wochen später ist sie mitsamt ihrem Sohn eingezogen. Er wollte sich nur ein Hintertürchen aufhalten ,bis er sich ihrer sicher war.Sie ist seit über 20 Jahren verheiratet und mein Ex mit mir über 16 Jahre zusammen.
Wieso bespricht er euere Eheprobleme nicht mit dir ?
Sorry

03.10.2014 08:16 • #7


Sonnygirl


8
1
1
Danke für eure lieben Worte.
Ich weiss auch nicht was das mit der anderen sein soll. Die ist gar nicht so sein Typ. Sie ist 7 Jahre älter wie ich, also 51. ich hätte was Jüngeres erwartet. Sie ist selber in einer Beziehung, was sie scheinbar auch nicht aufgeben will. Ich werde nicht schlau.

Wir hatten noch ein Gespäch gestern. Warum und wieso alles so gekommen ist. Da habe ich für mich - und ich glaub er selber auch - festgestellt, dass wir viel zu wenig an unserer Beziehung gearbeitet haben. Bis zuletzt hat er um Zeit und Geduld gebeten.

Ich mach mir ja auch Gedanken, ob ich jemanden noch will der mich nicht mehr mag, der mit anderen über unsere Beziehung spricht und nie die Karten auf den Tisch liegt, wenn was ansteht. Ich wünsche mir auch jemanden auf den ich mich verlassen kann, mal auch unangenehme Dinge anspricht. Bei uns wurde es nur unter dem Teppich gekehrt. Ist bei ihm in der Familie aber so üblich.
Ich weiss nur nicht wie es dann weiter gehen soll. Gestern war die Rede, dass er in 4 Wochen eine Wohnung finden will. Was wir mit dem ganzem Kram daheim machen sollen, mit dem Haus welches ja noch nicht abbezahlt ist. Dann brauch ich einen anderen Job usw. Und so fort. Wird nicht einfach...
Hab den ganzen Abend wieder geheult. Bin dann aber doch vor Erschöpfung irgendwann eingeschlefen. War gerade froh, dass er im Wohnzimmer wieder übernachtet hat.

Wir werden sehen. Heute morgen war ich laufen, dass hat gut getan. Mal sehen was heute Nachmittag ansteht.

Danke fürs Zuhören und Mut zusprechen....

03.10.2014 09:41 • #8


Xanadu


Guten Morgen liebes Sonnygirl,
Ohje, hast Du einen schrecklichen Samstag und eine Samstagnacht hinter Dir...
Ich bin jetzt erst darüber gestolpert, daß er diese Frau unter einem anderen Namen abgespeichert hat, dies hatte ich beim ersten Mal überlesen.
Ich frage mich, wenn doch da nichts wäre, wieso dann ein falscher Name?
Sieben Jahre älter als Du?
Und nicht sein Typ?
Ich weiß nicht, was schlimmer ist, ob es mehr weh tut, wenn eine Jüngere, dem Typ Entsprechende im Spiel ist oder so, wie bei Dir?
Finanziell scheinst Du ja völlig von ihm abhängig zu sein, das ist die größte Misere daran, auch noch bezüglich Deines Nebenjobs, daß Du bei ihm angestellt bist.
Mannomann, Dich hat es knüppeldick getroffen, Du Arme.
Du hängst total in der Luft, psychisch und materiell.
Auf jeden Fall solltest Du zu einem Anwalt gehen, denn ich denke -und das meine ich ihm gegenüber nicht böse, so nach dem Motto, jetzt muss er finanziell bluten-, er wird Dich finanziell nicht hängen lassen können, auch wenn er das vielleicht glaubt.
Wer weiß, was ihm seine ältere "Ratgeberin" da jetzt einflüsstert?
Hat er eigentlich gesagt, wo er die kennengelernt haben will?

05.10.2014 07:53 • #9


Xanadu


Sonnygirl,
alles ok bei Dir?

06.10.2014 06:45 • #10


Sonnygirl


8
1
1
Ich lebe noch 😥

Wir hatten noch einige Gespräche. Er hat mich auch wieder in den Arm genommen. Allerdings sagte er, dass er nicht alles aufgeben möchte. Damit meinte er das Haus und alles drumherum. Und er kann sich nicht leisten eine Wohnung zu nehmen.
War für mich sehr traurig. Ich möchte nicht, dass er wegen allem Drumherum bei mir bleibt, sondern weil er mich liebt. Was ist in einem halben Jahr? Ist er dann wieder so weit?

Keine Ahnung wie es weitergehen soll. Bin so traurig
Danke fürs Zuhören

Sonny

07.10.2014 09:04 • #11


Xanadu


Liebes Sonnygirl,
sofern Du es mental aushältst, warte einfach ab, was passiert.
Könntest Du das?

07.10.2014 14:40 • x 1 #12


Sonnygirl


8
1
1
Wir sind wieder zusammen, allerdings nicht so wie ich es mir wünsche. Leider hat er sein Handy noch immer vor mir gesperrt, so dass ich nicht weiss ob die Sms Beziehung noch weiter geht. Aber ich bin der Meinung, wenn was ist, kommt es bestimmt raus - früher oder später. Mein Missstrauen ist natürlich permanent da. Heute hat er weiter weg einen Termin, da fragt man sich schon ob er nicht bei ihr ist?

Heute war ich bei meiner Therapeutin, weil ich nicht schlafen kann. Sie macht mit ihrem Mann auch Paartherapie. Ich möchte so gerne, dass er da mit geht. Betet bitte für mich!

Ich habe die Hoffnung noch nicht aufgegeben. Wir hatten auch S. wieder und es war schön. Wie schon geschrieben, gehts ihm ja zur Zeit nicht gut. Er hat permanent Schmerzen in der Brust. Morgen ist er beim Arzt. Ich hoffe es ist nichts ernstes, das würde jetzt noch fehlen 😰😰😰😰

Danke fürs zuhören und drückt mir bitte alle Daumen.

Sonnygirl

16.10.2014 19:50 • #13




Ähnliche Themen

Hits

Antworten

Letzter Beitrag