1

Trennung von der 1 großen Liebe - sie hat einen Neuen

rio1

Hallo liebe Leserinnen und Leser,

ich habe mich jetzt auch hier im Forum angemeldet, da ich zur Zeit leider sehr starken Liebeskummer habe. Ich hoffe, dass ihr mir vielleicht hilfreiche Tipps geben könnt, da ich nicht weiß, wie ich am besten mit den Gefühlen, die ich zur Zeit empfinde, umgehen soll.

Ich werde die Situation erstmal etwas schildern. Bitte entschuldigt, wenn ich etwas ausschweife. Ich hoffe ein langer Text wird euch nicht abschrecken. Aber es brennt mir einfach auf der Seele und in den Fingern.

2014 lernte ich (23) meine Ex-Partnerin (24) kennen. Ich begann damals meine Ausbildung in einem Unternehmen, in dem sie bereits seit 2 Jahren auch Auszubildende war. Wir hatten dort ziemlich viel Kontakt zueinander und ich entwickelte relativ schnell ernste Gefühle für sie. Auch sie mochte mich sehr, jedoch auf einer freundschaftlichen Ebene. Mit der Zeit wurden wir beide ziemlich beste Freunde und natürlich bekam sie auch irgendwann mit, dass ich noch mehr für sie empfand.

Das wurde zum Thema. In einem für uns sehr unangenehmen Gespräch schilderte sie mir, dass sie diese Gefühle für mich nicht erwidern kann und sie sich keine Beziehung mit mir vorstellen könne. Auch wenn das für mich ein sehr schwerer Brocken war, den ich schlucken musste, blieb unsere Freundschaft weiterhin bestehen. Insgeheim hatte ich einfach immer noch diese Hoffnung, dass es vielleicht eines Tages doch klappen könnte (entgegen aller Ratschläge von Freunden und Familie).

Ich war weiterhin stets für sie da. Wir unternahmen auch abseits der Arbeit viel miteinander. Sie hatte in der Zeit öfters Dates mit unterschiedlichen Typen, die sie über eine Handy-App kennen lernte. Diese gingen alle jedoch ziemlich in diese Hose und machten sie gelegentlich auch sehr traurig. Ich war dann immer zum trösten und reden da. Die Situation, schon längere Zeit keinen Freund mehr gehabt zu haben, machte sie zusätzlich traurig, da sie sich in dieser Zeit sehr nach Nähe sehnte.

Mit der Zeit passierte es dann aber auch bei ihr, dass sie immer mehr Gefühle für mich entwickelte. Im Dezember 2016 kamen wir beide dann zusammen. Ich war zu diesem Zeitpunkt der glücklichste Mensch auf Erden. Für mich war sie meine erste große Liebe und generell meine allererste Freundin. Sie hatte zu diesem Zeitpunkt bereits 3 vergangene Beziehungen.

Im April 2017 (im Unternehmen waren wir bereits ausgelernt und beide dort mit Festanstellung) zogen wir dann aus unseren Eltern-haushalten in die erste gemeinsame Wohnung. Es war eine spannende und schöne Zeit. Wir organisierten unseren eigenen Haushalt, machten Ausflüge, fuhren in den ersten gemeinsamen Sommerurlaub und trafen uns gelegentlich auch mal mit Freunden. Das lief dann für einige Zeit so weiter.

Es kam der Jahreswechsel 2018 und die Monate schritten immer weiter voran. Mit der Zeit bemerkte ich, wie sie sich immer weiter von mir distanzierte. Ca. im Juni kam es daher zu einem Gespräch. Sie erklärte mir, dass sie mit der Zeit die Gefühle für mich verloren hat. Zumindest die Gefühle, die sie eigentlich für ihren Partner empfinden müsste. Sie versuchte mir zu erklären, dass sie für mich eher die Gefühle empfindet, die sie auch für ein vertrautes Familienmitglied hat. Und sie könne sich das auch nicht ganz erklären, da ich mir nichts hab zu schulden kommen lassen. Natürlich gab es in unserer Beziehung auch mal Streit und Diskussionen aber nicht in großen Ausmaßen. Wir haben auch immer Lösungen für unsere Probleme gefunden. Am Ende des Gespräches meinte Sie aber auch, dass sie es auf auf jeden Fall weiterhin mit mir versuchen wolle. Wir beide hatten die Hoffnung, dass ihre Gefühle noch einmal zurückkommen würden.

Ein paar Tage/Wochen nach diesem Gespräch lernte sie über ein Computerspiel, welches sie regelmäßig spielte, einen jungen Mann kennen. Er lebt in Portugal. Die beiden spielten ziemlich viel miteinander und sprachen dabei auch sehr viel mithilfe des Internets. Sie kommunizierten auf Englisch, da er kein Deutsch kann und sie kein Portugiesisch. Da meine Ex-Freundin bereits vorher öfters auch mal mit Leuten aus diesem Spiel zusammenspielte und redete, hatte ich an sich kein Problem damit. Doch mit ihm wurde es immer mehr Kontakt. Während ich abends meist schon im Bett lag und irgendwann einschlief, sprach sie bis in die Nacht mit ihm. Über einen speziellen Messenger für Computerspieler schrieben sie sich auch immer mehr Nachrichten. Ich bekam das ganze natürlich mit und sprach sie auch darauf an. Sie erklärte mir, dass sie sich sehr gut mit ihm verstehe und es Spaß macht mit ihm zu schreiben/spielen. Insgeheim machte mich das schon etwas traurig und auch eifersüchtig aber ich wollte ihr das nicht sagen. Ich wollte ihr auch ausreichend Freiräume lassen und hatte Angst, dass es sonst eventuell auch mit der Beziehung enden könnte.

Im Juli 2018 hatten wir dann wieder unseren gemeinsamen Sommerurlaub. Nachdem wir tagsüber gemeinsam Ausflüge machten, lagen wir abends im Bett. Sie schrieb dann jedoch immer wieder am Handy mit diesem Mann.

Danach wurde es um unserer Beziehung weiterhin immer kälter. Anfang August sprach ich sie darauf an. Sie erklärte mir, dass sie einfach keine Gefühle mehr für mich empfinden würde und ihr das alles auch sehr leid tut, mir das anzutun. Das Gespräch und der Tag endete dann auch mit dem Ende unserer Beziehung. Ich zog zurück zu meinen Eltern.

Ich war natürlich am Boden zerstört. Eine Trennung hatte ich noch nie in meinem Leben durchgemacht.

Ungefähr 4 Wochen nach unserer Trennung, also letzten Sonntag, musste ich dann auch noch erfahren, dass sie nun einen neuen Freund hat. Ich war das ein oder andere Mal auf ihrem Computerspiel-Profil und erfuhr es dort über ihren Status. Es war der Portugiese, den sie in dem Computerspiel kennengelernt hat. Das war für mich ein Schlag in die Magengrube. Es prasselten auf einmal so viele schlechte Gefühle auf mich ein. Wut, Trauer, Eifersucht, Verzweiflung, Enttäuschung.
Ich kannte meine Ex-Freundin so auch gar nicht. Ich hätte niemals damit gerechnet, dass sie mit jemandem zusammenkommt und Gefühle entwickelt, den sie noch nie in ihrem Leben persönlich kennengelernt hat. Lediglich durch das Schreiben, Sprechen und sein Profilbild auf dem er zu sehen war, muss es dann wohl passiert sein.

Ich versuchte auch von Ihr zu erfahren, wie es dazu gekommen ist und rief sie an. Sie meinte nur, dass sie einfach diese Gefühle mit der Zeit für ihn entwickelt hat. Die Gefühle hätten sich aber wohl auch erst nach unserer Trennung entwickelt. Sie wollte auch nicht, dass ich es so schnell erfahre und hätte nicht damit gerechnet, dass ich auf der Plattform noch ihr Profil besuche (hätte ich es mal auch lieber nicht getan. ). Nun müsse ich aber damit klar kommen, denn wir sind ja nicht mehr zusammen. Natürlich hat sie damit ja auch irgendwie recht. Es hat mich trotzdem so sehr verletzt.

Im Oktober hat sie 2 Wochen Urlaub. Da wird sie wahrscheinlich nach Portugal fliegen und ihn das erste mal richtig kennen lernen.

Für mich ist das zur Zeit einfach eine ganz schlimme Situation. Ich weiß nicht wie ich damit umgehen soll. Ich habe sie in allen möglichen sozialen Netzwerken bereits entfernt, weil ich auch auf anraten von Freunden den Kontakt so gut es geht vermeiden soll um wieder einen freien Kopf zu bekommen. Das ganze ist natürlich umso schwerer durch den Umstand, dass wir im gleichen Unternehmen tätig sind. Wir haben zwar nicht das gleiche Arbeitsgebiet, aber man läuft sich ja dann doch das ein andere andere mal über den Weg und wird dann an alles erinnert.

Obwohl ich sie bereits überall entfernt habe, kann ich einfach nicht aufhören, die ganze Zeit an sie und diese Situation zu denken. Nachts kann ich kaum noch durchschlafen. Ich werde dann immer wach und mache mir immer wieder aufs neue Gedanken über die Situation. Ich werde auch einfach nicht diese Enttäuschung und Eifersucht los. Immerzu frage ich mich, was der andere Kerl hat, was ich nicht hab (Das ist doch kindisch von mir, oder?). Und wie sie über diese Entfernung überhaupt glücklich mit ihm werden will und wie man so überhaupt zusammenkommt (eigentlich sollte das so gar nicht mein Problem sein. ).

Ich hoffe jemand von euch hat sich die Mühe gemacht, diesen Text bis zum Schluss zu lesen. Ich hoffe auch, dass er nicht zu wirr geschrieben ist.

Vielleicht habt ihr ja irgendwelche Ratschläge für mich, wie ich am besten mit dieser Situation umgehen sollte und wie ich über diese ganzen Gefühle hinweg kommen kann und endlich auch mal wieder einen ruhigen Schlaf bekomme.

15.09.2018 13:36 • #1


LumaHansen


2
1
das ist echt hart, was bei euch passiert ist... Meine Antwort zu deinem Thema ist leider auch etwas hart: Sie hat dich nie so geliebt, wie du sie. Du warst nicht ihre erste Liebe. Es gibt immer einen der mehr liebt. Das ist leider die Realität...mein ex hatte mich auch nie so geliebt wie ich ihn. Er war mein erster und ich bereits seine 4.
Er hat mich dann auch verlassen nach 3 jahren, weil er mich nicht liebt.
Bei mir sind es jetzt 6 Monate her. Es wird langsam besser. Solange ich etwas zu tun habe gehts einigermassen. Aber ich denke du wirst bestimmt auch noch eine Zeit lang dran zu knabbern haben. Sie war/ist halt deine erste Liebe... Was mir geholfen hat ist Sonne, frische Luft, Tagebuch schreiben, einfach alle Gefühle und Gedanken aufschreiben, mein Hund und meine Familie/Freunde. Es ist wichtig ihre Entscheidung zu akzeptieren. Erst wenn du die Trennung akzeptiert hast und aufgehört hast zu kämpfen, kriegst du wieder Kraft und Lebensfreude. Es stimmt wirklich, was alle sagen: Zeit heilt Wunden. Du musst also nur durchhalten und geduldig sein... Viel Glück!

15.09.2018 15:38 • x 1 #2


rio1


Hallo Luma,

danke, dass du dir die Zeit genommen hast, meinen Text durchzulesen und zu antworten. Ich weiß das zu schätzen.

Du wirst wohl damit recht haben, dass sie nie die gleichen Gefühle wie ich empfunden hat. Sonst hätte es wahrscheinlich erst gar nicht so lang gedauert, bis sie überhaupt eine Beziehung mit mir einging. Außerdem meinte sie mal, als wir frisch zusammen waren, dass sie keine Schmetterlinge im Bauch hat, gerade eben auch aus dem Grund, weil wir uns vorher schon eine lange Zeit kannten. Vielleicht ist sowas ja schon eine schlechte Ausgangslage für eine Beziehung. Darüber habe ich mir damals aber natürlich nicht den Kopf zerbrochen, da ich einfach total verknallt und glücklich war.

Deine Tipps werde ich versuchen, zu berücksichtigen. Ich versuche schon so viel es geht, Zeit mit Freunden und Familie zu verbringen, um nicht ständig daran denken zu müssen. Aber es ist sehr schwer. Gerade wenn man dann z.B. abends allein im Bett liegt.

Ich hoffe auch, dass die Zeit alle Wunden heilen wird und ich darüber hinweg komme.

Ich danke dir!

15.09.2018 17:48 • #3


rio1


Wie würdet ihr denn generell die Situation einschätzen, dass man sich in jemanden verliebt, den man nicht persönlich kennt? Geht sowas überhaupt? Ich kann es mir irgendwie nicht vorstellen, dass man nur über Reden, Schreiben und Fotos echte Gefühle für jemanden entwickeln kann.

Und dann auch noch über diese weite Entfernung. Ich kenne zwar auch Menschen, die eine Fernbeziehung führen bzw. geführt haben. Aber das sind dann meist "nur" hunderte Kilometer Entfernung. Also innerhalb Deutschlands. Aber eine so weite Entfernung in ein anderes Land. Da ist ja ein Treffen wirklich nur möglich, wenn man sich Urlaub dafür nimmt. Und davon hat man ja auch nur eine sehr begrenzte Zeit im Jahr. Mal eben am Wochenende den anderen Besuchen wird da eher ausfallen.

16.09.2018 11:57 • #4


LumaHansen


2
1
ich habe das Gefühl, dass du immernoch hoffst, die Beziehung zu diesem Portugiesen geht in die Brüche und sie kommt zurück zu dir... ich kenne das. Besonders am Anfang ist es normal. Denkst du eine Frau, die dich für einen beinahe Fremden verlässt, die dich von Anfang an nicht geschätzt hat, die keine Schmetterlinge im Bauch hatte, kommt zu dir zurück?
Mach dir keine Gedanken mehr über die Gründe und was du an dir ändern musst und was du falsch gemacht hast... Du warst bestimmt ein guter Partner. Ich denke es liegt eher an ihr. Man muss fähig sein, zu lieben. Wer dazu nicht fähig ist, wird nie eine glückliche Beziehung führen. Da kann der Partner noch so perfekt sein... ich wünsche dir eine Partnerin, die dich genauso liebt wie du sie! alles andere ist Zeitverschwendung und bereitet nur Schmerzen... da ist es besser alleine zu bleiben.

16.09.2018 12:26 • #5




Ähnliche Themen

Hits

Antworten

Letzter Beitrag