Trennung von der ersten großen Liebe

WeißNichtWeiter.

3
2
Hallo, meine nun Exfreundin hat sich vor 3 Tagen nun von mir getrennt. Sie sagte am Telefon, dass sie mich nicht mehr liebt und sich selbst nicht belügen kann.

Zu uns: Wir führten eine Fernbeziehung, sie wohnt in einem anderen Land. Vor gut 2 1/2 Jahren haben wir uns über ein Schüleraustausch Projekt unserer Schulen kennengelernt und es war für mich eigentlich Liebe auf den ersten Blick. In den paar Tagen wo ich mit meiner Klasse im anderen Land war, sind wir uns immer näher gekommen und hatten dann bald auch unseren ersten Kuss. Es war mein erstes Kuss überhaupt(mit 16). 2 Monate später bin ich dann zum Urlaub dahin geflogen und hab auch die Tage in ihrer Wohnung gelebt und so sind wir auch richtig zusammengekommen. Wir beide waren Schüler und wussten dass es hart sein wird, trotzdem wollten wir uns drauf einlassen. Mit 16 hab ich mir also einen Job gesucht und arbeite jedes Wochenende seitdem, d.h in der Woche das Abitur machen und am Samstag und Sonntag arbeiten. Ich hab echt alles für sie geopfert, weil ich nicht wollte dass sie auch arbeitet. Ich wollte einfach nur dass sie sich auf die Schule fokussiert uns gute Noten bekommt. Das ganze lief perfekt bis vor ca einer Woche. Wir beide haben die Schule erfolgreich beendet und waren 2 Monate lang durchgehend zusammen(Das gleiche haben wir auch letztes Jahr gemacht).1 Monat hier in Berlin in meiner Wohnung und 1 Monat bei ihr. Das ist nun 1 Monat her und vor 1 Woche wollte sie das 1. mal Schluss machen. Ihre Oma ist kurz nachdem ich zurück nach Berlin geflogen bin gestorben, ihr bester Freund ist umgezogen und ihre beste Freundin fängt auch mit der Uni an, sie sagt sie sei unsicher über ihr Leben und möchte neu starten, weswegen sie mit mir Schluss machen muss. Wir haben uns wieder zusammengerafft und waren eine weitere Woche zusammen, jedoch fühlte es sich anders an. Vor 3 Tagen haben wir telfoniert und sie sagte, dass sie mich nicht mehr Liebt und sie sich nicht selbst belügen kann. Ich versteh das einfach nicht. 2 1/2 Jahre haben wir jeden Tag geschrieben, geskypt, uns relativ häufig gesehen(ich glaube ich war 9x da und sie 7x hier) es war alles gut. Und im gemeinsamen Urlaub hat sie sich auch nicht anders verhalten, so wie immer, hat mir immer ihre Liebe und Zuneigung geschenkt. Sie wollte mit mir vor ca 5 Monaten zusammenziehen, da ich damals frisch 18 wurde und die Schule beendet hatte, war ich mir da total unsicher und hab kalte Füße bekommen, weswegen ich ihr sagte, dass es zu früh ist. Was in meinen Augen auch verständlich ist. Sie ohne Deutschkentnisse und ich ohne richtigen Job, das würde nicht funktionieren. Sie hat vor 1 Woche das ebenfalls als Grund zur Trennung genannt. Wir hatten echt schöne 2 1/2 Jahre, hatten unser erstes Mal und so weiter zusammen und wir waren glücklich, ich hab sie immer mit Geschenken überhäuft und war meiner Meinung nach ein sehr Guter Freund, sie nannte mich auch immer perfekt und wir hatten bereits vor 2 Jahren schon Zukunfstpläne ausgedacht und eigentlich jeden Tag an denen weiter gearbeitet(wo wir wohnen, wieviele Kinder, Hochzeit usw.). Ich fange dieses Jahr an zu studieren und wir beide haben sogar schon mein Auslandsstudium(Erasmus) geplant, wie ich zu ihr in die Stadt komme usw. Auch die Leute aus meinem Umfeld nennen mich immer einen Vorzeige Freund, weil ich alles für sie getan habe. Ich kann einfach nicht verstehen warum das jetzt aus ist und ich komm nicht über sie hinweg, möchte das ganze auch gar nicht. Ich will nur das wir einfach wieder zusammen sind, glücklich wie vorher. Aber ich weiß auch, dass dies leider nicht geschehen wird. Sie ist sich mir ihren Entscheidungen eigentlich immer sicher, weswegen ich weiß, dass sie nicht zu mir zurückkehren wird. Und ich weiß auch nicht ob ich das wirklich will, ob ich ihr überhaupt wieder verzeihen und vertrauen kann. Ich bin mir einfach total unsicher über was ich will und ich kann das nicht alleine rausfinden, deswegen bitte ich um Rat. Jeder meiner Freunde sagt sachen wie "Vergiss sie, du fängst an zu Studieren und ein neuer Lebensabschnitt startet", was ist aber wenn ich den Weg eigentlich nicht ohne sie gehen will? Ich weiß echt nicht mehr weiter... Wenn man mit Freunden abgelenkt ist, ist alles gut, ist man jedoch auch nur für eine Sekunde wieder alleine, fängt das trauern wieder an. Ich habe bisjetzt nicht geweint, was viele Leute ebenfalls verwundert. Desweiteren esse ich seit 1 Woche fast gar nichts(Eine einzige 1/4 Mahlzeit täglich wenns hochkommt).

MfG

06.10.2015 08:47 • #1


Chrisi

Chrisi


651
1
737
Ach ja, das ist schon traurig. Ich glaube du kannst nicht weinen weil du noch im Schockzustand bist.
Und ja, mit diesen Emotionen plagen wir uns hier alle ab. Wir grübeln, was steckt dahinter ? Was ist richtig ? was ist der wirkliche Grund ? wo war mein Fehler ? was hab ich überhört ? was kann ich tun ?
Wir haben leider keinen Einfluss auf die Gedanken und Gefühle des Anderen. Uns bleibt nur übrig einen Weg für uns zu finden um mit diesem plötzlichen Verlust oder der veränderten Realität umzugehen. In gewisser Weise lernen wir dadurch auch eine neue Seite an uns kennen.
Es wird unsere Sichtweise und unser Verhalten zukünftig sicher etwas verändern. Man ist nicht mehr so naiv. Eigentlich schade. Aber man nennt das Erfahrungen sammeln. Auf manches könnte man wirklich verzichten. War aber wohl nicht so vorgesehen. Behalt es einfach in schöner Erinnerung. Der Glanz und die Intensität wäre bei einer aufgewärmten Sache durch Unsicherheit und ein wenig Angst getrübt.

06.10.2015 20:34 • #2


qwertz


15
1
1
Das mit dem Weinen ist üblich, das war bei mir genau so. Ich bin auch erst seit kurzem getrennt und weiß zu 100% wie du dich zur Zeit fühlst. Du solltest auf jedenfall weiterhin den Kontakt zu deinen Freunden und Familie suchen, das ist sehr wichtig. Außerdem solltest du Geschichten von anderen Menschen hier im Forum lesen. Du wirst sehen das es dich stärken wird. Meld dich ruhig bei weiteren Fragen oder wenn du Rat brauchst.

07.10.2015 11:51 • #3


WeißNichtWeiter.


3
2
Hallo, mittlerweile sind 6 Wochen vergangen und ich würd gern meine Fortschritte/Rückschritte schildern.
Also die erste Woche fühlte mich mich elend, ab da am ging es aber immer bergauf, ich fühlte mich für eine kurze Zeit sogar sehr gut. Nach 4 Wochen dann hab ich ein Bild von ihr mit 2 Jungs gesehen, nicht.spezielles, aber trotzdem hat es mich fertig gemacht. Es war so als wären die 4 Wochen umsonst gewesen. Daraufhin hab ich das einzig richtige getan und sie auf Facebook als Freund entfernt und bei Whatsapp und Co blockiert, ich wollte nichts mehr mit ihr zutun haben. Dann verlief für paar Tage alles gut, bis sie mich gestalkt hat(hier geschildert: "Sie hat mich verlassen - und stalkt mich?"). Es fühlt sich einfach so an, dass sie immer in meinem Leben auftaucht wenn ich demke ich bin darüber hinweg. Seit 5 Tagen träume ich jede Nacht von ihr. In jedem dieser Träume trennen wir uns oder wir sind schon getrennt und sie macht mich in den Träumen immer Mental richtig fertig(Hat was mit einem Kollegen, sagt sie wird sich trennen oder sonst was). Auf jedenfall ruinieren mir diese Träume den ganzen Tag, bin dann immer durchgehend schlecht drauf bzw traurig. Mittlerweile will ich nichtmal mehr schlafen deswegen. Weiß auch nicht wie die Träume zustande kommen, hab vor einer Woche mit Fitness begonnen, das ist das Einzige was sich großartig in meinem Leben geändert hat. Hattet ihr auch mal solche Träume? Ab und zu alle paar Tage/Wochen wären ja okay, aber gleich 5 mal hintereinander..

17.11.2015 20:02 • #4


Xenomorph78

Xenomorph78


33
6
7
Das du von ihr träumst, bedeutet, dein Unterbewußtsein ist am arbeiten...
Das kann ein gutes Zeichen sein, weil im Schlaf vieles verarbeitet wird.
Ich habe ab und an auch komische Träume, denen ich aber mittlerweile keine große Bedeutung mehr schenke.
Ziehe die KS konsequent durch und den Rest erledigt die Zeit (klingt blöd, ist aber so)!

17.11.2015 20:08 • #5




Ähnliche Themen

Hits

Antworten

Letzter Beitrag