1

Trennung von der großen Liebe

Fatalis

3
1
Hallo zusammen,
ich versuche jetzt einfach mal euch einen Zusammenschnitt meiner letzten Beziehung zu geben und erhoffe mir Hilfe wie ich mit der momentanen Situation umgehen soll/kann.

Auf meiner neuen Arbeitsstelle habe ich eine Arbeitskollegin kennen gelernt. Ich fand sie am Anfang nur sympatisch und habe mich sehr gerne mit ihr unterhalten. Wir steckten beide zu der Zeit noch in einer langjährigen Beziehung, in der wir aber beide sehr unglücklich waren. Bei ihr hatte es was mit Gewalt und einengen zu tun und bei mir war einfach seit 2 Jahren die Luft raus.
Nun haben wir uns jeden Tag auf der Arbeit gesehen, kamen immer mehr ins Gespräch und sind uns immer näher gekommen bis zu dem Moment wo wir uns beide sicher waren das wir zusammen eine Beziehung möchten. Wir haben uns immer mehr getroffen und geredet. Zu Körperkontakt ist es nicht gekommen während dieser Zeit weil wir beide fair bleiben wollten und erst das alte beenden wollten bevor das neue anfängt. Das haben wir dann auch beide getan. Meine Beziehung habe ich beendet und sie ihre. Wir waren beide ganz extrem verliebt... ich musste sie nur anschauen da wurde sie schon rot.
Wir mussten allerdings von Anfang an etwas aufpassen in der Beziehung. Ihr Ex-Freund ist extrem Eifersüchtig und neigt zu Gewalt. Also haben wir unsere Beziehung so versteckt wie nur möglich geführt. Wir waren beide sehr glücklich miteinander.
Dann kam der Tag an dem sie meinte sie könnte mit ihrem Ex-Freund zumindest noch befreundet sein. Ich sagte ihr das das nicht funktionieren kann weil er noch sehr verletzt ist. Sie hat es trotzdem versucht und gemerkt wie schlecht es ihm geht. Von da an wurde auch sie kälter gegenüber mir und hat sich oft zurück gezogen. Zwischendurch gab es immer die perfekte Zweisamkeit aber die EInsamkeit wurde immer mehr. Ich habe dann einen großen Fehler gemacht. Ich habe mich selbst verloren und versucht zu klammern und ihr alles recht zu machen damit ich sie nicht verliere. Das hat sie sehr genervt und ich habe sie immer weiter weg gestoßen.
Wir haben dann sehr viel darüber gesprochen und ich habe meine Fehler auch eingesehen. Vor einer Woche hat sie noch bei mir geschlafen und wir haben zusammen geschlafen und sie hat mir gesagt das sie mich liebt. Zwei Tage später war sie wieder sehr kalt zu mir und wollte wieder mal Distanz haben.
Gestern Abend kam sie dann zu mir. Wir haben dann über unsere Beziehung gesprochen und sie hat mir gesagt das sie im Moment nicht kann und nicht will. Sie hätte die Gefühle gegenüber mir abgestellt weil ich sie nerve und sie zur Zeit nicht mit mir zurecht kommt. Zwei Tage zuvor hat sie noch darüber gesprochen das sie uns noch eine Chance geben will. Sie sagte auch das es durchaus sein kann das wir uns wieder näher kommen werden aber das sie das zur Zeit einfach nicht kann. SIe braucht jetzt Zeit für sich und will erstmal rausfinden was sie möchte. Sie sagte auch das ich ihr zu "weich" bin. Ich konnte aber nie meinen waren Charakter zeigen da ich mich selbst verloren habe bei dem Kampf um sie.
Ich habe in diese Beziehung meine ganze Kraft gesteckt. Sie ist meine absolute Traumfrau. Sie ist das was ich mein Leben lang gesucht habe. Ich habe ihr immer den Rücken freigehalten, habe ihr egal bei was geholfen, habe sie unterstützt usw. . Es ist das erste mal das ich einen Mensche so bedingungslos liebe. Und das ist unvorstellbar weil wir gerade mal 3 Monate zusammen waren. Sie hat eine sehr starke Persönlichkeit und ist vom Grundtyp her etwas kälter als andere Menschen. Sie sagt immer direkt was sie denkt und was sie meint auch wenn sie andere damit verletzt.

Ich weiss gerade nicht wie ich jetzt mit der Situation umgehen soll. Ich sehe sie jeden Tag auf der Arbeit. Ich kann sie irgendwie nicht loslassen und möchte ihr zeigen das ich wieder der alte sein kann den sie kennen gelernt hat. Aber macht das noch Sinn? Wie soll ich mit ihr umgehen? Wie soll ich mit mir umgehen? Allein der Gedanke daran sie nun verloren zu haben zerfetzt mich. Was würdet ihr tun?

Ich hoffe ich habe nicht zu durcheinander geschrieben und ihr versteht die Zusammenhänge. Wenn nicht einfach fragen. Aber die Geschichte ist eine sehr lange Geschichte die ich unmöglich komplett schreiben konnte.

Grüße und danke

09.05.2015 13:22 • #1


hendrik777


115
1
19
Ich finde es immer sehr bedenklich nach einer solch kurzen Zeit von der Traumfrau zu sprechen. Ihr wart nur 3 Monate zusammen. Klar kanntet ihr euch vorher, aber das war auch noch die Zeit des Umwerbens, da zeigt jeder nur seine besten Seiten.

Für mich klingt das so, als wenn sie noch nicht mit ihrem Exfreund abgeschlossen hat. Das ist eben immer das große Problem, wenn man sich von einer Beziehung in die nächste stürzt. Merkst du ja auch schon daran, dass ihr sie so heimlich führen musstet.

Ob da jetzt was mit ihrem Exfreund wieder ist weiß man nicht, direkt ansprechen bringt auch nichts.

Du kannst dich nur zurück ziehen, ihr nicht sofort auf jeden SMS innerhalb von 1 Minute antworten etc. dich halt rar machen.

Wenn sie dich allgemein für zu weich hält, dann muss man aber auch mal so ehrlich zu sich selbst sein und sich eingestehen, dass es nicht passt. Manche Frauen brauchen eben das kleine bisschen Macho.

09.05.2015 17:20 • #2


Tama


Vielleicht ist sie einfach nur unsicher oder fühlt sich unter Druck gesetzt. Es kann auch sein, dass sie mit der alten Beziehung noch nicht abgeschlossen hat. Sowas kann vorkommen, wenn man von einer Beziehung gleich in die nächste stürzt. Vieles wurde aus der alten Beziehung noch nicht ganz verarbeitet.

09.05.2015 17:29 • #3


Fatalis


3
1
Am Ex-Freund liegt es nicht. Das dachte ich auch erst.... sie ist genervt von mir und braucht jetzt Abstand und weiss nicht ob es nochmal was wird. Und ja es hört sich blöd an mit der Traumfrau...... Aber ich kann es mit Gewissheit zumindest in meiner aktuellen Gefühlssituation sagen.
Aber dafür das sie Abstand will schreibt sie mir trotzdem SMS.... fragt wie es mir geht, erzählt mir was sie so macht usw.... passt irgendwie alles nicht in meinen Augen zusammen. Ich versuche da jetzt Distanz rein zu bringen und kann nur leiden und abwarten was in der nächsten Zeit passiert. Schwer......

09.05.2015 20:59 • #4


Tama


Vielleicht ist es auch im Moment das Beste, was du machen kannst. Erstmal auf Distanz zu gehen. Mir persönlich würde es auch schwer fallen...

11.05.2015 00:00 • #5


Arnika

Arnika


2692
4
3679
Das ist ja fast schon ein Klassiker: Frau kommt aus einer gewaltbereiten Beziehung, lernt einen lieben Mann kennen, der alles für sie tut und sich fast aufgibt - ihr wird das langweilig, weil sie das Nähe-Gewalt-Spielchen braucht. Kommt meistens aus der Kindheit, da will sie in der Gegenwart alte Muster der Vergangenheit lösen. Gibt zig Ratgeber dazu.

Der Klassiker ist auch, dass solche Frauen oft Männer anziehen, die dann "verweichen" - weil diese in einer Art Helfersyndrom versuchen, mit überschüttender Liebe Defizite auszugleichen. Deine "Traumfrau-Aussage" passt da sehr gut dazu. Dass du dich vor ihm versteckt hast, dass er arm ist und sie darauf hin kälter wurde, er zieht sie mehr an. Sie will das alte Dilemma lösen.

Warum ist deine Liebe so groß? Weil sie wiederum bei dir die richtigen Knöpfe von Nähe und Distanz drückt. Du willst ebenfalls irgendwelche alten Muster lösen - ihre kalte Grundeinstellung sagt da schon sehr viel aus. Natürlich ist Distanz der einzige Weg. Aber noch wichtiger wäre für dich zu ergründen, warum du so in eine Abhängigkeit reinkippst. Das ist eine sehr schwierige Situation aufgrund eurer Charaktere. Sie tut dir nicht gut. Du würdest ihr vielleicht gut tun, aber sie braucht den Thrill eines Partners, der ihr nicht guttut. Ich glaube nicht, dass das eine großartige Zukunft hat, so leid mir das tut. Da bräuchtet ihr beide eine Therapie, in der ihr diese Knöpfe ergründet. Und dass selbst dann die Wahl auf den jeweilig anderen fällt, ist auch eher unrealistisch. Aber ich befürchte, du willst das noch nicht einsehen und ihr noch eine zeitlang nachlaufen. Was wiederum sie noch mehr abturned.. Good Luck!

11.05.2015 14:26 • x 1 #6


Fatalis


3
1
So was ähnliches habe ich mir auch schon gedacht. Gibt Momente da denke ich auch genau so und denke : ... mich doch. Aber vieles widerspricht sich dann auch wieder. Danke für deine Antwort. Ich bin noch sehr verunsichert. Lange werde ich das allerdings definitiv nicht mehr mitmachen. Ein bisschen werde ich wohl noch wirklich hinterher laufen.

12.05.2015 12:15 • #7




Ähnliche Themen

Hits

Antworten

Letzter Beitrag