2

Trennungsschmerz - Wenn Worte meine Sprache wären

herzenssache1

2
1
1
Worte über Trennungsschmerz

Wie kann man jemanden loslassen,ohne dann selbst ins Bodenlose zu fallen.

Wie kann man jemanden ziehen lassen, ohne dann selbst ausgezogen und *beep* dazustehen.

Wie kann man jemanden aus seinem Herzen verbannen, ohne dann selbst der Verbannte zu sein.

Wie kann man jemanden frei geben, ohne dann selbst an Freiheit einzubüßen.

Wie kann man jemanden sein neues Glück gönnen, ohne gönnerhaft zu sein.

Dies erscheint mir als die höchste Kunst. Nur leider kann ich nicht malen.

16.11.2019 17:15 • #1


Puffeltierchen


965
734
Da hilft nur ganz bei sich selbst zu sein, sich als eigenständiges Individuum zu sehen, sich selbst gut und liebenswert zu empfinden, sich selbst eine Freude machen zu können, sich selbst zu schätzen und zu lieben, ja auch selbstkritisch zu sein, sich selbst zu hinterfragen und zu lernen.

Und dann wenn man sich selbst liebt, akzeptiert, dann auch andere Menschen lieben/akzeptieren kann. Geteilte Freude bzw. geteilte Liebe ist doppelte Freude/Liebe.

Dann auch nicht mehr abhängig bist, kannst auch ohne Partner zurück in Dein eigenes schönes Leben, übst wieder Hobbys aus und verwöhnst Dich selbst.

Nur Abhängige/innerlich tote Menschen, die ihr eigenes Leben als nicht lebenswert und trostlos empfinden, die werden vor sich selbst und der eigenen inneren Leere dann von Beziehung zu Beziehung rennen um Ablenkung und Bespaßung zu finden, auch eingehen wie ein Blumentopf ohne Wasser wenn das fehlt.

Man muss sich einfach selbst sein Leben füllen können positiv, da hilft es nicht sich negativ an Fremde zu hängen die einen da bespaßen und mit Emo füllen sollen.

Na egal, keine Ahnung.

Aber der Schmerz kommt daher weil was fehlt was man sich selbst nicht geben kann und dann zurück in sein dunkles Loch fällt.

Bei manchen Menschen einfach nur Hormone und temporär das Aua, bei anderen Menschen Teil der ungesunden Persönlichkeit.

16.11.2019 19:25 • x 1 #2


herzenssache1


2
1
1
Danke für deine worte. das ist wohl wahr. aber im Moment fühlt es sich so an. und als Teil des Prozesses, hat es mir gut getan, es mal niederzuschreiben.

16.11.2019 20:30 • x 1 #3