Ungewissheit - Schluss nur Pause?

Angelo04

14
5
4
Da ich in meinem Alten Thread keine Antwort bekomme (wahrscheinlich zu unübersichtlich) habe ich mich entschlossen einen Neuen zu öffnen, da ich dringend einen Rat benötige.

Ich fange mal an:
Also ich war mit meiner Partnerin 13 Monate glücklich zusammen, es war eine Fernbeziehung mit 350 Km Distanz, vor nun fast 1 Monat (nachdem sie bei sich eine 2 jährige Ausbildung begonnen hat) sagte sie mir, es sei besser für uns, wenn wir uns Partner in unserer Nähe suchen...(seit dem Zeitpunkt ist meine Welt ein einziger Trümmerhaufen) Einige Tage nachdem sie es gesagt hat, sagte sie mir, sie überlege sich nochmal ihren schritt den sie gemacht hat....

Nun ist folgendes in dieser Zeit geschehen:
Wir sprechen seit dem täglich miteinander, die Gespräche sind schön, sehr schön (wenn es auch noch schöner wäre, wenn wir nicht am Telefon wären, sondern uns sehen würden).
Wir sprechen über unseren Altag, so wie darüber, was wir gerne machen würden.
So fällt in den gesprächen oft sowas wie: sie:"ich wäre nun gerne bei dir" ich:"ich wäre auch gern bei dir" ... (lauter solcher sachen sagen wir uns oft)

Wir vermissen uns also Beide sehr, und wir Wissen, das wir uns gegenseitig lieben, weil wir es uns gesagt haben (die liebe ist nach wie vor da).
Sie hegt Hoffnungen(was ich die Tage erfahren habe), ich hege Hoffnungen(was ja nicht neu ist)

Ich habe von ihr auch durch die Telefonate erfahren, das sie
im Kopf noch immer mit mir zusammen ist, und die Trennung garnicht für wahr nehmen kann/will. Sie möchte auch gerne noch "Schatz" zu mir sagen, und muss es sich immer wieder verkneifen, mir ergeht es genau so, ich würde gerne "Maus" zu ihr sagen, und verkneife es mir immer.
Sie sagte mir auch, das ich endlich mal ein gescheiter, netter, lieber Partner gewesen, und sie ist traurig darum ist, das es nichtmehr so ist (wobei ich es gerne wieder wäre, SOFORT).

Nun kommt meine große Frage... Kurz nach der Trennung sagte sie ja, sie überlegt es sich nochmal.
Ich warte seitdem und frage nicht nach, was mit der Entscheidung ist, ich möchte sie ja nicht drängen, oder ihr auf die Nerven damit gehen, auch wenn ich noch so gern fragen würde.

Wenn ich so mit ihr am reden bin, werde ich das Gefühl aber nicht los, das wir Beide was sagen wollen(von mir weiß ich, das ich was sagen will), aber uns nicht trauen, es zu sagen...
Ich würde ihr zu gerne sagen, das mein Herz schneller schlägt, wenn ich mit ihr spreche,und Schmetterlinge im Bauch habe, die in mir toben.
Ich würde ihr gerne so vieles sagen.
ich liebe sie unendlich, und verstehe nich warum schluss ist, obwohl wir beide uns so sehr lieben und vermissen, oder ist garkein "schluss" sondern ist es nur eine unausgesprochene "Pause" ?
Ich würde ihr gerne glasklar sagen: "lass es uns nochmal versuchen"
Ich habe aber angst sie zu verschrecken, oder zu drängen damit.
Deshalb warte auf ihre Antwort (auf ihr "ich denke nochmal darüber nach").
so...nun werde ich aber das Gefühl nicht los, das sie genau das selbe zu mir sagen möchte, und genau wie ich einfach nur angst hat es zu sagen.


In meinem Kopf ist ein totales Chaos, ich frage mich immer wieder: Wartet sie darauf, das ich ihr sage, "lass es uns nochmal versuchen" ? Oder wartet sie nur den richtigen Zeitpunkt ab, um mir es zu sagen?
Wartet sie nur, bis sie endlich nahe an ihrem Urlaub ist (Ich weiß, das sie bald Urlaub für 2 Wochen hat), bis sie "ja" sagt, um sich im Kopf nicht sagen zu müssen: "nun bin ich mit ihm zusammen, und muss noch so lange warten bis wir uns sehen".
Sondern sagt kurz vor dem anstehenden Urlaub "ja", und ich soll zu ihr kommen, damit sie es besser vom Kopf her verarbeiten kann, das es nur 3-5 Tage dauert, bis sie mich wieder in die Arme nehmen kann?
Oder steht sie nächsten Monat vor meiner Haustür?
oder oder oder... (mein Schädel explodiert fast vor lauter Denken)

Weil jedes Telefonat hört sich SEHR nach einem "ich will dich wieder zurück" an.
Beziehungsweise es fühlt sich auch so an.
Tränen fließen immenoch bei uns, und wie gesagt, sie liebt mich, und ich liebe sie.

Ich bin am verzweifeln, ich brauche echt einen Rat.
Ich war noch NIE in einer solchen Situation, wo sich BEIDE noch lieben, oder wo solche Telefonate zustande gekommen sind.

Ich kann meine Traumfrau nicht einfach so ziehen lassen, vorallem nicht, weil wir uns BEIDE noch lieben.

10.09.2011 14:43 • #1


Sausebraus

23
2
2
Vielleicht war es ja eine Anspielung darauf, dass sie Dich in ihrer Nähe haben möchte?

10.09.2011 15:35 • #2


sunshine_79

980
1
41
@angelo04

ich an deiner stelle, würde jetzt schonmal fragen, ob sie die beziehung mit dir weiterführen möchte bzw. sollte sie so langsam mal eindeutig stellung beziehen.
so kommt ihr beide nicht weiter.

vielleicht verschreckst du sie aber du brauchst für dich auch klarheit. so quälst du dich doch nur unnötig.

lg
sun

10.09.2011 15:58 • #3






Ähnliche Themen

Hits

Antworten

Letzter Beitrag