Verliebt in einen älteren Mann trotz Beziehung ?!

Shonali

5
1
Guten Abend allerseits.

Ich habe im Moment ziemliches Gefühls-Chaos.

Zu meiner Person. Ich bin 20 Jahre alt, Azubi und lebe seit 2 Jahren mit meinem Freund zusammen.

Mein Problem:

Ich bin seit 01.08. diesen Jahres Auszubildende in einem Großhandelsbetrieb.
Bin direkt ins Lager gekommen. Dort hab ich mich ziemlich schnell mit den anderen Kollegen verstanden.
Irgendwie habe ich mich ziemlich gut mit meinem Arbeitskollegen Frank verstanden.
Ich hab mich irgendwie in ihn verknallt und hab kribbeln im Bauch. Ich liebe es in seine blauen Augen zu schauen oder seinen Geschichten zu zuhören.
Was für mich problematisch wird ist, dass er verheiratet ist und 2 Kinder hat.
Unter anderen ist er 29 Jahre älter als ich. Aber ich finde Ihn für sein Alter einfach total toll.
Er ist wie ich sagen würde ein bisschen verrückt. Ich mag seine Art.
Manchmal habe ich das Gefühl das er mich an-flirtet aber auf der anderen Seite denke ich das er nur nett zu mir ist.
z.B. Ich stehe an meinem Arbeitsplatz, er läuft vorbei, ich schaue zu ihm und er zu mir. Er lächelt und zwinkert mir zu. Ich lächel einfach nur verlegen zurück.
Ich weis nicht was ich davon halten soll.
Ich versteh mich richtig gut mit Ihm. Und könnte mir vorstellen mit Ihm eine Affäre anzufangen.
Aber ich traue mich einfach nicht.
Er sagte zu mir mal das es komisch gegenüber den anderen Kollegen sei, weil ich mich halt ziemlich gut mit ihm verstehe, nicht das die anderen tratschen das er was mit einer jungen Frau, bzw. einer Azubine hat.

Ich denke sehr oft daran wie es weitergehen könnte und was für Szenarien passieren könnten.
Vor allem habe ich dann immer noch meinen Freund zuhause sitzen, den ich Liebe mit dem ich glücklich bin. Aber ein Abenteuer wäre auch nicht schlecht.

Naja ich werde dann mal aufhören, ich freue mich über jeden der sich hier mit mir austauschen möchte, denen es genau so geht (in Bezug mit den älteren Geschlecht was anzufangen).

Mir war es einfach wichtig das ich mir das von der Seele schreib. Ich kann es ja niemandem erzählen.

Liebe Grüße und schönen Abend noch
Shonali

PS.: Hoffe man kann meinen Text verstehen

09.12.2014 21:45 • #1


hh84


Ja warum nicht ? Mir wäre nur meine Ausbildung wichtiger und ich hätte keinen Bock auf das getratsche der Kollegen.

09.12.2014 21:54 • #2


ari12

ari12


382
10
56
also erstmal: Dass man als Azubi einen älteren Kollegen anziehend findet kommt häufig vor. Du solltest aber nicht zu viel auf sein Verhalten geben. Das ist meist ein harmloses Flirten und bedeutet oft nichts weiter.

Wenn du wirklich darüber nachdenkst, eine Affaire mit ihm anzufangen, solltest du dir Gedanken über deine Beziehung machen. Du willst ein Abenteuer? Wie wäre es mit einem Abenteuer zusammen mit deinem Freund. Oder ein Abenteuer das nicht Fremdgehen beinhaltet?

09.12.2014 21:55 • #3


Shonali


5
1
Zitat von hh84:
Ja warum nicht ? Mir wäre nur meine Ausbildung wichtiger und ich hätte keinen Bock auf das getratsche der Kollegen.



Meine Ausbildung ist mir auch wichtig, und auf getratsche hab ich auch keinen Bock, es wäre halt nur heimlich und außerhalb vom Betrieb.

09.12.2014 22:00 • #4


Shonali


5
1
Zitat von ari12:
also erstmal: Dass man als Azubi einen älteren Kollegen anziehend findet kommt häufig vor. Du solltest aber nicht zu viel auf sein Verhalten geben. Das ist meist ein harmloses Flirten und bedeutet oft nichts weiter.


Ich kann mir schon vorstellen das ich da zu viel rein interpretiere, aber irgendwas ist zwischen uns nur ich hab das Gefühl das er sich nicht so wirklich traut wegen seiner Familie.
Unter anderem musste ich mir das auch erst einmal von der Seele reden. Vielleicht vergesse ich das ganze auch wieder. Obwohl ich Ihn so gut wie jeden Tag im Betrieb sehen werden.

Zitat von ari12:
Wenn du wirklich darüber nachdenkst, eine Affaire mit ihm anzufangen, solltest du dir Gedanken über deine Beziehung machen. Du willst ein Abenteuer? Wie wäre es mit einem Abenteuer zusammen mit deinem Freund. Oder ein Abenteuer das nicht Fremdgehen beinhaltet?


Ich weis, ich kann es mir auch nicht vorstellen meinem Freund zu betrügen. Es ist so ein Wunsch Gedanke. In meiner Beziehung ist einfach der Alltag eingezogen.
Ich rede eigentlich sehr offen über alles mit meinem Freund, ich habe mir auch schon überlegt mit Ihm darüber zu reden aber ich kann es einfach nicht.

09.12.2014 22:05 • #5


hh84


Zitat:
Ich weis, ich kann es mir auch nicht vorstellen meinem Freund zu betrügen. Es ist so ein Wunsch Gedanke. In meiner Beziehung ist einfach der Alltag eingezogen. 
Ich rede eigentlich sehr offen über alles mit meinem Freund, ich habe mir auch schon überlegt mit Ihm darüber zu reden aber ich kann es einfach nicht.




Du bist erst 20 und redest schon so als hättest du fast die Silberhochzeit erreicht...

09.12.2014 22:23 • #6


calt100


877
4
286
Irgendwie würde zum Betrug deines Freundes in meinen Augen nicht mehr viel fehlen.

Trenn Dich von deinem Freund, wenn dir das nichts mehr gibt und Du der Meinung bist, dass ihr alle Mittel ausgeschöpft habt (was ich in keinster Weise glaube).... was ich viel mehr glaube ist, dass du dich austoben willst, aber gern was Festes an der Hand behalten willst, zumal du insgeheim weisst, dass er seine Familie für dich nicht aufgeben wird und wenn er klug ist, würde er sich nicht auf eine Affäre einlassen, da das für ihn die Kündigung bedeuten kann. Du bist als Auszubildende im Sonderstatus.

Was würdest du davon halten, wenn dein Freund sowas machen würde?

Einem solltest du dir bewusst sein, das kann dir das Leben am Arbeitsplatz zur Hölle machen und deine Beziehung ist dadurch ohnehin im Eimer. Also kannst du sie deinem Freund zu Liebe auch gleich beenden.

10.12.2014 05:32 • #7


Kaktusblüte


Hallo!

Ich will einfach noch mal einen anderen Gedanken reinbringen.
Es ist doch oft so, dass man bestimmten Handlungsschemata folgt. Also ganz viele "wenn ... dann"- Handlungen. Kann es nicht sein, dass es genau das ist? Wenn geflirtet wird, dann ist die Folge eine Beziehung - in welcher Art auch immer.
Aber es gibt noch mehr Möglichkeiten und nicht nur diese eine. Wenn geflirtet wird, dann dient es dem lockeren Miteinander und mehr nicht. Wenn geflirtet wird, dann ist es die einzige Möglichkeit wie (in dem Fall vielleicht) Mann und Frau kommunizieren können. Wenn geflirtet wird, dann sorgt es für ein Wohlgefühl.
Weißt du was ich meine? Die Konsequenz, dass aus Flirten immer was werden muss, gibt es so nicht.
Wenn du das nicht kannst, dann flirte einfach nicht. Musst du ja nicht. Dann reagierst du eben sachlich. Oder du überlegst dir eine andere Reaktion, die zu dir passt. Vielleicht ja auch ein bisschen flirty ohne Hintergedanken.
Guck dir noch mal genau deine Unsicherheit an. Denn die wäre mit einer Affäre ja quasi aus der Welt. Aber es gibt ganz sicher noch andere Möglichkeiten, für sich Sicherheit zu finden.

Liebe Grüße, Kaktusblüte

10.12.2014 07:35 • #8


calt100


877
4
286
@Kaktusblüte
Dein Ansatz gefällt mir. Aber es braucht schon zwei 'Mitspieler', die wirklich sortiert damit umgehen können und 'sie' kann das in meinen Augen am aller wenigsten. Das geht allenfalls, wenn beide kein echtes Interesse haben, im Leben stehen und wissen, was sie wollen, ggf sogar eine funktionierende Beziehung haben (wobei sich dann die Frage nach der Notwendigkeit von Flirterei stellt).

Also 'sie' sucht hier ja fast nach Abwechslung und da kann ich nur sagen wäre 'er' in meinen Augen der absolute worst case, wenns eine Steigerungsform gäbe, würde ich die wählen.

10.12.2014 09:46 • #9


Kaktusblüte


Hallo!

Es ist doch einfach auch eine Schwierigkeit, dass man nicht gelernt hat, mit dem Gegenüber zurecht zu kommen, ohne dass es um potentielle Partnerschaft gehen muss. Oder geht das etwa nur mir so?
Sobald man sich gut versteht, es "angenehm" ist, miteinander zu arbeiten, denkt man bei einem gegengeschlechtlichen Gegenüber an Partnerschaft. Das muss ja aber gar nicht so sein. Freundschaftlicher Umgang ganz ohne kribbelnde Gefühle gehen doch auch. Das wäre doch bei gleichgeschlechtlichen Kollegen auch freundschaftlich und entspannt. Allerdings fällt da der flirtende Anteil raus. Den finde ich persönlich auch ziemlich anstrengend und versuche es zu vermeiden. Aber das ist einfach mein Ding.

Ich lese in dem Ausgangstread keine ero. Anziehung oder den Wunsch nach einem Abenteuer. Aber das mag meine persönliche Brille sein. Ich sehe da die scheinbar logische Konsequenz: wir verstehen uns, lächeln, zwinkern und mögen uns, also ... muss es eine Beziehung werden. Muss es ja aber gar nicht.

Und selbstverständlich wäre diese Konstellation ganz schrecklich, total belastend und einfach nur schwierig. Und über so einen langen Zeitraum wie eine Ausbildung nun mal dauert kann man ja noch gar nicht denken.

Liebe Grüße, Kaktusblüte

10.12.2014 11:29 • #10


calt100


877
4
286
In der Theorie hast du absolut Recht. In der Praxis wird es aber so sein, dass wenn einer der beiden einen Partner hat, der das dauerhaft eher ungut finden wird, sei denn es ist wirklich null Konkurrenz vorhanden, aus welchem Grund auch immer. Deswegen finde ich es auch sehr viel angenehmer, wenn ich vorrangig männliche Freunde habe, dann muss ich einer potentiellen Partnerin nicht jeden weiblichen Kontakt erklären. Meine Ex hatte lauter männliche Kontakte und mit einigen auch schon was gehabt. Damit muss dann auch ein Partner erst einmal klar kommen.

Und wenn beide Solo sind, wird immer einer den anderen potentiell durchscannen.

Wer sagte das mal, Freud (?) dass Freundschaft Mann/Frau nicht funktioniert, sondern über kurz oder lang einer von beiden mehr will oder es passiert?

10.12.2014 11:40 • #11


NurNochAlsGast


Hallo,

also ich kann mich noch gut daran erinnern, dass ich im selben Alter auch einen älteren Kollegen anziehend fand. Trotz fester Beziehung damals, war ich auch ein bissel verliebt und hab geflirtet mit ihm. In Gedanken sogar noch mehr

Ich glaube es gehört einfach in dem Alter der TE dazu, dass wenn man sich mit einem Älteren gut versteht, man austesten möchte wie es wohl wäre. Solange es nur in Gedanken ist, finde ich es nicht verwerflich. Auch wenn man in einer Beziehung lebt.

In der Realität würde es sowie nichts werden. Also genieße einfach den Flirt und die Aufmerksamkeit, aber lasse den Rest in deiner Phantasie.

10.12.2014 12:30 • #12


Lemontree


Ich stimme Nurnochalsgast zu. Geht vielen jungen Frauen so. Wenn man es nicht überbewertet, kann man es einfach genießen. Shonali, es wird im Leben neben einer Beziehung immer mal wieder kribbeln...durch den ständigen Kontakt bei der Arbeit kann man sich hereinsteigern...die Hormone tun das übrige...Solange die bestehende Beziehung zufrieden macht, sollte eigentlich nicht so ein enormer Drang bestehen, dem nachzugeben...Wenn Deine Beziehung aber sowieso nicht mehr stimmig für Dich ist, solltest Du diese einmal reflektieren. Denn indem Du Dich auf die Affaire einlässt, machst Du m.Meinung nach nur folgendes: mit Mann 1 ist es nicht das gelbe vom Ei, mit Mann 2 ist es auch nicht das gelbe vom Ei (da er vergeben ist...)...so nimmst Du Dir von einem das weisse, vom anderen das gelbe vom Ei und versuchst auf diese Weise vllt. zu verdrängen, dass mit beiden Männern eine zufriedenstellende Beziehung nicht möglich ist. Bis auf ein paar heiße Nächte kann kaum etwas gutes bei rumkommen. Früher oder später ist Deine Beziehung ein Scherbenhaufen und Deine Affaire wird auch die eine oder andere Ernüchterung mit sich bringen.

10.12.2014 13:35 • #13


Shonali


5
1
Zitat von Lemontree:
Ich stimme Nurnochalsgast zu. Geht vielen jungen Frauen so. Wenn man es nicht überbewertet, kann man es einfach genießen. Shonali, es wird im Leben neben einer Beziehung immer mal wieder kribbeln...durch den ständigen Kontakt bei der Arbeit kann man sich hereinsteigern...die Hormone tun das übrige...Solange die bestehende Beziehung zufrieden macht, sollte eigentlich nicht so ein enormer Drang bestehen, dem nachzugeben....


Ich glaube ihr habt Recht, es ist nur eine Phase. Habe nächste Woche Urlaub und dann vergeht das hoffentlich wieder.

So wie
Zitat von NurNochAlsGast:
also ich kann mich noch gut daran erinnern, dass ich im selben Alter auch einen älteren Kollegen anziehend fand. Trotz fester Beziehung damals, war ich auch ein bissel verliebt und hab geflirtet mit ihm. In Gedanken sogar noch mehr Glücklich. ...
...In der Realität würde es sowie nichts werden. Also genieße einfach den Flirt und die Aufmerksamkeit, aber lasse den Rest in deiner Phantasie.


Das wird es einfach sein. Aufmerksamkeit und im Prinzip ist es wirklich nur in Gedanken stell ich mir das vor. Und dann hört es aber auch schon wieder auf.

Ich danke euch für die ganzen Beiträge.
Es war mir vor allem wichtig das mal von der Seele zu reden. Und eure Beiträge haben mir einiges klar werden lassen.

Ich werde es einfach genießen und fertig.

Liebe Grüße
Shonali

10.12.2014 19:45 • #14


calt100


877
4
286
Sehr weise Entscheidung, wenn du das kannst. Und man hat es ein wenig selbst in der Hand, es zu steuern.

Er ist älter, hat logischerweise mehr Lebenserfahrung und er kann natürlich auch ein wenig mehr aus seinem Erfahrungsschatz plaudern, zeigt dir andere Möglichkeiten und reife Wege, das fasziniert.

Meine letzte Freundin war auch jünger als ich um einige Jahre. Über kurz oder lang trennt sich das ganze, weil man doch andere Lebenssituationen hat. Und keiner von euch beiden würde glücklich werden, aber ihr würdet euch eine sehr unangenehme Situation auf der Arbeit schaffen. Das ist absolut nicht ratsam.

11.12.2014 10:42 • #15




Ähnliche Themen

Hits

Antworten

Letzter Beitrag