Vermisse meinen Exfreund

4everalone4

Nach langen mitlesen, denke ich, ich sollte meine Geschichte auch mal niederschreiben.

Meine Geschichte fing ca vor 11 Monaten an, ich trennte mich nach 4 Jahren Beziehung von meinem damaligen Freund. Gründe dafür waren wie laut

-Viel Streit
-Keine Unterstützung im Haushalt den geschweige der Erziehung unserer gemeinsamen Tochter
-Wenig Zärtlichkeiten
-Er beschäftigte sich lieber mit dem PC als mit uns

Ich beschloss die Beziehung zu beenden da ich keinen Sinn mehr sah und ich nicht weiter dahin leben wollte und mir sicher war keine Gefühle mehr für ihn zu haben, wir wohnten zusammen und er zog erstmal bei seinen Eltern ein und den alleine in seine Eigene Wohnung.
Ich muss dazu sagen er ist sehr Ehrgeizig und Akzeptiert Entscheidungen nicht die ihn nicht in den Kragen passen.
Er kämpfte um uns beide aber es Schreckte mich mehr ab als das ich ihn bei mir haben wollte, er schrieb mir täglich mehrmals was ich sogar Ignorieren musste da es einfach Extrem anstrengend war und mir tierisch auf die nerven ging. Zwischenzeitlich ich lernte in dieser Zeit wem neues kennen mit dem ich bis heute zusammen bin(9 1/2) Monate.
Mein jetztiger Freund ist verdammt nett und süß, er Akzeptiert meine Tochter auch aber mir kommt es so vor als wären wir zu verschieden haben kaum Gemeinsamkeiten und unternehmen genau so wenig wie damals davor mit meinem Ex.

Nach einer Zeit merkte ich einfach das ich meinen Ex vermisse und das zusammen leben mit ihm, er beteuerte immer wieder das er sich bessere das er uns lieben würde und wir die Wichtigsten Menschen für ihn seien.
Ich merkte auch das er mit unsere Tochter viel raus geht was er vorher nie tat, er beteuerte auch immer wieder das er mich lieben würde.

Einerseits ist verbinde ich so viele Schöne Dinge mit meinem Ex, was mich vorher gestört hat, einerseits mag ich meinen jetztigen Freund auch total.
Ich merke einfach ich liebe meinen Ex freund doch mehr als ich vorher dachte, ich stecke total in einer Zwickmühle und weiß nicht weiter. Ich möchte beiden nicht weh tun aber möchte ehrlich zu beiden sein.

Ich merke einfach das mir die Familie wichtiger ist und ich sehe das mein Ex sich verändert hat und wir ihm Wichtig sind was vorher nicht so den eindruck gemacht hat.

Was ratet ihr mir, ich muss dazu sagen das ich sehr gerne meinen Ex freund an meiner Seite haben würde, aber bin mir nicht sicher und möchte meinen jetztigen Freund nicht verletzten aber trotz alle dem ehrlich sein.

Bin über jeden Ratschlag Glücklich eventuell war von euch schon in dieser Lebenslage


Zu mir 26 Jahre
Mein Ex 27 Jahre
Mein jetztiger 25 Jahre

15.07.2016 23:12 • #1


Luto

Luto


4596
1
3167
Mein Bauchgefühl und auch meine Lebenserfahrung ist: Du wirst auf Dauer beide verlieren!

16.07.2016 07:31 • #2


MissP


Ich finde es schwer, dir da einen Rat zugeben.

Daher vermute ich, dass du eigentlich nicht komplett mit deinem Ex-Freund abgeschlossen hast. Du seine Veränderungen bemerkt hast und dadurch die Gefühle stärker geworden sind.

Auf der anderen Seite hast du deinen Freund, der dich liebt, unabhängig wieviele Gemeinsamkeiten da sind. Die kann man auch entwickeln. Nur redenden Menschen kann geholfen werden

Du solltest als erstes, meine Meinung, für dich abklären, was für dich wichtiger ist in Bezug auf beide Männer. Nicht, dass du eine Entscheidung triffst und diese hinterher bereust. Zumal du beide verletzen würdest. Nichts ist schlimmer als jemandem weh zu tun, der einen liebt und sei darauf gefasst, dass du am Ende keinen von beiden hast.

Letztendlich kann dir keiner die Entscheidung abnehmen.

16.07.2016 09:23 • #3


4everalone4


Ja ich möchte im normal fall meine Familie haben.

Aber habe auch angst das es nicht klappt und das gleiche Spiel von vorne los geht, er kümmert sich vorbildlich um seine Tochter und sie freut sich immer total ihn zu sehen.

Ich bin zwei gespalten, möchte nichts falsch machen bin auch eifersüchtig wen ich merke er trifft sich mit anderen Frauen...ob er mich noch liebt? Ja das tut er sagt er mir jeden Tag, ob wir eine Chance haben ich weiß es nicht...

Ich brauch eure Hilfe.

16.07.2016 11:19 • #4


marceltb

marceltb


206
8
51
Oh man deine Geschichte erinnert mich so stark an die meine :/

16.07.2016 11:24 • #5


MissP


Dann triff eine Entscheidung, wenn du weißt, was dir lieber ist, dann liegt es doch auf der Hand. Eine Garantie gibt es nicht, leider.

Für deinen Freund wäre es fair, ihm nicht länger als nötig im Ungewissen zu lassen. Ist so oder so eine schwere Situation für alle Beteiligten.

16.07.2016 12:00 • #6




Ähnliche Themen

Hits

Antworten

Letzter Beitrag