Von der Next gestalkt / Hilfe und Tips?

Julan

80
9
4
Hallo zusammen,

über mein Profil können meine verfassten Beiträge nachgelesen werden, falls jemand an der ganzen Geschichte Interesse hat...
Nach langem Hin und Her habe ich es endlich geschafft, mich von meinem Mann zu trennen - Auslöser hierfür waren beginnende Stalkingaktionen der Next (Telefonanrufe, Briefchen am Auto) und die immer deutlich werdende Gewissheit, dass er ein böses Spiel mit mir treibt.
Ich bat ihn zu gehen, in der Hoffnung, nun endlich abschließen zu können und Ruhe zu finden.

Pustekuchen!

Nach seinem Auszug ging der Telefonterror weiter und ich erhielt eine Trauerkarte mit einer Drohung gegen meine Kinder. Daraufhin ging ich zur Polizei und erstattete Anzeige - gegen Unbekannt, allerdings steht für mich fest, dass nur Next dahinter stecken kann, da nur sie einen Grund hat und da in der Karte und dem Brief Dinge standen, die nur sie wissen kann. Auch die Polizei ist der starken Vermutung, dass Next der Übeltäter ist. Die Ermittlungen haben nun begonnen.

Next streitet alle Vorwürfe ab und auch Ex ist überzeugt davon, dass sie nicht dahinter steckt.

Heute erhielt ich wieder einen Brief - diesmal per Post, wieder mit Inhalt, den kein anderer wissen kann.

In meinem Kopf gibt es nun gleich mehrere Baustellen und ich weiß nicht, wo ich anfangen soll... Zum einen ist da natürlich die Angst: Was kommt noch, zu was ist sie noch in der Lage, wann erhalte ich den nächsten Brief, den nächsten Anruf? Ruhe finde ich keine mehr, fange an zu zittern, wenn das Telefon läutet, gehe nur noch mit ungutem Gefühl vor die Tür...
Dann ist da das absolute Unverständnis für meinen Ex - ja, wir sind nun getrennt, das ist auch gut so, aber es macht mich unheimlich wütend und traurig, dass er in dieser Situation (die Kinder und ich werden bedroht und belästigt!) trotz aller Indizien zu Next steht. Ich weiß nicht genau, was ich von ihm erwarte - vielleicht zumindest ein wenig Besorgnis oder ähnliches... Auf jeden Fall kann ich sein Verhalten absolut nicht nachvollziehen.

Weiterhin habe ich Bedenken, dass das so eine never-ending-Story wird - Next stellt sich sehr geschickt an: Die Anrufe tätigte sie immer so, dass keine Verbindung (welche ja dann nachweisbar wäre) zustande kam - es klingelte einmal, dann wurde aufgelegt. Ich habe zwar ihre Nummer in meinem Hadyverlauf, allerdings behauptet sie, dass ihr Handy "gehacked" worden sei oder ich meinen Verlauf gefälscht habe. Ob auf den Briefen und der Karte Fingerabdrücke zu finden sind, wird von der Kripo geprüft, allerdings befürchte ich, dass jemand mit solch krimineller Energie wohl so "clever" war und Spuren zu vermeiden wusste.

Was mache ich, wenn ihr nicht eindeutig nachgewiesen werden kann, dass sie es war? Dann habe ich ja noch nichtmal die Möglichkeit einer einstweiligen Verfügung, dann kann sie ja theoretisch ewig so weiter machen?

Ich hab nun schon eine neue Handynummer, auch meine Festnetznummer werde ich ändern - aber ich kann ja schlecht umziehen, bzw. würde das auch nichts bringen, da sie ja durch meinen Ex immer schön auf dem neusten Stand gehalten wird.

Ich möchte einfach nur noch Ruhe haben, abschließen können und MEIN Leben leben - da Ex und ich Kinder haben, kann ich noch nicht mal den Kontakt komplett abbrechen. Ich habe ihn zwar zur Zeit auf das absolut nötigste beschränkt und auch Ex zeigt zur Zeit nicht wirklich Interesse an den Kindern - aber er wird leider immer irgendwie in meinem Leben auftauchen und somit auch Next. Sollte die Verbindung der beiden länger halten, wird sie wohl oder übel auch irgendwann Kontakt zu meinen Kindern bekommen - mir wird bei dem Gedanken schon ganz übel. Falls ihr die "Taten" nachgewiesen werden, steht für Ex außer Frage, dass er sich von ihr trennt (so sagte er zumindest) - sollte dem nichtso sein, sieht er keine Veranlassung, den Kontakt zwischen ihr und den Kindern zu unterbinden.

Wie soll ich aber damit leben, dass meine Kinder alle 14 Tage mit der Frau Kontakt haben, die versucht(e), mich psychisch zu zerstören?

Ich bin und werde der festen Überzeugung bleiben, dass Next hinter dem ganzen steht, auch wenn es ihr nicht nachgewiesen werden kann, weil einfach nur sie in Frage kommt. Kann ich ihr aber dann aufgrund meiner bloßen Überzeugung den Umgang mit meinen Kindern verbieten? Wohl kaum, oder?

Was also kann ich tun, damit der ganze Horror aufhört? Was kann ich tun um meine Kinder zu schützen?

Vielleicht gibt es hier einige, die ähnliche Situationen durchlebt haben - oder mir einfach einen Rat geben können.

Die Trennung an sich ist schon schwer genug, ich denke, das kann jeder hier nachvollziehen - diesen zusätzlichen Terror halte ich nicht lange durch.

Liebe Grüße,
Julan

21.04.2012 16:15 • #1


Alena-52


Zitat von Julan:
Dann ist da das absolute Unverständnis für meinen Ex - ja, wir sind nun getrennt, das ist auch gut so, aber es macht mich unheimlich wütend und traurig, dass er in dieser Situation (die Kinder und ich werden bedroht und belästigt!) trotz aller Indizien zu Next steht.

hallo julan

das ist schon sehr traurig - das er nicht mal seine kinder schützen will und dich damit wieder allein stehen läßt - es zeigt auch - das er zu ihr steht und du nichts mehr erwarten brauchst von ihm!

Zitat:
Ich habe zwar ihre Nummer in meinem Hadyverlauf, allerdings behauptet sie, dass ihr Handy "gehacked" worden sei oder ich meinen Verlauf gefälscht habe.

Kann ich ihr aber dann aufgrund meiner bloßen Überzeugung den Umgang mit meinen Kindern verbieten? Wohl kaum, oder?
das läßt sich vielleicht von geeigneter stelle nachweisen und wer anders als sie sollte interesse daran haben dich auszuschalten ?
hat sie diesen angeblichen hack denn gemeldet ? und wo ?
Zitat:
Sollte die Verbindung der beiden länger halten, wird sie wohl oder übel auch irgendwann Kontakt zu meinen Kindern bekommen - mir wird bei dem Gedanken schon ganz übel. Falls ihr die "Taten" nachgewiesen werden, steht für Ex außer Frage, dass er sich von ihr trennt (so sagte er zumindest) - sollte dem nichtso sein, sieht er keine Veranlassung, den Kontakt zwischen ihr und den Kindern zu unterbinden.
eine möglichkeit wäre - bis zur klärung seinen kontakt zu den kindern unterbrechen, zumindest bis du ganz sicher sein kannst, das sie nicht anwesend ist bei den begegnungen. andererseits wäre das möglicherweise auch ein gefundenes fressen für sie - und sie könnte genau damit ihr ziel erreicht haben - das er total alles zu euch abbricht.

auf der anderen seite kann es möglich sein, das einer IHRER Exen sich an ihr rechen und ihr den schwarzen peter zuschieben will.
aber wer ist so mies und zieht eine unbekannte frau mit zwei kleinen kindern deshalb mit ins spiel ?

einerseits ist diese frau doch dumm, schon eher krank, wenn sie einen mann mit solchen fiesen tricks halten will - sie muss damit rechnen, dass es bald auffliegt und es dann gerade zu dem kommen kann, was sie vermeiden möchte - das er zurückkommt zu euch ?
vielleicht ist sie sich auch zu sicher.
die polizei ist für verantwortlich das herauszufinden.

21.04.2012 17:28 • #2


Julan


80
9
4
Wie immer - vielen Dank Alena. Du hast die Gabe, mit einfachen, klaren Worten den Kern einer Sache zu treffen.

Allerdings gehen hier die Dinge in Riesenschritten vorwärts, sodass ich selbst denke, einfach nur in einem schlechten Traum zu stecken:

Als ich zur Polizei zwecks Anzeige ging, bat Ex mich vorher, Nexts Namen aus dem Spiel zu lassen. Auf meine Frage, warum ich dies tun sollte, bekam ich die Antwort, dass sie "illegale Substanzen" daheim habe, die die Polizei nicht finden solle.
Ich tat ihm natürlich den Gefallen nicht und nannte ihren Namen, als ich nach Verdächtigen gefragt wurde, erwähnte allerdings auch nicht die Dro..

Nun beschäftige ich mich ja gezwungenermaßen ständig mit dem Thema Ex/Next und hatte Gelegenheit mit jemandem zu sprechen, der selbst schon aufgrund der gleichen Dinge, die Next konsumiert, ganz tief unten war.
Er bestätigte mir meinen vagen Verdacht, dass auch Ex schon mehr als einmal mit diesen Stoffen in Berührung kam: Die für mich und unser gesamtes Umfeld sehr plötzliche komplette Wesensänderung von Ex, das krampfhafte Festhalten an Next, der seit einigen Wochen chronische Geldmangel trotz recht gutem Verdienst... und auch Kleinigkeiten, die mich wundern ließen: Mein sonst immer-müder Mann, dem sein Schlaf und seine Ruhe mehr als heilig war, konnte plötzlich problemlos bis nachts um 3 feiern gehen und am nächsten Morgen wieder um 5 zur Arbeit aufstehen - der Mann, der nie fuhr, wenn er etwas getrunken hatte, sah es plötzlich nicht mehr "so tragisch", wenn er mit "3 B. und ein paar Tequila" noch nach Hause eierte - plötzliche, aus dem Nichts auftretende Agressionen, enorme Stimmungsschwankungen von am Boden zerstört zu himmelhochjauchzend innerhalb Minuten - der neue Freundeskreis, den er krampfhaft von mir fernzuhalten versuchte...

Jetzt habe ich noch eine Baustelle mehr: Soll ich mich um ihn sorgen? Ist das überhaupt noch mein Thema oder soll ich ihn seinem Schicksal überlassen?
Mein erster Impuls war, seine Eltern, bei denen er zur Zeit lebt, über meinen Verdacht zu informieren, aber ist das der richtige Weg? Soll ich meine Vermutung bezüglich Ex und mein Wissen über Next der Polizei mitteilen (Ex und ich wurden im Zuge der Ermittlungen für nächste Woche vorgeladen)?
Zum einen mache ich mir Sorgen um Ex, aber in erster Linie geht es auch hier um die Kinder - mit meinem momentanen Wissen/Verdacht kann ich sie nicht gutem Gewissen zu ihrem Vater lassen...

Ach mensch... Ich weiß einfach absolut nicht mehr, was ich tun soll... Kann sein, dass ich falsch liege - aber wie soll ich das herausfinden? Ex fragen wird wohl nichts bringen, er würde es abstreiten... Er warf mir letzte Woche schon vor, dass ich durch die Nennung von Nexts Namen bei der Polizei ihr Leben ruinieren würde, "nur" weil sie ab und an Dro. nehmen würde - und seines gleich mit, weil er dann "mitreingezogen" werden würde. Ist aber für mich überhaupt Mitleid und Nachsicht noch angebracht?

Ich war noch nie so unsicher....

LG Julan

21.04.2012 22:20 • #3


Alena-52


hallo julan

oje, dass auch noch! ich würde zum schutze der eigenen kinder überhaupt keine rücksicht nehmen und auch von meinen verdacht reden und so wird das dokumentiert und festgehalten. möglicherweise bist du bald darauf angewiesen und hast dann durch die polizei auch beweise in der hand.
wenn es um das wohl meiner kinder und auch um meine nerven geht, würde ich keiner rücksicht nehmen.

du hast doch keine ruhige minute mehr wenn du weisst, wenn die kids mal bei ihrem vater sind. was ist wenn er da auch dro.gen konsumiert ? und sie auch ? und möglicherweise auch mit restalk. im blut auto fährt. das leben der kinder ist dadurch stark gefährdet. ich würde sie ihm wirklich nicht mehr überlassen bis das geklärt ist.
vielleicht sind sie ja jetzt gewarnt weil du ja schon anzeige gemacht hast und "entsorgen bzw. verschieben" ihren stoff - sicherer. ich würde schnellstmöglich etwas unternehmen.
deiner beschreibung nach ist er voll gut drauf mit dem stoff.
wer weiss wo das mal endet wenn so weitergemacht wird ...

da hat er sich ja was angelacht.
da frage ich mich was das für ein mensch ist, der sich wie ein pubertierender verhält und alles was er mal erschaffen hat so aufs spiel setzt!
unglaublich !
ich kann dir nur empfehlen alles gut zu bedenken und dann handle schnellstmöglich - denke an deine kinder!

22.04.2012 01:17 • #4


bea68


408
2
93
Guten Morgen Julan..

mir sträuben sich gerade die haare...

also an deiner stelle würde ich nun nur noch an die kinder denken... du kannsst sie doch gar nicht mehr ruhign gewissens zu ihm geben!

wie alt sind sie denn? habe noch nicht deinen anderen text gelesen..sorry..

aber da würde ich sofort einen riegel vorschieben.. und rücksicht nehmen und ihren namen nicht erwähnen und so weiter, schon gar nicht.. hat er rücksicht auf dich genommen?

nee.. im gegenteil... er hält ganz klar zu IHR ... schützt noch nicht mal wirklich seine kinder...

das mußt du jetzt machen... da kannst du dir sicher auch rat holen bei einem anwalt...

aber ich sag nur eins: wenn den kindern was passiert, gott bewahre!, aber dann machsst du dir ewig vorwürfe...

aber schon echt heftig was bei dir los ist.. ich drück dich mal! kannst es sicher gebrauchen!

22.04.2012 06:21 • #5


JessicaTV


Liebe Julan,

Diu solltest sofort versuchen dem Stalking einen Riegel vorzuschieben, sonst kann es sein, dass Du die nächsten Jahre damit zu tun haben wirst. So was kann echt Ausmaße annehmen, die sich keiner vorstellen kann - zumal wenn die Next Dro. nimmt, ist sie unberechenbar.
Ich bin Redakteurin bei einer Fernsehproduktion und bereite gerade eine Reportage zu dem Thema vor und ich habe schon mit vielen Betroffenen gesprochen. Es gibt einfach bestimmte Verhaltensregeln, an die man sich als Opfer halten muss. Ich suche für die Reportage noch Fälle, die wir mit Hilfe von Psychologen und Stalking-Experten versuchen möglichst schnell zu klären. Wenn Du Interesse hast, biete ich Dir an, Dich mal unverbindlich bei mir zu melden. Vielleicht kann Dir das ja weiter helfen.

Schreib mir einfach ne mail oder ruf mal an.

030 327714157
heike.weber@imago-tv.de

27.04.2012 11:06 • #6




Ähnliche Themen

Hits

Antworten

Letzter Beitrag