4

Von eigenen Gefühlen überwältigt

Bonita666

2
1
3
Ich habe mich in meinen Arbeitskollegen verliebt. Bis ich mir das selbst eingestanden hatte, hat es ne Menge Zeit gedauert. Ich wusste, er war in einer Beziehung (ambulant), merkte aber, bereits Ende letzten Jahres, dass da was nicht stimmt. Leider ist er was sein Liebesleben angeht sehr zurück haltend. Redet da nicht viel drüber. Anfang März habe ich ihn auf einem Datingportal gefunden, aber ihn nie darauf angesprochen. Vor ca. 3 Wochen merkte ich eine Veränderung mir gegenüber an ihm. Er wurde nahbarer, hat auch mal den zufälligen Körperkontakt gesucht. Das ist sonst nicht seine Art. Man muß dazu sagen, wir verstehen uns blendend und unsere Kollegen unterstellen uns schon seit längerem, dass wir was miteinander haben. Letzte Woche Dienstag merkte ich aber, dass er sich wieder zurück zieht und ich unter der Ungewissheit immer mehr litt. Also habe ich es, per WhatsApp, angesprochen, da das leider das einzige Kommunikationsmittel war, bei dem er etwas offener war. Er rief mich dann an und wir haben sehr offen über alles geredet. Er meinte, er hat auch schon über uns nachgedacht, steckt aber noch an seiner Ex oder wie sich dann heraus gestellt hat On-/Off Beziehung fest. Sie sind seit 2 1/2 Jahren zusammen und sie hat sich bereits 10x von ihm getrennt. Er immer gekämpft und sie ihn zurück genommen. Daher haben wir uns darauf geeinigt, einfach zu sehen, was die Zeit bringt. Es war wohl mal wieder soweit, dass sie sich zurück gezogen hat. Ich habe ihm gesagt, dass eine normale Beziehung so nicht abläuft und er auf sich aufpassen soll. 2 Tage später kam er ins Büro und war total fertig. Natürlich habe ich ihn darauf angesprochen, worauf hin wir etwas gelaufen sind und er mir sagte, dass sie sich wohl diesmal endgültig getrennt hat. Nach der Arbeit habe ich ihm angeboten noch nen Kaffee trinken zu gehen und zu reden. Es kam wie es kommen musste irgendwann küssten wir uns und hatten S.. Das war wunderschön, aber er zog sich danach direkt in sein Schneckenhaus zurück und fuhr heim. Am nächsten Tag hatten wir an der Arbeit kurz telefoniert und er meinte, er kann nicht mehr in den Spiegel schauen. Ich sagte ihm, dass ich nicht im Büro darüber mit ihm reden will. Also telefonierten wir am Abend. Ich habe ihm Zeit gegeben, alles zu überdenken und auch mit seiner Ex ins Reine zu kommen, ohne Druck zu machen. Gestern war es nun soweit, dass wir uns das erste Mal wieder sahen und er servierte mir eine Abfuhr. Klischeehaft mit den Gründen, dass ihm das jetzt klar geworden sei und er mich als Arbeitskollegin und Freundin nicht verlieren möchte. Außerdem hofft er, mal wieder, dass seine Ex ihn zurück nimmt, sie müsse sich aber ändern. Wir haben uns nach der Arbeit gestern noch einmal getroffen und 3 1/2 Stunden geredet. Er war überrascht, meine verletzliche Seite kennen zu lernen und sagte, dass er die Seite total positiv findet. Resultat: Ich habe noch nie so intensiv für einen Mann empfunden, geschweige denn diesen Schmerz. Es wirft mich so sehr aus der Bahn, dass ich heute nicht arbeiten gehen konnte. Er hat sich gestern Abend noch per WhatsApp bei mir entschuldigt und sagte, er wusste nicht, dass es mich so hart trifft. Heute Mittag hat er angerufen und wollte wissen wie es mir geht und er will mir doch helfen. Ich weiß nicht mehr weiter. Ich habe in einer Woche alles erlebt, was man sonst in viel längerer Zeit durch macht. Ich kann ihm seine Ehrlichkeit mir gegenüber nicht mal vorwerfen, aber das er plötzlich so schnell eine Entscheidung treffen konnte irritiert und verletzt mich. Ich weiß gerade echt nicht weiter. So sehr habe ich in meinen beiden sehr langen Beziehungen nie gelitten.

02.06.2021 22:04 • x 2 #1


Spreefee

Spreefee


1507
4
1819
Hallo und Willkommen hier @Bonita666

Nach meinen Erfahrungen hier und im RL hat eine Beziehung, in dem jemand warm wechselt, keine gute Basis für eine dauerhafte Beziehung.

Er ist in einer Beziehung. Egal wie sie ist, da sollte man sich nicht reindrängen.

Aber egal, passiert. Wie können wir dir helfen? Was erwartest du von uns?

02.06.2021 22:27 • x 1 #2



Von eigenen Gefühlen überwältigt

x 3


Bonita666


2
1
3
Hallo Spreefee. Lieben Dank für deine Antwort. Ich weiß leider nicht, wie man mir helfen kann. Wir haben ja, beruflich bedingt weiterhin Kontakt und versuchen so normal wie möglich miteinander umzugehen. Es ist hart. Gestern Abend schrieb er mir, dass er weiß, dass es mir viel schlechter geht, als ihm gerade obwohl seine On/Off Partnerin den Kontakt komplett abgebrochen hat. Er wirft sich vor, unsensibel zu sein mir gegenüber, da er versucht so normal wie möglich mit mir an der Arbeit zu reden, obwohl er weiß wie schei. es mir geht. Sagt aber auch, dass er mich unbedingt weiterhin sehen will, also keine räumliche Trennung im Büro (wäre sowieso nicht möglich), um zu sehen wie es mir geht und mich abzulenken. Es ist ein auf und ab bei mir und ich weiß, dass ich eigentlich totale Kontaktsperre bräuchte, aber das ist aufgrund der Umstände nicht möglich. Es hilft mir derzeit einfach drüber zu reden bzw. hier zu schreiben und die Meinung von anderen zu hören. Ich weiß, dass den Rest die Zeit regelt. Ich merke auch, dass mein innerer Vorwurf immer lauter wird auf die Tatsache, dass er so schnell eine Entscheidung getroffen hat und das er mir sagt, bei ihr weiß er was er hat, auch wenn sie ihn eigentlich ständig verletzt und bei mir weiß er nicht. Hassen kann ich ihn nicht, aber hoffentlich irgendwann wieder als normalen Kollegen ansehen.

05.06.2021 12:38 • x 1 #3


Emma75

Emma75


2701
3
5263
Zitat von Bonita666:
dass er mich unbedingt weiterhin sehen will, also keine räumliche Trennung im Büro

Das finde ich aber auch nicht wirklich fair. Er hat ein schlechtes Gewissen - das spricht für ihn, aber um einen Liebeskummer zu lindern, ist das aller letzte was man braucht, Mitleid vom Verursacher! Ihr könnt Euch ja normal im Büro treffen, wenn es nicht anders geht, aber bitte sprich nicht mehr mit ihm über Deinen Kummer. Halte Abstand und versuche so professionell wie möglich zu sein. Erkläre ihm, dass Du das jetzt brauchst. Er scheint ja relativ verständnisvoll zu sein und lässt Dich vielleicht in Ruhe.
Bitte lass Dich nicht als dritte Achse in diese ON/OFF Story reinziehen - die Gefahr besteht nämlich. Die Trennen sich nicht wirklich - das gehört längst zum Beziehungsstil.

05.06.2021 16:38 • #4


Baumo


3364
1
2839
Ich glaube du verstehst nicht: er hat eine Freundin die er liebt!
Ob sie problematisch ist oder nicht interessiert nicht- er liebt sie trotzdem.

05.06.2021 17:58 • #5


Unterwegs

Unterwegs


92
186
Najadu wusstest von Anfang an, worauf du dich einlässt

Er ist seit 2 1/2 Jahren in einer on off Beziehung. Natürlich hat er da noch Gefühle für seine Ex.
Und glaub mir, auch wenn er weiterhin den Kontakt zu dir hält, tut er dies vor allem deswegen, weil er ein schlechtes Gewissen hat.

Halte also Abstand, da du sonst wieder nicht wirklich damit abschließen kannst und dir weiterhin Hoffnungen machst.
Die Sache mit seiner Ex wird noch ne Weile so weitergehen, glaub mir.


Das Küssen und der S. mit dir, waren leider eher ne schöne Ablenkung (Stress mit der Ex) für ihn so hart es auch klingt.
Und dass er keine Gefühle für dich hat, wusste er eben auch schon vor dem S., weswegen er sich ja insgeheim auch so schlecht fühlt, weil es einfach ausnutzen war.

Du hast wohl gedacht, dass er sich da gefühlsmäßig schnell umorientieren kann.

Für die Zukunft, solltest du drauf achten, dass der Typ mit seiner Ex abgeschlossen hat bzw. nicht noch in einer on off Beziehung ist. Sonst sind Verletzungen vorprogrammiert.

Versuche nach vorn zu schauen, das mit euch wird leider nichts mehr

05.06.2021 21:11 • #6




Ähnliche Themen

Hits

Antworten

Letzter Beitrag