5

War die Trennung gerech? Leide unendlich sehr

Snowflake1609

Hallo liebe Menschen da draußen, die das lesen.
Ich, W25 habe mich nun nach 4,5 Jahren sehr inniger und liebevoller Beziehung von meinem Freund getrennt.
Grund dafür: über die Jahre hinweg verteilt ist es immer wieder zu größeren und kleineren Lügen seinerseits gekommen, was zum Beispiel Treffen und Kontakt mit anderen Frauen angeht. Von einer Affäre o.ä. hat er nie gesprochen und das glaube ich auch bis heute nicht.
Trotzdem hat mir das jedes mal den Boden unter den Füßen weggerissen, zumal ich immer nur durch Zufälle dahinter gekommen bin. Wir haben beide oft das Gespräch gesucht und erörtert, was zu den Lügen führen könnte, er meinte nur er könne manchmal nicht ohne Lügen, ich habe ihm nach einigen Streits immer wieder verziehen. Bei dem letzten Vorfall hab ich ihm alledings klar gemacht, das so etwas nicht mehr passieren darf, da das Vertrauen eh schon zum Teil zerstört wurde. Ich saß immer daheim und habe mir Gedanken gemacht ob er nicht doch vielleicht nicht bei seinem Kumpel ist sondern bei einer anderen.
Ich habe ihm klar gemacht dass so etwas nicht mehr passieren darf, da es das sonst war. Ein halbes Jahr hatte ich Ruhe, dann bin ich wieder dahinter gekommen, dass er sich wieder mit einer getroffen hat. Überstürzt und wütend habe ich sofort Schluss gemacht obwohl ich ihn immernoch liebe und er mich auch, das habe ich einfach gespürt. Er sagt unter Tränen, dass er nicht ohne mich leben kann.
Nun sitze ich da, weiß mit meinem Leid nicht wohin und frage mich ob die Trennung gerechtfertigt war, zumal es nie zu einer Affäre gekommen ist.

23.09.2019 15:26 • #1


Sevi

Sevi


511
716
Ich würde mit Lügen auch nicht zurecht kommen.
Schon gar nicht mit Lügen im Bezug auf andere Leute treffen.

Wieso hat er dir nicht die Wahrheit gesagt, weisst du das?

Für mich Wäre sowas nichts.
Und ich hätte mich auch getrennt.
Frauen treffen, wenn es transparent abläuft, kein Problem, aber nicht mit Lügen.

Von daher.
Für mich ist Ehrlichkeit ein wichtiger Pfeiler in einer Beziehung.
Wenn mich jemand meint anlügen zu müssen, kann er gehen.

Früher war ich da auch lockerer und hab mir echt viel bieten lassen.
Aber mittlerweile finde ich es nur noch respektlos und bin weg ,wenn mich jemand anlügt.

23.09.2019 15:33 • x 2 #2


Brecher

Brecher


198
3
121
Dann frage ich mich aber wieso man nicht mit offenen Karten spielt und frei sagt das man sich einer Frau trifft. Wer lügt verheimlicht immer etwas ,ich behaupte jetzt einfach mal das du das richtige gemacht hast.

23.09.2019 15:36 • x 2 #3


Tine1980

Tine1980


74
1
96
was soll das heißen, er kann nicht ohne Lügen..! Wäre nichts für mich. Würde vieles anzweifeln und mit jedem Mal vergeben ein Stück
Selbstwert und Stolz einbüßen. Mir ist Vertrauen absolut wichtig. Ob du überstürzt reagiert hast kannst nur du für dich entscheiden. Brauchst du einen schnellen cut oder eine langsame Trennung?
Ich kenne beides in unterschiedlichen Situationen

23.09.2019 15:44 • x 1 #4


Snowflake1609


Danke für eure Meinungen.

23.09.2019 17:16 • #5




Ähnliche Themen

Hits

Antworten

Letzter Beitrag