4

War ich etwa nur eine Übergangsbeziehung?

flowerpower

26
3
3
Hallo ihr lieben,
mein ex hat sich nun seit fast vier monaten von mir getrennt und seitdem lese ich hier still mit und es hat mir sehr geholfen-danke dafür. Doch jetzt bin ich an einem punkt angelangt an dem ich nicht mehr weiter weiß und eure hilfe brauche-es ist einfach zu viel seitdem passiert.

Als wir uns letztes jahr im januar verliebten, passierte das schnell und intensiv, obwohl ich gestehen muss, dass es sehr von seiner seite ausging und er mich positiv überrumpelt hat Leider wusste ich zu diesem zeitpunkt zwar, dass eine sechsjährige beziehung hinter ihm liegt allerdings noch nicht, dass diese zu unserem kennenlernen gerade mal 3 monate vorbei war. Grund: er dachte er hätte keine gefühle mehr, hat ihr das gesagt-sie hat sich nen neuen gesucht und er hat gemerkt, dass sie doch die richtige ist.

Unsere beziehung verlief sehr schön, bis zu dem zeitpunkt als ich dies erfuhr. Er redete bereits von heirat und kindern und zusammenziehen und wurde in seinen pläne auch sehr konkret und ich wies ihn nur noch zurück, weil ich immer angst hatte, dass er in wirklichkeit seine ex will (bin da eh sehr misstrauisch und wenig selbstbewusst). Er hat mir zwar immer mit seinen worten und taten das gegenteil bewiesen, aber mir hat das nie gereicht, aber ich war so verliebt, dass ich über meine zweifel hinweg gesehen habe. Aber immer wenn er die zukunft plante, wies ich ihn zurück, obwohl ich mir nichts mehr gewünscht hätte.Ich weiß, das versteht sicher keiner, selbst ich nicht.

Naja im september nachdem ich mich total zurückgezogen hatte aus angst vor verletzung, trennte er sich mit den worten: Das er mit mir so glücklich war wie noch nie und mich liebt, aber zu viel passiert sei. Ich versuchte nun (viel zu spät) zu kämpfen und hab alles falsch gemacht, wir hatten noch kontakt und meinte es würde ihm sehr schlecht gehen, es wäre so schmerzhaft wie der tod einer geliebten person, aber es wäre richtig so, weil wir nicht zusammen passen würden. Daraufhin fuhr ich in den urlaub an die see, er rief an und meinte er wolle mich sehen und würde auch gern hoch kommen. 2 Tage später entschied er sich dagegen. Ich war so sauer und wollte keinerler kontakt mehr. Eine woche später erfuhr ich von ihm, dass er eine neue freundin hat-daraufhin klärendes gespräch-ich erzählte von meinen ängsten bzgl. seiner ex während der beziehung und er meinte es wäre zu spät, er hätte sich das viel früher gewünscht-absoluter kontaktabbruch meinerseits: Dann meldete er sich immer wieder, ich total unterkühlt weil ja total verletzt. 2,5 wochen später stand er vor meiner tür, er müsse mich sehen, weil er immer an mich denken muss. Erneute kontaktversuche seinerseits-bis zum kuss kurz vor weihnachten und den worten ich liebe dich immer noch, aber...Daraufhin wollte ich klarheit und eine entscheidung von ihm für mich oder die neue: Anwort: die gefühle sind zwar da, aber er könne sich nicht entscheiden, will mich nicht verlieren usw.

Nun absoluter kontaktabbruch meinerseits-er schrieb, rief an und ich habe nicht mehr reagiert...Was sagt ihr dazu? Ist das alles richtig so wie ich mich jetzt verhalte? Hat er mich nur als übergangsbeziehung benutzt? Kommt er vielleicht doch irgendwann ernsthaft wieder an? Hab jeden tag eine andere meinung dazu und freue mich über antworten

19.01.2014 14:55 • #1


Mellilein


3
1
1
Kann es sein, das er sich immer, wenn ihm klar wird er hat eine Person verloren, dann eben diese Person will?

19.01.2014 16:18 • x 1 #2



War ich etwa nur eine Übergangsbeziehung?

x 3


MannmitBekannte.


3747
1
890
Zitat:
Kommt er vielleicht doch irgendwann ernsthaft wieder an?




Wenn doch



Er macht auf 15jährigen, bis der erwachsen ist ist das Jahrhundert vorbei

Deine mögliche Selbstwertschwäche wird durch solche Flutschies verstärkt, absolut unbrauchbar. Der lebt von einem Selbst zum nächsten Selbst, stetig im Übergang in sich. Nimm den nicht persönlich tut er auch nicht

19.01.2014 16:39 • x 2 #3


flowerpower


26
3
3
@Mellilein:
Das befürchte ich langsam auch, bringt mich aber auch nicht weiter Mein verstand weiß ja auch, dass es nix bringt so einem menschen nur eine träne nach zu weinen, aber das herz spricht eben eine andere sprache...

19.01.2014 17:17 • #4


chico

chico


279
2
70
Voll die hin halte Taktik!und KS ist vollkommen richtig!

19.01.2014 17:52 • x 1 #5


hasejojo


Bin zur Zeit auch in einer Übergangsbeziehung!

Er hatte mir alles vorher gesagt und wir sind einfach so, darauf losgestürzt in eine Beziehung. Wir haben jetzt pause und er sucht, dabei nach anderen Frauen.
Was mich total nervt und ich ihm, dass auch sage.
Sowie ich ihm Zeit gebe alles zu überwinden, aber nicht die Zeit gebe sich eine neue Frauen zusuchen!

Ich selber mach zu Zeit in dieser Trennungsphase, mehr Sport als vorher, kommt auch vor, dass ich mich so fertig mach das ich zusammenbreche!

17.01.2015 22:27 • #6


Katisque

Katisque


158
8
12
Liebe Miss flowerpower, danke für deine hier beschriebene Situation.

Mein Freund hat sich vor einer knappen Woche 'endgültig' von mir getrennt. Grund sei seine vorherige, noch nicht verarbeitete Beziehung. Diese ging 5 Jahre, sie hat ihn unter anderem für einen anderen Mann verlassen. Kurz nach der Trennung lernten wir uns kennen, wobei er so ziemlich jede Initiative ergriff und direkt an einer Beziehung mit mir interessiert war. Im Laufe der Zeit merkte ich, was da im Argen ist. Wir trennten uns mehrmals, wobei das Thema immer wieder von mir angeschnitten wurde - er allein wär wohl nie auf die Idee gekommen. Da fragt man sich, wie groß der Leidensdruck noch werden muss, bis man die Stimme erhebt. Wir kamen allerdings auch mehrmals wieder zusammen. Jetzt war er neulich der Meinung, es würde einfach nicht hinhauen. Ich denke, er hat recht, leide aber natürlich wie ein Tier, auch, wenn ich kaum noch weinen kann. Ich fühle mich innerlich leer. Jetzt schreibt er mir seit gestern wieder ewige Monologe. Ich antworte nicht, aber komme auch noch nicht drumherum, seinen Kram zu lesen, der mir einiges abverlangt. Es tut weh. Ich hoffe, ich kann mich eines Tages davon lösen, ohne noch eine Träne nach zu weinen. Dieser Mensch hat mich ebenfalls als Durchgangszimmer missbraucht, auch, wenn er aktuell keine neue potentielle Partnerin hat (davon bin ich zur Abwechslung überzeugt). Damit muss ich erstmal fertig werden.

Fühl dich umarmt. Ich verstehe dich sehr gut.

17.01.2015 22:51 • #7


hasejojo


Meine Übergangsbeziehung ist wieder zu seiner Ex zurück. Doch jetzt nach zwei Monaten meldet er sich wieder und möchte eine Beziehung mit mir eingehen, da er meint er würde sich nicht wohl fühlen und alles wäre schlecht, mit mir wäre alles anderes und besser gewesen. Ich weiß nicht wie ich darauf reagieren soll, eins bin ich noch verliebt in ihn, aber ich hab angst wieder verletzt zu werden.

13.04.2015 19:57 • #8




Ähnliche Themen

Hits

Antworten

Letzter Beitrag