3

Warum dieses absurde Verhalten?

Chrizz

Chrizz

4
1
Hallo zusammen,
ich versuche mal mein Problem einigermaßen zu schildern:
(Werde in dem Text die Frau Emma nennen)

Emma und ich haben uns kurz vor Weihnachten das erste Mal getroffen und es hat sofort gepasst. Emma ist verheiratet, aber ihr Mann hat sich von ihr getrennt, ist kurze Zeit ausgezogen, aber dann wieder aufgrund der Tochter eingezogen, aber weiterhin leben sie "getrennt" und jeder macht sein Ding.

Ich ging mit Emma spazieren und sagte ihr, dass ich es verstehen könnte bei all dem Stress, dass sie sich bisschen ablenken wolle, denn wenn es so ist, dann sollte sie mir bitte sagen, ob es für sie nur ein kleiner Zeitvertreib ist, oder ob sie mehr Zeit, intensivere Zeit mit mir verbringen will, was sie bejahte und somit trafen wir uns immer öfter und wurden dann auch mehrmals intim.

Emma hat sich auch mittlerweile eine neue Wohnung gekauft, die noch nicht bezugsfertig ist. Auch da spielte ihr Ex ohne Stress mit.

Ihr Ex (Noch-Mann) war auch Anfang Januar beim Rechtsanwalt, um sich für die Scheidung beraten zu lassen...also alles sah so aus, dass er mit ihr abgeschlossen hat.
Bei einem Gespräch zwischen Emma und ihrem Ex, bei dem es um die Tochter ging, wer sie wann behütet, kam es zur Äußerung, dass Emma mich kennen gelernt hat und ab diesem Tag hat sich ihr Ex um 180 Grad gedreht und lässt Emma keine Sekunde mehr aus den Augen, kontrolliert sie auf Schritt und Tritt, tyrannisiert sie, fragt sie bis in letzte Detail aus, hat heraus gefunden über Facebook wer ich bin und er läuft echt fast Amok...hat sein neues Auto kaputt gefahren, droht mir und Emma hat große Angst, dass er komplett austickt. Unterm Strich, er will doch keine Scheidung!

Ich habe Emma gesagt, dass ich momentan nicht die erste Geige spiele und ich mich zurück nehme, bis alles geregelt ist, sie aber wissen soll, dass ich bedingungslos hinter ihr stehe.

Emma wollte sich immer mit mir treffen, auch wenn es nur kurze Zeit war sagte sie mir, dass Sie die Zeit sehr genießt und alles was man sich so vorstellen kann, was sich zwei Menschen schreiben, wenn man verliebt ist und sich eine gemeinsame Zukunft wünscht.

Mittwoch dieser Woche haben wir noch Pläne gemacht, die von ihr aus vorgeschlagen wurden und das Gespräch war voller Leidenschaft und Freude.
An diesem Mittwoch erzählte sie mir noch, dass sie es nicht zulässt, dass sie sich von ihm vorschreiben lässt, was sie wann und mit wem was zu machen hat und ich kann euch sagen, dass sie in der Tat eine taffe Frau ist.

Zudem sagte sie mir an diesem Mittwoch, dass sie noch mit einer Freundin essen geht, die Pädagogin ist, um sich darüber zu unterhalten, wie man der Tochter am am besten beibringt, dass Emma und ihre Tochter ausziehen.

Dieser Abend war das erste Mal, dass Sie mir nicht mehr geantwortet hat und ich ließ sie auch in Ruhe, da ich mir gut vorstellen konnte, dass nach dem Gespräch zwischen Emma und ihrer Freundin zu Hause wieder auf sie Stress wartet, da sie bestimmt auch mit ihrem Ex über den Plan reden wollte.

Am nächsten Morgen gab es noch immer keine Antwort und daraufhin schrieb ich nur, ob was passier sei?

Drei Stunden später kam die Antwort, ja, es ist was passiert und deshalb gilt jetzt die ganze Aufmerksamkeit ihrer Tochter und alles andere wäre jetzt zweitrangig, da sie will, dass es ihrer Tochter gut geht! Und damit habe ich überhaupt kein Problem, denn ich war nicht der Hauptdarsteller der ganzen Situation.
Ich fragte sie nur, was denn passiert sei und es kam keine Antwort mehr von ihr.....wiederum paar Stunden später schrieb sie, ich sollte sie in Ruhe lassen und wenn ich das nicht täte, dann würde sie weitere Schritte gegen mich gehen!

Ich war sehr perplex, denn 24h zuvor war alles gut, wie ich schon hier beschrieben habe.
Mir war es nur wichtig zu wissen, was denn vorgefallen ist, aber das einzige, was sie tat, war mich auf Facebook zu blocken, bei Whatsapp zu blocken und mir keinerlei Antwort mehr zu geben.

Daraufhin habe ich ein anderes Profil bei FB angelegt um ihr einfach nur noch mal zu sagen, wie wichtig sie mir geworden ist und sie ohne Wenn und Aber sagen kann, was los ist und ich mich auch definitiv zurück ziehe, aber für sie da bin.

Zwei Stunden später schrieb sie, wobei ich mir überhaupt nicht sicher bin, ob sie es tatsächlich geschrieben hat:
"Jetzt ein für alle Mal, ich will keinen Kontakt mehr, egal über welchen Weg und das ab sofort und für immer. Wenn du mir nochmal schreibst bin ich sofort bei der Polizei!"

Und das ist nicht die Frau, die ich kenne, die 24h zuvor total herzlich war, die eine gestandene Frau ist und sich auf unsere gemeinsame Zeit freut.
Dazu muss ich erwähnen, dass ich Emma schon ca. 10 Jahre vom Spazieren mit den Hunden kenne und sie ist keine charakterlose Frau, ganz im Gegenteil!
Sie ist offen, herzlich, ehrlich, diplomatisch und eine friedfertige Frau und deshalb passt der Satz nicht zu ihr, gerade nach der harmonischen Vorgeschichte!

Meiner Meinung nach hat ihr EX die Finger da mit im Spiel, aber natürlich kann ich das nicht belegen.
Er wird mit großer Sicherheit die Tochter als Druckmittel einsetzen, nach dem Motto "...schau, Emma, was du deiner Tochter antust...wie du sie zum weinen bringst....Mama hat jetzt einen neuen Mann, der dein neuer Papa sein soll etc...

Emma hat keine Liebesgefühle mehr für ihren Ex und das hat man auch gemerkt, weil sie alles in die Wege geleitet hat, um auszuziehen!
Sie sagte mir, dass sie sobald sie den Schlüssel hat auszieht, auch wenn noch keine Möbel in der Wohnung sind...sie will einfach dem Terror aus dem Weg gehen und Frieden finden.

Daher meine Frage an euch...was haltet ihr, oder wie bewertet ihr dieses Verhalten und wie soll ich mich Emma gegenüber verhalten?
Ich denke pausenlos nach, ob ich ihr Nachrichten zukommen lassen soll, dass sie weiß, dass ich sie nicht fallen lasse...oder soll ich sie einfach in Ruhe lassen, so wie "sie" geschrieben hat...wobei ich echt meine Zweifel habe, das es tatsächlich Emma schrieb!

Danke euch für eure Meinung.


Grüße

Chrizz

28.01.2017 15:36 • #1


Cat80


Zitat von Chrizz:
Hallo zusammen,
ich versuche mal mein Problem einigermaßen zu schildern:
(Werde in dem Text die Frau Emma nennen)

Emma und ich haben uns kurz vor Weihnachten das erste Mal getroffen und es hat sofort gepasst. Emma ist verheiratet, aber ihr Mann hat sich von ihr getrennt, ist kurze Zeit ausgezogen, aber dann wieder aufgrund der Tochter eingezogen, aber weiterhin leben sie "getrennt" und jeder macht sein Ding.

Ich ging mit Emma spazieren und sagte ihr, dass ich es verstehen könnte bei all dem Stress, dass sie sich bisschen ablenken wolle, denn wenn es so ist, dann sollte sie mir bitte sagen, ob es für sie nur ein kleiner Zeitvertreib ist, oder ob sie mehr Zeit, intensivere Zeit mit mir verbringen will, was sie bejahte und somit trafen wir uns immer öfter und wurden dann auch mehrmals intim.

Emma hat sich auch mittlerweile eine neue Wohnung gekauft, die noch nicht bezugsfertig ist. Auch da spielte ihr Ex ohne Stress mit.

Ihr Ex (Noch-Mann) war auch Anfang Januar beim Rechtsanwalt, um sich für die Scheidung beraten zu lassen...also alles sah so aus, dass er mit ihr abgeschlossen hat.
Bei einem Gespräch zwischen Emma und ihrem Ex, bei dem es um die Tochter ging, wer sie wann behütet, kam es zur Äußerung, dass Emma mich kennen gelernt hat und ab diesem Tag hat sich ihr Ex um 180 Grad gedreht und lässt Emma keine Sekunde mehr aus den Augen, kontrolliert sie auf Schritt und Tritt, tyrannisiert sie, fragt sie bis in letzte Detail aus, hat heraus gefunden über Facebook wer ich bin und er läuft echt fast Amok...hat sein neues Auto kaputt gefahren, droht mir und Emma hat große Angst, dass er komplett austickt. Unterm Strich, er will doch keine Scheidung!

Ich habe Emma gesagt, dass ich momentan nicht die erste Geige spiele und ich mich zurück nehme, bis alles geregelt ist, sie aber wissen soll, dass ich bedingungslos hinter ihr stehe.

Emma wollte sich immer mit mir treffen, auch wenn es nur kurze Zeit war sagte sie mir, dass Sie die Zeit sehr genießt und alles was man sich so vorstellen kann, was sich zwei Menschen schreiben, wenn man verliebt ist und sich eine gemeinsame Zukunft wünscht.

Mittwoch dieser Woche haben wir noch Pläne gemacht, die von ihr aus vorgeschlagen wurden und das Gespräch war voller Leidenschaft und Freude.
An diesem Mittwoch erzählte sie mir noch, dass sie es nicht zulässt, dass sie sich von ihm vorschreiben lässt, was sie wann und mit wem was zu machen hat und ich kann euch sagen, dass sie in der Tat eine taffe Frau ist.

Zudem sagte sie mir an diesem Mittwoch, dass sie noch mit einer Freundin essen geht, die Pädagogin ist, um sich darüber zu unterhalten, wie man der Tochter am am besten beibringt, dass Emma und ihre Tochter ausziehen.

Dieser Abend war das erste Mal, dass Sie mir nicht mehr geantwortet hat und ich ließ sie auch in Ruhe, da ich mir gut vorstellen konnte, dass nach dem Gespräch zwischen Emma und ihrer Freundin zu Hause wieder auf sie Stress wartet, da sie bestimmt auch mit ihrem Ex über den Plan reden wollte.

Am nächsten Morgen gab es noch immer keine Antwort und daraufhin schrieb ich nur, ob was passier sei?

Drei Stunden später kam die Antwort, ja, es ist was passiert und deshalb gilt jetzt die ganze Aufmerksamkeit ihrer Tochter und alles andere wäre jetzt zweitrangig, da sie will, dass es ihrer Tochter gut geht! Und damit habe ich überhaupt kein Problem, denn ich war nicht der Hauptdarsteller der ganzen Situation.
Ich fragte sie nur, was denn passiert sei und es kam keine Antwort mehr von ihr.....wiederum paar Stunden später schrieb sie, ich sollte sie in Ruhe lassen und wenn ich das nicht täte, dann würde sie weitere Schritte gegen mich gehen!

Ich war sehr perplex, denn 24h zuvor war alles gut, wie ich schon hier beschrieben habe.
Mir war es nur wichtig zu wissen, was denn vorgefallen ist, aber das einzige, was sie tat, war mich auf Facebook zu blocken, bei Whatsapp zu blocken und mir keinerlei Antwort mehr zu geben.

Daraufhin habe ich ein anderes Profil bei FB angelegt um ihr einfach nur noch mal zu sagen, wie wichtig sie mir geworden ist und sie ohne Wenn und Aber sagen kann, was los ist und ich mich auch definitiv zurück ziehe, aber für sie da bin.

Zwei Stunden später schrieb sie, wobei ich mir überhaupt nicht sicher bin, ob sie es tatsächlich geschrieben hat:
"Jetzt ein für alle Mal, ich will keinen Kontakt mehr, egal über welchen Weg und das ab sofort und für immer. Wenn du mir nochmal schreibst bin ich sofort bei der Polizei!"

Und das ist nicht die Frau, die ich kenne, die 24h zuvor total herzlich war, die eine gestandene Frau ist und sich auf unsere gemeinsame Zeit freut.
Dazu muss ich erwähnen, dass ich Emma schon ca. 10 Jahre vom Spazieren mit den Hunden kenne und sie ist keine charakterlose Frau, ganz im Gegenteil!
Sie ist offen, herzlich, ehrlich, diplomatisch und eine friedfertige Frau und deshalb passt der Satz nicht zu ihr, gerade nach der harmonischen Vorgeschichte!

Meiner Meinung nach hat ihr EX die Finger da mit im Spiel, aber natürlich kann ich das nicht belegen.
Er wird mit großer Sicherheit die Tochter als Druckmittel einsetzen, nach dem Motto "...schau, Emma, was du deiner Tochter antust...wie du sie zum weinen bringst....Mama hat jetzt einen neuen Mann, der dein neuer Papa sein soll etc...

Emma hat keine Liebesgefühle mehr für ihren Ex und das hat man auch gemerkt, weil sie alles in die Wege geleitet hat, um auszuziehen!
Sie sagte mir, dass sie sobald sie den Schlüssel hat auszieht, auch wenn noch keine Möbel in der Wohnung sind...sie will einfach dem Terror aus dem Weg gehen und Frieden finden.

Daher meine Frage an euch...was haltet ihr, oder wie bewertet ihr dieses Verhalten und wie soll ich mich Emma gegenüber verhalten?
Ich denke pausenlos nach, ob ich ihr Nachrichten zukommen lassen soll, dass sie weiß, dass ich sie nicht fallen lasse...oder soll ich sie einfach in Ruhe lassen, so wie "sie" geschrieben hat...wobei ich echt meine Zweifel habe, das es tatsächlich Emma schrieb!

Danke euch für eure Meinung.


Grüße

Chrizz


Sie weiß doch schon das du hinter ihr ihr stehst - aber sie will eben nicht mehr . Ihre Freundin wird ihr ins Gewissen geredet haben . Akzeptier ihre Entscheidung.

28.01.2017 15:48 • #2


Chrizz

Chrizz


4
1
Nee, ihre Freundin ist dafür, dass sie auszieht und freut sich für Emma, dass sie mich kennen gelernt hat!
Das Gespräch ging einzig und allein darum, der Tochter die Trennung so schmerzfrei, wie möglich beizubringen!

Würdest du deiner besten Freundin raten bei ihrem tyrannischen Ex zu bleiben, wenn sie wie ein Hund leidet und nicht mehr kann?

28.01.2017 15:53 • #3


HirnloserSpinne.


Auf keinen Fall solltest Du sie ein weiteres Mal kontaktieren!

Natürlich kannst Du Dir jetzt diverse Begründungen für Ihr Verhalten zurechtlegen, beispielsweise dass sie diese kalten Nachrichten gar nicht geschrieben hat sondern ihr Ex. Aber jetzt mal ehrlich: Selbst wenn das zutrifft... meinst Du nicht, sie würde das dann schnellstens gerade rücken?

Mal nebenbei, weil Du darüber nichts schreibst: Hattet Ihr S.? Für mich liest sich das wie eine Schwärmerei, in die Du Dich hineinsteigerst, aber ich kann auch falsch liegen.

Davon ab: Du hast genug getan. Du musst nicht noch mehr tun! Sie wird ihre Gründe haben. Auch wenn Du es nicht verstehst, Du hast ihre Entscheidung zu akzeptieren.

Natürlich ist das dumm für Dich, und mir tut das auch wirklich leid. Aber letztlich kommt Deine Situation super häufig vor. Deswegen hier das Patentrezept: Keinen Kontakt mehr von Deiner Seite aus! Nichts! Andere Frauen treffen, Freunde treffen, Hobbies nachgehen, Du verstehst schon. Ist schwer, aber was Anderes macht keinen Sinn.

Meldet sie sich nicht mehr, dann weißt Du, dass Du sie falsch eingeschätzt hast und ohne sie besser dran bist.

28.01.2017 15:54 • x 1 #4


Chrizz

Chrizz


4
1
Ja, wir hatten S. und sie fand ihn gut...wenn ich euch schreibe würde, was sie zu dem Thema geschrieben habt, aus eigenem Antrieb, dann würdet ihr es nachvollziehen können...ohne mich jetzt selbst loben zu wollen!

Nur zum Nachvollziehen: Emma ist todunglücklich zu hause, will nur noch weg, hat Sehnsucht nach mir, 24h Stunden vorher plant sie Dinge mit mir und dann kommt die Drohung mit Polizei?

Ihr meint echt, dass man sowas selbst verfasst?

Ich weiß, alles ist möglich, aber wir haben immer offen und ehrlich miteinander gesprochen und da kommt mir der Schritt mit der Polizei etwas komisch vor...

28.01.2017 16:02 • #5


HirnloserSpinne.


Natürlich ist das mit der Polizei komisch.

Hat ihr Ex ihr das Handy weggenommen und die Nachrichten selbst geschrieben, wird sich das klären, sobald sie sich wieder bei Dir meldet. Klingt das für Dich einleuchtend?

Hat nicht ihr Ex die Nachrichten geschrieben, dann spinnt Deine Auserwählte. Du weißt doch gar nicht wirklich, was sie ihrem Ex erzählt hat. Am Ende hat sie einfach Angst, dass er alles erfährt. Charakterlich schwach von ihr. Also bist Du ohne sie besser dran, nein?

Wie ich es drehe und wende... ich sehe keinen Grund, weshalb Du Dich so verrückt machen solltest. Ja, Du bist verliebt, sehe ich ein. Aber Du kannst da im Moment nichts tun. Fang bloß nicht an, ihr nachzustellen. Am Ende rennt sie echt zur Polizei. Brauchst Du das?

28.01.2017 16:10 • x 1 #6


Cat80


Zitat von Chrizz:
Ja, wir hatten S. und sie fand ihn gut...wenn ich euch schreibe würde, was sie zu dem Thema geschrieben habt, aus eigenem Antrieb, dann würdet ihr es nachvollziehen können...ohne mich jetzt selbst loben zu wollen!

Nur zum Nachvollziehen: Emma ist todunglücklich zu hause, will nur noch weg, hat Sehnsucht nach mir, 24h Stunden vorher plant sie Dinge mit mir und dann kommt die Drohung mit Polizei?

Ihr meint echt, dass man sowas selbst verfasst?

Ich weiß, alles ist möglich, aber wir haben immer offen und ehrlich miteinander gesprochen und da kommt mir der Schritt mit der Polizei etwas komisch vor...


Jetzt ist sie anderer Meinung, warum auch immer . Wahrscheinlich hat sie sich dem Kind zuliebe wieder vertragen mit ihrem Mann oder sie hat sich an dem Abend mit einem anderen getroffen. Anscheinend warst du für sie Ablenkung.

28.01.2017 16:10 • #7


Sabine 49


4413
1
6261
Vielleicht hat sie wirklich nicht geschrieben, vielleicht hat sie auch gemerkt, dass eure "Kurz-Affäre", das ging ja erst seit ein paar Tagen vor Weihnachten, auch nicht die richtige Perspektive ist für sie.

Versuch einfach ein bisschen geduldig zu sein und abzuwarten, wenn sie nicht geschrieben hatte und weiter Kontakt zu dir will, wird sie Wege finden, sich wieder zu melden.

28.01.2017 16:12 • #8


Chrizz

Chrizz


4
1
Das klingt selbstverständlich einleuchtend und ich werde ihr auch keine Nachrichten mehr zukommen lassen, definitiv!

Natürlich kann es auch sein, dass sie in der Tat keine Zukunft für uns sieht, aber nach all den Gesprächen, die wir geführt haben und dem Telefonat 24h zuvor, ist das sehr unwahrscheinlich, denn ich habe ihr immer wieder die Möglichkeit gegeben zu sagen, dass es für sie nichts ernstes ist und das hat sie vehement verneint.

Naja, abwarten und sehen was passiert...


Danke für Deine Antwort!

28.01.2017 16:23 • #9


Sashimi

Sashimi


2898
2726
Sei nicht so naiv. Deine "Freundin" hat Dir einen riesen Bären aufgebunden. Ihre Ehe war intakt, ihr Macker hat es herausgefunden und sie vor vollendete Tatsachen gestellt, sie hat Dich weiter gedatet, er ihr mit dem Kind gedroht und Du musst nun gehen.

28.01.2017 19:04 • x 1 #10




Ähnliche Themen

Hits

Antworten

Letzter Beitrag