19

Warum gibt es offene Beziehungen?

Älor

15
2
3
Hallo!

Ich frage heute mal was komisches: Wieso gibt es offene Beziehungen, beziehungsweise Dreiecksbeziehungen?

Vorab: Ich kritisiere das nicht, sondern möchte es einfach nur wissen!

Welche Gründe sind es? Reicht der Partner nicht? Fehlt etwas?
Hattet ihr damit schon Erfahrung? Wie ist es gelaufen? Was haltet ihr davon?

Manchmal ist es ja auch so, dass der/die Partner/in "mitten" in der Beziehung das fragt, ob man sowas machen könnte.

Danke für die Antworten! Ich freue mich, diese zu lesen!

14.03.2021 23:24 • #1


Kieler


23
12
Vielleicht ist alles perfekt - ausser der S.. Jemand kann sich nicht austoben, hat ein ausgefallenes fe. oder oder oder.

14.03.2021 23:29 • x 1 #2



Warum gibt es offene Beziehungen?

x 3


mafa

mafa


2846
6
2916
Man will einfach keine feste Bindung, hat aber jemand mit dem man seine Triebe befriedigen kann. Ganz einfach

14.03.2021 23:30 • x 1 #3


Älor


15
2
3
Zitat von Kieler:
Vielleicht ist alles perfekt - ausser der S.. Jemand kann sich nicht austoben, hat ein ausgefallenes fe. oder oder oder.

Hallo! Danke für die Antwort.

Warum will man aber dann beim Partner bleiben?

14.03.2021 23:31 • #4


Älor


15
2
3
Zitat von mafa:
Man will einfach keine feste Bindung, hat aber jemand mit dem man seine Triebe befriedigen kann. Ganz einfach

Hallo mafa! Hast du damit Erfahrung? Wenn ja, wie war es?

Also ist es keine "feste" Beziehung, oder wie? Man will einfach nur, ganz kalt, S3x?

14.03.2021 23:33 • #5


Kieler


23
12
Zitat von Älor:
Hallo! Danke für die Antwort. Warum will man aber dann beim Partner bleiben?

Weil man ihn liebt. Vielleicht ist es genau der Traumpartner den man sich immer gewünscht hat - aber in der Kiste läuft nix.
Für offene Beziehungen müssen aber klare Regeln definiert sein, an die sich gehalten wird. Eine Arbeitskollegin von mir führt eine, wir hatten uns Mal drüber unterhalten. Küssen ist für sie z.b. tabu, das tut sie nur mit ihrem Mann.

14.03.2021 23:36 • x 4 #6


Butterblume63


3678
2
8338
Hallo!
Ich hatte einmal eine offene Beziehung mit einem Bi-Mann. Meiner Meinung nach funktionieren solche Beziehungen sehr gut,wenn Eifersucht kein Thema ist. Dagegen habe ich ein Riesenproblem mit Fremdgehen,denn dieser ist immer mit Lügen und verschweigen verbunden. Dazu nehme ich den Betrogenen die Möglichkeit eine Entscheidung zu treffen durch die Heimlichkeit.
Für mich ist nicht das S e xuelle das Problem sondern die verbundene Unehrlichkeit dem Partner gegenüber.

14.03.2021 23:41 • x 3 #7


mafa

mafa


2846
6
2916
Zitat von Älor:
Hallo mafa! Hast du damit Erfahrung? Wenn ja, wie war es? Also ist es keine "feste" Beziehung, oder wie? Man will einfach nur, ganz kalt, S3x?


Nein habe ich nicht ... es klappt auch sehr oft nicht dauerhaft da früher oder später einer von beiden doch tiefere Gefühle entwickelt ...

15.03.2021 08:56 • x 1 #8


Baumo


2693
1
2345
Meistens hat man dann einen Partner den man menschlich begehrt aber s langweilig ist bzw man kann mit dieser Person bestimmte Dinge nicht ausleben bzw könnte man schon aber man ist mit dieser Person in einer festen Rolle und kann nur bei anderen Personen andere Rollen annehmen. Zb bei der einer Person bin ich ernsthaft und prüde, bei der andere habe ich besondere offene Vorlieben . Hat glaube ich mit einem gestörten mutterkind verhältnis zu tun und mit der Gewohnheit sich selbst zurückzustellen und alles anderen Recht zu machen. So endet man in einer Rolle wo man denkt: das bin nicht wirklich ich. Und man sucht andere Personen wo man ' ich' sein kann. Aber weil man sein ' ich' nie offen gelebt hat will man danach lieber in die sichere Rolle zurück.
So in etwa.

15.03.2021 11:36 • x 3 #9


NurBen


2584
2
3290
Ich denke es ist das klassische "Ich will den Kuchen behalten, aber gleichzeitig essen."
Sprich, die Bequemlichkeit, Sicherheit etc. aus der Beziehung und das Prickeln von etwas Neuen.
Man möchte von einer Beziehung profitieren ohne etwas dafür aufgeben zu müssen.

Sowas funktioniert nur in wenigen Fällen dauerhaft. Da spielen sehr viele Faktoren mit ein.

15.03.2021 12:55 • x 2 #10


Sohnemann

Sohnemann


11290
2
14726
Weil es 1. Menschen gibt, die ihre Bedürfnisse in der Art ausleben möchten.
Und 2. gleichzeitig kein Problem damit haben, wenn der Partner das auch tut.

15.03.2021 13:01 • x 3 #11


LOVEL

LOVEL


358
1
294
Ein Exfreund hatte mich mal gefragt was ich davon halte. Bei ihm hatte ich sehrwohl das Gefühl, dass er die Sicherheit und die Vertrautheit einer Beziehung mag. Aber dass er auch S. unterfordert war, bzw auch Vorlieben hatte die ich nicht bedienen konnte / wollte

15.03.2021 16:44 • #12


Lillilli


39
46
Weil Liebe und S. nicht auch ohne einander existieren.

15.03.2021 18:49 • #13


E-Claire

E-Claire


2872
6646
Zitat von Älor:
Wieso gibt es offene Beziehungen, beziehungsweise Dreiecksbeziehungen?


Offene Beziehungen sind ja nicht das gleiche wie Dreiecksbeziehungen. Zu letzterem kann man hier im Forum eigentlich sehr ausführlich nachlesen, was die Motivation der Beteiligten gewesen ist.

Offene Beziehungen gibt es, weil nun mal nicht jeder Mensch auf diesem Planeten das eigene Lebensmodell in einer monogamen Zweier-Beziehung sieht.
Das kann gut gehen oder eben auch nicht, es ist schon auch wie bei anderen Beziehungsformen eben auch, eine Garantie gibt es eben nicht.

16.03.2021 12:42 • x 1 #14


Butterblume63


3678
2
8338
In offenen Beziehungen treffen idealerweise Menschen aufeinander wo weder Eifersucht noch körperliche Treue eine Rolle spielen. Trotzdem gibt es Regeln....z.B. kein Fremd-S e x im privaten Bereich.
Es gibt keine Lügen,wenn man sich mit einer anderen Person treffen will.
Diese Lebensform beruht auf Ehrlichkeit.

16.03.2021 12:51 • #15



x 4




Ähnliche Themen

Hits

Antworten

Letzter Beitrag