14

Was ich auch sage , mein Freund legt es gegen mich aus

Lara1970

Ich bitte euch um einen Rat. Ich bin 49 Jahre alt, mein Partner 48. Wir kennen uns seit 25 Jahren.

Er legt alles was ich sage die gegen mich aus . Wenn ich z.b. eine g├╝nstige Hose kaufe und nicht ├╝ber den Preis freue wird er sicherlich in den n├Ąchsten Tagen irgendwann sagen ich sei geizig und w├╝rde nur in billigen Klamotten herumlaufen.

Wenn ich mich f├╝r ein Thema im Internet interessiere z.b. Alternativmedizin bzgl. Heilung von R├╝ckenschmerzen, legt er es so aus, ich w├╝rde mich auf so etwas fokussieren und nicht zum Arzt gehen (dabei war ich war bereits beim Arzt ). Lese ich einen Roman schaue einen film, lebe ich f├╝r ihn nicht in der realen Welt.

Jegliches Interesse von mir wird mir im Laufe der Zeit gegen mich ausgelegt. K├╝mmere ich mich etwas zu viel um meine 75 Mutter legt er es so aus , dass ich kein anderes Leben mehr h├Ątte au├čer ihr zu helfen.

Jetzt soweit, dass ich darum kaum noch Informationen von mir selber preisgeben m├Âchte ,geschweige denn Interessen.

Bitte gebt mir Euren Rat, egal was ihr denkt.

03.05.2019 15:08 • x 1 #1


U-I-B


Zitat von Lara1970:
Ich bitte euch um einen Rat. Ich bin 49 Jahre alt, mein Partner 48. Wir kennen uns seit 25 Jahren.

Er legt alles was ich sage die gegen mich aus . Wenn ich z.b. eine g├╝nstige Hose kaufe und nicht ├╝ber den Preis freue wird er sicherlich in den n├Ąchsten Tagen irgendwann sagen ich sei geizig und w├╝rde nur in billigen Klamotten herumlaufen.

Wenn ich mich f├╝r ein Thema im Internet interessiere z.b. Alternativmedizin bzgl. Heilung von R├╝ckenschmerzen, legt er es so aus, ich w├╝rde mich auf so etwas fokussieren und nicht zum Arzt gehen (dabei war ich war bereits beim Arzt ). Lese ich einen Roman schaue einen film, lebe ich f├╝r ihn nicht in der realen Welt.

Jegliches Interesse von mir wird mir im Laufe der Zeit gegen mich ausgelegt. K├╝mmere ich mich etwas zu viel um meine 75 Mutter legt er es so aus , dass ich kein anderes Leben mehr h├Ątte au├čer ihr zu helfen.

Jetzt soweit, dass ich darum kaum noch Informationen von mir selber preisgeben m├Âchte ,geschweige denn Interessen.

Bitte gebt mir Euren Rat, egal was ihr denkt.


Hallo Lara!

Das sind nicht gerade viele Infos, im Hinblick auf Eure Beziehung. Du schreibst, ihr seid bereits 25 (!) Jahre zusammen - eine lange Zeit. War der immer schon so oder hat sich was ver├Ąndert? Und wenn ja, wodurch?

Was f├╝r einen Rat m├Âchtest Du, was denkst Du selbst?

Ich denke, ein paar mehr Infos w├Ąren nicht schlecht.

L.G.

U-I-B

03.05.2019 15:13 • x 1 #2



Was ich auch sage , mein Freund legt es gegen mich aus

x 3


Lara1970


Ich sollte noch erw├Ąhnen, dass er glaube ich jeglichen Respekt mir gegen├╝ber verloren hat.

Evtl liegt es daran dass ich ├╝bergewichtig bin, er jedoch auch.

Dass ich aufgrund l├Ąngerer Arbeitslosigkeit wenig soziale Kontakte habe. Ich bin in einem Fr├╝hrentenverfahren und erledige den Haushalt. Die Fr├╝hrente wurde wegen sozialer Phobie etc beantragt.

Ich glaube jedoch , dass meine Probleme am Festhalten an diesem Mann her r├╝hren.

03.05.2019 15:19 • x 1 #3


mafa

mafa


2735
6
2720
Schie├č ihn in den Wind...

03.05.2019 15:22 • x 1 #4


Lollorossi


Stelle Dir eine wichtige Frage.
Liebst Du ihn?
Ich br├Ąuchte so einen Mann nie wieder.

03.05.2019 15:25 • x 1 #5


W├Âlkchen82


1359
2
1728
Zitat von Lara1970:
Evtl liegt es daran dass ich ├╝bergewichtig bin, er jedoch auch.

Nein, das glaube ich nicht.

Wie war es denn zu Anfang Eurer Beziehung? War er schon immer so oder hat sich das langsam eingeschlichen?
M├Âchte er Dich ver├Ąndern, und gezielt 'formen'? Ist er mit sich selbst unzufrieden und l├Ą├čt das an Dir aus? Hat er kein Interesse mehr an der Beziehung und m├Âchte, dass Du Dich trennst?
Es gibt viele m├Âgliche Gr├╝nde - was sagt Dein Bauchgef├╝hl?

Zitat von mafa:
Schie├č ihn in den Wind...

Naja, ein wenig kurz und emotionslos - aber ich f├╝rchte, grunds├Ątzlich richtig.
Wenn der Respekt einmal verloren gegangen ist, kenne ich pers├Ânlich keinen Fall, wo der auf einmal wieder aufgetaucht ist. Und je l├Ąnger Du in dieser toxischen Verbindung bleibst, umso schwerer wird es f├╝r Dich, Dich zu l├Âsen. Du leidest und igelst Dich ein, isolierst Dich immer weiter.

03.05.2019 15:30 • x 1 #6


U-I-B


Zitat von Lara1970:
Ich sollte noch erw├Ąhnen, dass er glaube ich jeglichen Respekt mir gegen├╝ber verloren hat.

Evtl liegt es daran dass ich ├╝bergewichtig bin, er jedoch auch.

Dass ich aufgrund l├Ąngerer Arbeitslosigkeit wenig soziale Kontakte habe. Ich bin in einem Fr├╝hrentenverfahren und erledige den Haushalt. Die Fr├╝hrente wurde wegen sozialer Phobie etc beantragt.

Ich glaube jedoch , dass meine Probleme am Festhalten an diesem Mann her r├╝hren.


Die von Dir aufgef├╝hrten Punkte sprechen - nat├╝rlich - alle gegen Deinen Partner. Und dann bist Du 25 Jahre mit dem zusammen ? Das kann ja nicht alles gewesen sein, ich meine nur Negatives, oder?

So kann man eigentlich nur zur Trennung raten. Frage: Willst Du das?

├ťbergewichtig bin ich auch. Und? Es werden immer mehr Menschen ├╝bergewichtig, der Anteil steigt stetig an, weil die Grundversorgung so gut wie nie war. Aber das alleine kann ja kaum der Grund seines Verhaltens sein.

Und: Gibt es eventuell auch etwas an Deinem Verhalten ihm gegen├╝ber in negativer Form? Wenn der sooo schlecht zu Dir ist und das u.U. schon sehr lange, warum bist Du dann bei ihm? Da fehlen doch noch Puzzleteile in der Geschichte, nicht wahr?

03.05.2019 15:38 • x 1 #7


Lala1970


11
1
1
Gerne gebe ich etwas mehr Info's.

Zun├Ąchst waren wir 8 Jahre ein Paar. Dann trennte er sich wegen einer j├╝ngeren Frau. Wir hielten jedoch den Kontakt und nach ca 4 Jahren, trennten sie sich wieder.

Seit dem leben wir wieder mehr oder weniger als Paar ,jedoch ohne k├Ârperlichen Kontakt. Er m├Âchte dies so umd ich mache mir nicht viel aus S., w├╝rde mir jedoch schon mal eine Umarmung w├╝nschen, wenn es mir nicht gut geht. Dies m├Âchte er jedoch nicht. Naja der Grund dass es mir manchmal nicht gut geht, ist ja meistens das ich mich schlecht behandelt f├╝hle.

Er ist sehr kontrolliert, ein Perfektionist. Ich bin psychisch eher angespannt, vergesslich, etwas schusselig. Ich lebe quasi nur f├╝r ihn, dass er mir von seinen Sorgen und interssen erz├Ąhlen kann(Seine Arbeit als Strassenbahnfahrer und sein Hobby an der B├Ârse sein Geld versuchen zu vermehren)

Ja er war bereits zu Beginn der Beziehung eher respektlos

03.05.2019 15:38 • #8


W├Âlkchen82


1359
2
1728
Zitat von Lala1970:
Seit dem leben wir wieder mehr oder weniger als Paar ,jedoch ohne k├Ârperlichen Kontakt. Er m├Âchte dies so

Klingt f├╝r mich, als bist Du sein Hausm├Ądchen.
Ich vermute, Du kochst, putzt, w├Ąscht? Oh, und seelischer M├╝lleimer nat├╝rlich, seine Sorgen muss er ja los werden. Und das wirklich seit, naja, grob ├╝berschlagen 15 JAHREN?

Warum tust Du Dir das an, mit jemandem, der Dich nicht als Partner sch├Ątzt, zusammen zu sein?

03.05.2019 15:42 • x 1 #9


Lala1970


11
1
1
Hmm. Leider nein. Ich habe mich nie getraut mich zu trennen, da ich dachte , ich finde niemanden wieder und k├Ânne alles aushalten. Ich habe ihm nie weh getan, denke immer sein Verhalten liegt an seiner Mutter , die ihn als Kind geschlagen hat. Mittlerweile denke ich er ist einfach ein totaler Egoist. Zun├Ąchst trank er viel,dass ist nun nicht mehr jeden Tag so. Ich habe urspr├╝nglich Sozialarbeit studiert. Helfersyndrom?

03.05.2019 15:47 • #10


U-I-B


Zitat von Lala1970:
Hmm. Leider nein. Ich habe mich nie getraut mich zu trennen, da ich dachte , ich finde niemanden wieder und k├Ânne alles aushalten. Ich habe ihm nie weh getan, denke immer sein Verhalten liegt an seiner Mutter , die ihn als Kind geschlagen hat. Mittlerweile denke ich er ist einfach ein totaler Egoist. Zun├Ąchst trank er viel,dass ist nun nicht mehr jeden Tag so. Ich habe urspr├╝nglich Sozialarbeit studiert. Helfersyndrom?


K├Ânnte sein.

Aber auch ein Zeichen von gro├čem mangelnden Selbstvertrauen. Bei Dir ist vermutlich auch viel mehr im Argen, als wie Du hier preisgibst. Wenn Du das solange mit Dir machen l├Ąsst. Soll kein Vorwurf sein, aber ich denke, eine selbstbewusste Frau w├╝rde sich das nicht dauerhaft antun, oder?

03.05.2019 15:54 • x 1 #11


Sohnemann

Sohnemann


9833
1
13156
Keine Ahnung wie der Beitrag hier rein kam.
Ich kenn den Thread ├╝berhaupt nicht.
Sorry

03.05.2019 15:57 • x 1 #12


Arnika

Arnika


3259
4
4752
Also ist er nicht dein Partner, sondern dein WG-Kollege, der dich zudem auch noch ausnutzt und abf├Ąllig behandelt, oder etwa nicht?

03.05.2019 16:01 • #13


Simone1978

Simone1978


698
5
708
Hallo liebe TE
Du liest dich als sehr empathische und liebevolle Frau mit wenig Selbstbewusstsein.
Er ist respektlos, will keinen S. (war das mit der Zwischenbeziehung auch so, wei├čt du das?) und nicht mal tr├Âsten mag er dich. Da bleibt doch nur die Frage warum du diesen Mann willst und sogar das ganze als Beziehung bezeichnet. H├Ârt sich eher nach WG an.
Was h├Ąlt dich davon ab ihm genauso viel entgegen zu bringen, wie er dir. N├Ąmlich nichts und dein Wohlbefinden ohne dass du dich st├Ąndig (f├╝r nichts) ├╝ber ihn ├Ąrgern musst. Sprich - alleine w├Ąrst du sicher zufriedener und hast die T├╝r, Augen und Herz f├╝r einen tats├Ąchlichen Partner offen.

03.05.2019 16:01 • x 1 #14


W├Âlkchen82


1359
2
1728
Zitat von Lala1970:
Ich habe mich nie getraut mich zu trennen, da ich dachte , ich finde niemanden wieder und k├Ânne alles aushalten.

Liebe Lala, kein Mensch kann so etwas auf Dauer aushalten, ohne das etwas in ihm zerbricht oder er sich abkapselt und distanziert.

Zitat von Lala1970:
denke immer sein Verhalten liegt an seiner Mutter , die ihn als Kind geschlagen hat.

Das mag eine traurige Geschichte sein - rechtfertigt aber nicht, dass er Dich als Haush├Ąlterin ausnutzt und vermutlich sein Ego damit hoch h├Ąlt, dass er Dir 'Fehler' nachhalten kann.
Warum solltest Du das ausbaden?

Zitat von Lala1970:
Ja er war bereits zu Beginn der Beziehung eher respektlos

Warum hast Du ihn genommen? Woher r├╝hrt Deine Vermutung, dass Du sonst niemanden wieder abkriegst?
Und selbst falls Du damit Recht beh├Ąlst: was w├Ąre daran schlimm? Im Moment bist Du in einer Beziehung einsam. Wirst als Haushaltskraft ausgenutzt. Wirst klein gehalten. Eine lieblose Beziehung, ohne K├Ârperkontakt.
Ganz ehrlich: da ist man/frau allein besser dran, als so etwas auszuhalten.
Hast Du schonmal ernsthaft ├╝ber Trennung nachgedacht?

03.05.2019 16:01 • x 1 #15



x 4