11

Was ist bei der kaputt?

Idiot91

Zu mir:Ich bin 28, und habe eine ganze Menge mitgemacht. Ich bin grade frisch getrennt und das ist gut so. Mache jetzt erstmal ein Jahr Pause mit Männern! Ich bin eh nicht so gut im Auswählen (fast nur Narzisten und einen Psychopathen)
Ich und mein Ex sind eigentlich gut auseinander gegangen auch wenn viel sch. von seiner Seite passiert ist das es unmöglich wird je wieder zusammen zu kommen.


Aber worum es hier geht ist kein Bezihungsproblem sondern ein Problem mit einer Eifersüchtigen Freundin.

Mein Bester Freund(26) musste jetzt nämlich den Kontakt zu mir abbrechen! Und das nur weil wir uns einmal getroffen haben ohne das seine Freundin(30) Bescheid wusste. Es war am Tag, auf seiner Arbeitsstelle und meine Trennung war grade mal drei Stunden her und ich brauchte jemandem zum reden.

Ich und mein BF haben kein Interesse aneinander! So absolut! Aber er ist mein bester Vertrauter und bedeutet mir sehr viel! Und er war mir eine große Stütze in der Zeit vor der Trennung!

Und ich ihm. Ich hab sogar für ihn rausgefunden wie er ihr den perfekten Antrag machen kann.

Ich hab sie nach dem er mir erzählt hat was los ist angeschrieben, leider war ich etwas wütend, weil sie in letzter Zeit ihn öfters fertig gemacht hat und mein großer Schwester Beschützer Instinkt hat dafür gesorgt das ich sie angepflaumt habe.

Sie hat darauf hin gemeint ich soll mich aus ihrem Leben raus halten und meinen BF in Ruhe lassen und zwar für immer.

Ich wurde mein Leben lang von Frauen wie ihr rumgeschupst. Ich habe das erstmal im Leben jemandem gesagt das er mich am Ar. kann.

Es war nicht so klug in Bezug auf meinen BF er durfte das ganze dann wieder ausbaden.

Ich weiß das alles war nicht so klug. Und ich kann eigentlich gar nichts machen. Außer aus der Ferne zu sehen wie er weiter unter ihr leidet.

Aber mal ehrlich. ist ihr Verhalten normal? Oder ist das so ein Kindergarten sch. wie es mir vorkommt?

09.07.2019 10:12 • #1


AllesGegeben30

AllesGegeben30


3129
6
5666
Zitat von Idiot91:
Zu mir:Ich bin 28, und habe eine ganze Menge mitgemacht. Ich bin grade frisch getrennt und das ist gut so. Mache jetzt erstmal ein Jahr Pause mit Männern! Ich bin eh nicht so gut im Auswählen (fast nur Narzisten und einen Psychopathen) Ich und mein Ex sind eigentlich gut auseinander gegangen auch wenn viel sch. von seiner Seite passiert ist das es unmöglich wird je wieder zusammen zu kommen. Aber worum es hier geht ist kein Bezihungsproblem sondern ein Problem mit einer Eifersüchtigen Freundin. Mein Bester Freund(26) musste jetzt nämlich den Kontakt zu mir ...


Das einzige, was mir dazu einfällt ist, kümmere Dich um Deine Angelegenheiten, bleib bei Dir.

09.07.2019 10:19 • #2


La-Fleur

La-Fleur


3137
4
4333
Zitat von Idiot91:
Ich weiß das alles war nicht so klug. Und ich kann eigentlich gar nichts machen. Außer aus der Ferne zu sehen wie er weiter unter ihr leidet.


Das muss er der unterm Pantoffel steht schon selber regeln.

Was stimmt mit ihm nicht, das er sich vorschreiben lässt mit wem er befreundet ist?

09.07.2019 10:26 • x 2 #3


Catwoman2017


Zitat von AllesGegeben30:

Das einzige, was mir dazu einfällt ist, kümmere Dich um Deine Angelegenheiten, bleib bei Dir.



A*r*s*c*h*e*n*g*e*l

09.07.2019 10:27 • x 1 #4


Urmel_

Urmel_


6268
8673
Zitat von Idiot91:
Aber mal ehrlich. ist ihr Verhalten normal? Oder ist das so ein Kindergarten sch. wie es mir vorkommt?

Da Du die Menschen nicht ändern kannst, sondern nur Du Dich selbst, wäre eine konstruktive Herangehensweise, dass Du Dich selbst änderst. Ruhiger werden, die Dinge und Menschen so akzeptieren, wie sie sind, Hilfe geben, wenn sie gefordert wird und Ansprüche überdenken, die so nicht existent sind.

Wenn Du diesen Weg einschlägst, dann wirst Du Freunde haben, die man nicht anschreit, denn sie werden dann ebenfalls Freunde haben, die nicht anschreien.

Wenn man selber mittendrin ist, dann hat man für diesen Blickwinkel oft keinene echten Sinn. Ich kann Dir aber versichern, dass fast alle hier, die Deinen Text lesen, Dir im Endeffekt den gleichen Rat geben werden.

Und so wie Du Dich liest wird da als allererstes die größte Hürde sein, solche Ansätze nicht als Kritik oder Angriff zu werten. Das wären dann nämlich die Anteile in Dir, die Du gerade ans Ruder lässt. Und solange Du Dein Ruder in diese Hände gibst, wirst Du selber Dein Leben, Deine Freunde und DIch selber nicht bestimmen können. Das wird nicht leicht, aber es ist der einzige Weg, der Deinem Leben eine positive Richtung gibt. Aber aller Anfang ist schwer und tut weh.

09.07.2019 10:31 • x 3 #5


AllesGegeben30

AllesGegeben30


3129
6
5666
Ich versuche, es nochmal etwas in anderen Worten zu erklären.

Andere Menschen kannst Du nicht ändern, lediglich Deine eigene Einstellung dazu.

Persönliches Beispiel meinerseits:
Ich habe einen sehr guten Freund, den ich leider sehr selten sehe.

Warum?
Weil ich erst seit meiner Trennung und all den lehrreichen Erfahrungen hier festgestellt habe, wie sehr er unter Ihren Pantoffeln steht.

Sie sagt, er springt.

Anfangs habe ich mich auch oft darüber aufgeregt, bis ich es eben lernte.

Ich weiß, dass das auf Dauer ungesund für Ihn/seine Partnerschaft sein wird, aber es ist Sein Leben.

Ich habe mein Leben, bleibe bei mir und meinen eigenen Problemen.

Habe heute eine andere Sicht auf den Umgang mit solchen Dingen.

Wenn wir uns heute sehen, machen wir uns eine coole Zeit. Die Zeit, die er mir zur Verfügung stellt.
Wenn SIE wieder schreit und er springt, soll er das tun.

Ich kann meine Zeit dennoch mit anderen Menschen verbringen oder auch gerne mal alleine.

Darum, bleib bei Dir.
Kümmere Dich in erster Linie um Deine Baustellen, an denen Du ja sicher viel zu arbeiten hast, nicht zu wenig.

Abseits Deiner Frage im Titel rate ich Dir, Dich mal damit zu beschäftigen, warum Du meistens nur an genannte Typen gerätst. Häufig zieht man das an, was man ausstrahlt und anhand Deines User-Namens klingst Du auch nicht sehr von Dir selbst überzeugt und genau darum geht's ebenfalls.

Alles Gute für Dich

LG

09.07.2019 10:40 • #6


Isely


2410
1
3245
Sorry,
Ich finde du mischt zu sehr in dieser Beziehung mit.
Ich fände es ganz und gar nicht in Ordnung wenn da heimliche Treffen stattfinden.

Mich stören generell Frau und Mann supi Freundschaft, wenn darin über die Beziehung geredet wird.
Zu intim , zu sehr vertraut, verletzend für die Partnerin.
Dafür hast du sicher eine Freundin und er einen Freund.
Es wäre schön wenn du dich da etwas zurück ziehen würdest.
Ansonsten erweckt es den Eindruck, du möchtest etwas befeuern.

09.07.2019 10:45 • #7


Mairenn

Mairenn


1047
2
1259
Zitat von Idiot91:
Ich hab sogar für ihn rausgefunden wie er ihr den perfekten Antrag machen kann.
hmmm... wieso das? Hat ER es nicht selbst machen müssen? Würdest du einen Mann haben wollen, der bei solch intimen Angelegenheit eine fremde "Unterstützung" braucht? oder kann er selbst nicht googlen?

Zitat von Idiot91:
mein großer Schwester Beschützer Instinkt
-
na ... das bist du aber nicht, die große Schwester! Selbst wenn du eine wärst - " Hilfe geben, wenn sie gefordert wird und Ansprüche überdenken, die so nicht existent sind" - wie user @Urmel_ vorhin schrieb, ansonsten geht dich das alles nix an!

Zitat von Idiot91:
Sie hat darauf hin gemeint ich soll mich aus ihrem Leben raus halten

Solltest du auch!

Zitat von Idiot91:
Ich wurde mein Leben lang von Frauen wie ihr rumgeschupst.

Liegt hier vielleicht das eigentliche Problem begraben?

Zitat von Idiot91:
wie er weiter unter ihr leidet.

ach ... und du meinst den armen Bub beschützen zu müssen, weil ...?
Er leidet unter dieser Furie und macht ihr aber einen Heiratsantrag? - Ne oder?
Oder ist das die Szenario, die DIR passen würde? - so bist du dann die schützende Hand, ewig treue Freundin, eine, die man in privaten Angelegenheiten um Rat fragt, die erste Geige ...

Zitat von Idiot91:
Aber mal ehrlich. ist ihr Verhalten normal?

Ich meine - ja, absolut normal und nachvollziehbar!

Ich habe viele Fragen hier eingebaut; nicht weil ich dich angreifen oder kränken möchte. Ich denke nur, dass DU eigentlich so einiges in deinem Leben überdenken und ehrlich zumindest zu dir selbst sein solltest.
Denk mal darüber nach.

Viel Erfolg und gutes Gelingen

09.07.2019 10:52 • x 2 #8


Catalina

Catalina


463
2
623
Zitat von Isely:
Mich stören generell Frau und Mann supi Freundschaft, wenn darin über die Beziehung geredet wird.
Zu intim , zu sehr vertraut, verletzend für die Partnerin.

Ähm, also darf man deiner Meinung nach nur mit Menschen gleichen Geschlechts über seine Beziehung sprechen oder wie?

Ich finde, das hängt doch sehr vom Einzelfall ab. Ich hab seit 30 Jahren einen besten Freund (mit dem sich mein LG übrigens bestens versteht) und natürlich spreche ich auch manchmal über meine Beziehung mit ihm. Allerdings ist es völlig klar, dass ich meinem LG gegenüber absolut loyal bin und z. B. keine intimen Details ausplaudere. Und mein BF würde sich auch niemals in unsere Beziehung einmischen.

@te
Es gibt einfach Grenzen, die in einer solchen Konstellation gewahrt werden sollten. Das scheint bei euch leider nicht der Fall zu sein. Die Beziehung deines BF ist alleine seine Angelegenheit, in die du dich keinesfalls einmischen solltest.

Zitat:
Ich hab sie nach dem er mir erzählt hat was los ist angeschrieben, leider war ich etwas wütend, weil sie in letzter Zeit ihn öfters fertig gemacht hat und mein großer Schwester Beschützer Instinkt hat dafür gesorgt das ich sie angepflaumt habe.

Sowas finde ich übergriffig, das geht meiner Meinung nach gar nicht. Kein Wunder, dass die Freundin entsprechend reagiert hat und jetzt angefressen ist.

09.07.2019 11:23 • x 1 #9


Immergrün


Zitat:
Mein Bester Freund(26) musste jetzt nämlich den Kontakt zu mir abbrechen! Und das nur weil wir uns einmal getroffen haben ohne das seine Freundin(30) Bescheid wusste.

Ich glaube kaum, dass es nur wegen diesem einem Treffen so weit gekommen ist...
Vielleicht hat sie schon schlechte Erfahrungen mit Partnern & dessen "besten Freundinnen" oder "besten Arbeitskolleginnen" machen müssen, sieht das daher etwas enger als du & hat etwas überreagiert..?
Wie oft hattest du mit ihm denn wirklich Kontakt? Whats app usw?
Vielleicht wurde es ihr insgesamt einfach zu viel & das war der berühmte Tropfen, der das Fass zum überlaufen bringt.

Zitat:
Ich hab sogar für ihn rausgefunden wie er ihr den perfekten Antrag machen kann.

Wäre mir sehr unangenehm wenn mein Partner sowas nicht selbst plant, sondern seine Bestie.
Dann würde ich jedes mal an sie denken & nicht an ihn bzw an uns wenn ich den Ring anschaue wenn ich sowas wüsste...

Zitat:
Ich wurde mein Leben lang von Frauen wie ihr rumgeschupst. Ich habe das erstmal im Leben jemandem gesagt das er mich am Ar. kann.

Hat doch jetzt nichts mit ihm zu tun.

Zitat:
Ich weiß das alles war nicht so klug. Und ich kann eigentlich gar nichts machen. Außer aus der Ferne zu sehen wie er weiter unter ihr leidet.

Wie leidet er denn jetzt wirklich unter ihr?
Inwiefern macht sie ihn fertig?

Aus der Ferne sieht sowas meist auch anders aus, als es dann oft ist, je nachdem wie es erzählt wird.
Mein Partner konnte meinetwegen letzten Winter nicht mit auf Schiurlaub.. klingt böse, der steht sicher unter meinem Pantoffel & lässt sich seinen Urlaub von mir verbieten.. Realität ist aber: Ich hatte in der Woche Geburtstag also hat er sich entschieden für mich da zu bleiben.
Genauso habe ich im Freundeskreis schon öfter erlebt, dass Paare unterschiedliche Meinungen haben, einer aber konfliktscheu ist. Der, der keine Angst vor Diskussionen hat, hat dann einfach seine Meinung raus gehauen & ist daher automatisch "der Böse", weil der andere seine Meinung einfach gar nicht erst vertritt & alles abnickt.
Macht sie ihn jetzt wirklich bewusst fertig, oder sagt er zB einfach zu allem ja & amen & bei anderen jammert er dann, weil er es heimlich doch gerne anders hätte? erzählt er es evtl nur sehr dramatisch?
Warum macht er einen Antrag, wenn er so unter ihr leidet?

Zitat:
Aber mal ehrlich. ist ihr Verhalten normal? Oder ist das so ein Kindergarten sch. wie es mir vorkommt?

Jein.
Ich würde nicht so ein Tamtam machen, weil er sich einmal mit ihr trifft ohne es gleich zu sagen, aber es wäre mir nicht recht, wenn die Bestie meinem Partner meinen Antrag plant & sich in meine Beziehung einmischt & mich anpflaumt weil ich angeblich so böse bin.
Wenn meinem Partner in unserer Beziehung was stört, muss das schon er selbst ansprechen & nicht irgendeine zickige beste Freundin..

09.07.2019 15:42 • x 1 #10


nalea


Ist es nur mein Eindruck, oder sagt bereits die Themenüberschrift und der Nick hier möglicherweise schon etwas zum Thema Wertschätzung sich selbst und anderen gegenüber aus?

Vielleicht kann die TE mit der Frage beginnen, warum sie ihrem besten Freund nicht zuerkennt, dass er in der Lage ist eigene gute Entscheidungen für sich zu fällen. Als Erwachsener trifft man Entscheidungen - nicht immer sind die vom Umfeld oder im Nachhinein zu verstehen. Trotzdem muss man sie erst einmal so hinnehmen, wenn diese Entscheidungen das eigene Leben nicht existentiell betreffen.

Eine beste Freundin würde ihn machen lassen und seine Entwicklung sehen. Er scheint sich und andere jetzt ja nicht zu schädigen, zu bedrohen oder anderweitig weitreichende Fehler zu behen.

Wenn die Partnerin eigene Vorstemlung von ihrem Leben und ihrer Liebe zu ihm hat, dann wird er das mit ihr aushandeln müssen. Dazu hat er sich ja für sie entschieden.

Das Verhalten der TE erinnert mich ein wenig an ein Schwiegermonster.

10.07.2019 00:15 • x 1 #11




Ähnliche Themen

Hits

Antworten

Letzter Beitrag