Was ist der richtige weg?

Ehemaliger User

hallo,

ich weiß nicht, warum ich jetzt hier schreibe. wahrscheinlich weil ich verzweifelt bin, und nicht mehr weiß, wer mir noch helfen kann, und wer mich versteht.

mein problem ist anders, als die probleme sonst in diesem forum, aber ich hoffe, ihr helft mir trotzdem.

vor 2,5 jahren hat mich meine große liebe getroffen wie der blitz. leider war er verheiratet, und so lies ich die finger von ihm. aber auch bei ihm war es nicht anders, und er begann um mich zu kämpfen, weil er mit mir seine zukunft leben wollte.
er kämpfte lange uns intensiv für mich und uns.

heute nach 2,5 jahren sind wir zusammen, leben ein normales superschönes leben und haben einen harten kampf um unsere liebe hinter uns. endlich ist normalität in unser leben eingekehrt, und wir haben auch den alltag in unser leben integriert, also entgegen aller meinungen von außen, haben wir uns für den richtigen weg entschieden und es auch geschafft.

es gibt nur eine sache, die sich nicht mehr einrenkt.... seine frau. sie hat damals relativ früh von ihm die wahrheit erfahren, und ist damals verständlicherweise total zusammengebrochen. sie hat kein mittel und keinen weg unversucht gelassen, um ihn zurückzubekommen. sie hat auch mich dazu benutzt, und hat es dann über mich geschafft, ihn so unter druck zu setzen, daß er zurückgegangen ist. da ich mich damals 99% aus seinem leben zurückgezogen habe, hatte er die chance, ohne meine anwesenheit zu sehen, ob er seine ehe so weiterleben will. doch dort hat er erneut gesehen, daß ich es bin, mit der er sein leben leben will, und ist endgültig zu mir gezogen. aber  danach begann ihr kampf völlig, schlimmer als zuvor. sie lässt wirklich nichts unversucht.

es sind nun mittlerweile über zwei jahre, und am anfang hatte ich wirklich verständnis für sie. auch ich stand schon auf der anderen seite, und weiß wie beschissen es ist, verlassen zu werden, und am boden zerstört zu sein. ich kenne diese gefühle bestens, und nach anfänglichem widerstand gegen sie, dachte ich, sie bräuchte nur zeit, und deshalb habe ich mich komplett rausgehalten, und nicht mehr reagiert. da mein partner auch nicht mehr reagiert, dachte ich, es brauch nur zeit, bis es endlich aufhört. ich müßte nur durchhalten, so wie ich bisher für unsere liebe einiges ertragen habe.

aber es hört nicht auf. ich kann nicht mehr. ich fühle mich verfolgt, belästigt, und in mein leben eingegriffen. jeder mensch hat ein recht, seine gefühle auszuleben. aber irgendwann ist auch mal schluß. ich ertrage diese ewigen liebesschwüre an meinen partner und das unterdrucksetzen mit diversen mitteln nicht mehr. die ganze zeit, die ich ruhig gehalten habe, die monate meines stillen leidens... es hat garnichts gebracht. sie macht immer weiter. sie hat nichts mehr zu verlieren, also kämpft sie egal, wie kaputt sie sich, mich und alle anderen macht.

ich bin verzweifelt, am ende. ich überlege meine liebe zu meinem partner zu beenden, obwohl ich das sicher nicht könnte. unsere beziehung ist wirklich gut, alles stimmt,  es passt, und unsere macken lieben wir umso mehr. wir haben eine zukunft. aber ich kann diese frau nicht mehr ertragen. ich will ihn, aber nicht einen verletzenden menschen dazu, der über leichen geht. ich fühle mich wie wenn man psychoterror ausgesetzt ist, überall lauern ihre nachrichten und jederzeit könnte sie hinter mir stehen.

ich habe keine angst, daß mein partner zu ihr zurückgeht, aber ich habe angst langsam durchzudrehen. ich liebe ihn, und ich habe verdammt nochmal auch gefühle. so wie jeder andere mensch auch, und in jeder anderen beziehung würde man verständnis von außen bekommen, wenn eine frau meinen mann belästigt und ihn über jahre versucht mir zu entziehen.
aber in meinem fall kann ich kein verständnis erwarten, denn es ist ja seine frau... sie darf das.  WARUM??? was habe ich denn getan??? ich habe nichts getan! er wollte mich. ich habe dafür keine verantwortung. warum muß ich jetzt leiden.
ich verstehe, daß sie auch leidet. aber sie muß doch endlich begreifen, daß er nicht mehr zurückkommt. es ist soviel zeit vergangen, daß es endlich auch bei ihr im kopf klarwerden müßte. wieviele jahre will sie noch so weiter machen. jeder macht ihr begreiflich, daß selbst wenn unsere beziehung kaputt geht, er sie nicht mehr wieder haben will. JEDER sagt ihr das. warum macht sie dann weiter??? warum? will sie unbedingt unsere beziehung auch kaputt machen? RACHE???

ich will nicht mehr....

ein heulendes etwas, die doch nur ein normales leben will.

29.10.2002 09:50 • #1


Ehemaliger User


hallo
aus deinem brief klingt die verzweiflung nur allzu deutlich heraus, aber wie steht dein partner dazu? wie geht er mit dem terror und seiner expartnerin um?
es muss ihm doch auch wehtun dich leiden zu sehen. zeigst du ihm deutlich deine verzweiflung, wieviel weiss er davon?

sorry wenn ich dich mit fragen bombadiere wenn du so fertig bist, wenn du lust hast, oder es schaffst kannst du mir sie ja mal beantworten.

nein so ein leben hat niemand verdient, wirklich nicht.

logo

29.10.2002 10:01 • #2


Ehemaliger User


hallo logo,

danke für deine antwort.

>aus deinem brief klingt die verzweiflung nur allzu deutlich heraus

ich kann einfach nicht mehr. es muß einfach mal so raus. und dann eben richtig.  die letzten tage habe ich wieder einiges am stück erfahren, da ist das fass einfach übergelaufen.

>aber wie steht dein partner dazu? wie geht er mit dem terror und seiner expartnerin um?

er verdrängt das alles. sagt ich soll es einfach ignorieren, irgendwann hört sie schon auf. er verhält sich ihr gegenüber distanziert aber normal. er sagt, er hätte ihr schon mehrfach gesagt, sie soll damit aufhören. aber ich denke, er kann es garnicht richtig. er ist zu lieb dafür.

>es muss ihm doch auch wehtun dich leiden zu sehen. zeigst du ihm deutlich deine verzweiflung, wieviel weiss er >davon?

ich habe schon tausend mal darüber mit ihm gesprochen. er weiß und sieht wie weh mir das tut. aber er sagt nicht viel dazu. er nimmt mich in den arm und tröstet mich. aber dann fühlt er sich wahrscheinlich auch hilflos, denn er kann ja auch nichts daran ändern.

>sorry wenn ich dich mit fragen bombadiere wenn du so fertig bist, wenn du lust hast, oder es schaffst kannst du
>mir sie ja mal beantworten.

nein, kein problem. ich will ja darüber reden, deswegen habe ich ja gepostet. ich komme mich schon vor wie so ein steh-auf-männchen.

>nein so ein leben hat niemand verdient, wirklich nicht.

danke! das tut gut, mal einfach verstanden zu werden.

liebe grüße

29.10.2002 11:10 • #3




Ähnliche Themen

Hits

Antworten

Letzter Beitrag