7

Was ist mit meinem Partner los

Mauziline

Hallo,ich hab seit 4 Jahren eine Fernbeziehung die bisher gut verlief. Jetzt mache ich mir Sorgen um meinen Partner , da ich gerade nicht mehr an ihn herankommen. Wir hatten den letzten telefonischen Kontakt letzten Donnerstag, immer nur Wathsapp. Er sagt er hat im Moment keinen freien Kopf ,fühlt sich leer ,er hat ein Problem mit sich selbst und ich komm nicht mehr zu ihn durch. Meine Familie sagt mir nur ich soll ihn erstmal lassen.Ich weiss gerade nicht was ich noch machen soll,ich seh gerade keinen Sinn mehr wenn er sich mir versperrt. Ich muss dazu sagen, er lebt mit seiner Mutter auf einen Grundstück aber jeder hat sein eigenes Reich. Nur das Problem ist sie ist sehr bestimmend , er hat immer zu tun. Sie ist nicht so einfach. Ich hab ihm nur gesagt vor 2 Wochen das ich mir nicht mehr vorstellen kann, mit seiner Mutter unter einem Dach zu wohnen. Seitdem ist der Wurm drin,dabei habe ich nur meine Gefühle mitgeteilt.Ich würde gern mit ihm in eine Wohnung ziehen nur das will er nicht.Was soll ich noch machen.Vorhin hat er mir nur geschrieben er liebt mich dolle,aber ich soll nicht böse sein er hat gerade keinen Kopf für mich . Mir bricht es schon das Herz. Vielen Dank für Eure Ratschläge.l.g.

13.11.2021 18:45 • #1


Pinkstar

Pinkstar


6192
2
8496
Zitat von Mauziline:
Sie ist nicht so einfach. Ich hab ihm nur gesagt vor 2 Wochen das ich mir nicht mehr vorstellen kann, mit seiner Mutter unter einem Dach zu wohnen. Seitdem ist der Wurm drin,dabei habe ich nur meine Gefühle mitgeteilt.


Hallo Mauziline,

er will seine Heimat nicht verlassen, bzw er will in dem Haus bleiben, wo er von Kind auf wohl schon ist.

Fernbeziehungen bringen sowieso immer die Gefahr mit, dass es endet, weil keiner sein Heimatort verlassen möchte. Das sind auch wirklich große Entscheidungen, die da dann anfallen.

Ich glaube, du musst ihn aufgeben, auch wenn das traurig für dich ist.

L G Pinkstar

13.11.2021 18:49 • #2



Was ist mit meinem Partner los

x 3


tina1955


5664
11759
Warum fährst Du nicht zu ihm hin ?
Persönlich lässt sich viel mehr klären, als per WhatsApp.

13.11.2021 18:59 • x 2 #3


frechdachs1


2271
1
2775
Leider kann ich nicht beurteilen, wie die Beziehung zwischen ihm und seiner Mutter ist, aber evtl. hat ihn die Absage wegen dem Zusammenzug ins Haus mit der Mutter getroffen. Schau, mit der Mutter, oder besser Familie, verbinden wir eben auch in gewisser Weise unser eigenes Ich, denn wir stammen ja von denen ab. Wenn das Verhältnis zu den Eltern nicht wirklich mies ist, nimmt man so was vllt. auch persönlich. Vllt. hat er deine Absage mit ich mag deine Mutter nicht verbunden. Sowas hört man nie wirklich gern.

Rede lieber persönlich mal mit ihm, weil beim schreiben kann man auch noch mehr kaputt machen, wenn der andere in die geschriebenen Worte andere Dinge hinein interpretiert.

13.11.2021 19:04 • #4


Blake88

Blake88


835
1
812
Wieso denn immer sofort verlassen?

Manche sollten echt keine Ratschläge geben. Nur weil ihr traurig seid, müsst ihr das nicht auf andere beziehen.

Mein Tipp :

Lass ihn etwas Luft und wenn er wieder bereit ist zum reden, musst du das persönlich mit ihm besprechen. What's app ist immer Mist. Jeder liest Dinge anders und denkt sich dabei auch was anderes. Der Ton ist halt doch sehr wichtig.

Die Sache ist halt die, wenn er da sein eigenes Reich hat, wird er es kaum aufgeben. Wieso auch? Er muss da wahrscheinlich keine Miete zahlen oder?

Da hilft eigentlich nur eins und zwar klartext reden. Wenn er will das du da lebst und ihr zusammen etwas aufbaut, dann muss er seiner Mutter die Grenzen aufzeigen.

Erst muss das zwischen euch klappen, danach könnt ihr euch zusammen mit der Mutter an den Tisch setzen und klare Regeln bzw Grenzen ziehen.

Nur so kann es harmonisch werden und sollte das nicht klappen, wird es verdammt schwer. Entweder das Haus verkaufen und neu anfangen oder aber doch trennen, aber wie gesagt, am Anfang würde ich erstmal das Gespräch persönlich suchen

13.11.2021 21:10 • #5


Elfe11


3223
3
2944
Am besten du lässt ihn 4 Wochen in Frieden. Damit er wieder zur Ruhe kommt. Dann seht Ihr weiter, je nachdem wie es so geht und wie Ihr die Pause empfunden habt. Schnür' ihm nicht die Luft zum Atmen ab. Plant was Schönes. Was kannst du in der Zwischenzeit machen? Ein neues Home Workout? Eine Basenkur? Deine Wohnung umgestalten? 10 Bücher lesen? Eine Freundin am Wochenende zu dir einladen?

13.11.2021 21:19 • #6


teardrops


404
2
637
Auch wenn er mit dir hätte in eine Wohnung ziehen wollen und du hättest nein gesagt, hätte es etwas verändert.

Ich würde einfach abwarten und ihn auf dich zukommen lassen.

Wie weit wohnt ihr auseinander?

13.11.2021 21:39 • #7


Dracarys


1665
8
3755
Ein gemeinsamer Nestbau muss schon ordentlich geplant werden, gerade bei einer Fernbeziehung.
Bisher stand es also zur Debatte, dass Du zu ihm (und angrenzend zu seiner Mutter) ziehst?
Und die Dame ist nicht einfach und ihr habt nicht den besten Stand miteinander?
Nun, dann muss er Deine neue Position (Nein, ich möchte nicht zu Deiner Mutter ziehen und stattdessen mit Dir in eine weiter entfernte, neue Wohnung.) erst einmal überdenken.

Das halte ich auch für nachvollziehbar und auch fair.
Gibt ihm etwas Raum, Zeit und Ruhe.
Und dann werdet ihr ohnehin reden müssen.

13.11.2021 21:50 • #8


VictoriaSiempre

VictoriaSiempre


7841
3
17143
Ich finde es aufgrund der dünnen Angaben des (Gast)Eingangspost eher schwierig, irgendetwas dazu zu sagen (tu es natürlich trotzdem ). Das Blöde an Gastbeiträgen ist, dass man (ich) überhaupt nicht mitbekommt, ob ins Blaue geschrieben und überhaupt noch mitgelesen wird.

Eckdaten führen aber bei mir durchaus zu unterschiedlichen Bewertungen. Das Alter spielt manchmal z. B. eben doch eine Rolle; wenn evtl. noch eine Familiengründung geplant ist oder die Mutter bereits alt und pflegebedürftig ist.

Eines ist jedoch altersunabhängig: Wenn ich mit meinem Partner, gar nach 4jähriger Beziehung, nicht mehr reden kann, er sich Gesprächen entzieht und mauert, dann stimmt für mich etwas ganz Grundsätzliches nicht (mehr). Nun war der letzte Kontakt ja "letzten Donnerstag", damit meiner Rechnung nach erst vorgestern. So 2, 3 Tage würde ich da durchaus auch mal Zeit zum Durchatmen geben - aber dann hätte ich schon die Erwartung, dass er sich meldet.

13.11.2021 22:13 • x 2 #9


Dracarys


1665
8
3755
Zitat von VictoriaSiempre:
Ich finde es aufgrund der dünnen Angaben des (Gast)Eingangspost eher schwierig, irgendetwas dazu zu sagen (tu es natürlich trotzdem ). Das Blöde an Gastbeiträgen ist, dass man (ich) überhaupt nicht mitbekommt, ob ins Blaue geschrieben und überhaupt noch mitgelesen wird. Eckdaten führen aber bei mir ...


Exactly.
EIne gute und offene Kommunikation ist eh das A und O in jeder Beziehung.
Natürlich braucht jeder Mensch seine ganz eigene Zeit, Dinge, zumal wichtige, zu überdenken.
Also frage ihn einfach nach ein paar Tagen, was los ist.

Eine neue Lebensplanung ist keine neue Kaffeemaschine.

13.11.2021 23:13 • x 1 #10


Samuela


253
1
171
Ich kann verstehen dass du die Ungewissheit nicht ertragen kannst, so würde es mir auch gehen. Hast du versucht telefonisch zu reden?
Wie weit wohnt er weg, könntest du hinfahren?

Finde es komisch, dass er nicht sagt was ihn stört, nicht mit dir reden kann oder will. Lief das schon immer so?

Und wie kommt es, dass ihr nach 4 Jahren immer noch eine Fernbeziehung habt?

13.11.2021 23:31 • x 1 #11


gabehcuod

gabehcuod


189
428
Jeder selbsternannte YT-Beziehungscoach pfeift es von den Dächern:
In einer Fernbeziehung braucht es
- ein großes und ausreichendes Maß an Vertrauen,
- eine klare Kommunikationsstruktur und
- eine zeitliche Perspektive für den Transfer der Fernbeziehung in eine Nahbeziehung.
Aus eigener Erfahrung kann ich alle drei Punkte definitiv unterschreiben.

Aus der Ferne ist so ein essentieller Konflikt noch weniger gut auszuhalten als in direkter Nähe. Du hast Angst vor dem Einfluss der Schwiegermutter und siehst Deine eigenen Felle davonschwimmen.
Das Falscheste, was Du jetzt machen kannst, ist irgendwie aus Angst und/oder Panik heraus Druck zu machen. Wenn er für sich Zeit einfordert, ist das schon mal wesentlich besser als komplettes Schweigen. Gib ihm die Zeit, dann werdet Ihr sehen, was dann dabei rauskommt.

15.11.2021 14:46 • x 1 #12


DieSeherin

DieSeherin


4809
6229
wie alt seid ihr beiden denn?

und wie konkret steht denn ein zusammenziehen an? lässt sich aus der fernbeziehung denn bald eine andere machen?

15.11.2021 14:51 • #13


Mauziline


Danke für eure Tipps.

19.11.2021 23:36 • #14



x 4




Ähnliche Themen

Hits

Antworten

Letzter Beitrag