3

Was mir nach der Trennung geholfen hat!

Biene93

Hallo liebe Leute, ich dachte mir, ich teile mal etwas mit euch. Die folgenden Dinge haben mir nach meiner Trennung enorm geholfen und sind bei der Bearbeitung für mich sehr wichtig geworden. Ich stecke auch noch mitten drin in der Verarbeitung, ich wurde vor zwei Wochen verlassen und die Scheidung steht an.

Vielleicht findet hier jemand etwas, das ihm/ihr ebenfalls helfen könnte gerne kann jeder auch noch seine eigenen Ideen dazusteuern!

- Negatives in Erinnerung rufen
- Sich immer wieder sagen, dass man das schafft und drüber hinwegkommt, ohne Witz irgendwann glaubt man sich das einfach!
- Den Gedanken in den Kopf rufen, dass diese Beziehung nicht mehr funktionieren würde weil sie nicht mehr wollte
- Gefühle zulassen, egal ob Trauer, Verzweiflung oder Wut
- An eine neue Liebe denken
- Auf mich selber konzentrieren, was macht mich aus, was mache ich gerne, was wollte ich schon immer mal machen? dazu auch ruhig so etwas wie eine Pinnwand mit Ideen bestücken und wichtig dabei: nichts ist unmöglich, du kannst alles erreichen, also auch von allem träumen
- Der Gedanke, dass sie nicht die Richtige war denn dann wäre sie geblieben, hätte sich nicht neu verliebt
- Darüber nachdenken, wie stark ich bin. Stolz sein auf jeden Tag den ich geschafft habe, jedes Mal wenn ich Freude zulassen konnte etc.
- Kleine Sachen feiern, ihr einen Tag nicht geschrieben, mal einen Moment nicht an sie gedacht, aufgewacht und nicht direkt geweint, eine Sache genossen und mich gut gefühlt
- Listen machen: eine mit Dingen, die ich noch erledigen muss, eine mit Dingen die ich gerne für mich machen möchte (ich habe mir bei den Dingen, die ich gern machen möchte auch immer einen zeitlichen Rahmen gesetzt, z.B. ein Hobby finden innerhalb der nächsten zwei Monate. So viel es mir leichter diesen Plan auch wirklich in die Tat umzusetzen)
- Bücher lesen, egal ob Ratgeber oder Krimi oder auch Liebesroman (Bücher können inspirieren, neue Ideen aufzeigen und vor allem sind sie ein guter Zeitvertreib und eine gute Beschäftigung)
- Mir eine Woche geben bevor ich anfange mich nach und nach von Sachen zu trennen
- Mir neue Sachen kaufen, die wirklich nur ich schön finde
- Mir immer wieder sagen, dass es kein Zurück gibt und ich das auch nicht will, umso schneller kann man es ernsthaft so annehmen
- Mir meine Tage zeitlich einteilen, Zeiten für mich haben, trauern zulassen, Freunde treffen (ich habe mir jeden Tag morgens einen Plan gemacht und darauf geachtet dass es nicht zu viel wird aber dass ich eben gut beschäftigt bin und auch immer schöne Dinge mache)
- Immer wenn ich mich eingeengt fühle und denke ich kann das nicht mehr, Sportsachen an und einfach loslaufen

Ich weiß, jede Beziehung und somit auch jede Trennung ist anders! Natürlich müssen die Sachen die mir helfen, nicht auch gleich gut für jeden anderen funktionieren. Aber vielleicht hilft es trotzdem dem ein oder anderen weiter

Bleibt stark und vergesst nie, dass ihr nicht alleine seid!

25.12.2019 22:18 • x 2 #1


SucukAyran


Hat dein Thema mit den 2 vorherigen zu tun?
Magst du nicht in einem bleiben?

3 Themen, ganze 7 Beiträge...

@Forenleitung

25.12.2019 22:21 • #2


Biene93


Oh tut mir leid! Ich finde es ist ein ganz anderes Thema, jedenfalls für mich...es geht ja nicht um meine Trennung an sich und ich habe keine Frage sondern dachte dies wäre ein schönes Thema für sich. Damit jeder noch Sachen hinzufügen kann und es unabhängig von meinem Trennungsthema ist...

25.12.2019 23:32 • x 1 #3




Ähnliche Themen

Hits

Antworten

Letzter Beitrag