166

Was will er denn noch von mir?

Monoheidi

Monoheidi

95
2
37
Zitat von Luto:
Was er macht, sind keine wirklichen Angriffe, sondern eher Verzweiflungstaten oder Methoden, um seine Würde zu erhalten ... stehe es ihm doch zu, dass er so reagiert, aber lass ihn in Ruhe, damit er wieder in die Zukunft ohne Dich, weil Du es auf seine Weise nicht willst, springen kann. Sei großzügig und etwas nachsichtig!


Danke, @Luto , du bist wirklich hier einer der wenigen, die mich anscheinend nicht gleich exekutieren würden.
Ich verstehe, dass ein Großteil der Menschen hier eher in der anderen Position sind und das natürlich wütend macht. Da kann ich aber nichts für. Auch ich hatte diese Trennungsarbeit, ich habe diese aber während der Beziehung bearbeitet, bzw. in dieser Nacht als ich endlich abhauen konnte und die Tage danach, als ich atmen konnte.

Ich kann mir das alles so schlecht vorstellen, weil er eher so der Macher ist, immer am Handwerken oder am Auto schrauben. Und er sagte mir immer mal wieder , dass er sich niemals mehr von einer Frau fi..n lassen würde, so seine Worte. Eine hätte das mal vor zehn Jahren geschafft aber das würde ihm nur einmal passieren. Wer nicht da sein will, könne gehen ohne dass er nachrennt.

Auch war er, als wir uns kennen lernten, wohl in der Kennenlernphase mit einer anderen Frau, die dann anscheinend völlig wortlos durch mich ersetzt wurde. Ich sprach ihn mal darauf an ob er das für fair hält , Nein, sie würde ja wohl schon merken dass er keine Lust mehr hat.

Er wirkte eben so garnicht emotional instabil, hätte ich das da schon anders empfunden, wäre es auch vermutlich bei einem One Night Stand geblieben von meiner Seite.

Und in fast jedem Thread , den ich hier lese, heißt es, wenn der Ex sich mit lapidarem Zeug meldet, will er dich warm halten, bis er was besseres gefunden hat oder ihm grad langweilig ist. Die meinen das nicht ernst. Warum sollte das in meiner Situation anders sein?

14.05.2019 08:26 • #166


LanaMa

77
2
68
Zitat von Monoheidi:
Ich weiß dass das gestern ein Fehler war. Aber ich war einfach so verletzt von meiner Freundin. Ich hab nicht groß drüber nachgedacht

Und ich hab ja auch ne mehr als deutliche Abfuhr bekommen von ihm.


Vielleicht entschuldigst du dich mal bei ihm, dass du ihn emotional missbrauchst für deine eigenen situativen emotionalen Defizite?

14.05.2019 09:01 • x 1 #167


Monoheidi

Monoheidi


95
2
37
Zitat von LanaMa:

Vielleicht entschuldigst du dich mal bei ihm, dass du ihn emotional missbrauchst für deine eigenen situativen emotionalen Defizite?


Das muss ich mal wirklich ganz weit weg schieben, das Wort Missbrauch.
Wir sind beide erwachsen, jeder für sich und seine eigenen Grenzen verantwortlich und sich selbst gegenüber verpflichtet, für diese Grenzen einzustehen. Ich für mich und er für sich. Inwieweit er sich emotional bindet, obliegt nicht meiner Entscheidung

14.05.2019 09:08 • #168


LanaMa

77
2
68
Zitat von Monoheidi:

Das muss ich mal wirklich ganz weit weg schieben, das Wort Missbrauch.
Wir sind beide erwachsen, jeder für sich und seine eigenen Grenzen verantwortlich und sich selbst gegenüber verpflichtet, für diese Grenzen einzustehen. Ich für mich und er für sich. Inwieweit er sich emotional bindet, obliegt nicht meiner Entscheidung


Darum ging es mir nicht...

14.05.2019 09:08 • #169


Monoheidi

Monoheidi


95
2
37
Zitat von LanaMa:

Darum ging es mir nicht...


Worum dann? Um diese eine WhatsApp die ich schrieb?

14.05.2019 10:20 • #170


LanaMa

77
2
68
Zitat von Monoheidi:

Worum dann? Um diese eine WhatsApp die ich schrieb?


Ja. Also was ich mich frage, wieso sich deine Wahrnehmung so sehr um dich selbst dreht... Schau mal, du gehst eine Beziehung mit ihm ein. Willst diese aber eigentlich nicht unbedingt, so dass natürlich alles zu eng und zu viel wird... Wieso siehst du da z.B. keinen Fehler bei dir, dass es unempathisch ist, etwas zu tun, was du gar nicht möchtest und damit indirekt auch mit den Gefühlen deines Ex zu spielen. Du hast dich getrennt... Er geht auf Distanz, das ist doch klar und gesund... Wenn du ihm Bröckchen hinwirfst, wie solche Nachrichten, dann ist das Lösen für ihn schwer.

Es geht massiv um dich selbst... Ich finde das ehrlich gesagt recht unangenehm zu lesen... Wo ist das Wegbewegen von dir selbst hin zu deinem Exfreund, wo ist Mitgefühl für seine Situation?

Nur weil es dir gerade schlecht ging und du emotional bedürftig warst, whatsappst du ihm? Um dann so eine Nummer wie mit dem neuen Typen um die Ohren zu knallen...

Ich schreibe eigentlich keine persönlich kritischen Beiträge, weil wir uns hier ja alle nicht persönlich kenne. Finde das aber wirklich unangenehm....

14.05.2019 10:24 • x 1 #171


StarsOfSantiago

34
2
42
Zitat von LanaMa:

Ja. Also was ich mich frage, wieso sich deine Wahrnehmung so sehr um dich selbst dreht... Schau mal, du gehst eine Beziehung mit ihm ein. Willst diese aber eigentlich nicht unbedingt, so dass natürlich alles zu eng und zu viel wird... Wieso siehst du da z.B. keinen Fehler bei dir, dass es unempathisch ist, etwas zu tun, was du gar nicht möchtest und damit indirekt auch mit den Gefühlen deines Ex zu spielen. Du hast dich getrennt... Er geht auf Distanz, das ist doch klar und gesund... Wenn du ihm Bröckchen hinwirfst, wie solche Nachrichten, dann ist das Lösen für ihn schwer.

Es geht massiv um dich selbst... Ich finde das ehrlich gesagt recht unangenehm zu lesen... Wo ist das Wegbewegen von dir selbst hin zu deinem Exfreund, wo ist Mitgefühl für seine Situation?

Nur weil es dir gerade schlecht ging und du emotional bedürftig warst, whatsappst du ihm? Um dann so eine Nummer wie mit dem neuen Typen um die Ohren zu knallen...

Ich schreibe eigentlich keine persönlich kritischen Beiträge, weil wir uns hier ja alle nicht persönlich kenne. Finde das aber wirklich unangenehm....

!

14.05.2019 10:46 • #172


Monoheidi

Monoheidi


95
2
37
@LanaMa
Du hast in der Hinsicht sicherlich recht, dass ich eher das Gegenteil eines Empathen bin, aber für mich und in meiner Welt ist das völlig in Ordnung.
Und es mag auch stimmen, wenn man es böse sagen möchte, dass ich Gewinn aus Abhängigkeit ziehe.
Deshalb bin ich auch zu diesem Affärenmann zurück gegangen, der hat aus dieser sechsuellen Bewunderung nie einen Hehl gemacht und sagt mir jedesmal , (o-Ton) Wenn du den Lamborghini einmal gefahren bist, ist der Corsa den du dir in die Garage stellen könntest, nur noch langweiliger Schrott. Natürlich ziehe ich genau aus sowas Gewinn. Wer würde das nicht? Darauf beruht irgendwie auch meine gesamte Säxxualität, auf Show, Macht und Bewunderung. Ich benutze das wie ein Wekzeug. Das muss schlimm klingen, ist es aber für mich nicht. Es ist eine Show, aus der ich nur Lustgewinn habe, wenn ich merke , der Partner unterliegt mir in diesem Moment ganz und gar. Aber das muss der andere nicht wissen. Vielleicht hab ichs nie anders gelernt, keine Ahnung. Aber für mich ist es gut wie es ist und ich lebe wunderbar damit.
Das ist aber befürchte ich, auch nicht die Art von Liebesleben, wie mein Ex sie möchte. Er ist da etwas konservativer.
Du hast also insofern Recht, ja. Empathie ist nicht gerade eins meiner hervorzuhebenden Merkmale. Aber ich bemühe mich jeden Tag darum.

Was meinen Ex angeht, ich weiß nicht wie oder was er fühlt, nehme in erster Linie diese Demütigungen in meine Richtung wahr. Ob das von ihm alles gespielt ist? Ich weiß es nicht. Ich werde ihn nicht danach fragen. Ich kann mir einfach nicht vorstellen, nein beim besten Willen nicht , dass es ihm nicht gut geht mit der Situation

14.05.2019 10:48 • #173


LanaMa

77
2
68
Zitat von Monoheidi:
@LanaMa Du hast in der Hinsicht sicherlich recht, dass ich eher das Gegenteil eines Empathen bin, aber für mich und in meiner Welt ist das völlig in Ordnung. Und es mag auch stimmen, wenn man es böse sagen möchte, dass ich Gewinn aus Abhängigkeit ziehe. Deshalb bin ich auch zu diesem Affärenmann zurück gegangen, der hat aus dieser sechsuellen Bewunderung nie einen Hehl gemacht und sagt mir jedesmal , (o-Ton) Wenn du den Lamborghini einmal gefahren bist, ist der Corsa den du dir in die Garage stellen könntest, nur noch langweiliger Schrott. ...


Puh.... Also hmm.. Ich kann da ehrlich gesagt nicht so viel zu sagen. Aber zu deiner Aussage "wer würde das nicht"... Ich z.B. nicht... Bestätigung für solche oberflächlichen Dinge bedeutet nicht jedem Menschen etwas... Ich möchte keine Macht über Niemanden. Ich möchte für Niemanden, dass er sich mir unterlegen fühlt. Jeder Mensch soll sich gut fühlen dürfen! Macht ist in meiner Welt nichts wertvolles, sondern Ausdruck... von Dingen, die ich nicht mag.

Ich möchte dir nicht zu nahe treten und eigentlich steht es mir auch nicht zu... Aber deine Aussagen klingen für mich recht narzisstisch. Aber auch hier, selbst wenn es so wäre, wäre es nichts "schlimmes", aber vielleicht wäre das Bewusstsein dafür schon ganz cool... So wäre dann auch Wachstum möglich. Deine Ausführungen lesen sich sehr "Ich bezogen" und das mag für dich in Ordnung sein, wird aber auf Dauer vielleicht nie wirklich erfüllend. So entsteht in meinen Augen niemals ein Miteinander, sondern das Nutzen von Menschen als Energiequelle für sich selbst...

Aber eigentlich kann ich da nicht so viel zu sagen... Wir sind da sehr verschieden in unseren Lebensbildern.

14.05.2019 10:54 • x 2 #174


Monoheidi

Monoheidi


95
2
37
Das ist richtig, das sind wir. Aber das ist ja auch völlig in Ordnung.

Mittlerweile, wir haben uns jetzt zwei Monate nicht gesehen, hab ich vieles vergessen. Wie er riecht, wie er schläft , wie er lacht... Ixh kann mir nicht vorstellen dass es ihm nicht zumindest ähnlich geht und auch ich in seinen Gedanken verblasse. Wenn dem nicht so ist, ja dann habe ich einen Fehler mir dieser SMS gemacht, das stimmt. Ich versuche wirklich, das zu ändern und lass ihn in Ruhe

14.05.2019 11:03 • x 1 #175


LanaMa

77
2
68
Zitat von Monoheidi:
Das ist richtig, das sind wir. Aber das ist ja auch völlig in Ordnung.

Mittlerweile, wir haben uns jetzt zwei Monate nicht gesehen, hab ich vieles vergessen. Wie er riecht, wie er schläft , wie er lacht... Ixh kann mir nicht vorstellen dass es ihm nicht zumindest ähnlich geht und auch ich in seinen Gedanken verblasse. Wenn dem nicht so ist, ja dann habe ich einen Fehler mir dieser SMS gemacht, das stimmt. Ich versuche wirklich, das zu ändern und lass ihn in Ruhe


Ist auf jeden Fall in Ordnung und ich meine es nicht böse:). Es gibt ja viele Menschen, die sowas machen, wenn sie gerade Bestätigung brauchen. Aber das schöne ist, wenn man anfängt die Bestätigung aus sich selbst zu ziehen und nicht mehr durch extern, dann passiert etwas in einem selbst, was noch viel schöner und größer ist:). Pure Zufriedenheit und das kann vielleicht für einen jeden Menschen ein Ziel sein:)

14.05.2019 11:07 • #176


Luto

Luto

4386
1
2948
Zitat von Monoheidi:
du bist wirklich hier einer der wenigen, die mich anscheinend nicht gleich exekutieren würden.

ich hatte ja schon geschrieben, dass ich das vor einigen Jahren auch mal so gehandhabt habe... einfach nur, um leicht etwas zu bekommen, und ich fühlte mich auch nicht für Andere verantwortlich, aber ich weiß, dass meine "Opfer" sehr darunter litten...

Zitat von Monoheidi:
Und er sagte mir immer mal wieder , dass er sich niemals mehr von einer Frau fi..n lassen würde, so seine Worte. Eine hätte das mal vor zehn Jahren geschafft aber das würde ihm nur einmal passieren. Wer nicht da sein will, könne gehen ohne dass er nachrennt.

Er kann viel sagen, aber die wenigsten Verlassenen haben das unter Kontrolle und greifen gerne nach jedem Strohhalm, sei's auch nur indirekt mit scheinbar coolen oder selbstbewussten Kommentaren ... vielleicht leidet er auch nicht sonderlich, aber kann nicht abschließen, weil immer noch etwas kommt ...

Zitat von Monoheidi:
Er wirkte eben so garnicht emotional instabil

Die allerwenigsten Verlassenen sind stabil, es sei denn sie waren emotional nie beteiligt und fühlen sich auch nie in ihrem Stolz verletzt ... in normalen Lebensphasen kann er ja trotzdem sehr stabil sein ...

14.05.2019 17:06 • #177


Monoheidi

Monoheidi


95
2
37
Ihr habt Recht, ich hau meine Krallen da nicht mehr weiter rein. Ich bin um 22 Uhr gestern ins Bett, stehe um 5 wieder auf und mein ganzes Handy war zugespammt.

00:25 Ninalein, schläfst du? Kannst du garnicht, ich hab dir eine Erbse unter dein Bett gelegt

00:38 Hörst du im Auto auch Radio ?

00:39 Letzenendes bin ich nicht derjenige, der die Schei..sse baut

02:06 zeigst du mir deine .....?

Ich hab ihm jetzt geschrieben dass ich ihn blockiere und das für uns beide besser ist, er solls mir nicht krumm nehmen. Er soll erstmal seine Würde wieder vom Boden sammeln

Ich nehme an , er war besofffen. An einem Dienstag, oh weh

15.05.2019 07:24 • #178


black rainbow

black rainbow

79
79
Unfassbar. Du kapierst es wirklich nicht.
Nicht er demütigt dich, sondern du hast ihn gedemütigt. Bitte blockier ihn endlich!

17.05.2019 22:15 • #179


Monoheidi

Monoheidi


95
2
37
Zitat von black rainbow:
Unfassbar. Du kapierst es wirklich nicht.
Nicht er demütigt dich, sondern du hast ihn gedemütigt. Bitte blockier ihn endlich!


Nein, in keinster Weise hab ich ihn gedemütigt. Das tut er grade selbst. Ich suche auch den Kontakt in keiner Weise. Er rief dann abends an, die Katze sei tot. Ja was soll ich da sagen, ok aber jetzt nerv nicht? Das ist überhaupt nicht mehr mein Business, tote Haustiere und trösten.

Ich freu mich heute einfach auf den anderen Mann, der tut mir richtig gut gerade.

18.05.2019 09:39 • #180