157

Was will er denn noch von mir?

Monoheidi

Monoheidi

94
2
37
Hallo und guten Morgen,

mir geht es gerade garnicht gut. Mein Ex Freund und ich haben uns vor 4 Wochen getrennt, weil es einfach nicht passte. Wir waren 7 Monate zusammen, und das ging meiner Meinung nach alles viel zu schnell. Das war leider auch der Grund der Trennung, ich bin nach einem Konflikt wortlos abgehauen und erstmal eine Woche abgetaucht. Ich hatte mehr und mehr das Gefühl, es engt mich alles so ein, ich sitze im Beziehungsgefängnis. Dagegen habe ich mich wohl unterbewusst gewehrt, indem ich Streits vom Zaun brach oder eben garnicht mehr reagierte.

Wir hielten sporadisch Kontakt über WhatsApp, leider habe ich auch das Gefühl, er zögert heraus, mir meine Sachen zu schicken ( wir wohnen etwa 50 km auseinander und er hat keinen Führerschein.

Ich schrieb ihm dass er mir fehle, ja, sagte er, du fehlst mir auch und ich möchte weiterhin Kontakt mit dir haben. Wir können doch gut miteinander sein, uns erzählen was so los ist in unserem Leben. Ich hatte ihm vorher aber ausdrücklich gesagt, dass ich mir eine Freundschaft unter garkeinen Umständen vorstellen kann. Ich würde das nicht verkraften. Er versteht das absolut nicht und findet meine Meinung dazu sehr schade.

Gestern telefonierten wir kurz und ich beschrieb ihm dieses Engefühl, dieses Eingesperrt sein, dass wir uns beide da in diese Beziehung reingelabert haben, obwohl viel zu früh.

Ja sagte er, das könne er alles auch so sagen und ginge ihm genauso, nur nicht so schlimm wie bei mir. Er betonte aber nochmals dass er gerne Kontakt möchte und man ja schauen könne was sich wieder daraus entwickelt?

Ich bin so verletzt und fühle mich in meinen Grenzen garnicht ernst genommen. Will der mich warm halten? War ihm das alles so egal?

Traurige Grüße

05.04.2019 07:52 • #1


Kummerkasten007

4721
2
5273
Zitat von Monoheidi:
ich bin nach einem Konflikt wortlos abgehauen und erstmal eine Woche abgetaucht


Das ist nicht sonderlich erwachsen, oder?


Zitat von Monoheidi:
Ich bin so verletzt und fühle mich in meinen Grenzen garnicht ernst genommen. Will der mich warm halten? War ihm das alles so egal?


Äh, was nun? Warum willst Du Kontakt zu jemanden, der dir diese Gefühle vermittelt?

Zuerst war es Dir zuviel, und dann biste eingeschnappt?

Verstehe ich nicht.

05.04.2019 08:29 • x 2 #2


Monoheidi

Monoheidi


94
2
37
Danken für deine Antwort. Nein, erwachsen war das nicht und ich bereue das auch sehr.

Richtig, ich habe eben so ganz gemischte Gefühle, vermisse ihn, bin verletzt weil ich den Eindruck habe ihn interessiert die Trennung garnicht, weiß aber gleichzeitig dass ich es so wie es war auch nicht mehr möchte. Ich bin auch traurig, dass er mir nie gesagt hat, dass es ihm da ähnlich geht

05.04.2019 08:36 • #3


_Tara_

_Tara_

5107
4
5618
Als Partner wolltest Du ihn nicht. Als Freund willst Du ihn auch nicht.
Warum schreibst Du ihm dann, dass Du ihn vermisst? Und wunderst Dich dann noch, dass er Dir daraufhin eine Freundschaft anbietet?

Die Frage ist wohl eher: was willst Du denn (noch) von dem Mann?

05.04.2019 08:40 • x 8 #4


Luto

Luto

4376
1
2946
Ich verstehe es auch nur bedingt... es ging Dir alles zu schnell, so dass es sich dann nicht mehr richtig anfühlte, brichst aber den Kontakt nicht klar ab, wunderst Dich, wenn Mann quasi signalisiert, dass er auch wieder einen Gang zurückschalten kann, wirfst ihm Warmhalten vor, obwohl Du es ja eher beendet hast... Worum geht es Dir? Wenn Du Dich 100% und für immer trennen willst, dann mach es einfach. Es ist natürlich nicht sein Ding, Dir dabei zu folgen...

05.04.2019 08:45 • x 1 #5


Smart19

Schon mal drüber nachgedacht ob Du selber unter Bindungsängsten leidest?

05.04.2019 08:48 • x 2 #6


Monoheidi

Monoheidi


94
2
37
Erstmal danke für eure Einschätzungen. Diese Gefühle wechseln wirklich im Stundentakt, vom Glauben ich habe einen riesigen Fehler gemacht bis hin zu nein nein, alles richtig, du musst atmen können.

In der Hauptsache verletzt mich wohl diese Aussage, dass es ihm in etwa ähnlich ging und er jetzt lockeren freundschaftlichen Kontakt möchte. Das impliziert für mich fehlende Gefühle, die bei mir ja dennoch da sind. Ich vermisse mit ihm zu lachen, mit ihm zu schlafen. Bevor wir uns gegenseitig völlig übereilt diesen Beziehungsstempel aufgedrückt haben, war das alles so frei und leicht. Ich denke das fehlt mir.

Und ich habe natürlich Angst, dass er mich jetzt lecker Warmhalten will bis was besseres kommt.

05.04.2019 08:52 • #7


Monoheidi

Monoheidi


94
2
37
Zitat von Smart19:
Schon mal drüber nachgedacht ob Du selber unter Bindungsängsten leidest?


Ich glaube das trifft zu , ja. Ich bin sehr konfliktscheu und renne dann lieber weg. Ich sagte ihm auch gestern dass ich kein gutes Beziehungsmaterial bin, ich brauche sehr viel Freiraum.

05.04.2019 08:54 • #8


_Tara_

_Tara_

5107
4
5618
Zitat von Monoheidi:
Das impliziert für mich fehlende Gefühle, die bei mir ja dennoch da sind.

Du hast jetzt also nur ein Ego-Problem, weil Du feststellst, dass er sich nicht nach Dir verzehrt, nachdem Du Dich aus Eurem "Beziehungsgefängnis" befreit hast?

05.04.2019 08:59 • x 1 #9


Monoheidi

Monoheidi


94
2
37
Zitat von _Tara_:
Du hast jetzt also nur ein Ego-Problem, weil Du feststellst, dass er sich nicht nach Dir verzehrt, nachdem Du Dich aus Eurem "Beziehungsgefängnis" befreit hast?


Mh, es ist eher dieses Gefühl, er hat mir Gefühle vorgespielt. Das tut sehr weh. Mein Ego ist vielleicht etwas angeschlagen, aber ich habe ja wirklich meinen Teil dazu beigetragen

05.04.2019 09:02 • #10


_Tara_

_Tara_

5107
4
5618
Zitat von Monoheidi:
er hat mir Gefühle vorgespielt

Was hat er Dir denn vorgespilet, was Du ihm nicht auch vorgespielt hast?
Deine angeblichen Gefühle treten ja erst jetzt auf, wo Du merkst, dass er Dir nicht hinterherrennt, oder?

Zitat:
Ich hatte mehr und mehr das Gefühl, es engt mich alles so ein, ich sitze im Beziehungsgefängnis.


Denn das klingt für mich 'mal gar nicht nach großen Gefühlen Deinerseits nach nur 7 Monaten Beziehung.

05.04.2019 09:06 • x 1 #11


Monoheidi

Monoheidi


94
2
37
Ja Tara, ich denke du hast Recht. Am Schluss hab ich schon Halsschmerzen bekommen, wenn ich abends eine Nachricht von ihm auf dem Handy hatte. Allein das löste schon Widerstreben in mir aus.

Ich denke wir waren, bis das Kind dann den offiziellen Namen hatte, auf einem richtig guten Weg. Da war dieses Gefühl bei beiden nicht da von Druck und Enge.

Ich verstehe einfach nicht, was er meinte, es könnte sich wieder was entwickeln. Es fühlt sich so nach Wartebank an.

05.04.2019 09:11 • #12


_Tara_

_Tara_

5107
4
5618
Zitat von Monoheidi:
Ich verstehe einfach nicht, was er meinte, es könnte sich wieder was entwickeln. Es fühlt sich so nach Wartebank an.

Du musst Dich da ja nicht draufsetzen, wenn es sich für Dich wie Wartebank anfühlt.

Aber ich kann den Mann irgendwie verstehen, dass er Freundschaft und "schauen wir 'mal" vorschlägt, da es ihm ja ähnlich zu gehen schien, wie Dir. Ihr mögt Euch, aber der Beziehungsversuch ist noch in der Kennenlernphase nach nur wenigen Monaten gescheitert. Wenn man sich aber gern hat bzw. gut verstanden hat, kann man ja trotzdem in Kontakt bleiben und schauen, ob sich irgendwann 'mal mit weniger Druck doch etwas entwickelt. Oder halt auch nicht. Finde den Vorschlag jetzt nicht verwerflich.

05.04.2019 09:17 • x 3 #13


Gina83

274
3
158
Zitat von Monoheidi:
Ja Tara, ich denke du hast Recht. Am Schluss hab ich schon Halsschmerzen bekommen, wenn ich abends eine Nachricht von ihm auf dem Handy hatte. Allein das löste schon Widerstreben in mir aus.

Ich denke wir waren, bis das Kind dann den offiziellen Namen hatte, auf einem richtig guten Weg. Da war dieses Gefühl bei beiden nicht da von Druck und Enge.

Ich verstehe einfach nicht, was er meinte, es könnte sich wieder was entwickeln. Es fühlt sich so nach Wartebank an.


Was willst du denn? Der Junge schraubt einen Gang zurück, will dich nicht drängen, sagt, man kann ja mal schauen, ob sich evtl wieder was entwickelt. Ich finde sein Verhalten sogar sehr positiv, du scheinst ihm ja was zu bedeuten, wenn er dein Theater mitmacht.
Die einzige Person, die hier Spielchen spielt, bist du. An seiner Stelle würde ich so etwas nicht mitmachen.
Werde DIR bewusst was DU willst.

05.04.2019 09:20 • x 8 #14


Monoheidi

Monoheidi


94
2
37
Ich denke ihr habt vermutlich Recht und es ist garnicht so böse gemeint wie ich es auffasse momentan.

Auch dass ich ihn sagte, dass er mir fehle war, glaube ich, eher ein kurzes emotionales Abchecken wie es bei ihm aussieht.
Gestern bei dem Telefonat, übrigens das erste Mal dass wir über die Trennung sprachen, sagte er, es hätte ihn echt verletzt dass ich ihn mit einem A...tritt so radikal aus meinem Leben befördert hätte und er besser abschließen könne, wäre das alles harmonischer verlaufen. Das widerspricht sich auch zu dem , dass er schauen will was sich entwickelt.

Wir könnten uns gerne sehen, er würde sich immer freuen von mir zu hören. Das fühlt sich wie billiges Gewäsch an für mich. Er könne auch verstehen, warum ich abgehauen bin , er und ich sind eben wie wir sind, wir hätten beide Fehler gemacht.

Wir wären ein tolles Paar, gäbe es nur diese Distanz nicht. Wäre die nicht da, hätten wir das alles klären können und weiter machen können, sagte er gestern. Auch er redet absolut widersprüchlich, was es für mich nur noch schlimmer macht.

Ich habe mich am Wochenende mit meiner alten Affäre getröstet, der sofort mit Kusshand wieder kam. Ich dachte ich lenke mich ab und es fühlte sich nur mies und schlecht an. Seitdem vermiss ich ihn wieder sehr.

05.04.2019 09:44 • #15