Weihnachten/Silvester Singles, was habt ihr vor?

New-in-Town

45
2
49
Hallo !

Meine Frage richtet sich eher an die Leute um die +/-40.

Wie es momentan ausschaut, werde ich wohl auch dieses Jahr die Weihnachtszeit/Silvesterzeit alleine verbringen. Letztes Jahr war meine Stimmung durch die damals frisch vollzogene Trennung voll im Keller. Mittlerweile liegt meine Trennung über 1 Jahr zurück und mir geht's gut. Einige Freunde von mir sind verpart und verbringen diese Feiertage gerne alleine, meine Single Freunde verreisen zu ihren Eltern (teilweise ins Ausland). Ich bleibe somit höchstwahrscheinlich alleine... Es ist zwar nicht schlimm 3-4 Tage alleine zu verbringen (mit sich zu beschäftigen), aber fast 10 Tage alleine zu hocken ist schon ziemlich frustrierend, finde ich... Meine Eltern und die ganze Verwandschaft lebt im Ausland, ich möchte nicht unbedingt sie noch mal über die Weihnachten besuchen. Ich war gerade vor 1 Monat dort und das ist genug. Wegreisen in diesem Zeitraum ist zudem sehr teuer, da auf die Feiertage/Ferienzeiten fällt.

Welche Pläne habt ihr für die Weihnachtszeit/Silvesterzeit? Womit überbrückt ihr diese Tage?
Irgendwelche Ideen?

Grüße

07.10.2015 18:28 • #1


New-in-Town


45
2
49
Na super, ich habe das Thema in eine komplett falsche Rubrik eingestellt...

07.10.2015 18:30 • #2


FallingButterfl.


Ich werde an diesen Tagen wohl auch alleine sein. Ich hatte mich eigentlich total auf Weihnachten gefreut (was eigentlich ungewöhnlich für mich ist), weil ich es mit meinem Ex verbracht hätte. Ich wusste wie viel es auch ihm bedeutet. Aber jetzt nach der Trennung... puuh weiß nicht. Vielleicht bin ich am Weihnachtstag bei meiner Mutter. Mal sehen.
Diese Tage werden auf jeden Fall nochmal ein richtig heftiger, emotionaler Schlag für mich

07.10.2015 18:45 • #3


BruisedAndBroke.


29
1
1
Allein bei dem Gedanken an Weihnachten und Adventszeit könnt ich zuviel kriegen.

Nach seinem Geburtstag Anfang Dezember wird die Weihnachtszeit für mich wohl nochmal richtig grausam. Sonst haben wir uns immer gegenseitig Adventskalender gebastelt und uns die ganze Zeit auf Weihnachten gefreut, um zu sehen, wie dem anderen die liebevoll ausgesuchten Geschenke gefallen.

Ob man sich ärztlich vom 23.12.-02.01. in Narkose oder Koma versetzen kann? Ich glaub, ich halte das nicht aus.

07.10.2015 18:55 • #4


Maria42


Nun an Heilig Abend und am 2ten Weihnachtstag muss ich arbeiten, weiß derzeit noch nicht ob Früh- oder Spätschicht.
Mit meiner Familie gibt es an solchen Tagen eh nur Zoff, so dass ich erst gar nicht dahin fahre.
Ich bleibe allein in meiner Wohnung, koche und backe mir was Schönes, gehe zwischendurch mal spazieren und genieße die Ruhe. (evtl ziehe ich mir ein paar Weihnachtsfilme auf DVD rein Stirb Langsam 1, Tatsächlich ... Liebe, 3 Haselnüsse für Aschenbrödel).
Ob ich mir einen Weihnachtsbaum fertig mache weiß ich aber auch noch nicht.

23.10.2015 13:46 • #5


Solskinn2015

Solskinn2015


3949
3
4577
Hallo Leute,

keine Ahnung. Es wird das erste Weihnachten ohne meine Kinder. So im klassischen Stil. Ich werde zwischen den Jahren arbeiten. Leider nicht an den Feiertagen. Hätte ich auch nichts dagegen. Was kann man machen? Schön lange im Wald spazierengehen. In die Sauna falls eine offen hat an Weihnachten oder den Feiertagen. Was nettes Essen. Nicht zuviel Grübeln. Es wird anders aber vielleicht nicht schlechter. Auch wenn mir vieles fehlen wird.

23.10.2015 16:19 • #6


Endlos


Ich hasse Weihnachten inzwischen. Meinetwegen bräuchte es diese Tage gar nicht mehr geben. Keine Eltern, Schwester weit weg und keine Lust hinzufahren.
Weihnachten gibt's Komatabletten für 3 Tage durchschlafen

Da wir in der Flüchtlingshilfe eingebunden sind, werden wir ein Zusammentreffen mit unseren neuen Mitbürgern auf einen hiesigen Bauernhof organisieren - zumindest den Jahreswechsel. Ein großes Feuer ist angedacht, grillen, quatschen, Musik.....Also mal ganz anders wie sonst

23.10.2015 16:39 • #7


Kiretty


Zitat von BruisedAndBroken:
Ob man sich ärztlich vom 23.12.-02.01. in Narkose oder Koma versetzen kann? ....


Das wäre eine gute Idee.

Für mich wird es dieses Jahr das 3. Weihnachten/Silvester sein, das ich alleine verbringe und ich habe auch einen Horror davor. Silvester gehen hier alle immer zu Tanzveranstaltungen, natürlich alles Pärchen, als Single wird man doof angeguckt. Man könnte ja den Frauen ihre Männer wegnehmen. Und das muss ich auch nicht haben, alle fallen sich um 0.00 Uhr in die Arme und man selbst steht alleine da. Da fühlt man sich dann richtig ausgegrenzt.

Heiligabend wird mit Eltern und Schwestern-Familie verbracht, die Feiertage danach dann allein. Eigentlich habe ich mir vorgenommen, in diesem Jahr nicht mehr allein zu sein, habs aber nicht geschafft.

23.10.2015 22:07 • #8


Gast321


Ich verbringe schon die 4. Weihnachten im Urlaub. Die erste war schlimm, da war noch alles ganz frisch. Jetzt genieße ich die Urlaubszeit, daheim würde ich nur rumgammeln. Wer kocht auch schon für sich alleine ein Festessen oder backt Plätzchen.

Mir gefällt es, so wie es jetzt ist, sehr gut. Ich vermisse keinen Anhang. Freue mich schon auf die Adventszeit, wo ich mit vielen lieben Freunden Weihnachtsmärke besuche oder auch mal ein Konzert, auf den Urlaub, der auch in geselliger Runde gestaltet wird. Ich lebe zwar alleine, einsam bin ich jedoch nicht.

Silvester war für mich noch nie DER Tag, wo ich einen Moralischen bekommen habe.

Nicht reinsteigern, ich arme(r) bin ganz alleine, neeeee die Zeit genießen. Man wird im Hotel verwöhnt, sieht viele Dinge und Städte, die einem hinterher noch lange in Erinnerung bleibt.

24.10.2015 02:01 • #9


feierina


Silvester fand ich schon immer blöd, das Geballer nervt mich tierisch, das Gefühlsduseln auch. Oft habe ich Silvester einfach verschlafen. Das wurde auch nicht besser dadurch, dass mein Ex sich ausgerechnet an Sivester von mir eiskalt getrennt hat-Punkt 12!

Weihnachten fand ich erst zum Ko..., nachdem mein Ex mir jedes Weihnachtsfest vermiest hat.

Also feiere ich jetzt mit Freude. Mit viel "Lametta" und allem Drum und Dran! Bis jetzt haben jedes Jahr mehr Freunde mitgefeiert. Dieses Jahr wäre ich gerne mal allein. Mal bewusst mit mir allein feiern und auch lecker kochen nur für mich!

Warum soll ich mir eine Horrorversion ausmalen, wenn es auch anders geht.

Macht doch mal ein "Jetzterstrecht"Weihnachten! Natürlich mit allen Sentimentalitäten,und warum nicht auch heulen.

ok, wenn Ihr lieber Spielverderber seid, dann verderbt euch das schönste Fest mit dem besten Geschenk, das ihr habt: Euch selbst!

Ich trink inzwischen auf euch, ok?

28.10.2015 22:03 • #10




Ähnliche Themen

Hits

Antworten

Letzter Beitrag