9

Weiß nicht weiter Verzweiflung

Oliver11

Hallo zusammen, wie fange ich an am besten an ? Eigentlich will ich mir einfach nur mal den Frust wegschreiben.

Ich bin mit ihr seit 2 Jahren zusammen. Wohne alleine aber sie ist täglich hier. Macht im Haushalt wenig, in der Stube liegen getragene Socken, im Bad und Schlafzimmer liegen ihre Klamotten auf dem Boden, soll mal gestaubsaugt werden wird gestöhnt, auf meinen Arbeitsplatz und im Flur werden die Kaffeetassen abgestellt, Schuld an allem bin immer ich. da gibt es noch einiges.

Seit 2 Monaten haben wir 2 Katzen, haben mich einen Haufen Geld gekostet. Sie kümmert sich sehr drum was spielen und essen machen angeht. Jedoch hat einer scheinbar nicht gelernt wie man k*ckt und tritt jedesmal in seinen Haufen. 3 mal am Tag muss man ihn sauber machen oder die Bude putzen. Ich arbeite zu Hause, also bin ich meistens derjenige.

Ich bin einfach nur verzweifelt, ich bräuchte einfach mal meine Ruhe, die beiden weggeben würde ich wohl nicht über Herz bringen, habe aber schon desöfteren mit dem Gedanken gespielt. Wahrscheinlich werde ich dafür jetzt von einigen gesteinigt werden aber ich kann langsam nicht mehr, verzweifelt und überfordert.
Ich war vor einigen Jahren aufgrund einer Depression in Behandlung und merke wie es mir wieder immer schlechter geht.

Ich fühle mich zu Hause und mit dem ganzen nicht mehr wohl. Ich weiß grad nicht mehr weiter.
Bin einfach verzweifelt und vor allem komplett überfordert mit dem ganzen.

Vielleicht hat es mir was gebracht es einfach mal aufzuschreiben und Leuten, die man nicht kennt und anonym sind, seine Sorgen zu erzählen. Mal schauen.

Gestern 10:30 • #1


Kummerkasten007

Kummerkasten007


9320
4
11604
Wie alt seid ihr beiden?

Und warum macht sie nichts, wenn sie bei Dir ist? Sieht es bei ihr genauso aus?

Von wem ging die Idee mit den Katzen aus?

Gestern 10:32 • #2



Weiß nicht weiter Verzweiflung

x 3


unbel Leberwurs.


8933
1
8942
Besorg Dir mal Infos, wie man eine Katze stubenrein bekommt.
Das ist so schwierig nicht.

Wie lange ist Deine Freundin denn täglich bei Dir?

Gestern 10:35 • #3


LostGirl1


1673
3144
Zitat von Oliver11:
Jedoch hat einer scheinbar nicht gelernt wie man k*ckt und tritt jedesmal in seinen Haufen.

Ich würde gerne erstmal hier einhaken: wieviele Katzenklos habt Ihr? Manche Katzen sind da pingelig, wenn das Katzentöpfchen schon benutzt wurde, und nehmen das dann nicht mehr.


Zitat von Oliver11:
soll mal gestaubsaugt werden wird gestöhnt, auf meinen Arbeitsplatz und im Flur werden die Kaffeetassen abgestellt, Schuld an allem bin immer ich. da gibt es noch einiges.

Warum läßt Du Dir das bieten?

Gestern 10:36 • #4


Simone1978

Simone1978


692
5
697
Hallo TE
Warum lässt du es zu? Was hast du bisher dagegen unternommen?
Klamotten einsammeln, in eine Tüte packen und ihr beim Gehen (auch morgens zur Arbeit) in die Hand drücken. Sie wohnt ja nicht bei dir. Wenn sie sagt 'doch', dann sag einfach 'super, endlich muss ich nicht mehr alles alleine machen'. Ggf. Arbeitsplan aufstellen.
Wenn sie das nicht will, dann kann sie auch gerne zuhause bleiben und du kommst zu ihr. Fertig!

Aber weshalb noch mal bist du mit ihr zwei Jahre zusammen?

Gestern 11:15 • #5


Oliver11


4
Puh, so viele Antworten in der Kurzen Zeit. Danke. Habe mich jetzt direkt mal registriert

Zitat von Kummerkasten007:
Wie alt seid ihr beiden?

Und warum macht sie nichts, wenn sie bei Dir ist? Sieht es bei ihr genauso aus?

Von wem ging die Idee mit den Katzen aus?

Ich Ende 20, sie Anfang 20.
Zu faul, keine Lust, ich weiß es nicht. Da macht es Mama.
Es war meine Idee.

Zitat von unbel Leberwurst:
Besorg Dir mal Infos, wie man eine Katze stubenrein bekommt.
Das ist so schwierig nicht.

Wie lange ist Deine Freundin denn täglich bei Dir?

Stubenrein sind sie, das ist nicht das Problem. Das Problem ist das er nach dem Geschäft rückwärts übersteigen will anstatt sich einfach vorwärts zu drehen und matscht dann natürlich immer voll rein.

Sie ist nach der Arbeit so gut wie immer da. Es gab mal eine Zeit da haben ihre Eltern immer Theater gemacht und ihr vorgeschrieben wann sie nach Hause kommen soll und da schlafen muss usw. Habe ihr dann klar gemacht das ich da keine Lust drauf habe weil ich irgendwann mal mit jemanden zusammen wohnen möchte.. aber so ? Nein danke.


Zitat von LostGirl1:
Ich würde gerne erstmal hier einhaken: wieviele Katzenklos habt Ihr? Manche Katzen sind da pingelig, wenn
Warum läßt Du Dir das bieten?

Ich kann es dir ehrlich gesagt nicht sagen. Alleine wäre ich mit der Katzensituation noch mehr überfordert und würde wahrscheinlich durchdrehen.
das Katzentöpfchen schon benutzt wurde, und nehmen das dann nicht mehr.
Wir haben 2 Stück, ein mittelgroßes und ein Xxl bzw. Jumbo Klo. Wie gesagt, stubenrein sind sie nur einer will nach dem Geschäft immer rückwärts übersteigen und tritt dabei dann rein anstatt sich vorwärts zu drehen
Zitat von Simone1978:
Hallo TE
Warum lässt du es zu? Was hast du bisher dagegen unternommen?
Klamotten einsammeln, in eine Tüte packen und ihr beim Gehen (auch morgens zur Arbeit) in die Hand drücken. Sie wohnt ja nicht bei dir. Wenn sie sagt 'doch', dann sag einfach 'super, endlich muss ich nicht mehr alles alleine machen'. Ggf. Arbeitsplan aufstellen.
Wenn sie das nicht will, dann kann sie auch gerne zuhause bleiben und du kommst zu ihr. Fertig!

Aber weshalb noch mal bist du mit ihr zwei Jahre zusammen?

Unternommen ? Außer das ich 7 Tage lang die Woche jeden Tag die selbe sch... laber und sich nicht ändert .. gar nichts.
Zu ihr ? Hätten ihre Eltern wahrscheinlich gerne aber ich nicht.

Gestern 11:44 • #6


howtosavealife


Lieber Oliver11,

Fühl dich erst einmal umarmt.
Ich lese in deinem Beitrag sehr viele negative Aspekte, jedoch wirklich keinen einzig positiven. Nun kann ich natürlich nicht beurteilen, ob das gerade an der aktuellen Situation liegt oder sich diese Ansicht schon etwas länger in dir manifestiert hat. Es wäre hilfreich, wenn du noch ein wenig über die Beziehung zu deiner Partnerin im Allgemeinen sprechen würdest. Gibt es für dich denn auch positive Momente? Und was kommt für dich selbst heraus, wenn du die positiven und negativen Aspekte gegenüberstellst?

Das mit den Kätzchen ist natürlich zusätzlich belastend, aber ich glaube, dass du damit auch etwas souveräner umgehen könntest, wenn sich die dominante Situation etwas auflösen würde.

Liebe Grüße.

Gestern 11:53 • #7


Gorch_Fock

Gorch_Fock


4108
1
7635
Das Problem sehe ich eher bei Euren Katzentoiletten. Hier machen Anfänger gerne Fehler. Ihr braucht besser zwei Toiletten, ordentliche Größe und mit dem Streu mal testen, welches sie am besten annehmen.

Gestern 12:39 • #8


LostGirl1


1673
3144
Zitat von Oliver11:
nur einer will nach dem Geschäft immer rückwärts übersteigen und tritt dabei dann rein anstatt sich vorwärts zu drehen

Es gibt auch "Hopp in" Katzenklos, wo die Tierchen von oben rein springen. Eventuell kann das Dein Problem verbessern?
Es gibt im Netz (auch zB im facebook) mehrere Katzengruppen, wo auch Klos sebler gebaut werden, und wo sich über so was ausgetauscht wird. Schau mal, evtl findest Du sowas.
(PS: manche Gruppen davon sind aber anstrengend, schau Dich evtl trotzdem mal um)


Zitat von howtosavealife:
aber ich glaube, dass du damit auch etwas souveräner umgehen könntest, wenn sich die dominante Situation etwas auflösen würde.

Das sehe ich ebenso. Wenn Du anscheinend allein für die unliebsamen Pflichten zuständig bist, und sie sich nur die Rosinen raus pickt, geht das auf Dauer nicht gut. Du bist doch zu Hause nicht der Putzmann, während Prinzessin sich nur den angenehmen Dingen widmet.

Zitat von Oliver11:
weil ich irgendwann mal mit jemanden zusammen wohnen möchte.. aber so ? Nein danke.

Hast Du ihr das schonmal so in der Deutlichkeit gesagt?

Gestern 12:41 • #9


WW-Bärchen

WW-Bärchen


1007
4
1007
Zitat von Oliver11:
Jedoch hat einer scheinbar nicht gelernt wie man k*ckt und tritt jedesmal in seinen Haufen.

Katzen und ihre Toilette sind sehr eigen. Stell mal ein 2. Katzenklo auf das könnte helfen.
Beim Stubenrein werden deiner Freundin kann ich dir leider keinen Ratschlag geben

Gestern 12:51 • x 1 #10


unfassbar


1624
2641
Ich persönlich würde der Dame mal eine ordentliche Ansage machen. Eine permanente Unordnung würde mich auch an den Rande des Wahnsinns bringen. Schön, wenn ihre Eltern ihr alles hinterhergeräumt haben, aber die Zeiten sind vorbei. Sie ist eine erwachsene Frau und sollte beginnen, Verantwortung zu übernehmen, wozu auch der Haushalt gehört. Ich würde nicht aufhören, ihr damit in den Ohren zu liegen. Wenn nichts funktioniert, muss sie eben wieder zurück zu ihren Eltern.

Gestern 13:20 • #11


Oliver11


4
Zitat von howtosavealife:
Lieber Oliver11,

Fühl dich erst einmal umarmt.
Ich lese in deinem Beitrag sehr viele negative Aspekte, jedoch wirklich keinen einzig positiven. Nun kann ich natürlich nicht beurteilen, ob das gerade an der aktuellen Situation liegt oder sich diese Ansicht schon etwas länger in dir manifestiert hat. Es wäre hilfreich, wenn du noch ein wenig über die Beziehung zu deiner Partnerin im Allgemeinen sprechen würdest. Gibt es für dich denn auch positive Momente? Und was kommt für dich selbst heraus, wenn du die positiven und negativen Aspekte gegenüberstellst?

Das mit den Kätzchen ist natürlich zusätzlich belastend, aber ich glaube, dass du damit auch etwas souveräner umgehen könntest, wenn sich die dominante Situation etwas auflösen würde.

Liebe Grüße.

Danke. Momentan gibt es wenig bis keine positiven Aspekte. Ich glaube ich brauche mal ein paar Tage Ruhe, vor sie und den Katzen. Wenn wir die Katzen nicht hätten, tendiere ich auf Trennung.

Zitat von Gorch_Fock:
Das Problem sehe ich eher bei Euren Katzentoiletten. Hier machen Anfänger gerne Fehler. Ihr braucht besser zwei Toiletten, ordentliche Größe und mit dem Streu mal testen, welches sie am besten annehmen.

Wie gesagt.. 2 Toiletten haben wir. Eine Mittelgroße und ein Jumbo (XXL) Klo.
Zum Streu.. wir haben nach ein paar Tagen Öko-Streu gekauft, weil Sie Katzenstreu scheinbar sehr lecker finden. Wie es davor (Betonitstreu) war, weiss ich leider nicht mehr.
Da alle öko streus aus Holz bestehen, bringt rumprobieren nicht viel, andere Sorten sollen auch Mist sein.. wir haben das teure von catsbest.

Zitat von howtosavealife:
aber ich glaube, dass du damit auch etwas souveräner umgehen könntest, wenn sich die dominante Situation etwas auflösen würde.

Das sehe ich ebenso. Wenn Du anscheinend allein für die unliebsamen Pflichten zuständig bist, und sie sich nur die Rosinen raus pickt, geht das auf Dauer nicht gut. Du bist doch zu Hause nicht der Putzmann, während Prinzessin sich nur den angenehmen Dingen widmet.

Zitat von Oliver11:
weil ich irgendwann mal mit jemanden zusammen wohnen möchte.. aber so ? Nein danke.

Hast Du ihr das schonmal so in der Deutlichkeit gesagt? [/quote]
Ja, gesagt schon. Ich rede auch dauerhaft sie soll mir helfen, mehr machen, nicht alles liegen lassen und ihren mist überall hinstellen. Ich rede gegen eine Wand und glaube sie nimmt mich auch gar nicht mehr für voll.

Zitat von WW-Bärchen:
Katzen und ihre Toilette sind sehr eigen. Stell mal ein 2. Katzenklo auf das könnte helfen.
Beim Stubenrein werden deiner Freundin kann ich dir leider keinen Ratschlag geben

Hi, siehe Oberes Zitat.

Zitat von unfassbar:
Ich persönlich würde der Dame mal eine ordentliche Ansage machen. Eine permanente Unordnung würde mich auch an den Rande des Wahnsinns bringen. Schön, wenn ihre Eltern ihr alles hinterhergeräumt haben, aber die Zeiten sind vorbei. Sie ist eine erwachsene Frau und sollte beginnen, Verantwortung zu übernehmen, wozu auch der Haushalt gehört. Ich würde nicht aufhören, ihr damit in den Ohren zu liegen. Wenn nichts funktioniert, muss sie eben wieder zurück zu ihren Eltern.

Hi, habe ich oben grad schon jemanden zu geantwortet "Ja, gesagt schon. Ich rede auch dauerhaft sie soll mir helfen, mehr machen, nicht alles liegen lassen und ihren mist überall hinstellen. Ich rede gegen eine Wand und glaube sie nimmt mich auch gar nicht mehr für voll."

Ich habe nur panik, wenn ich SIe "rauswerfe" komme ich mit den Katzen gar nicht mehr klar. Dauernd hinterherlaufen und boden und katzen wischen.. abends bin ich auch meist unterwegs und dann wäre gar keiner hier.. von morgens bis abends. (Morgen bis nachmittags sind sie nur auf dem Flur, da ich Ruhe zum arbeiten brauche.)

Gestern 14:29 • #12


Kummerkasten007

Kummerkasten007


9320
4
11604
Wird ihr zuhause auch alles erledigt?

Und warum holst Du Katzen, wenn Du Dich schon vorher überfordert von allem fühlst? ch vermute, dass die Tiere doch mehr für sie sind, oder?

Gestern 14:36 • x 1 #13


Oliver11


4
Zitat von Kummerkasten007:
Wird ihr zuhause auch alles erledigt?

Und warum holst Du Katzen, wenn Du Dich schon vorher überfordert von allem fühlst? ch vermute, dass die Tiere doch mehr für sie sind, oder?

Ja, zuhause macht ihr Mutter alles. Ich würde gerne ein Bild vom Schlafzimmer reinstellen.. als ich heute morgen aufgewacht bin bin ich vor schock wieder ins bett gefallen.. wenn Ihr das sehen würdet wie es aussieht würdet ihr mich auslachen und mich für bekloppt halten. Der komplette Boden voller Klamotten und Preisschilder von den neuen Klamotten.

Die haben wir direkt ein paar Tage nach der Geburt gekauft.. nach 3 Monaten kamen Sie zu uns und sind nun 2 Monate hier.
Da ging es noch, da brauchte ich nur hinter Ihr hinterher räumen, jetzt aber hinter ihr und 2 Katzen die auch haufenweise dreck machen. Es ging bis dahin auch noch mit Ihr aber es wird immer schlimmer.
Ich wollte auch erst eine Katze um zu gucken wie es ist, aber einen anderen fand sie auch ganz süß und dann habe ich 2 auf mal genommen.

Ich würde am liebsten alles rückgängig machen.

Gestern 14:41 • #14


unfassbar


1624
2641
Zitat von Oliver11:
Ich habe nur panik, wenn ich SIe "rauswerfe" komme ich mit den Katzen gar nicht mehr klar.


Dann räumst du nur noch den Katzen hinterher ABER ersparst dir das ihr hinterherräumen und die ständigen Diskussionen. Es wird also leichter. Das mit dem Katzenclo sollte doch zu lösen sein, viele Tipps hast du ja bekommen.

Zitat von Oliver11:
glaube sie nimmt mich auch gar nicht mehr für voll.


Durchaus möglich. Wenn einer immer nur redet aber keine Konsequenzen zieht, dann nehme ich denjenigen auch nicht mehr für voll.

Gestern 14:42 • x 1 #15



x 4




Ähnliche Themen

Hits

Antworten

Letzter Beitrag