4

Wen neues kennengelernt aber Angst es zu verhauen

Fabii

16
2
2
Hey, liebes Forum. Ich hoffe, ihr habt bisher ein tolles Wochenende

Also, meine Ex trennte sich wie in einem anderen Beitrag von mir zu lesen Ende November, behandelte mich danach wie Müll. All das hat mir aber nur gezeigt, was sie wirklich für ein Mensch ist und hat mir unglaublich geholfen von ihr loszukommen. Mittlerweile kann man quasi sagen, ich habe mich neu gefunden. Ich mache wieder viel Sport, habe Spaß daran, habe allgemein neue Hobbys und viele Leute kennengelernt. Wenn ich jetzt zurück denke, dann frage ich mich wie ich das überhaupt so lange mit ihr ausgehalten habe.

Ich hatte jetzt in der letzten Zeit 2 Dates mit verschiedenen Mädchen. Eins war echt gut und wir hatten einen schönen Abend. Aber das andere. Wow. Die Person hat mich einfach umgehauen. Wir saßen einfach vier Stunden im Café und haben über alles mögliche geredet, haben gelacht. Man kann mit ihr so gut reden, ihr Humor und ihr Lachen haben mich echt umgehauen. Für uns beide verging die Zeit leider auch viel zu schnell an dem Abend. Sie hat mir den Abend aber über auch diese typischen Signale gesendet, dass sie sich auch wohlfühlt und interessiert ist. Ich habe sie danach noch zum Parkhaus gebracht, weil ich sie Abends nicht alleine im Dunkeln laufen lassen wollte. Da ich ein wenig weiter weg parkte fuhr sie mich dann auch zu meinem Auto
Wir hatten dann in ihrem Auto noch einen richtig schönen Moment. Sie sagte, dass sie den Abend sehr schön fand und dass sie es hofft, dass wir das ganze nochmal wiederholen.
Jetzt aber das eigentliche Problem. Ich bin eine Person, die bei sowas nicht wirklich den ersten Schritt machen kann. Sprich sowas wie ihre Hand zu nehmen oder sie vielleicht zu küssen? Das war schon immer so, und ich weiss auch eigentlich garnicht warum? Angst was falsches zu machen? Angst vor Ablehnung?

Ich habe halt jetzt die Angst, dass ich das ganze durch meine Art diesbezüglich ziemlich verhaue, was mich wirklich richtig ärgern würde, da dieses Mädchen echt was an sich hat, was mich unglaublich fesselt. Vielleicht hat ja jemand von euch ein paar Ratschläge für mich?

Vielen Dank schon mal und ein schönes restliches Wochenende

11.01.2020 14:16 • #1


MAMP


468
2
509
Liest sich für mich nach geringem Selbstbewusstsein..

P. S. Trennung war Ende November, ging 3.5 Jahre - du wusstest nicht wie du klar kommen sollst und warst ziemlich down. Dazwischen liegen nun fast 6 Wochen. Ich glaube ja nicht, dass du jetzt schon wirklich drüber weg bist.

11.01.2020 15:02 • x 2 #2


Nostraventjo

Nostraventjo


4419
16
5924
Zitat von MAMP:
Liest sich für mich nach geringem Selbstbewusstsein..

P. S. Trennung war Ende November, ging 3.5 Jahre - du wusstest nicht wie du klar kommen sollst und warst ziemlich down. Dazwischen liegen nun fast 6 Wochen. Ich glaube ja nicht, dass du jetzt schon wirklich drüber weg bist.

Sehe ich genau so.

So schnell geht das nicht und ist auch nicht sinnvoll.

11.01.2020 15:57 • x 1 #3


NurBen


940
2
1121
Zitat von Fabii:
Jetzt aber das eigentliche Problem. Ich bin eine Person, die bei sowas nicht wirklich den ersten Schritt machen kann. Sprich sowas wie ihre Hand zu nehmen oder sie vielleicht zu küssen?

Es heißt zwar "Den ersten Schritt machen", doch das stimmt so nicht.
Diese Fehlinterpretation führt meist dazu, dass Männer aus "dem Nichts" zum Kuss ansetzen und dann eher abblitzen.
Im Grunde gehen dem ersten Schritt aber noch einige Schritte voraus, die dazu dienen die Wahrscheinlichkeit abzublitzen zu reduzieren.

Ihr hattet ein schönes Treffen und habt euch gut verstanden.
Jetzt gilt es für dich Nähe aufzubauen und zwar ungezwungen.
Beispiele sind immer schwer, weil es natürlich stark Situationsabhängig ist.

Die Begrüßung z.B.
Eine Umarmung als Begrüßung sollte selbstverständlich sein und da teste ich mit dem kleinen Zeh schon mal die Wassertemperatur.
Während die Umarmung auseinander geht, gleite ich mit den Händen an ihren Armen entlang Richtung Hände. (Beschreiben ist schwer, aber ich hoffe du verstehst was ich meine)
Auf den Weg zu den Händen merkt man meist schon ein gewisses Feedback.
z.B. Greift sie auch nach deiner Hand oder "windet" sie sich daraus.
Während dessen sage ich dann "Schön dich zu sehen, lass uns reingehen".
Wenn sie einhakt, "ziehe" ich quasi mit ins Cafe. Wenn sie sich rauswinden will, lasse ich meine Hand "abgleiten".

Solche Dinge sollten Nebeibei einfließen, als wäre es für dich das Selbstverständlichste auf Welt.
Kurz gesagt, versuche über den ganzen Abend immer unter einen "Vorwand" Nähe und Körperkontakt aufzubauen und teste dich vor.
Positive Reaktion bedeuten, du kannst dich weiter vorwagen. Negative, ein wenig runter vom Gas und später nochmal versuchen.
z.B. Flüstere ihr was ins Ohr und lege die Hand dabei wie selbstverständlich auf ihr Bein.
Geht sie mit dem Kopf weg, lässt sie deine Hand auf ihr Bein, dreht sie ihr Bein vielleicht weg oder greift sie sogar nach deiner Hand. Das sind alles Indikatoren dafür, wie es gerade läuft.

Das Ziel ist es, dass man Anfangs mit harmlosen Berührungen anfängt und zum Ende intensiven Körperkontakt hat, der den Übergang zum Kuss oder mehr ermöglicht.

Zitat von Fabii:
Das war schon immer so, und ich weiss auch eigentlich garnicht warum? Angst was falsches zu machen? Angst vor Ablehnung?

Angst vor Ablehnung, aber die hat jeder.
Wichtig ist, dass man negative Reaktionen gelassen nimmt.
Wenn eine Frau z.B. nicht meine Hand nimmt, ignoriere ich das und tue so, als wäre nichts passiert.
Auch wenn es eine -für mich- negative Reaktion war, heißt es nicht, dass sie negativ gemeint ist. Vielleicht war es ihr gleich zur Begrüßung einfach "too much" oder sie war noch verunsichert.
Das Gleiche gilt beim Kuss. Man möchte dem Treffen noch das I-Tüpfelchen aufsetzen wo man den ganzen Abend drauf hingearbeitet hat, nimmt seinen Mut zusammen und setzt zum Kuss an.
Und dann dreht sie ihren Kopf weg.
Das ist natürlich nicht gerade was man sich erhofft hat, heißt aber nicht unbedingt, dass sie kein Interesse hat.
Vielleicht war sie überfordert, wollte nicht billig wirken, vielleicht hats nicht gefunkt, vielleicht hat die Situation auch gerade nicht gepasst. Man weiß es eben nicht. Vielleicht gibt es bald eine neue Chance, vielleicht auch nicht.
Aber keine Frau bisher hat es mir übel genommen und das solltest du auch nicht.
Die beste Art ist immer es mit Humor zu nehmen.
Bei meinen letzten gescheiterten Kussversuch habe ich sowas gesagt wie "Hey, du weichst vom Drehbuch unserer Liebesromanze ab."

11.01.2020 16:16 • x 1 #4




Ähnliche Themen

Hits

Antworten

Letzter Beitrag