313

Jemand kennengelernt und Angst was falsch zu machen

Pusteblume1

164
4
129
Hallo liebe Leser/innen!
Vielen Dank, das Ihr Euch meinen Beitrag durchlest und ich bin sehr dankbar, wenn ihr mir vielleicht Eure Meinungen mitteilen mögt.
Ich hatte hier in den letzten Jahren oft Hilfe und konnte dank Eurer Hilfe öfter zur Ruhe kommen in schlimmen Zeiten.

Ich habe es vor einiger Zeit endlich geschafft, mich nach über 3 Jahren zu lösen von einem Mann der mich ewig warm gehalten hat und mich immer nur vertröstet hat, trotz angeblicher Liebe.
Jetzt habe ich völlig unerwartet einen Mann getroffen, der mich tatsächlich flasht. Hab gedacht das ich die nächsten Jahre keinen mehr an mich ranlasse an meine Gefühle, aber dieser Mann könnte mich doch vom Gegenteil überzeugen. Ich muss dazu sagen, das wir in der gleichen Firma arbeiten, er eine wesentlich höhere Position bekleidet, wir aber geschäftlich kaum Berührung haben. Er ist auch nicht mein Vorgesetzter.
Auf einer Tagung stand er auf einmal vor mir und redete solang die Pause ging mit mir. Dann fragte er gleich, ob wir uns zum Mittag auch noch sehen. Es waren wirklich angenehme Gespräche und er bat mich darum mich einfach mal zu melden und gab mir seine Nummer. Ich habe dann als ich zurück war eine recht kurze und höfliche Nachricht geschickt. Er hat sich total gefreut und spät abends noch angerufen. Hatte es aber nicht gehört.
Am nächsten Tag rief er abends auch an und ich war total unsicher, in welche Richtung das nun wohl gehen würde. Wir siezten und bis dato sogar noch. Aber er fragte nicht oberflächlich sondern viel aus meinem Leben und zu meiner Person. Das geht jetzt etwas über ne Woche und wir telefonieren jeden Tag und wir lachen viel. Ich habe auch gleich von Anfang an von meinen letzten schwierigen Jahren erzählt und dachte das er nach meinen Ausführungen einiger meiner Probleme , sicher gleich das Weite sucht. Aber er ist super verständnisvoll und findet nichts schlimmes an meinem Erzählungen. Jetzt wohnen wir sehr weit auseinander und können uns nicht mal eben zum Kaffee treffen. Er hat mich eingeladen in seine Stadt, würde aber auch zu mir kommen. Hat sich gleich schlau gemacht, über meine Stadt und zeigt auch in jedem Gespräch ernsthaftes Interesse.
Jetzt habe ich aber wirklich Angst das ich wieder veräppelt werde, oder es am Ende doch nur darum geht, ins Bett gezerrt zu werden. Dadurch das er jeden Tag anruft oder Nachrichten schickt und das auf eine sehr charmante und zurückhaltende Art, sagt mein Bauch er hat an meiner Person ernsthaft Interesse. Aber ich habe nach dem erlebten der letzten Jahre so eine Angst mich einzulassen und am Ende wieder enttäuscht zu werden. Ich bin mir auch unsicher ob ich jeden Tag schreiben sollte. Vielleicht sollte ich zwischendurch mal nen Tag Luft lassen.
Das klingt jetzt alles bestimmt bescheuert, aber ich bin richtig kaputt gemacht worden die letzten 3 Jahre und bin vielleicht gar nicht mehr in der Lage normal zu sein. Mich nicht zu oft oder zu wenig zu melden. Soll ich zusagen für ein Wochenende zu ihm zu kommen? Heute hat er zum Beispiel noch nicht angerufen, aber sich per Nachricht gemeldet. Da bekomme oh gleich wieder Zweifel ob er sein Interesse weniger wird.
Ich bin sowas von blöd geworden. Er ist übrigens seit einigen Monaten von seiner Frau getrennt und ich hatte bei unserem ersten Zusammentreffen das Gefühl das er mich auf den ersten Blick mochte. Ich bin so unsicher mit allem, es ist zum verzweifeln.

08.06.2018 21:16 • #1


Gorch_Fock

Gorch_Fock

2474
4145
Hallo Pusteblume, schön das Du hier bist und Deine Gedanken teilst. Ich denke mal, ein Bauchgefühl hast Du schon. Was sagt Dir Dein Bauchgefühl? Hör mal besser drauf.
Das was Du da beschreibst hat meine Ex auch gemacht. Und ist so in eine klassische Affaire eingestiegen. Das ganze droht Dir jetzt auch. Und Du bist da an keinen Anfänger geraten. Denk mal ein bisschen nach: Männer in Führungspositionen strahlen meist etwas aus. Weil sie voran kommen wollen. Und dazu braucht man neben dem Streben nach Macht auch sehr viel Dominanz. Kommt bei Frauen meist gut an.
Du hast es hier aber mit keinem schüchternen "Anfänger" in Sachen Affairen zu tun. Er befolgt sozusagen das "Handbuch der Affairenmänner". Durch den Smalltalk ist er an Deine Nummer gekommen. Punktlandung. Affairen werden heute durch "Schreiben" geleitet und geführt. Gerade bei Euch Frauen kann mit schönen Worten und dem passenden "Meldeverhalten" bei WA sehr viel unterschwellig auslösen. Das Spiel beherrscht er schon mal gut.
Dazu begehst Du den kapitalen Fehler, den auch gerne viele Frauen machen. Ihr erzählt direkt los, am liebsten von Euren Problemen. Frag Dich mal ernsthaft: Geht das Fremde (und das ist er) etwas an? Nein. Merke: 1 - 1 1/2 Jahre haben Fremde gar nichts zu erfahren, zumindest keine intimen Details. Weil ich mir als erfahrener AM so eine Strategie zurechtlegen kann. Diese baue ich mir aus den Informationen des OdB (Opfer der Begierde) auf. Bei meiner Ex war es so, dass sich der AM über den gescheiterten Kinderwunsch informiert hat, das Thema sogar nachgelesen hat und so ihr perfekte "Wunschantworten" liefern konnte. Clever, oder? Und genau das macht Deiner auch gerade. Weil bei einer Frau dann das Programm "Wow, er versteht mich als einziger" anspringt. Nein, tut er nicht. Er will das zwischen Deinen Beinen. Ja, ist blöd, ist aber so.
Und sehr nett, dass er "gleich mal so vorbeikommt". Und dafür einen Invest vornimmt. Von dem er ausgeht, dass es sich lohnen wird. Und das wird nicht nur Kaffeetrinken sein.
Du schreibst selbst, dass er getrennt ist. Oftmals sind diese Beziehungen nicht verabeitet. Mit Dir kann er schönen Sechs haben und das Gehirn ausschalten. Du wirst in diesem Spiel aber ansonsten auf Abstand gehalten. Möglicherweise taktiert er dann mit Dir um die Ex eifersüchtig zu machen. Klappt sogar meistens, da Frauen gerne das wollen, was sie nicht haben können (neu gebundener Mann). Kann man herrlich mit spielen.
Du siehst hoffentlich, dass Du da in ziemlich heftiges Fahrwasser kommst. Dazu kommt: Never f. k the Company. Als Führungskraft kann er Dir das Leben ganz schön zur Hölle machen, egal ob ihr in einer Abteilung seid oder nicht.
Ich kann Dir nur ernsthaft raten, die Finger davon zu lassen. Ansonsten wird genau das passieren, was Dein Bauch Dir sagt. Und sobald Du mit ihm ins Bett gehst (was der nächste Schritt im "Game" ist), hast Du mit Deiner jetzigen Verfassung eh verloren.

08.06.2018 21:40 • x 4 #2


Ex-Mitglied

Wieso Affäre? Wie kommst du darauf, dass er nur das will?

08.06.2018 21:44 • #3


Gorch_Fock

Gorch_Fock

2474
4145
@ Tanie: Weil sein gesamtes Verhalten und auch die Rahmenbedingungen (lebt in Trennung, Scheidung noch nicht durch) darauf hin deuten.

08.06.2018 21:48 • x 3 #4


Ex-Mitglied

Zitat von Gorch_Fock:
@ Tanie: Weil sein gesamtes Verhalten und auch die Rahmenbedingungen (lebt in Trennung, Scheidung noch nicht durch) darauf hin deuten.

Klar kann, muss doch aber nicht.

Liebe TE, ich sehe das nicht so brisant. Vorsichtig, um Verletzungen zu vermeiden, sollte man aber natürlich generell sein.

Dass du Angst nach deinen letzten schlechten Erfahrungen hast, ist total verständlich. Das war bei mir ganz genau so.
Ich habe meinem Freund relativ schnell davon erzählt und er ist sehr gut und ehrlich mit mir umgegangen. Konnte mir auch meine Ängste so nehmen. Vor allem wo ist die Alternative?! Immer allein bleiben.

Mach langsam und achte weiter auf dein Bauchgefühl. Bisher, meiner Meinung nach, gibt es keinen Grund sehr misstrauisch zu sein.

08.06.2018 21:54 • x 1 #5


Pusteblume1


164
4
129
Danke für Eure Antworten!
Mein Bauch sagt mir er will nicht nur ...
wie sollte er sich denn sonst verhalten wenn er es ernst meint?
Sicher sein kann man nie. Man kann ja nicht in den Kopf schauen. Aber ich habe Angst zu klammern und was falsch zu machen.

08.06.2018 22:01 • x 2 #6


EchtJetzt

Ich verstehe auch nicht,wie man bei der Beschreibung auf die Idee kommt,dass da das ganz üble Affärendrama auf Pusteblume lauert,aber ok.
Wie weit wohnt ihr auseinander?

08.06.2018 22:04 • x 1 #7


Ex-Mitglied

Zitat von Pusteblume1:
Danke für Eure Antworten!
Mein Bauch sagt mir er will nicht nur ...
wie sollte er sich denn sonst verhalten wenn er es ernst meint?
Sicher sein kann man nie. Man kann ja nicht in den Kopf schauen. Aber ich habe Angst zu klammern und was falsch zu machen.

Aber die Initiative kommt doch viel von ihm. Also so habe ich das verstanden.

Warum hast du Angst zu klammern? Lass mich raten, dass hat dir dein Ex immer vorgeworfen?

08.06.2018 22:05 • #8


KBR

8475
4
13370
Also ich muss ehrlich sagen:

Ich finde auch, dass das schon viel zu weit gegangen ist. Private Telefonate nach zwei miteinander verbrachten Pausen. Führungskraft, noch nicht verarbeitete Trennung (möglicherweise weiß die Frau gar nicht, dass sie getrennt ist), geplante Besuche oder eben die Einladung und dann Du, die Du sehr unsicher wirkst und ja auch deutlich von einem Verhalten beeindruckt bist.

Sogar so deutlich, dass Du Dich jetzt schon fragst, ob sein Interesse nachlässt . nach einer Woche "Bekanntschaft".

Ich sehe die Dinge ja oft nicht so wie @Gorch_Fock aber in diesem Fall bin ich absolut seiner Meinung.

Der einzige Fehler, den Du m.E. machen kannst, ist der, Dich überhaupt in dieser Intensität, in der Du das jetzt schon tust, auf diesen Mann einzulassen. Lass doch den Zufall bestimmen, ob Ihr Euch beruflich noch einmal über den Weg lauft. Lebe Dein Leben weiter, gestalte es dort, wo Du lebst, statt jetzt schon mit dem Herzen und der Angst vor Fehlern bei ihm zu sein.

Angst ist ein schlechter Berater. Wenn Du den richtigen Mann triffst, wirst Du Dir sicher sein, dass Du das Richtige tust. Ich glaube nämlich nicht, dass es die Angst vor Fehlern in Hinblick auf das Kennenlernen ist, was dazu führt, dass Dein Bauch sich meldet. Ich denke, Dein Bauch meldet sich, weil sich da etwas ganz und gar nicht richtig anfühlt.

08.06.2018 22:06 • x 4 #9


Ex-Mitglied

Zitat von KBR:

Angst ist ein schlechter Berater. Wenn Du den richtigen Mann triffst, wirst Du Dir sicher sein, dass Du das Richtige tust. Ich glaube nämlich nicht, dass es die Angst vor Fehlern in Hinblick auf das Kennenlernen ist, was dazu führt, dass Dein Bauch sich meldet. Ich denke, Dein Bauch meldet sich, weil sich da etwas ganz und gar nicht richtig anfühlt.

Da habe ich andere Erfahrungen gemacht.
Ich hatte nach einer katastrophalen Beziehung auch ähnliche Ängste wie die TE mich wieder einzulassen.

08.06.2018 22:10 • #10


Pusteblume1


164
4
129
@Tanie

Ja, er meldet sich oft selber. Hab nur 2x zuerst geschrieben.

Wir würden uns per Zufall frühestens im nächsten Jahr sehen. Darum müsste ich mich schon auf ein Treffen einlassen wenn ich ihn kennenlernen will.
Und das nach ein paar Monaten die Scheidung noch nicht durch Sein kann ist doch auch normal oder? Er wohnt auch in eigener Wohnung.

08.06.2018 22:12 • x 1 #11


KBR

8475
4
13370
Zitat von Tanie:
Ich hatte nach einer katastrophalen Beziehung auch ähnliche Ängste wie die TE mich wieder einzulassen.


Ja, und Du bist damit, wie ich gelesen habe, in die Offensive gegangen, was sich offenbar für Dich richtig angefühlt hat.

War das nach zwei miteinander verbrachten Pausen und einer Woche Telefon- und Textkontakt? Ist Dein Freund Führungskraft bei Deiner Arbeit? War er gerade seit ein paar Monaten getrennt? Wohnte er weit weg? Gab es von Null auf Hundert inkl. der Forcierung zügiger Besuche? Warst Du leicht zu beeindrucken? Von Aufmerksamkeit geschmeichelt?

08.06.2018 22:15 • x 1 #12


Ex-Mitglied

Zitat von Pusteblume1:
@Tanie

Ja, er meldet sich oft selber. Hab nur 2x zuerst geschrieben.

Wir würden uns per Zufall frühestens im nächsten Jahr sehen. Darum müsste ich mich schon auf ein Treffen einlassen wenn ich ihn kennenlernen will.
Und das nach ein paar Monaten die Scheidung noch nicht durch Sein kann ist doch auch normal oder? Er wohnt auch in eigener Wohnung.

Mein Freund war auch rein von den Eckdaten relativ frisch getrennt nach langer Beziehung. Das hat mich anfänglich auch verwirrt und etwas beängstigt.
Schlussendlich haben sie aber schon längere Zeit nur wie Bruder und Schwester gelebt und er war entliebt von ihr.
Man liest hier halt viele schlimme Sachen, aber deswegen alles anzuzweifeln und niemandem mehr zu vertrauen, wäre auch der falsche Weg.

08.06.2018 22:17 • #13


KBR

8475
4
13370
@Tanie
Ja, ich finde auch, dass man nicht alles in Frage stellen muss.

Aber das hier riecht so sehr nach all dem, was man der TE nicht wünscht und sie selber wirkt so dermaßen bedürftig und unsicher, dass m.E. die Empfehlung nur sein kann, die Finger davon zu lassen.

08.06.2018 22:18 • x 2 #14


_Konstantin

Hi Pusteblume,

naja - warum meinst Du, springt dein Bauchgefühl an? Sicherlich deshalb, weil es hier und da Parallelen zu früheren Erlebnissen und Erfahrungen gibt. Und dein Bauchgefühl signalisiert - aufgepasst, prüfe - ob das alles so richtig ist.

In Teilen der Ausführungen von @Gorch_Fock sehe ich schon auch einiges in diese Richtung gehend. Er ist dominant, packt an, ein Macher und das beeindruckt. Eine Frau lässt sich in dieser Hinsicht gerne verleiten.

Meiner Meinung nach solltest Du nicht so viel "Gas geben" - warum auch? Du weißt viel zu wenig über ihn - während Du ihm in einer sehr frühen Phase bereits höchstpersönliche Dinge anvertraust, die das bisher geschaffene Vertrauen noch nicht rechtfertigen kann. Gut - das entscheidet jeder selbst, aber derart intimes wirst Du von seiner Seite sicherlich noch nicht gehört haben - und wenn, dann nur sehr oberflächlich.

Naja - es ist deine Sache, aber ich würde mir schon etwas mehr Gedanken über alles machen - vor allen Dir auch die Frage stellen, wohin soll das letzten Endes führen? Was willst Du eigentlich von ihm? Schenke dein Herz demjenigen, der es auch verdient.

08.06.2018 22:19 • x 1 #15




Ähnliche Themen

Hits

Antworten

Letzter Beitrag