Wenn der Ex sich selbst Was vorgemacht hat - Machtlos

NIWEA

Ich habe in meinem Leben schon einige Beziehungen geführt und auch Trennungen durchlitten aber das Was mir am Freitag passiert ist, macht mich einfach nur fassungslos.
Ich war mit dem Mann nur 2 Monates zusammen. Es war wie ein Bombeneinschlag : Er war so anders als Alle zuvor und ich wusste sehr schnell, Er meint es Ernst, mit ihm habe ich eine Zukunft. Er hat mir den Hof gemacht, um mich geworben. Wir haben sehr viel Zeit miteinander verbracht und es einfach genossen zusammen zu sein.
Er hat mir oft und viel von seinem stressigen Job erzählt und ich wusste auch von seiner letzen Beziehung und den Altlasten. Wir schmiedeten Pläne und sinnierten über die Zukunft.
Seit ca. 2 Wochen dann bemerkte ich eine schleichende Veränderung. Seine SMS klangen anders und kamen seltener, seine Berührungen waren anders, er wollte keinen S. mehr, er war ständig müde und gestresst vom Job...etc.. Ich hatte Urlaub und war unter der Woche total paranoid, dass es an mir liegen könnte. Am Wochenende als wir uns dann trafen war Alles schön und wieder gut...aber eben nicht so ganz wie zuvor. In der letzten Woche dann wieder das selbe Spiel..... Ich nahm mir fest vor ihn dieses Wochenende darauf anzusprechen. Freitag wartete ich dann auf seinen Anruf und blieb passiv ( bisher hatte ich immer den Kontakt gesucht wenn er nicht schon geschrieben hatte ) Er rief mich an und bat mich zu ihm zu kommen. Das tat ich . Als ich bei ihm ankam war er total überschwenglich und auf einmal so wie noch vor ein paar Wochen. Er umarmte und herzte mich, küsste mich innig. Ich fühlte mich schlecht weil ich dachte ich hätte mich umsonst gesorgt und fasste den Mut ihm zu sagen, dass ich unsicher gewesen war, wie ich mich ihm gegenüber verhalten solle, da er ja so viel Stress hätte zur Zeit. Er meinte dann , dass es ihm Leid täte und sein Kopf momentan so voll sei und ich gar nix falsch gemacht hätte. Er sagte, dass er gern mit mir zusammen ist. Ich sagte dann, dass es einfach gut wäre wenn er oder ich in Zukunft wen wir mal unsere Ruhe haben wollen, es einfach geradeheraus aussprechen sollten: Dann müsse sich Keiner Gedanken machen ob der andere ihn nervt etc. Auf einmal schwappte dann das Gespräch um und er sagte: Er wisse nicht ob das Alles richtig ist. Ich meinte : Was ? Er sagte dann, dass er nicht wisse ob er mir Das geben könne Was ich brauche und, dass er nicht wisse ob er Beziehungfähig sei und, dass das ja mir gegenüber ja auch total unfair sei. Es fühle sich momentan einfach nicht richtig an und er wolle eine Beziehung die funktioniert.
Als ich dann total geschockt fragte, warum er denn denke, dass die Beziehung nicht funktioniert, ob es aus Angst wegen vergangener gescheiterter Beziehungen sei, lies er die Bombe platzen : Er sei im letzten Jahr zum ersten Mal seit 7 Jahren richtig verliebt gewesen und habe eine 2 Monatige Affaire gehabt die dann zuende gewesen sei. Jetzt habe er vor Kurzem diese Person wiedergetroffen und Alle Gefühle seinen wieder da gewesen. Und er kriege jetzt seinen Kopf nicht mehr frei. Ich war wie gelähmt. Konnte Nichts sagen. Irgendwann fragte ich ihn : Und wenn ich jetzt Nichts gesagt hätte, wann dachtest du sagst du mir das ? Er meinte dann : Keine Ahnung irgendwann. Ich habe ja auch keine Übung in Sowas und wollte dich nicht verletzen. Ich wollte mich ablenken und habe mir ja auch so sehr gewünscht, dass das mit uns klappt. Ich habe dann nur noch geflüstert: Ich kann nicht um Was kämpfen, Was nicht da ist, bin aufgestanden und habe gesagt, dass ich jetzt gehe. Er sass wie ein bedröpplter Hund auf der Couch. Er ist dann aufgestanden, hat mich in den Arm genommen und mich dann einfach gehen lassen.

Seitdem bin ich unter Schock ..... Wie kann Er Mir und Sich noch am Selben Tag Liebe vorgaukeln ? Wie lange hätte er mir weiter Was vorgespielt, wenn ich ihm nicht den Ball zugeworfen hätte ?

Das Schlimme ist zu akzeptieren, dass er einfach nicht genug Gefühle für mich hat. Gegen Gefühle ist man machtlos und ich kann ihn da gut verstehen. Ich glaube auch, dass er es anfangs Ernst mit mir gemeint hat.
Ich verstehe aber nicht, wie man sich so verhalten kann und so gut schauspielern kann.
Ich an seiner Stelle hätte das nicht so gekonnt.
Mich macht das so fertig und natürlich vermisse ich ihn und frage mich, Warum er Jemanden Anderen bevorzugt.
Aber Reisende muss man ziehen lassen und ich muss loslassen.
Ich weiss, dass ich Niemanden will der nicht weiss ob er mich will.

Geht es hier Jemandem ähnlich und wenn ja Was habt ihr getan ? Denkt ihr meine Reaktion war richtig ? Wie schaffe ich es ihn loszulassen ( Im Geiste ) ?

27.07.2014 19:54 • #1


bifi07

bifi07


3430
2
1616
Hallo Niwea,
so sieht man sich wieder...hab dir schon was in maus` Theard geschrieben.
Man ist immer fassungslos, wenn sowas passiert...Schauspielerei trifft es da ganz genau!
Mein Ex sagte das damals auch...er hätte eben gut geschauspielert...etwas, womit ich im Leben nicht gerechnet hätte! Das hat mich gelehrt, dass man mit allem rechnen muss und sich nie zu sicher sein darf.
Ich hoffe für dich, dass dir diesmal dein Credo auch weiterhilft und du unbeschadet die Trennungsphase hinter dich bringst....die kann dir leider keiner erleichtern oder abnehmen, wie du ja sehr wohl weißt.

Alles Gute,
bifi07

27.07.2014 21:51 • #2


Maja1964


87
4
23
Das ist harter Tobak und tut mir wahnsinnig leid.

Vor allen Dingen schlimm, dass Ihr Beide soviel über Eure Zukunft bereits philosophiert habt - dann tut es nochmal so weh.

Ich kann da echt mitfühlen..............es ist vor allen Dingen auch noch obendrein so schwer, eben weil er so lieb zu Dir war beim Abschied............irgendwie richtig Sch.

Vor 15 Jahren hatte ich auch mal einen traumhaft "scheinenden" Mann kennengelernt - wow* wir hatten ne wunderschöne Zeit - unverfänglich - romantisch - allerdings nie großartige Liebesschwüre usw. wir hatten uns phantastisch verstanden - war einfach schön

Dieser Mann kam aus einer Ehe wie mein jetziger Ex - Frau hatte ihn betrogen und er hatte 2 kleinere Jungs noch. Tja - er wurde auch plötzlich ganz anders - hatte aufeinmal keine Zeit mehr und dann am Telefon druckste er herum und ich sprach ihn konkret darauf an und er sagte mir auch ähnliche Worte und zwar, dass er mich nicht so lieben könnte wie ich ihn...........und das es wunderschön gewesen sei blablabla................darüber kam ich recht schnell weg - war ja auch noch super jung und es waren auch nur wenige Monate.

Was mir dann später noch einfiel waren die Photos, die er mir zeigte von seiner Frau. Diese Frau sah mir unwahrscheinlich ähnlich - sie war nur 3 Jahre älter - kleiner und hatte ein paar Pfündchen mehr gehabt.............ich wusste, wo sie wohnte und ihren Namen also rief ich sie einfach mal an und wir hätten beste Freundinnen sein können.

Er hatte während dieser ganzen Zeit immer wieder versucht, zu ihr zurück zu kommen.............hatte ihr dicke Rosensträusse geschickt usw. - Sie wollte ihn nicht mehr geschenkt haben sagte sie mir, weil dieser Mann in dieser ganzen Zeit mir einen anderen Mann vorgespielt haben musste. Wir unterhielten uns sehr lang und sie sagte - sei nicht traurig - aber der konnte höchstwahrscheinlich sein Schauspiel nicht aufrecht erhalten - das wird ihm zu stressig geworden zu sein. Ich solle froh sein, dass ich nicht 13 Jahre mit ihm verheiratet war wie sie, denn in Wirklichkeit war er weder ein aufmerksamer Ehemann noch ein guter Vater gewesen.

Hm also das Gespräch hatte mich augenblicklich geheilt und ich war fix drüber hinweg.

Männer sind für eine gewisse Zeit - wie wir auch - im 7. Himmel und mitunter zeigt sich jeder Mensch von seiner Schokiseite..............man sieht anfangs noch nicht die ganzen Fehler usw. - ich denke mal, dass gerade die ersten 2 Monate noch gar nichts darüber aussagen können, wie der Mensch wirklich ist. Vielleicht dies zum Trost.

Vielleicht ist es sogar gut für Dich, dass es nicht weiter gegangen ist.............die vermeintlichen Traumpartner sind manchmal Wölfe in Schafspelzen und auch, obwohl es vielleicht nicht so 1 A war, dass ich ausgerechnet mit seiner Frau Kontakt aufnahm - mir hatte es super geholfen.

28.07.2014 09:43 • #3


Astgabel


4
8
Liebe Nivea,

mit der "Zurückweisung" fertig zu werden, ist sehr schwer. Ich habe gerae Ähnliches erlebt und habe mich hier neu angemeldet, um Hilfe bei der Verarbeitung zu finden., Meine Beziehung dauerte ein halbes Jahr und gegen Ende wurde sein Verhalten immer distanzierter. Als ich ihn darauf ansprach, gestand er nach einigem Drucksen zu, dass er sich wieder seiner Ex angenähert hätte, obwohl die Beziehung zu ihr schon seit 2 Jahren zu Ende war. Auch ich konnte/kann dieses Verhalten nicht verstehen, v. a. nicht, dass ich die Wahrheit erst aus ihm herauskitzeln musste.

Vielleicht hat dei Exfreund seine alte Beziehung noch nicht so verarbeitet, wie er sollte. Wie lange war er denn von seiner Ex getrennt, als ihr zusammen gefunden habt? Was mich auch stutzig machen würde, wäre die Aussage, er sei beziehungsunfähig. Wenn ich eines gelernt habe, ist es, dass man solche Aussagen ernst nehmen muss und die Beziehungsbiographie des anderen sich genau anschauen sollte. Neigte er denn in der Vergangenheit zu kürzeren Beziehungen und wie sind diese zu Ende gegangen?

Kopf hoch!

LG
Astgabel

28.07.2014 19:35 • #4


annaia


Upps falscher thread

28.07.2014 19:50 • #5


Sommer14


Hallo Niwea,

Fühl dich gedrückt und verstanden. Ich habe deine Geschichte Anfang des Jahres erlebt. Nach einer gescheiterter Ehe (16 J) und einer ebenfalls gescheiterter Beziehung danach (4J) musste ich lernen, alleine mit meinen Kindern zu leben, ohne Partner. Ich war danach 1 J mehr oder weniger nur "Mutter" und auf einmal habe ich jemanden kennengelernt, bei dem ich dachte, ER ist es. Wir haben uns verliebt, waren die ersten Wochen im 7. Himmel. Wir sahen uns fast täglich, telefonierten, schrieben uns Texte, etc. Er, auch geschieden mit Kind im Alter meiner Kinder, hat sich sehr um mich bemüht und mir den Hof gemacht. Es passte also vieles zusammen und es war eine tolle Zeit ....
Auf einmal - ohne erkennbaren Grund - kamen die Aussagen wie bei dir: er ist sich nicht mehr über seine Gefühle sicher, es liegt nicht an mir, er weiß nicht, ob er sich binden will, er denkt wieder an seine Ex-Freundin, .... Ich konnte nicht glauben, dass alles davor nur gelogen war (so denke ich). Wie kann man alles geben, wenn man es nicht fühlt ? Offenbar gibt es Männer, die es können. Danach kam eine mehr oder weniger unverbindliche Beziehung, er meldete sich nur sporadisch. Da begann mein Leiden .... und nach einer wunderschönen Nacht zusammen sagte er am nächsten Tag: er kann nicht mehr, es belastet ihn sehr, dass die Gefühle sich nicht entwickeln. Es war Schluß. Ich ging am Anfang durch die Hölle. Mir ist es noch nie passiert, dass man noch mit den Schmetterlingen im Bauch verlassen wird. Wir hatten danach nur sporadisch Kontakt per SMS bzw. haben uns manchmal zufällig gesehen, alles Smalltalk.
Als ich langsam wieder loslassen konnte, nach ca. 2 Monaten, hat er den Kontakt wieder gesucht. Wir haben uns ein paar mal getroffen, telefoniert, geschrieben. Alles als "gute Freunde", nicht mehr als Paar. Ich bin damit nicht zu Recht gekommen, weil ich dadurch wieder Hoffnung hatte, dass er zurückkommt. Er wollte vermutlich mich nur warmhalten. Aber er hat mich in sein Leben nicht so richtig reingelassen. Deshalb ist jetzt wieder eine KS angesagt, damit ich nicht noch mehr leide. Aber es tut sooooo weh wie beim 1. mal.
Wir haben in dieser Zeit ein einziges mal über die Beziehung gesprochen und ich habe ihm gesagt, dass er sich nicht anständig verhalten hat und dass er mich angelogen hat. Er behauptet, er hatte es ernst mit mir gemeint. In den Gesprächen kam auch eine Arbeitskollegin im Spiel, die er toll findet und mit der er sich auch getroffen hat. Ich weiß nicht, ob sie der Grund für die Trennung war.

Ich sehe inzwischen folgende Gründe, die möglich sind für diese Vollbremsung:

- Ich bin nicht die Richtige für ihn, er findet mich nett, ist aber nicht verliebt.
- Es lag an dieser Arbeitskollegin
- Er hat tatsächlich Bindungsangst und meide eine ernste Beziehung

Vielleicht hilft dir, meinen Fall zu kennen. Vielleicht findest du dich wieder. Ich kann nur empfehlen: wenn er dich wieder sucht, aber nur halbherzig, dann lass dich nicht auf eine Freundschaft ein. Ich tue mir gerade sehr schwer, loszulassen. Ich wurde sozusagen vom selben Mann zum 2. mal verlassen.

Ich wünsche dir viel Kraft und alles Gute,
Sommer14.

28.07.2014 19:57 • #6




Ähnliche Themen

Hits

Antworten

Letzter Beitrag