39

Wie bekomme ich mein Selbstwertgefühl zurück?

Fullspeed


177
3
302
Zitat von bia73:
Jedoch wüsste ich gerne wie ich an meinem Selbstwertgefühl arbeiten kann, ich will es zurück.


Deine erste Formulierung ist schon sehr treffend und beantwortet deine Frage weitgehend:

Am Selbstwertgefühl ARBEITEN ist diesbezüglich das Stichwort. Das braucht die Zeit, die es eben braucht.

Teilweise scheinst du eher Wege zu suchen, um diesen Prozess abzukürzen: Nein, diesen gibt es nicht. Sich zum Beispiel rigoros selber einzureden, wie toll man doch ist, bringt herzlich wenig, wenn es nicht verinnerlicht wurde und nichts dafür gemacht wird.

Die Komfortzone zu verlassen, trotz Ängsten für seine Werte konsequent einzustehen - das ist sehr allgemein gefasst, aber sagt so einiges aus. Wer das praktiziert, wird am Abend voller Erfüllung in den Spiegel schauen können und sich authentisch sagen können: Du bist toll so wie du bist. Und auch das Gefühl wird dann wirklich da sein.

05.01.2020 17:05 • x 2 #16


bia73

bia73


159
5
108
Zitat von Fullspeed:
Die Komfortzone zu verlassen, trotz Ängsten für seine Werte konsequent einzustehen - das ist sehr allgemein gefasst, aber sagt so einiges aus. Wer das praktiziert, wird am Abend voller Erfüllung in den Spiegel schauen können und sich authentisch sagen können: Du bist toll so wie du bist. Und auch das Gefühl wird dann wirklich da sein.


ja genau das ist auch mein Ziel....ich möchte das wieder fühlen....das war ja mal da

05.01.2020 17:08 • #17



Hallo bia73,

Wie bekomme ich mein Selbstwertgefühl zurück?

x 3#3


_Lydia_

_Lydia_


741
3
1134
Zitat von bia73:

ja genau das ist auch mein Ziel....ich möchte das wieder fühlen....das war ja mal da


Es ist auch immer noch da. Nur liegt es jetzt unter einem Haufen Geröll begraben.

05.01.2020 17:10 • x 2 #18


bia73

bia73


159
5
108
Zitat von _Lydia_:
Es ist auch immer noch da. Nur liegt es jetzt unter einem Haufen Geröll begraben.



ja das denke ich auch...ich habe ja ab und an schon lichte Momente...

05.01.2020 17:13 • x 1 #19


Souljah


Verstehe ich nicht ganz. Wie konntest du das verlieren, geht das überhaupt ? oder war da noch in dieser Richtung Stärke vorhanden ?

05.01.2020 17:41 • #20


bia73

bia73


159
5
108
Zitat von Souljah:
Verstehe ich nicht ganz. Wie konntest du das verlieren, geht das überhaupt ? oder war da noch in dieser Richtung Stärke vorhanden ?



ja klar kann man das verlieren...zb durch on off beziehungen, schuldzuweisungen des partners, emotionale abhängigkeit, traumatische Kindheitserlebnisse....jedenfalls war ich vor ihm anders, ich war 5 Jahre alleine und hätte nie gedacht das es mich mal so zusetzen wird

05.01.2020 17:43 • x 1 #21


Tia


81
2
101
Hey bia, kenne ich auch.
Ich war 6 Jahre davor alleine - und es ging mir gut. Warum ist es denn jetzt anders? Warum?

05.01.2020 17:46 • x 1 #22


Souljah


Zitat von bia73:


ja klar kann man das verlieren...zb durch on off beziehungen, schuldzuweisungen des partners, emotionale abhängigkeit, traumatische Kindheitserlebnisse....jedenfalls war ich vor ihm anders, ich war 5 Jahre alleine und hätte nie gedacht das es mich mal so zusetzen wird

Das habe ich alles durch ! Trotzdem hat mich das nie so erschüttert, das ich kurz vor dem aufgegebn bin.
Ich kenne es aber von anderen. Einen Menschen den ich sehr liebe habe ich wieder aufgebaut. Was nicht leicht war !

05.01.2020 17:46 • #23


bia73

bia73


159
5
108
Zitat von Souljah:
Das habe ich alles durch ! Trotzdem hat mich das nie so erschüttert, das ich kurz vor dem aufgegebn bin.
Ich kenne es aber von anderen. Einen Menschen den ich sehr liebe habe ich wieder aufgebaut. Was nicht leicht war !

----vor dem aufgeben bin ich nicht....warum auch...ich werde weiter kämpfen, mein altes ICH zurück erobern.....Ich stehe mit beiden Beinen im Leben und dann werde ich das auch noch hinbekommen! Chakka


Zitat von Tia:
Hey bia, kenne ich auch.
Ich war 6 Jahre davor alleine - und es ging mir gut. Warum ist es denn jetzt anders? Warum?


ja ich denke das verschiedene Gründe....wie alt bist du ? Hattet Ihr auch on off?

05.01.2020 17:55 • #24


H-Moll


171
294
Selbstwert erhält man sich, indem man ihn nicht an ein "Aussen" hängt. Da geht es auf und ab. Aussen positiv, Selbstwert hoch, Aussen negativ, down.

Wer anders als Du selbst ist Chef in Deinem Haus? Du selbst entscheidest in Deinem Inneren wie Du Dich fühlen willst.

05.01.2020 17:58 • x 4 #25


Peperonica


Für mich bedeutet wirkliches Selbstwertgefühl, Selbstsicherheit und Selbstbewusstsein, dass ich auch meine nicht so tollen Eigenschaften, meine Ängste und meine Schwächen akzeptiere und zu ihnen stehe...

Dann muss ich es auch nicht betonen, wie toll ich bin. Ich bin es einfach, und manchmal eben auch nicht.

Natürlich nagt es am Selbstwertgefühl, wenn ein Partner, der mir lange das Gefühl gab, toll und liebenswert zu sein, mir das plötzlich nicht mehr vermittelt, sondern diese Zuneigung jetzt sogar einer anderen Person schenkt.

Deshalb ist die Liebe zu uns selbst ( ich nenne es eher Selbstakzeptanz) so wichtig, weil uns das dann auch niemand mehr wegnehmen kann

05.01.2020 18:12 • x 2 #26


_Lydia_

_Lydia_


741
3
1134
Zitat von Peperonica:
Für mich bedeutet wirkliches Selbstwertgefühl, Selbstsicherheit und Selbstbewusstsein, dass ich auch meine nicht so tollen Eigenschaften, meine Ängste und meine Schwächen akzeptiere und zu ihnen stehe...

Dann muss ich es auch nicht betonen, wie toll ich bin. Ich bin es einfach, und manchmal eben auch nicht.

Natürlich nagt es am Selbstwertgefühl, wenn ein Partner, der mir lange das Gefühl gab, toll und liebenswert zu sein, mir das plötzlich nicht mehr vermittelt, sondern diese Zuneigung jetzt sogar einer anderen Person schenkt.

Deshalb ist die Liebe zu uns selbst ( ich nenne es eher Selbstakzeptanz) so wichtig, weil uns das dann auch niemand mehr wegnehmen kann


Selbstliebe beinhaltet das alles

05.01.2020 18:13 • x 2 #27


Lea1503

Lea1503


28
36
Zitat von bia73:


ja klar kann man das verlieren...zb durch on off beziehungen, schuldzuweisungen des partners, emotionale abhängigkeit, traumatische Kindheitserlebnisse....jedenfalls war ich vor ihm anders, ich war 5 Jahre alleine und hätte nie gedacht das es mich mal so zusetzen wird


Hallo bia,
ich kenne das nur zu gut. Seit drei Monaten vom Ex getrennt nach 5 Jahren Beziehung. Paar mal on/off nachdem er im Streit immer gefahren ist, emotional erpresst, im Streit nur Schuldzuweisungen, vieles schlecht geredet, der Fokus lag nur auf ihm,...

Seit drei Monaten fühle ich mich leer, ausgesaugt, energielos. Das kannte ich vorher nicht.

28.01.2020 06:21 • x 2 #28


bia73

bia73


159
5
108
Zitat von Lea1503:
Seit drei Monaten fühle ich mich leer, ausgesaugt, energielos. Das kannte ich vorher nicht.


das tut mir leid....okay, leer und energielos fühle ich mich nicht, es ist nur so das ich sehr viele Momente am Tag habe, wo ich Ihm nachhänge und Kopfkino habe, innerlich immer noch hoffe, obwohl er sich neu orientiert...er schrieb mir letzte Woche ich war seine große Liebe und es tue immer noch weh..wir telefonierten letzte Woche, da sagte er mir, sie stelle sich mehr vor, was er so nicht kann.....tja, dieser Satz war wie ein Strohhalm...seitdem bin ich in dieser sch.... Schleife....ich möchte das nicht mehr, ich möchte loslassen können...

28.01.2020 06:38 • x 1 #29


fallout


11
20
Um auf Deine Ausgangsfrage zurück zu kommen: Ich empfehle Nathaniel Bränden: "Die 6 Säulen des Selbstwertgefühls".
Sowohl seinen Text - vor allem Teil I und Teil II des Buches haben mir sehr die Augen geöffnet, wo meine Baustellen sind. Sehr helfen tut mir die 33-wöchige Übung im Anhang des Buches.
Hilft mir sehr, mich auf mich zu konzentrieren und gleichzeitig bestimmte Aspekte aufzudecken, teils schmerzhaft, aber hilfreich, um daran zu arbeiten.
Braucht aber Disziplin, sich jeden Morgen die 15 min zu nehmen.
Aber es hilft mir ungemein, bin immerhin schon bei Woche 20 (na gut, Weihnachtsferien habe ich wegen vieler Besuche pausiert).

Alles Gute Dir!

28.01.2020 08:47 • x 3 #30




Ähnliche Themen

Hits

Antworten

Letzter Beitrag