1

Wie lasse ich sie los?

e_aus_m

3
1
1
Hallo,

meine Ex - Freundin hat sich vor ca. 3-4 Wochen von mir getrennt bzw. wir uns beide im Affekt irgendwie voneinander. Danach hat sie sich mindestens 1x die Woche gemeldet, teilweise einfach so angerufen, mir Sprachnachrichten geschickt, natürlich immer aus irgendwelchen Gründen, die ich aber ehrlich gesagt eher komisch fand. Zuerst hatte ich Hoffnung, irgendwann hat es mich aber einfach nur noch genervt, weil ich gar nicht wusste, wohin mit mir.
Sie wollte dann, dass wir ein Treffen ausmachen, um uns die Sachen zurückzugeben (wohnen über 100km auseinander). Nach langem hin und her überlegen sagte ich dieses allerdings ab, weil es meiner Meinung nach nur alle Wunden wieder aufgerissen hätte. Daraufhin kam erstmal nur eine sehr kalte Antwort ("Ok"), dann rief sie mich doch wieder mehrmals mitten in der Nacht an. Dann haben wir nochmal kurz geschrieben, sie hat mir ein paar abschließende Worte geschickt, von wegen ihre Gefühle hätten sich nicht weiterentwickelt und sie wäre wohl noch nicht bereit gewesen für eine Beziehung, aber ihr täte das alles leid und ich könne ja immer auf sie zählen und so und sie wolle nicht, dass sie als die böse dasteht. Hat gesagt, sie hätte das Treffen gewollt, um das nochmal ordentlich zu klären und so.
Hab ihr meine Sicht der Dinge erklärt und auch offen gesagt, dass es mir an sich gut geht, ich das Treffen aber nicht will, da die Gründe auf der Hand liegen, ich mir das also auch sparen könne und dass ich auch denke, dass ich vielleicht auch eher verliebt in das Verliebtsein war und so. Weil wir zum Ende hin kaum eine Verbindung zueinander hatten, weil sie sich immer mehr distanziert hat. Daraufhin hat sie noch um ein Telefonat gebeten. Scheint sie irgendwie getroffen zu haben was ich sagte, zumindest habe ich das aus ihrer Stimme heraushören können. Es hieß dann auch auf nimmer wieder sehen und so, was schon echt irgendwie nochmal gesessen hat. Einen Tag später hat sie mich dann plötzlich gefragt, ob ich mir irgendwann eine Affäre/Freundschaft Plus mit ihr vorstellen könnte. Hab dazu erstmal gesagt, mal gucken was die Zeit bringt und dass ich erstmal Abstand brauche.

Pünktlich nach 00:00 am Silvesterabend hat sie mir dann irgendwelche Dinge geschrieben, von wegen sie würde an uns zwei im Bett denken, mich überall küssen wollen, spüren wollen, wie verrückt ich nach ihr sei und so. Hab mich leider im angetrunkenen Zustand auf dieses S. eingelassen, am nächsten Tag dann aber gesagt, dass ich mich wegen ihres Angebots vielleicht nochmal melde. Ich mein, wenn die Gefühle irgendwann weg sind, wieso nicht. Der S. war ja gut.

Find das dennoch ehrlich gesagt alles krass bescheuert, sie war als wir uns kennenlernten diejenige, die mich unbedingt wollte. sie war die erste, die von Liebe gesprochen hat, hat mir am Anfang sogar Liebesbriefe geschrieben usw. Sie hat mich im Grunde "erobert", den Takt der Beziehung angegeben und ich hab mich, weil ich ihr sehr schnell vertraut habe, darauf eingelassen. Obwohl ich mir eigentlich geschworen hatte, mir Zeit zu lassen. Hatte auch als wir die Beziehung eingegangen sind echt erstmal ein bisschen Angst und auch Zweifel, weil es eben so früh war. Das verflog aber mit der Zeit.
Hat dann während der Beziehung zwischendurch bzw. zum Ende hin eine Pause haben wollen, dann wieder doch nicht. Mal war sie kalt, dann mal wieder super nähebedürftig, hat sich um mich gekümmert, immer wieder meine Nähe gesucht, dann hat sie sich leer gefühlt, dann wiederum extreme Sehnsucht nach mir gehabt, sich dann aber wieder total verschlossen, dann viel gelacht mit mir, plötzlich schlechte Laune gehabt. Ist uns beiden tatsächlich recht früh aufgefallen und wir haben immer darüber gescherzt, ob sie vielleicht bipolar sei oder so, weil sich ihre Stimmung zuweilen auch sehr drastisch ändern kann. Damals hatte ich das aber gar nicht so ernst genommen bzw. da ist mir dieses Hin- und her gar nicht so aufgefallen.
Zum Ende hin wollte oder konnte sie auch nicht wirklich Schluss machen, sondern hat um Abstand gebeten, ich sagte aber schon nach einigen Tagen, ich könne das nicht, so ne Pause. Mich hat das verrückt gemacht. Es hieß im Vorhinein, sie sei sich ihrer Gefühle unsicher und so, danach wiederum hieß es, sie ist auch nicht glücklich mit der Situation und liebe mich trotzdem. Bei unserem letzten Gespräch kam dann aber wieder dieses "Die Gefühle waren da, haben aber vielleicht nicht für eine Beziehung ausgereicht". Also es ist bzw. war einfach eine Achterbahnfahrt mit ihr. Weiß nicht, ob da ne Bindungsangst hinter steckt, oder dass sie mich einfach nicht will. Jedenfalls hat unser Telefonat und das S. doch einiges wieder aufgewühlt, obwohl ich jegliche Hoffnung bis dato schon gegen die Wand gefahren hatte und es mir auch wieder recht gut ging, da ich wieder zu meiner eigenen Mitte gefunden habe. Nun ja, jetzt ist das Gefühlschaos wieder da, ich bin ständig hin und her gerissen zwischen "Es ist besser so, das hätte dir auf Dauer eh nicht gut getan" und "Vielleicht kommt sie ja doch noch zurück", da unsere Bindung eigentlich sehr stark war, wir sehr intensive Gespräche führten und im allgemeinen sehr sinnlich und leidenschaftlich im Austausch miteinander waren, so etwas habe ich noch nie vorher erlebt. Ich versuche wirklich, gegen diese ganzen schönen Momente und Erinnerungen mit ihr in meinem Kopf anzukämpfen, aber es will einfach nicht klappen. Und auch wenn ich der Meinung war, vielleicht doch eher in das Verliebtsein selbst verliebt gewesen zu sein, haben mir diese Erinnerungen ins Gedächtnis gerufen, warum ich mich gerade für sie entschieden habe und warum ich diese Gefühle für sie entwickelt habe. Das alles ist aber irgendwie durch ihr Verhalten vor- und nach der Trennung eher in den Hintergrund gerückt, zumal sie sich echt ganz anders verhalten hat, als am Anfang der Beziehung.

Hat jemand Tipps, wie ich sie loslassen kann? Eigentlich war ich schon soweit und es ärgert mich so sehr, dass nun alles wieder da ist.
Ich mein, im Grunde weiß keiner, was noch passiert. Zumal ich mir angesichts ihres bisherigen Verhaltens echt gut vorstellen kann, dass da doch wieder was kommt. Aber ich denke schon, dass es mir besser täte, wenn ich einfach damit abschließe, weil sie echt Probleme zu haben scheint und ich nicht mit mir spielen lassen will. Zumindest finde ich, dass so ein Auf- und ab weder gesund, noch normal ist. Und jemanden der mich einfach nicht liebt will ich schon gleich drei mal nicht! Dennoch ist das einfach sehr schwer gerade, weil sich ein liebendes Herz nun mal einfach schwer wehren kann, zumal die Hoffnung ja bekanntlich immer zuletzt stirbt. Daher bitte ich euch, schreibt doch mal aus eigener Erfahrung, gebt mir Tipps, die euch vielleicht beim Überwinden von Liebeskummer geholfen haben usw. !

Danke im Voraus. LG

03.01.2021 14:10 • #1


Regenbogen2018


93
2
87
Puh, finde mich ein bisschen in deiner Situation wieder.

Mein Ex verhält sich aber grad richtig sch., was es für mich leichter macht. Vielleicht gibt es bald eine Next. Was mir zwar wehtut, aber es mir auch wiederum leichter macht abzuschließen.

Ich würde sagen, es hilft nur Distanz. Kein Kontakt. Vielleicht blockieren, wenn du das durchhälst. Das du keine Nachrichten von ihr bekommen kannst. Und dich so nicht warmhalten lässt und immer wieder zurückgeworfen wirst.

03.01.2021 15:16 • x 1 #2



Wie lasse ich sie los?

x 3


e_aus_m


3
1
1
Würde sie gern blockieren, aber irgendwie bin ich noch nicht bereit dazu. Hab zumindest mal ihre Nummer gelöscht, kann sie also gar nicht kontaktieren. Irgendwas in mir will ihr aber wohl doch noch die Chance geben, sich zu melden. Weiß auch, dass ich, wenn ich mich nun dazu zwingen würde, mich nicht besser fühlen würde, dazu bin ich einfach noch nicht bereit. Ich hab auch noch ein paar ihrer Sachen hier. Vor ein paar Tagen hätt ich ihr die ohne groß Nachdenken zuschicken können, nun zögere ich aber doch. Einerseits will ich ja abschließen, andererseits will ich ihr nicht das Gefühl geben, dass es für mich endgültig aus ist, da ja eben doch noch irgendwo Hoffnungen in mir schlummern...

Das mit dem sch** verhalten geht mir ähnlich, mir fiel es viel leichter, mit allem umzugehen, als sie die "böse" war, als sie sich sch** verhalten hat und so. Da denkt man halt ach komm, dieses A**** brauch ich eh nicht!

03.01.2021 15:25 • #3


Regenbogen2018


93
2
87
Hab gesehen, du bist auch noch sehr jung.
Du machst schon viel richtig. Ich versteh das mit dem blockieren auch, hab meinen ex auch nicht blockiert.

Trotzdem hilft glaub ich nur Abstand. Sie muss sich auch klar werden was sie will. Beziehung, Affäre, Freundschaft plus.

Und auch wenn dus grad nicht glauben willst, du wirst dich sicher wieder neu verlieben. Du bist dir ja anscheinend auch nicht ganz sicher was du fühlst.

Sie war eine wichtige Person für dich, da erstmal den Kontakt zu verlieren ist natürlich hart, aber dir gings ja schon gut damit. Also würd ich eher in die Richtung Abschluss gehen.

03.01.2021 15:41 • #4




Ähnliche Themen

Hits

Antworten

Letzter Beitrag