Wie würdet ihr damit umgehen?

Poytun

1
1
Ich habe vor ca. 6 Monaten (Mitte April) ein Mädchen kennengelernt. Wir sind beide 20 und leben in der gleichen Stadt. Wir sind außerdem beide weiblich.Wir haben eine zeitlang nur miteinander geschrieben und uns gut verstanden. Irgendwann haben wir uns getroffen und bei mir wars wie Liebe auf dem ersten Blick. Es hat einfach alles gepasst und wir waren auf der selben Wellenlänge. Von ihrer Seite spürte ich ebenfalls Interesse.Wir haben uns seitdem noch 4 mal getroffen und es lief sehr gut.

Nur hat sie irgendwann angefangen seltener zu schreiben bzw. hat mich länger auf eine Nachricht warten gelassen, weil sie im Sommer öfters weggefahren ist. Irgendwann haben wir komplett aufgehört uns zu treffen. Das letzte mal ist jetzt schon mittlerweile 2 Monate her (Mitte August).
Von ihrer Seite aus hab ich immer so ne Distanz gespürt, so als hätte sie sich nicht auf mich einlassen wollen. Als hätte sie Angst oder als hätte sie keine Interesse mehr und sie mit mir nur aus Höflichkeit schreibt.
Ich hab desöfteren mal das Gefühl bekommen, dass ich nur ein Zeitvertreib für sie bin und sie es nicht wirklich ernst meint. Wenn wir uns sehen ist sie wirklich sehr gesprächig und wirkt interessiert, beim schreiben ist es allerdings immer so trocken.

Letztens meinte sie aber zu mir, dass sie sich wünschte, dass sie mehr als nur ne gute Freundin wär. Nur ist sie verunsichert, da sie zwar hört bzw. liest, dass ich sie sehr mag aber nicht dieses Gefühl übermittelt bekommt. Sie hätte nicht die Sicherheit, sie mich aber sehr mag.
Danach hab ich sie gefragt, wieso sie mir das nie persönlich gesagt hat. Sie hat sich angeblich nie getraut.Ich wüsste aber nicht was der Grund für diese Unsicherheit sein könnte. Ich hab ihr soweit ich weiß immer gezeigt, dass ich Interesse hätte, ich sie mag und ich die gemeinsame Zeit mit ihr liebe.

Die Wochen danach waren ebenfalls sehr distanziert. Da wir beide Uni stress und Prüfungen in den letzten Wochen hatten verstehe ich das ja. Aber wir haben in den letzten 2 Monaten höchstens 4-5 Nachrichten pro Tag miteinander getauscht. Sie schreibt mir auch ab und zu, dass sie mich vermisst und es kaum erwarten kann mich wiederzusehen aber irgendwie fällt es mir schwer das zu glauben. Ich weiß halt absolut nicht wo ich bei ihr stehe.

Nach den Prüfungen wollten wir uns sehen, irgendwie hat es aber nie geklappt, weil sie viel um die Ohren hatte.
Letzte Woche meinte sie dann zu mir, dass sie für eine Woche irgendwo hinfährt, sie am Dienstag wieder kommt und wir uns danach treffen könnten. Ich hab aber das Gefühl, dass draus wieder nichts wird.

Ich mag sie echt aber mit diesem Verhalten wird sie mir einfach immer und immer mehr unsympathischer. Soll ich das mit uns abbrechen? Soll ich abwarten? Mich macht die Situation echt verrückt.
Wie würdet ihr damit umgehen?

Vor 2 Stunden • #1


monchichi_82

monchichi_82


1326
1786
Wenn sie sagt ihr fehle die Sicherheit dann passt für sie irgendwas nicht. Dann seid ihr nicht auf einer Ebene. Ich mutmaße, dass diese Unsicherheit nicht darauf bezogen ist, dass du unzuverlässig wärst oder ihr zu wenig Einsatz zeigst, sondern, dass sie sich mit dir nicht sicher ist, ob es für eine Beziehung reicht. Irgendwas fehlt ihr gefühlsmäßig. Sie sagt dir, dass sie dich sehr mag. Jemanden sehr mögen heißt nicht verliebt sein. Ich würde ihr das nicht streitig machen, dass sie dich vermisst und die Zeit mit dir genießt aber eben nicht mehr.

Ich denke du solltest deine Erwartungshaltung an sie drastisch runterfahren und du wirst dir überlegen müssen ob du mit einer Freundschaft klar kommen würdest oder nicht denn mehr wird das nicht werden.

Vor 2 Stunden • #2


Lebensfreude

Lebensfreude


6172
4
9009
ihr wohnt in einer Stadt und seht euch kaum. Wenn man Interesse hat, trifft man sich.So einfach ist das.

Gerade eben • #3




Ähnliche Themen

Hits

Antworten

Letzter Beitrag