352

Affäre der Ehefrau - wie damit umgehen?

EUGEN

Hallo zusammen, auch ich stecke im Loch. Auch ich merkte die Veränderungen meiner Frau. Als ich sie vor zwei Tagen zur Rede stellte hat sie einen Ausrutscher gestanden. Ich war ohnmächtig, konnte kaum sprechen. Da meine Frau nicht gut Gespräche führen kann, schweigen wir sehr viel. Kommt dann wieder mal eine Antwort, tut sie weh. War es vor zwei Tagen noch ein "Ausrutscher", spricht sie heute von mehreren Treffen. Aktuell schweigen wir uns nur noch an, was aber keine Lösung ist.
Sie sagt das es nur der 6 war und vorbei ist. Ihr es leid tut und ihre Familie nicht verlieren will.

So kann es nicht weitergehen, das zerstört mich.

Das es noch eine Aussprache geben muss ist klar. Aber wie tief will ich von dem sch. überhaupt wissen.

Beziehung 18 Jahre
Ehe 13 jahre

Musste einfach raus.

Danke und Gruß

29.11.2017 05:45 • #1


Dummda2


Natürlich müsst ihr reden, denn ihr müsst verstehen warum es passiert ist, was ihr fühlt, usw. aber dabei geht es nicht um Details der Affäre. Frag das, was Du meinst wissen zu müssen, aber nicht mehr.

Das Aufdecken einer Affäre ist grausam. Ich bin eher stark und brauchte doch 5 Wichen um überhaupt mal wieder Boden unter den Füßen zu spüren. Es ist eine traumatisierung und wirklich nicht trivial.
Die Aufarbeitung dauert unterschiedlich lang, mach dich auf einen sehr langen Weg gefasst.

Ich glaube, auch wenn man sich irgendwann trennt, sollte man dennoch diese Situation nutzen um die Beziehung aufzuarbeiten. Wenn deine Frau die Familie erhalten möchte, dann wird sie auch lernen zu reden.

Mein Mann und ich haben heute eine viel bessere Beziehung. Kein Vergleich zu vorher. Aber es war ein grausamer Weg. Viel Kraft.

29.11.2017 06:22 • x 5 #2


pan666

pan666


205
273
Ich bin immer wieder sprachlos wenn ich solche Sachen lese.
Fühle Dich willkommen bei uns.

29.11.2017 06:23 • x 4 #3


EUGEN


Selbst da bin ich mir nicht sicher was ich alles wissen will. Wer und wie lange es ging würde ich für meine "Aufarbeitung " schon wissen wollen. Detais will ich gar nicht erfahren, der Schmerz ist zu stark.

Das Aufdecken oder erfahren zieht einen den Boden unter den Füßen weg. Bin im Moment AU geschrieben, Arbeit wäre nicht möglich. Sie geht zur Arbeit, keine ahnung wie sie das macht.

Ich werde heute noch mal veruchen mit ihr zu reden. Ich hoffe auf ein offenes, ehrliches Gespäch um zu verstehen. Es hat sicher einen Grund warum so etwas passiert, und der ist in der Ehe zu suchen.

Danke für Eure Antworten

29.11.2017 06:56 • #4


unbel Leberwurs.


5878
1
5109
Zitat von EUGEN:
Sie sagt das es nur der 6 war und vorbei ist.


Ausnahmen mögen die Regel bestätigen, aber eine Frau die "nur" auf 6 aus ist, ist wohl eher die Ausnahme.
Mindestens genau so wichtig sind Aufmerksamkeit und das Begehrt werden.
Die Damen beschreiben das gerne, "sich mal wieder als Frau zu fühlen". Das wäre der Klassiker.

Beschreib doch mal Deine Beziehung bitte.

29.11.2017 07:39 • #5


keinheldmehr


2437
1
2189
Mensch Eugen, diese sogenannten "Ausrutscher" sind das was sie sind. Eine Aufforderung das etwas verändert werden muß. Eure Geschichte wird nun neu und anders sein. Du fragst dich, wie sie es schafft zur Arbeit zu gehen. Sie hat nun erfahren, das das Leben weitergeht, du hingegen kippst erstmal um.Normal. Wenns bei dir in der Nähe eine Beratung gibt, dann mach da einen Termin aus. Ansonsten habe ich gute Erfahrung mit der Telefonseelsorge gemacht. 08001110111 oder 08001110222.

29.11.2017 08:02 • #6


EUGEN


Sehe ich ähnlich, vor allem nachdem das ganze über mehrere Wochen ging und sie sehr viel Kontakt hatten.
Evtl. Noch länger oder was, was ich noch nicht weiß.

Vor ein paar Wochen hätte ich noch gesagt, wir führen eine Vorzeigeehe. Das dies ein Trugschluss war ist mir heute Bewusst.
Beide in festen Jobs, ein erwachsener und ein 14 Jähriger Sohn, gemeinsame Hobbys.
Sicher nach dieser Zeit eingefahren und funktionierend. 6 aus meiner Sicht gut und regelmäßig. Fühle gerade eckel und hass.
Wie gesagt, ich dachte eine funktionierende gute Ehe.

29.11.2017 08:12 • #7


unbel Leberwurs.


5878
1
5109
Hast Du denn schon herausbekommen, wieso es dazu kam?
Das "Warum" hast Du sie doch sicher schon gefragt...

Hmm, auch wenn es jetzt vielleicht krass klingt:
Möglicherweise war ihr nur langweilig und hat den Kick gesucht.
Anders gesagt: Such den Fehler nicht bei Dir...

29.11.2017 08:18 • x 2 #8


Monsieur1990


6
1
3
Hallo zusammen,

ich bin seit ein paar Minuten angemeldet und das Thema Affäre der Frau passt ganz gut. Guten Morgen an alle, ich hoffe euch geht es soweit ganz gut. Schwere Zeit wahrscheinlich, sonst wären wir nicht hier.

Zu meiner Geschichte: Wir waren 5 Jahre zusammen, mit sehr sehr vielen auf und abs. Ich bin mir fast sicher, dass sie eine Narzisstin ist, es war ihr möglich innerhalb von 2 Sekunden von ich liebe dich über alles, zu du bist das größte A. welches mir je untergekommen ist umzuschwenken. Ich blieb oft sehr sehr überrascht zurück, da sie immer wieder liebevolle und nette Momente hatte. Stets sah ich mich Unterstellugen ausgesetzt ich gehe fremd. Sie kontrollierte scheinbar des Öfteren mein Handy und meine anderen Nachrichtendienste. Wenn da ein nettgemeintes Liebchen oder nur irgendetwas an eine Arbeitskollegin drin stand war für sie klar, der betrügt. Natürlich war das nicht der Fall! Von Anfang an war ihr klar ich bin der Mann zum heiraten, sie wollte sofort zusammenziehen. Umzüge waren ihr Hobby in 2 Jahren 3-4 Stück. Nie fühlte sie sich wohl... Natürlich musste der erste Hund angeschafft werden und es sollte der 2. irgendwann folgen. Dieser passte null in unser Leben, aber egal er musste her. Wochenlanges sträuben wurde von ihr ignoriert bis sie, vor lauter Erschöpfung meinerseits ihren Willen bekommen hat. Ständig wurden 5 Projekte gleichzeitig angefangen. Es wirkte kopflos und unstrukturiert. Neben Hunden, SelbstständigkeitEN und einem Hauskauf war ihr heiraten das allerwichtigste. Kinder sofort noch dazu. Man fühlte sich nur noch schlapp und für Ihre Dinge verantwortlich. Stets habe ich ihr geholfen in allen Projekten war ich da, da ich dachte sie braucht diese Unterstüztung so dringend. Naja, ich verbrachte viel Zeit zu Hause und kümmerte mich um Tiere die ich nie wollte. Als sie am Ende on top noch fremdgegangen ist, sagte sie du bist es Schuld. Ich hätte längst geheiratet dann wäre das nicht passiert. Was ein Blödsinn! Achja und eigentlich ist sie nicht fremdgegangen, denn am Vorabend! Hatten wir Streit in dem sie sagte verpiss dich und hau ab. Mit mir vor der Tür stehend sagte sie dann, aber wenn du jetzt wirklich gehst, dann ist Schluss. Eine ellenlange Nachricht am nächsten morgen in der sie von ihrer Liebe erzählte beantwortete ich mit wir reden am Wochenende (in 5 Tagen) damit mal etwas Ruhe einkehrt. Einen Abend später setzt sie sich ins Auto und fährt irgendwohin zu einem unbekannten Typen den sie einmal gesehen hat um mit ihm ins Bett zu steigen. Heute sagt sie, Ich hätte ihr nie genug liebe gezeigt, da kam viel zu wenig. Nie gesagt ich liebe dich usw.. Das habe ich ihr selten gesagt , damit hat sie recht. Vielmehr habe ich es ihr durch Taten anstatt durch gekaufte Blumen oder die 3 Worte gezeigt.
Ihr männerverschleiss in der Jugend und auch danach hatte es sehr in sich. Jegliche Gespräche dahingehend verliefen zu ihrer Aussage, du verwendest alles gern mich.


Was sagt ihr zu diesen Dingen, seht ihr euch darin wieder?

29.11.2017 08:25 • #9


keinheldmehr


2437
1
2189
@monsieur1990, mache doch bitte einen eigenen Thread für dein Thema auf. Das hier ist doch Eugen´s. Danke

29.11.2017 08:32 • x 7 #10


Lalla


@Monsieur1990

Es ist besser für dich, wenn du einen eigenen Thread zu deinem Problem aufmachst. So bekommst du viel mehr Hilfestellung und Feedback, als wenn sich die Geschichten hier stark mischen.
Kannst ja vielleicht einfach deinen langen Text in den neuen Thread reinkopieren. War ja doch recht umfangreich.

29.11.2017 08:34 • x 2 #11


Lalla


Zitat von keinheldmehr:
@monsieur1990, mache doch bitte einen eigenen Thread für dein Thema auf. Das hier ist doch Eugen´s. Danke


Ups....

"Zwei Doofe, ein Gedanke."

29.11.2017 08:36 • #12


keinheldmehr


2437
1
2189
Lieber Eugen, das mit der Vorzeigeehe ist so eine Sache. Unter dem Mantel des Vorzeigens brodelt es doch immer. Weil viele mit dem was geboten ist null zufrieden sind. Überall optimierungsschwachsinn, best performereien usw. Nun ,ist alles anders und du mußt schauen, wie es und ob es weitergeht.

29.11.2017 08:36 • #13


Monsieur1990


6
1
3
Habe ich getan, vielen Dank an euch!

29.11.2017 08:36 • x 3 #14


keinheldmehr


2437
1
2189
@lalla, Ups, ich finde eher zwei Wertschätzende, Hochintelligente vom Gutsein getriebene.

29.11.2017 08:38 • x 1 #15




Ähnliche Themen

Hits

Antworten

Letzter Beitrag