8

Wieviel Zeit gibt man den Partner für einen Neuanfang?

Lastchance

2
2
Meine Frau und ich sind nun 3.5 Jahre zusammen und davon bald 2.5 verheiratet. Ich habe in drei Jahren viele Fehler gemacht wo meine Frau sich nicht auf mich verlassen konnte und ich Sie finanziell mit Ihrem Sohn(12) hängen gelassen habe.....Ich habe mich kaum am Familienleben angepasst und habe mich meistens nur um meine Dinge gekümmert....Nach einigen vielen Chancen hat meine Frau Im Februar nun die Scheidung eingereicht und wir sind beide ausgezogen....Ich muss dazu sagen das wir zusammen etwas sehr grosses hatten und die Liebe anfangs unendlich war..Sie von jetzt auf gleich für mich alles aufgegeben hat ...Ihren damaligen Mann und sogar Ihren damaligen 16 Jährigen Sohn der beim Vater geblieben ist....Es war alles wie im Traum.....Ein super Anfang der Liebe.... Jetzt wohnt jeder seit Februar in seiner Wohnung ca 15km voneinander entfernt und trotzdem die Scheidung läuft sehen wir uns drei bis viermal die Woche.. machen Unternehmungen....Ich komm zwischendurch Abends zum essen....Wir spielen gemeinsam mit Ihrem Sohn Spiele.... Ich habe meine Fehler eingesehen und bereue sie sehr..Das weiß Sie..Habe es oft gesagt.... Habe ihr oft mitgeteilt das ich weiß was falsch war und das ich weiß worauf es ankommt und alles gut machen möchte..... Das ich beide zurück haben möchte..... Hier kommt dann das Problem.. Meine Frau fühlt sich so wie es momentan ist super wohl....Sie hat Ihre eigenen vier Wände.... Wir sehen uns und mehr will Sie momentan nicht.... An ein zusammenziehen mit mir ist momentan nicht dran zu denken..Ihr Sohn geht noch drei bis fünf Jahre zur Schule und da möchte Sie Ihn nicht wieder mit einem Umzug belasten*(wir sind schon in den drei Jahren dreimal umgezogen) aber nicht nur deswegen....Sie ist so wie es ist zufrieden.... Ich hingegen leide...Wir haben sehr schöne Tage in letzter Zeit wo ich einfach dieses Gefühl habe das ich die beiden wieder komplett zurück haben möchte.... Nun fängt meine Frau auch in wenigen Tagen eine schulische Ausbildung an und will für sich verantwortlich sein..Das ist momentan ihr wichtigster Punkt worauf Sie sich konzentriert... In den letzten Wochen haT Sie oft meinen Unmut gespürt das ich wieder mehr möchte und am liebsten so schnell wie es geht mit ihr wieder Zusammenleben mag.... Das hat einen grossen Druck für Sie aufgebaut wo Sie ärgerlich drüber ist und mir immer definitiv sagt das Sie momentan anders denkt und es so bleibt in nächster Zeit.... Sie weiß nicht wann ob und wie sich etwas ändern wird ... Ich soll mich mit dem zufrieden geben was Sie mir momentan gibt ..mehr geht und will Sie momentan auch nicht.... Sie sagt das meine und Ihre Ziele momentan auseinander liegen...Sie aber auch nicht weiß ob sich etwas bei ihr ändert.... Ich soll erstmal die Zeit geniessen die wir haben und schauen wie sich alles entwickelt..... Wie lange kann man das aushalten? Ist das normal in der Situation.... Für mich ist es belastend....Aber ich möchte meine Frau wieder zurück....Das ist mein grösstes Ziel.... Wie geschrieben unternehmen wir 3bis 4 x die Woche etwas...tel . Jeden Tag.... schlafen 1 x im Monat zusammen in einem Bett .... Aber kein S....Keine langen Zungenküsse .... In letzter Zeit viele normale Küsse....Umarmungen..... Sucht meine Nähe...... Es ist für mich alles schwierig zu verstehen....Deswegen würde ich mir Vorallem von Frauen hier Infos zu erhalten....... Ich Sie sagt wenn ich das so momentan nicht kann kann Sie es akzeptieren wenn ich alles beenden mag... Ich weiß aber auch das Sie dann auch sehr traurig wäre.... Die Scheidung läuft...Wir haben trotzdem irgendwie eine Beziehung.... Sie ist aber mit dem zufrieden was momentan ist.....Muss sich selbst erstmal ordnen und von der schlechten Zeit die wir zuletzt hatte erholen...... Mag nicht mehr geben und ihr fehlt es momentan nicht das ich Abends neben Ihr liege.... Oft kommt Sie am We zu mir...Wir haben einen schönen Abend bis ca 23 Uhr und dann fährt Sie lieber nach Hause anstatt bei mir zu sein....Weil Sie froh ist wenn Ihr Sohn alle14 Tage bei Papa ist mal ihre Ruhe zu haben. .... Am nächsten Tag unternehmen wir wieder sofort Sachen..... Ich versuche das alles zu verstehen...... Es klappt nicht.... Deswegen freue ich mich über eure Nachrichten...... Wie lange kann so etwas dauern bis Sie wieder mehr Nähe will...Oder auch der Wunsch nach einem zusammen leben kommt? DEr Wunsch nach intimen Dingen.... Ich habe meine Frau enttäuscht...Sie hat damals alles für mich aufgegeben....... Ich möchte das alles wieder gut wird.... Nur wie? SIn sagt das ich alle 14 Tage immer davon rede und das es dann nervig ist ...Ich die Dinge auf uns zukommen lassen soll..schauen soll wie sich alles entwickelt..... Ich habe Angst wenn ich das mache das Sie sich daran gewöhnt und Sie immer zufriedener mit der Situation ist.....Jeder sein Reich... Im September wird auch die Anwältin fragen ob die Scheidung nun zu Gericht soll.... Was mache ich wenn Sie sagt ja.... Was mache ich wenn Sie die Scheidung nächstes Jahr will und so ohne Ehe zusammen bleiben will? Ich habe vieles im Kopf..... Und weiß nicht wie lange man hier seiner Frau und sich selbst Zeit geben sollte... Ich kümmere mich momentan sehr um Ihren Sohn und habe mein Verhalten verbessert...Das sieht Sie auch das ich mir Mühe gebe sagt Sie..... Ich überlege ob ich im Sommer mit beiden einen kleinen Urlaub machen soll? Ich weiß es nicht.... Ich habe beide sehr enttäuscht und war nicht da für Sie...Ich habe Ihren Sohn nie mal ins Bett gebracht....Meine Frau habe ich finanziell hängen lassen das Sie einen Putz Job annehmen musste und ich ihr nicht die schulische Ausbildung die sie nun macht ermöglicht habe... Ich war so egoistisch und möchte einfach nur meine Fehler wieder gut machen

04.05.2016 07:54 • #1


Stolperherz

Stolperherz


431
1
386
Lieber Lastchance,

ich kann deine Frau total gut verstehen. Wundert mich allerdings, dass sie jetzt so reflektiert ist, da sie ja anscheinend ein Freund schneller Entscheidungen ist. Alle Achtung...innerhalb eines Jahres dich kennengelernt, Mann verlassen, sich scheiden lassen und neu geheiratet... das nenne ich mal flott. Mal abgesehen davon sich nach 2 Jahren gleich wieder scheiden zu lassen. Aber egal...

Ich denke, du wirst ihr in eurer Ehe sehr zugesetzt haben. Du hast sie im Stich gelassen und dich absolut egoistisch verhalten. Und das machst du meiner meinung nach immer noch.
Dein ganzer Beitrag strotzt geradezu von DEINEN Bedürfnissen, DEINEN Ängsten und DEINEN Befürchtungen. Nämlich, dass du dich noch kein Stück verändert hast und auch gar nicht verstehst was wirklich falsch gelaufen ist. Du willst in erster Linie nur, dass es dir wieder besser geht.

Ich finde das schon ganz o.k. wie sie das macht. Sie schaut erstmal, ob du überhaupt in der Lage bist dich einem Familienleben anzupassen in dem nicht du permanent die Hauptrolle spielst. Sie ist ja auch Mutter und muss/möchte für das Wohl ihrer Söhne sorgen. Das ist wahrscheinlich in letzter Zeit etwas zu kurz gekommen.

Ich würde dir raten sie nicht weiter zu bedrängen und den Kontakt halten, so wie er im Moment ist und sie es zulassen möchte. So könnt ihr beide euch vielleicht besser klar werden ob eine Beziehung mit Familie für euch beide möglich ist. Und du könntest ihr beweisen, dass du nicht der Egomane bist, als der du hier sogar für mich rüberkommst.

Alles Gute für Euch

04.05.2016 08:20 • x 6 #2



Hallo Lastchance,

Wieviel Zeit gibt man den Partner für einen Neuanfang?

x 3#3


Vegetari

Vegetari


6709
3
5265
Durch Distanz kann wieder Nähe entstehen: Geheimrezept in jeder Beziehung! Also Halt Dich von ihr fern, mach Dein eigenes Ding, Kontaktsperre ca. 2 Mon. durchalten und dann ? Dann wirst Du wieder interessant für sie!

So jetzt wohl nicht, denn ihr lebt ja weiter , als wärt ihr nicht getrennt!

Paarberatung , bzw. Einzeltherapie würde ich in Angriff nehmen, um sich besser professionell zu sortieren !

Viel Glück!

04.05.2016 08:37 • x 1 #3


Stolperherz

Stolperherz


431
1
386
Hier möchte ich Vegetari doxh zumindest teilweise widersprechen.

Ganz klar, Distanz kann in festgefahrenen Situationen wieder zu mehr Nähe führen. Aber du solltest von dieser Strategie echt Abstand nehmen wenn du am Fortbestand deiner Ehe interessiert bist.
Ihr habt doch einen recht guten Kontakt zueinander und ich denke, den gilt es jetzt auszubauen.

Wenn du dich jetzt distanzieren solltest und den Kontakt abbrichst wäre das für mich das Signal, dass du nur trotzig und mit Gewalt deine Bedürfnisse durchsetzen willst. Also genau das Verhaltensmuster fährst wie zuvor. Hier geht es aber darum zu beweisen, dass du ein Partner und Gefährte sein kannst, der auch im Sturm noch zu ihr steht. Das ist deine Chance und es dauert eben so lange wie sie braucht um dir wieder zu Vertrauen.

Entweder du willst das oder die Scheidung ist Fakt.

Liebe Grüße

04.05.2016 09:08 • x 1 #4


PrincessHazel

PrincessHazel


42
1
10
Ich würde eine kombination vorschlagen, nicht einfach eine kontaktsperre einleiten, aber vllt die idee mit ihr besprechen, sag ihr dass du das gerne versuchen würdest, da du nicht weiter weißt und es scheinbar oft helfen kann, wenn man merkt was fehlt wenn der andere nicht da ist, dass daraus nähe entstehen kann wieder und du dir das wünscht. Besprich mit ihr, wie lange ihr eine kontaktsperre wollt und lass die lücke, dass wenn sie wirklich wirklich deine Unterstützung braucht, dass sie diese dann auch trotz kontaktsperre kriegen kann, aber eben nur dann.

Allerdings habe ich auch den eindruck, dass du eine sehr egoistische sicht auf die situation hast. Wird sie sich immer erst trennen müssen, damit du auf sie eingehst? Ich hätte da an ihrer stelle auch große bedenken.

04.05.2016 11:45 • #5




Ähnliche Themen

Hits

Antworten

Letzter Beitrag