3

Zu wenig tolerant oder wann ist es Zeit zu gehen

Rassa

Was soll ich tun?
Wir haben 4 Kinder, sind 12 Jahre verheiratet. Für unser Leben, finanziell und persönlich habe immer ich gesorgt. Wir hatten eine lange und schwere Krise, weil er mich mit häufigen Sätzen wie du musst dich nicht anstrengen, mit den jungen Frauen kannst Du sowieso nicht mithalten verletzt hat und darauf angesprochen sagte, dass so etwas nur Spaß ist. Außerdem solle ich doch mal gut drauf sein. Das war bei 4Kindern in 6 Jahren und einem Vollzeitjob nicht oft der Fall.

Als er mir dann nach mehreren Eheberatungen sagte, dass er noch nicht weiß, ob er mich liebt und dann, dass ich auch einen anderen haben könne, wenn er nur seine Ruhe hätte, habe ich mich abgewandt. Als ich wirklich jemanden kennenlernte, war er unglaublich wütend, wollte sich trennen, bat aber dann um eine neue Chance. Die habe ich ihm gegeben.

Ungefähr ein Jahr lang war es ganz gut, jetzt fängt er wieder an zu sticheln und die ganze Alltagslast liegt auf mir. Für die Kinder ist es aber schön, mit denen spielt er jetzt viel mehr und ist geduldiger. Mir fehlt Akzeptanz und Freundlichkeit, aber das kann ich aushalten. Jetzt ist er weggegangen um zusammen mit seinem Bruder den Geburtstag eines neuen Bekannten zu feiern. Es war klar, das ich nicht mit sollte ( jemand muss auch bei den Kindern sein). Er war immer schon viel weg, in den Bergen, beim Sport, aber dass er jetzt auch noch anfängt abends auszugehen, stört mich sehr.

Mich regt die Vorstellung auf, dass ihr alles haben möchte: keine familiäre Last und daneben noch ausgehen und vielleicht eine Frau kennen lernen. Andererseits, sich nicht zu trennen, damit ich auch frei wäre.
Ist mein Gefühl völlig daneben?

16.12.2017 21:57 • #1


Sashimi

Sashimi


2898
2732
Zitat von Rassa:
Wir hatten eine lange und schwere Krise, weil er mich mit häufigen Sätzen wie du musst dich nicht anstrengen, mit den jungen Frauen kannst Du sowieso nicht mithalten verletzt hat und darauf angesprochen sagte, dass so etwas nur Spaß ist.

Zitat von Rassa:
Als er mir dann nach mehreren Eheberatungen sagte, dass er noch nicht weiß, ob er mich liebt und dann, dass ich auch einen anderen haben könne, wenn er nur seine Ruhe hätte, habe ich mich abgewandt.

Zitat von Rassa:
Er war immer schon viel weg, in den Bergen, beim Sport, aber dass er jetzt auch noch anfängt abends auszugehen, stört mich sehr.


Was würdest Du jemanden in Deiner Situation raten?
Der Moment wo jeder sein Revier absteckt in einer Ehe, ohne Rücksicht auf Verluste, ist eine schonungslose Bilanz das einzige richtige. Reden, reden, reden.

Aber vielleicht will er Dich aus der Reserve locken, weil Du seit Jahren in ein Rollenbild verfallen bist was nur funktioniert, er zu stolz ist Dir zu sagen dass Du vielleicht einfach mehr Reibung produzieren musst, damit auch er wieder in der Ehe ankommt?

Vielleicht resigniert er aber auch und hat Torschlußpanik, sieht sein Glück in den jüngeren Frauen, die so viel unberechenbarer sind?

Your Choice.

16.12.2017 22:09 • #2



Zu wenig tolerant oder wann ist es Zeit zu gehen

x 3


Sarina80


Reden ist zwar immer gut, aber ich favorisiere, dass du ihm sein Verhalten spiegelst. Heute ist Samstag. Nächsten Samstag hast du etwas vor. Definitiv. Er darf dann mal zu Hause bleiben und sich um Kind und Kegel kümmern. Gleiches Recht für alle, oder Habe Mut dich zu bewegen.

16.12.2017 22:20 • x 2 #3


Sashimi

Sashimi


2898
2732
Zitat von Sarina80:
Reden ist zwar immer gut, aber ich favorisiere, dass du ihm sein Verhalten spiegelst. Heute ist Samstag. Nächsten Samstag hast du etwas vor. Definitiv. Er darf dann mal zu Hause bleiben und sich um Kind und Kegel kümmern. Gleiches Recht für alle, oder Habe Mut dich zu bewegen.


16.12.2017 22:26 • x 1 #4




Ähnliche Themen

Hits

Antworten

Letzter Beitrag