3

Zurück zum Ex trotz schlechtem Gewissen?

LikeMaik

3
1
Hallo zusammen,

leider weiß ich momentan nicht mehr weiter und hoffe hier etwas Rat zu finden ohne komplett verurteilt zu werden. Ja, ich weiß, das was ich getan habe war natürlich falsch. Aber dazu jetzt mehr.

Ich war bis Dezember in einer 5 monatigen Beziehung, die durch mein Verhalten leider in die Brüche gegangen ist. Und das bereue ich zu tiefst.
Wir waren im Grunde sehr glücklich und hatten wirklich eine schöne Zeit, die ich mittlerweile sehr vermisse. Genauso wie sie als Person.

Grund der Trennung war wie so oft schon anderen passiert: Die Ex. Ex ist auch fast der falsche Begriff, da wir nie wirklich eine Chance hatten. Das war im Februar 2019. Es ist sehr viel negatives passiert worauf ich nicht näher eingehen möchte. Aber seid euch sicher, dass mich diese Zeit sehr geprägt hat. Mit Liebe hatte das wenig zu tun. Ich fühlte mich abhängig von dieser Person und glaubte nur sie zu lieben. Aber als ich das dann beendete, war es wie eine Befreiung. Natürlich hinterließ diese Zeit Spuren und wahrscheinlich hätte ich mir mehr Zeit lassen sollen mit einer neuen Frau. Jedoch kam ich dann mit meiner neuen (Ex)Freundin zusammen und wir hatten auch erst eine wundervolle Zeit und ich lieb(t)e sie wirklich.
Mit der Zeit wurden meine Gedanken an die schlimme Zeit in 2019 aber leider wieder mehr und ich fing an mich zu verändern. Unsere Beziehung litt darunter und ich merkte wie uns das ganze aus den Händen glitt. Es kam wie es kommen musste: Ich nahm Kontakt mit meiner anderen Ex auf, weil mich die Gedanken nicht mehr los ließen. Ich wollte wissen, ob es ihr genauso geht ohne dabei an irgendwas böses zu denken. Keine Ahnung warum ich das getan habe. Ich hätte den Kontakt einfach nicht suchen sollen.
Meine neue Beziehung litt immer mehr bis ich die erste Trennung Anfang November aussprach, weil ich einfach dachte, dass sie das nicht verdient und ich erstmal mit meinem Problemen klarkommen muss. Natürlich hätte ich auch mit meiner Freundin reden können, aber sie war sowieso nicht gut auf meine andere Ex zu sprechen, sodass ich mich nicht traute. Nach der Trennung traf ich mich dann mit meiner Ex aus 2019 und wir wollten einfach nur reden. Ich dachte aus irgendeinem Grund, dass mir das helfen könnte. Leider blieb es nicht nur beim Reden und wir küssten uns.
Ich bereute es in diesem Moment so sehr zu ihr gefahren zu sein und hasste mich in diesem Moment unglaublich.
Wir brachen den Kontakt ab und ich entschied mich nach 4 1/2 Wochen dazu mich bei meiner "neuen" Ex zu melden, weil ich sie einfach vermisste und sie einfach nur zurückhaben wollte.
Von diesem Abend erzählte ich ihr nichts. Ich hakte die Sache ab und hoffte einfach, dass wir es schaffen. Sehr naiv gedacht. Nach 2 weiteren Wochen des Zusammenseins plagten mich die Gedanken genau wie 2019 schon. Ich versank wieder in diesen Strudel in meinem Kopf und redete mir ein, dass das mit meiner alten Ex doch was zu bedeuten hat.
Keine Ahnung was in dieser Zeit mit mir los war, aber ich wusste einfach gar nichts mehr. Ich machte dann endgültig Schluss mit meiner neuen Freundin ohne dass irgendwas in den 2 Wochen passiert war. Danach meldete ich mich bei der alten Ex und fing auch ein Verhältnis mit ihr an in dem Glauben, dass da doch mehr sei. So ein Quatsch! Ich war einfach nur wieder in dem gleichen Modus wie 2019. Ich vertraute ihr nicht, hatte nicht wirklich Lust viel Zeit mit ihr zu verbringen wollte einfach immer nur schnell nach Hause, wenn etwas zwischen uns lief. Das ganze dauerte ca. 10 Wochen und ich beendete es, weil es einfach sinnlos war. Niemals hätte ich mich nochmal auf diese Frau einlassen dürfen und noch weniger hätte ich den Kontakt suchen dürfen.
Ich hasste mich echt dafür. Und das tue ich bis heute.
Nun. Es war also mit beiden vorbei und irgendwann entwickelte sich zufällig eine Konversation mit meiner neuen Exfreundin womit ich niemals mehr mit gerechnet hätte. Es ging erst um die restlichen Gegenstände, die wir noch vom jeweils anderen hatten. Leider waren das noch einige. Wir redeten immer weiter über ihren neuen Job und dass ihre Eltern sich bald scheiden ließen. Also redeten wir auch über private Dinge und wahrscheinlich wäre es auch nicht so weit gekommen, wenn sie wüsste was alles passiert ist in der Zwischenzeit.
Ich dachte, nach der zweiten Trennung, dass es das einfach wirklich war, weil ich ihr das nicht antun wollte. Auch wenn ich die ganze Zeit an sie gedachte habe, weil ich sie lieb(t)e.
Wir führen bisher immer noch normale Gespräche miteinander ohne dass bisher etwas lief.
Ich merk aber, dass das ganze irgendwie intensiver wird und wir uns wieder annähern. Ob es nochmal was werden könnte? Wahrscheinlich schon, wenn es jetzt so weitergeht. Am Samstag will sie mit mir wandern gehen hier bei uns in der Drachenschlucht.
Allerdings plagt mich natürlich das schlechte Gewissen, da ich meine Freundin mehr oder weniger betrogen habe. Zumindest fühlt es sich so auch wenn wir fast immer getrennt waren, als es mit der anderen passierte.

Zu meiner alten Ex will ich definitiv nie wieder Kontakt haben. Wie anfangs schon erwähnt, hatte das mit ihr nie irgendwas mit Liebe zu tun auch wenn ich das zwischendurch geglaubt und mir eingeredet habe. Vielleicht denkt ihr jetzt, dass das eine Ausrede ist, aber seid euch sicher, dass in 2019 Dinge passiert sind, die man nicht so einfach verdaut.
Ich bereue alles so sehr und wünschte einfach nur, dass ich die Zeit zurückdrehen könnte.
Ich liebe meine neue Ex nach wie vor sehr und ich vermisse sie jeden Tag. Und durch den Kontakt, den wir mittlerweile wieder haben, wird dieses Vermissen immer schlimmer.
Mein Gewissen plagt mich ebenfalls sehr und ich überlege bereits ihr diese ganze Geschichte zu gestehen.
Ich vermute, dass wir wieder eine gute Chance hätten zusammenzukommen, wenn ich nichts sage, aber sollte ich diese Geschichte in mir tragen und dieses schlechte Gewissen mit mir selbst ausmachen? In vielen Beiträgen heißt es oft, dass es egoistisch wäre seinem Partner nur wegen des schlechten Gewissen alles zu beichten, weil der Partner daran zerbrechen könnte.

Glaubt mir, ich bereue es unglaublich diese schei. fabriziert zu haben und ich weiß wirklich wen ich liebe und mit wem ich in eine glückliche Zukunft blicken möchte. Wir haben eine gute Grundlage und verstehen uns blendend. Auch an unserer Intimität scheiterte die Beziehung nicht. Es stimmte eigentlich alles und dann baue ich so eine schei.. Ich kann es selbst nicht nachvollziehen.

Wie sollte ich den Kontakt zu ihr fortsetzen? Alles beichten oder das mit ins Grab nehmen? Wie gesagt, ich weiß nicht wohin sich das alles mit ihr entwickelt, aber sollte es wieder was werden, stehe ich halt vor dieser Entscheidung. Dass ich überhaupt nochmal Kontakt zu ihr haben werde, ist für mich schon eine riesen Überraschung und ich will einfach nichts mehr falsch machen. Mehr geht ja auch eigentlich nicht mehr.

Ich danke euch, wenn ihr das alles gelesen habt und vielleicht einen guten Rat für mich habt.

LG Maik

26.05.2021 18:17 • #1


Landlady_bb

Landlady_bb


1691
4
2391
Ist sie dir nur 'ne Liebschaft oder auch eine Freundin?
Wenn sie dir auch eine Freundin ist, dann hab Vertrauen und erzähle ihr, was dich da quält und warum. Freunde können mit solchen Sachen umgehen.
Wenn sie für dich bloß 'ne Liebschaft ist, dann weiß ich keinen Rat für dich.

26.05.2021 18:28 • #2



Zurück zum Ex trotz schlechtem Gewissen?

x 3


Error


553
659
Ich weiß ja nicht, aber auf die Gefahr hin dass es dann schlecht für Dich läuft, ich könnte und wollte es nicht als Geheimnis mit ins Grab nehmen. Zumal immer die Gefahr besteht dass Du Dich verplapperst und dann ist der Ofen erst richtig aus...

Eine schöne, liebevolle und ehrliche Beziehung kann doch nicht auf Unwahrheiten basieren.

Frage Dich lieber ob Du die neue "Ex" wirklich so liebst, wie Du schreibst. Denn Du bist nicht ohne Grund bei der alten "Ex" wieder schwach geworden, da ist noch etwas Unverarbeitetes in Dir und damit eine ganz schlechte Voraussetzung für was wirklich "Echtes".

26.05.2021 18:34 • x 1 #3


Emma75

Emma75


2701
3
5263
Zitat von LikeMaik:
bis ich die erste Trennung Anfang Januar aussprach, weil ich einfach dachte, dass sie das nicht verdient und ich erstmal mit meinem Problemen klarkommen muss.

Da warst Du vernünftig. Ich vertraue nicht wirklich darauf, dass Du Dich nicht wieder von der 2019er Ex rumkriegen lassen würdest - an der Stelle der jetzigen Ex und wieder Angebeteten würde ich das auch nicht glauben. Glaubst Du es wirklich selbst? Du warst doch schon mal total sicher und bist wieder rückfällig geworden. Du bist da ein wenig wie ein J.. Ich weiß nicht was ich Dir raten soll, aber wenn ich die Freundin Deiner neuen Ex wäre, würde ich ihr raten, ganz schnell den Kontakt zu Dir abzubrechen - denn das könnte sehr unglücklich enden.

26.05.2021 18:35 • #4


LikeMaik


3
1
Zitat von Landlady_bb:
Ist sie dir nur 'ne Liebschaft oder auch eine Freundin? Wenn sie dir auch eine Freundin ist, dann hab Vertrauen und erzähle ihr, was dich da quält ...


Ich liebe sie. Und daher wünsche ich mir natürlich, dass wir wieder zusammenkommen.
Der Kontakt ist momentan halt auf freundschaftlicher Basis, wird aber von Tag zu Tag intensiver und ich merke, dass wir uns wieder annähern.

26.05.2021 18:36 • #5


Pinkstar

Pinkstar


2266
2
2786
Zitat von LikeMaik:
Ich danke euch, wenn ihr das alles gelesen habt und vielleicht einen guten Rat für mich habt.


Hallo @LikeMaik

Ganz ehrlich, du solltest mal ganz bei dir bleiben und einen Haken setzen, was Beziehung angeht.
Bei dir herrscht Chaos-Gefühl hoch 10 und das alleine ist schon eine Katastrophe mit dir und von dir.

Komm doch erstmal mit dir klar und schau, was du wirklich im Leben möchtest.

Wenn die neue Ex schlau ist, bleibt sie hoffentlich nur bei einer Freundschaft. Nicht böse gemeint. Aber dein Rumhüpfen ist sowas von negativ.

L G Pinkstar

26.05.2021 18:44 • x 1 #6


LikeMaik


3
1
Zitat von Emma75:
Da warst Du vernünftig. Ich vertraue nicht wirklich darauf, dass Du Dich nicht wieder von der 2019er Ex rumkriegen lassen würdest - an der Stelle ...


Naja, ich würde an ihrer Stelle auch nicht mehr darauf vertrauen. Aber was soll ich tun? Ich meine es ernst. Nie wieder möchte ich diese andere Frau wieder sehen.
Mir bleibt hier wohl nur die Beichte, wenn ich überhaupt noch den Hauch einer Chance haben möchte.

26.05.2021 18:53 • #7


Landlady_bb

Landlady_bb


1691
4
2391
Zitat von LikeMaik:
Mir bleibt hier wohl nur die Beichte

Mach's nicht so dramatisch. Es von Freund zu Freundin zu erzählen tut's auch.

26.05.2021 19:11 • x 1 #8


Nicoletta_2

Nicoletta_2


398
2
996
Ich kann dir nur raten mit offenen Karten zu spielen, wenn sich wirklich zeigen sollte, dass es einen Neustart gibt.
Es wäre ihr und dir gegenüber nicht fair. Ihr gegenüber, weil sie nicht die Chance hätte alles zu überdenken und die Wahrheit nicht mitbekommt. Früher oder später würde es ans Licht kommen und wie würde sie sich dann fühlen? Dir gegenüber wäre es auch nicht fair, weil du durch die ganzen Schuldgefühle wahrscheinlich wieder alles in den Sand setzen würdest.
Schau, wie sich das Ganze wirklich zwischen euch entwickelt aber sei dann, wenn es soweit sein sollte, ehrlich. Sie hat es verdient die Reißleine ziehen zu dürfen.
Wenn sie darüber hinweg schauen kann und es trotzdem versuchen möchte, dann lass sie nicht mehr los. Wenn sie den Weg dann nicht mit dir gehen möchte, ist es ihr gutes Recht.

Trotz allem: schau mal auf dich und versuche zu ergründen, wieso das mit deiner ExEx so gekommen ist. Wieso warst du abhängig? Wieso dachtest du das alles? Auch, wenn du sie nie wieder sehen möchtest, kannst du garantieren, dass die Gedanken nicht nochmal mit dir durchgehen?

26.05.2021 19:12 • #9



x 4




Ähnliche Themen

Hits

Antworten

Letzter Beitrag