Zurückkommen

Ehemaliger User

Hallo ihr Lieben,

die meisten von uns hier haben ja das gleiche Problem: Sie sind von Ihren Partnern verlassen worden, entweder unerwartet oder auf miese Art und Weise - zumeist jedenfalls von uns aus ungewollt; die meisten von uns wollen ihren Ex-Partner behalten oder wiederhaben. Jetzt meine Frage: Kennt ihr wirklich Beispiele, wo das geklappt hat? Wo ein Partner, der (wie bei mir) einfach gesagt hat: "Ich liebe dich nicht mehr", der inzwischen möglicherweise auch eine andere hat, trotzdem irgendwann zurückgekommen ist (weil er wirklich was vermisst hat) und die Beziehung tatsächlich wieder schön wurde und funktioniert hat? Ich würde mich an solchen Beispielen gern aufrichten, denn irgendwie hofft man noch immer.... und so wie ich sagen ja auch genügend andere von euch hier im Forum, sie würden ihren Partner gern zurückhaben.
Ja, aber wieso tun wir das eigentlich? Sind wir sooooo verzweifelt? Mein Partner - der "Mann meines Lebens" - hat mich am Ende sogar betrogen und belogen, ich hab so gelitten, wieso ist man da bereit, jemandem, der einem so was angetan hat, im Falle des Falles „zurückzunehmen“? Aber wie gesagt: Müssen wir uns darüber überhaupt Gedanken machen? Steht das überhaupt zur Debatte? Kommen denn welche von den "Verlassenden" zurück, auch wenn sie es jetzt mit der Trennung so ernst meinen, es auch wirklich durchziehen und sich eben vielleicht auch in eine neue Partnerschaft gestürzt haben? Habt ihr es schon erlebt, dass beendete (richtig von einem der beiden ernsthaft beendete) Beziehungen nach längerer Sende- und Kontaktpause wirklich wieder eine Basis bekamen und das große Glück wurden? Oder sollte man sich – so wie es mir jetzt von allen Seiten geraten wird – von jemandem, der einen „noch gerne hat aber nicht mehr liebt“, der diese Beziehung, die ja auch sehr schöne Zeiten hatte, je auch innerlich trennen und ihn aus seinem Leben, Gedächtnis, Gefühlen streichen?

Bitte sagt mir Eure Meinung dazu!
Viele Grüße Karin

26.06.2002 10:32 • #1


Ehemaliger User


Hallo Karin,

es ist völlig normal, wie du hoffst und empfindest.
Jeder Mensch, der liebt, kann und will (anfangs) nicht loslassen. Es ist ein Prozess, der leider meist sehr schmerzlich ist.
Dieser Prozess muss bei dir nun beginnen. Damit meine ich, dass du nun beginnen musst, deinen Partner, die Beziehung und vor allem dich selbst in Frage zu stellen.
Sich allem bewusst zu werden. In diesem Prozess kann und wird so manches zum Vorschein kommen. Während diesem Prozess ist sehr gut möglich, dass dir klar wird, dass es für dich bzw. für euch beide das beste war, nicht weiter zusammen zu sein und dass eine so geschädigte Beziehung nie mehr eine heile werden kann.

Andererseits gibt es immer Krisen und Ausnahmesituationen, die einen Menschen bzw. ein Paar erst zerbrechen muss, um neu geschaffen zu werden. Jedoch musst du sehr fein unterscheiden, ob die Hoffnung allein aus dem Wunsch bzw. der Sehnsucht kommt, oder ob sie berechtigt und gesund bzw. vernünftig ist.

Es ist nichts unmöglich, aber es ist nicht unbedingt alles erstrebenswert, was möglich ist. Und um das zu erkennen, bedarf es einer Zeit der Besinnung, die nur mit dem gebotenen Abstand möglich ist.

Deshalb denke ich, dass es für dich und euch beide gut wäre, eine Distanz zu wahren, aus der du Ruhe und zu dir selbst finden wirst. Sollte sich dabei herausstellen, dass sich dein Gefühl und deine Meinung gegenüber diesem Menschen nicht ändern werden, musst du, sollte es definitiv vorbei sein, damit leben. Und dich bereits heute darauf einstellen, dass es zu Ende ist.

Meine persönliche Erfahrung und Meinung ist, dass es keinen Neuanfang gibt. Es ist immer ein Weitermachen, es sei denn, es sind Jahre vergangen. Alles andere ist ein Aufwärmen, das meist mehr aus Sucht als Liebe resultiert. Denn wenn Liebe und Beziehungsfähigkeit vorhanden sind, kann und wird eine Beziehung keine solchen Formen annehmen, dass man sich Trennt. Probleme von aussen dürfen eine Beziehung niemals so sehr schaden - die wahren Gründe dafür kommen stets von innen. Deshalb ist es zumindest sehr fraglich, was sich ändern sollte, damit es ein Neuanfang wäre. Und kein Weitermachen, weil man den anderen so sehr gewöhnt ist und Angst vor dem allein sein hat.

Alles Gute!

Hubi

26.06.2002 11:06 • #2



Hallo Ehemaliger User,

Zurückkommen

x 3#3


Ehemaliger User


Hallo Karin,

ich bin jetzt über 2 Jahre von meinem Mann getrennt ( er ist damals fremdgegangen und bekam ein Kind mit ihr- das nur mal in Kürze- ) nun wir haben es nie geschafft eine Distanz zueinander aufzubauen, geschweige denn das Thema Scheidung wirklich konsequent durchzuziehen.
Um es kurz zu machen diese Beziehung ging in die Brüche und mein Mann wollte bzw. will wieder zurück aber er und auch ich kriegen es im Moment einfach nicht hin, es ist soviel an Verletzungen und Enttäuschungen passiert das jeder von uns einfach nur Angst hat wieder etwas falsch zu machen, oder aber sich vielleicht zu irren wenn man den Schritt gemeinsam nach vorne geht, hinzu kommt das sich dieses neue Leben ziemlich kompliziert gestalten würde, auf der einen Seite unser gemeinsamer Sohn (5) auf der anderen Seite der zweite Sohn (2) mit der anderen Frau die nun mal nicht einfach weg ist, sondern im Hintergrund immer präsent ist da der Kontakt durch das Kind nunmal gegeben ist.
Ich habe mir immer wieder in der Trennungszeit gewünscht das wir wieder zusammenkommen und eine neue Chance haben aber es ist einfach nervenaufreibend und verdammt schwierig eine stabile Basis aufzubauen ohne Zweifel an sich und an der Richtigkeit seines oder des gemeinsamen Tuns zu haben.
Ich denke häufig es wäre besser gewesen direkt meinen eigenen Weg zu gehen denn im Nachhinein hab ich verdammt viel Zeit vergeudet die mich persönlich nicht weiter gebracht hat.
Ich kann Dir nur den Rat geben lebe DeinLeben und bitte nicht so das du ständig in Warte- bzw. Erwartungshaltung bist, sonst wirst du irgendwann merken das du sinnlos Zeit vergeudet hast egal was passiert, ob es eine Chance auf Neubeginn gibt oder nicht.
Lebe Dein Leben und mache Dich nicht abhängig von der Entscheidung deines Partners ob er zurückkommt oder nicht, du stehst Dir dann nur selbst im Weg. Lebe nicht in der Hoffnung das er bald wieder vor Deiner Türe steht - ich habe es über 2 Jahre getan und es war einer meiner grössten Fehler - auch wenn sich die Hoffnung nun erfüllt hat so ist es ein weiter Weg um wieder eine gemeinsame Zukunft aufbauen zu können.

Richte Dein Leben so ein das Du als Single ein erfülltes Leben hast, sollte er vielleicht zurückkommen dann wirst Du sehen das Du gewachsen und gereift bist aus dieser Erfahrung heraus, sollte er nicht zurückkommen so hast Du aber die Chance eine neue - vielleicht bessere und erfüllte - Beziehung führen zu können. Solange Du hoffst wirst Du nie frei sein für etwas Neues und irgendwann merken das du am Glück vorbeigelaufen bist nur weil du an etwas hängst was es nicht mehr gibt.

Liebe Grüsse Anja

26.06.2002 11:38 • #3


Ehemaliger User


Hallo Karin,

> Kennt ihr wirklich Beispiele, wo das geklappt hat? Wo ein Partner, der (wie bei mir) einfach gesagt hat: "Ich liebe dich nicht mehr", der inzwischen möglicherweise auch eine andere hat, trotzdem irgendwann zurückgekommen ist (weil er wirklich was vermisst hat)

Ich will Dir keine konkrete Hoffnung machen, aber was mich angeht, meine Ex vermisste mich, und das schon einige Monate nachdem sie einen Neuen hatte. Nur zieht sich das schon so lange hin (fast 2 Jahre), daß es für mich nicht mehr so wichtig ist, daß sie wieder zurückkommt. Ich hatte mit ihr schon seit September/Oktober letzten Jahres abgeschlossen, wollte mich ganz meiner neuen Freundin widmen, aber leider war ich zu spät dran. Wenn Du jemanden hast der Dich liebt dann schmeiß den Ex raus aus Deinem Herzen, sonst zerstörst Du diese neue Liebe. Ansonsten pflege die Hoffnung aber erwarte nichts. Sei einfach nett zu Deinem Ex, nicht verlangend und selbstbewußt.

> und die Beziehung tatsächlich wieder schön wurde und funktioniert hat?

das kann ich dir erst sagen, wenn es soweit kommen sollte. Sie wärmt sich bei mir die Seele, aber sie kommt schwer aus der neuen Nummer raus.
Es gibt allerdings einige Beispiele, wo es geklappt hat mit dem Ex und eine schöne Beziehung entstanden ist! Nur Mut!

cu

27.06.2002 03:21 • #4




Ähnliche Themen

Hits

Antworten

Letzter Beitrag