29

Zurückschreiben oder nicht

Samsung1

338
11
347
Jetzt muss ich hier auch mal eine Frage stellen.

Ich war mit meiner Ex 3,5 Jahre zusammen. Sie hat sich vor 4 Wochen von mir getrennt. In der Zeit haben wir uns 3 mal gesehen. Jedes mal haben wir uns sehr intensiv in den Arm genommen, auch Küsse gab es. Wenn sie schreibt ist es aber sehr oberflächlich. Ich habe mich dann etwas zurück gezogen und schreibe ihr nicht mehr sondern Antworte nur noch. Länger als 2 Tage dauert es aber nie bis sie mir schreibt. Mal geht es um Ihre Kinder (dass es Ihnen gut geht), mal geht es drum, dass sie gerade ihr Auto repariert usw. Ich überlege mir nur, sie zu fragen, was sie von mir möchte, da sie fast jeden Tag schreibt, denn sie hat es beendet.

Auf der einen Seite freut es mich total von Ihr zu hören und ich schätze sie nach wie vor (ja ich liebe Sie auch), aber auf der anderen Seite möchte ich sowas halbes nicht. Ich möchte sie ganz an meiner Seite haben oder so wie ich es ihr gesagt habe, dass ich trotz allem ihr zur Seite stehe wenn es wirkliche Probleme für sie und die Kinder gibt.

Wie würdet ihr vorgehen?

Erstmal einfach sachlich zurückschreiben und es weiter beobachte oder ihr ganz klar sagen, dass ich sowas halbes nicht möchte? Es würde mir zwar nochmal das Herz brechen, aber ich denke lieber jetzt wie dann wenn sie einen anderen hat, denn dann wird sie auch nicht mehr schreiben.

23.09.2020 13:56 • x 1 #1


Buntstift789

Buntstift789


26
1
12
Ich würde Klartext mit ihr reden.
Ihr auch sagen, dass sie mit deinen Gefühlen spielt. Ohne klare Sicht und Abstand ist es schwer, die Trennung zu verarbeiten.

23.09.2020 14:01 • x 1 #2



Zurückschreiben oder nicht

x 3


Samsung1


338
11
347
@Buntstift789

Wir treffen gerade oft aufeinander^^.

Ja das geht mir auch durch den Kopf, aber bis dato habe ich den Schritt noch nicht gewagt :/

23.09.2020 14:03 • x 1 #3


Toretto


917
2
1397
Ich würde den Kontakt einstellen. Anderenfalls besteht das Risiko, dass du ewig zum endgültigen lösen von ihr brauchst.
Jeder Tag mit Kontakt ist dann wie eine Ehrenrunde.

23.09.2020 14:05 • x 2 #4


Buntstift789

Buntstift789


26
1
12
Zitat von Samsung1:
@Buntstift789

Wir treffen gerade oft aufeinander^^.

Ja das geht mir auch durch den Kopf, aber bis dato habe ich den Schritt noch nicht gewagt :/


Das ist natürlich schlecht ^^

Aber es sollte für euch beide eine Linie sein. Eine Basis, bei der man weiß, woran man ist.

Hoffnung ist manchmal Gift und so ^^
Du weißt Bescheid

23.09.2020 14:06 • #5


Samsung1


338
11
347
Ja ja das mit der Hoffnung, aber an der Halt ich mich nicht mehr bewusst fest und schau gerade eigentlich echt nach mir ^^.

Heute ruft auch wieder der Sport ^^

23.09.2020 14:08 • #6


Tin_

Tin_


1483
2939
Zitat von Buntstift789:
Ihr auch sagen, dass sie mit deinen Gefühlen spielt

Auf keinen Fall!
Klare Ansage, dass du ihr Geschreibsel für unangebracht hälst und das auch nicht möchtest. Sag ihr auf keinen Fall, dass sie mit deinen Gefühlen spielt, denn dann weiss sie, dass da noch einiges ist und sie es nutzen kann.

Was tut sie da? Sie nimmt dich weiterhin als Mensch aber auch Seelenmülleimer wahr, nicht als attraktiven, begehrenswerten Mann. Deswegen hat sie es beendet.

Als Beispiel für Manipulation:

Männer machen mit Frauen Schluss, gehen aber noch mit ihnen ins Bett - So befriedigen sie ihr Bedürfnis nach Sechsualität OHNE Verpflichtungen.

Frauen machen mit Männern Schluss und Reden trotzdem noch mit ihnen über alles - auch eine Bedürfnisbefriedigung ohne Bindung.

Was will ich damit sagen: DU hast keine "Rechte" weil keine offizielle Bindung/Label mehr vorhanden ist. SIE hat dementsprechend keine "Pflichten" mehr in deine Richtung - nimmt aber was sie an Invest/Input von dir kriegen kann. Dich also mit ihrem (sorry) Sh*t zulabern. Wenn du nun Ansprüche stellen würdest, hat sie die "Komm aus dem Gefängnis frei Karte" und kann sagen (was sie dann auch tun wird): Wir sind nicht mehr zusammen.

Klare Ansage machen: Du, ich bin nicht mehr der Teil deines Lebens, der ich mal war. Somit möchte ich auch nicht, dass du mich weiterhin mit deinen Sorgen und Problemen, die mich nichts mehr angehen, behelligst. Ich bitte dich darum das zu respektieren. Danke & Gruß Samsung1

23.09.2020 14:09 • x 5 #7


Buntstift789

Buntstift789


26
1
12
Zitat von Tin_:
Auf keinen Fall!
Klare Ansage, dass du ihr Geschreibsel für unangebracht hälst und das auch nicht möchtest. Sag ihr auf keinen Fall, dass sie mit deinen Gefühlen spielt, denn dann weiss sie, dass da noch einiges ist und sie es nutzen kann.

Was tut sie da? Sie nimmt dich weiterhin als Mensch aber auch Seelenmülleimer wahr, nicht als attraktiven, begehrenswerten Mann. Deswegen hat sie es beendet.

Als Beispiel für Manipulation:

Männer machen mit Frauen Schluss, gehen aber noch mit ihnen ins Bett - So befriedigen sie ihr Bedürfnis nach Sechsualität OHNE Verpflichtungen.

Frauen machen mit Männern Schluss und Reden trotzdem noch mit ihnen über alles - auch eine Bedürfnisbefriedigung ohne Bindung.

Was will ich damit sagen: DU hast keine "Rechte" weil keine offizielle Bindung/Label mehr vorhanden ist. SIE hat dementsprechend keine "Pflichten" mehr in deine Richtung - nimmt aber was sie an Invest/Input von dir kriegen kann. Dich also mit ihrem (sorry) Sh*t zulabern. Wenn du nun Ansprüche stellen würdest, hat sie die "Komm aus dem Gefängnis frei Karte" und kann sagen (was sie dann auch tun wird): Wir sind nicht mehr zusammen.

Klare Ansage machen: Du, ich bin nicht mehr der Teil deines Lebens, der ich mal war. Somit möchte ich auch nicht, dass du mich weiterhin mit deinen Sorgen und Problemen, die mich nichts mehr angehen, behelligst. Ich bitte dich darum das zu respektieren. Danke & Gruß Samsung1


Du hast Recht...

Emotionale Bedürfnisse/Defizite sind oft der Grund, warum man sich selbst gegenüber inkonsequent ist.

23.09.2020 14:14 • x 2 #8


KBR


11261
5
20317
Auch als Frau sage ich Dir: genau wie @Tin_ sagt, ist es.

Lass Dich nicht als Lückenfüller missbrauchen, bis einer kommt, der alle ihre Bedürfnisse erfüllt. I.d.R. ist ihr Verhalten kein Zeichen von Unsicherheit hinsichtlich der Beendigung der Beziehung sondern egoistische Bedürfniserfüllung.

Mir hat mal ein Mann, mit dem ich nicht zusammen war, aber der das gern gehabt hätte, gesagt, ich würde ihn als interaktives Tagebuch missbrauchen. Und was soll ich sagen? Genauso war es. Es ist halt schön, wenn da jemand ist, der Anteil nimmt. Aber fair ist es nicht, wenn man nicht das Erwünschte zurückgeben kann. Und wäre da einer gewesen, der mich umgehauen hätte, wäre besagter Mann sofort weg vom Fenster gewesen.

23.09.2020 14:42 • x 2 #9


Samsung1


338
11
347
Ich denke ihr habt recht. Seit ich mich nicht mehr so melde Postet sie in ihrem Statur immer wieder wie schwer das Leben ist wenn man was verliert usw.

24.09.2020 08:39 • #10


Anis17

Anis17


4637
3
8424
Zitat von Samsung1:
Ich denke ihr habt recht. Seit ich mich nicht mehr so melde Postet sie in ihrem Statur immer wieder wie schwer das Leben ist wenn man was verliert usw.

Bah - Manipulation ohne Ende.

24.09.2020 08:49 • x 1 #11


Toretto


917
2
1397
Zitat von Samsung1:
Ich denke ihr habt recht. Seit ich mich nicht mehr so melde Postet sie in ihrem Statur immer wieder wie schwer das Leben ist wenn man was verliert usw.


Nicht ihren Status gucken und nicht reagieren... die Dame schaut halt wo und wie sie dich erreichen kann und hofft auf Reaktionen. Warum auch immer...

24.09.2020 09:51 • x 1 #12


Anis17

Anis17


4637
3
8424
Zitat von Toretto:
Warum auch immer...

Weil es bequem ist, den Ex noch als Mitteilungsgefäß zu nutzen. Keiner kennt einen besser, als der/die Ex, keiner weiß besser Bescheid, was im eigenen Alltag los ist, da kann man dem Verlassenen einfach mal 'nen Knopf ans Ohr sabbeln. Schön gemütlich - Freunde bleiben *augenverdreh*. Nix da.

Wenn es nicht Deine Kinder sind (und so habe ich es gelesen) : absolute Kontaktsperre. Zack ins WA-Archiv und stummschalten (oder anders herum) und stark genug sein, nicht beim Status zu luschern. Ansonsten : Nummer löschen. Zu letzterem gehört allerdings Mut.

24.09.2020 09:55 • x 1 #13


Samsung1


338
11
347
Leute ein Stück weit muss ich euch widersprechen.

Ja es sind nicht meine Kinder, aber sie sind vom Gefühl her wie meine Kinder und das möchte ich auch nicht ändern.
Die Kinder lieben mich mehr als ihren Vater und ich habe Ihnen versprochen, dass ich sie nicht im Stich lasse und was zwischen Mama und mir läuft nichts mit ihnen zu tun hat. Von daher werde ich das nicht ändern.

Auch ihre Nummer werde ich nicht löschen, da bin ich mir auch absolut sicher. Weil ich das schon etwas "Kindergarten" finde. Es ist ein Mensch der mir wichtig war und den lösche ich nicht komplett aus meinem Leben. Natürlich schreib ich nicht mehr, aber sie weiß und auch ich weiß und das haben wir uns auch versprochen wenn was wichtiges ist, kann man sich jeder Zeit melden.

Es tut mir leid, dass ich dies anders sehe als ihr, aber zu meinem Wort stehe ich und das wird sich nicht ändern.

24.09.2020 10:05 • #14


Anis17

Anis17


4637
3
8424
Zitat von Samsung1:
Es tut mir leid, dass ich dies anders sehe als ihr, aber zu meinem Wort stehe ich und das wird sich nicht ändern.

Das darfst Du ja auch anders sehen.

Löschen finde ich übrigens in Ordnung - Blockieren ist Kindergarten.

Wenn das Verhältnis zu den Kindern so eng ist : siehst Du sie denn wenigstens ab und an?

24.09.2020 10:16 • x 1 #15



x 4




Ähnliche Themen

Hits

Antworten

Letzter Beitrag