Zweiter Versuch - noch mal in mich verlieben?

Logen91

3
1
Guten Morgen allerseits

Ich versuch mich kurz zu halten, auch wenn ich vielleicht ganz gern mal ins Schwafeln gerate.

Meine Ex hat vor ca. 3 Wochen Schluss gemacht. Wir sind beide 23, waren seit 4 Jahren zusammen und studieren momentan noch.
Zu den Gründen: Laut ihrer Aussage haben wir uns auseinanderentwickelt bzw. sie glaubt nicht, dass wir uns langfristig zusammen weiterentwickeln könnten. Was sie genau darunter versteht, weiß ich leider nicht, sie konnte es mir auch nicht wirklich sagen.

Meiner Meinung nach ist es eigentlich einfacher: Sie liebt mich einfach nicht mehr, aus verschiedenen Gründen. Ich hatte noch nie eine mehrjährige Beziehung und ich habe einfach einiges falsch gemacht. Beispielsweise habe ich einfach nicht damit gerechnet, dass ich sie jemals verlieren würde - entsprechend wenig habe ich mich um sie "gekümmert" und wertgeschätzt. Ich habe sie auch oft nicht ernst genommen, wenn sie traurig oder wütend oder krank war. Sie hat es wohl zunächst nicht bemerkt, aber unterbewusst wohl doch - irgendwann scheinbar hat sie angefangen, für einen Bekannten zu schwärmen. Sie selbst hat das wahrscheinlich noch härter getroffen als mich, sie war ganz verwirrt deswegen. Ich mache ihr da auch eigentlich keinen Vorwurf - das wäre wohl nicht passiert, hätte sie mich noch geliebt. Und sie hätte mich noch geliebt, hätte ich mir nicht ein paar grobe Schnitzer erlaubt. Mir mache ich auch keinen Vorwurf - wie gesagt, das war Neuland für mich und sie hätte ja auch mal was sagen können.
Achja - ich habe außerdem das Gefühl, dass sie das "Single-Studentenleben" noch etwas auskosten will. Sie meinte, sie würde gerne viel mehr mit Freunden unternehmen und ich würde da irgendwie nicht mehr reinpassen, weil ich mich nicht "mitentwickelt" habe oder so ähnlich. Im Nachhinein muss ich ja auch gestehen, wir haben unsere Freundeskreise vernachlässigt und auch sonst nicht viel abwechslungsreiches unternommen. Aber das hätte man gemeinsam klären können, da bin ich mir sicher.

Soviel zur Trennung. Seitdem haben wir Kontaktsperre - sie wurde nur zweimal kurz unterbrochen, einmal wegen Austausch von Klamotten und einmal hat sie mir irgendwie grundlos ein Bild geschickt von was total unwichtigem.

Nunja. Was mich nun am "abschließen" hindert, ist die Tatsache, dass wir einfach toll zueinander gepasst haben. Es gab kaum Streit und wir konnten nicht böse aufeinander sein. Es gab keine nennenswerten Meinungsverschiedenheitenen. Wäre sie meine zweite, dritte oder vierte Freundin gewesen - ich hätte diese Fehler nicht gemacht und dann hätte ich mir gut vorstellen können, alt mit ihr zu werden.
Momentan kümmere ich mich erstmal nur um mich. Bald stehen Klausuren an, von daher hab ich eh genug um die Ohren. Mache Sport, treffe mich mit Freunden und alles mögliche. Gehe auf Konzerte, Festivals, lerne neue Leute kennen und und und. Eigentlich bin ich dafür, dass es erst drei Wochen her ist, schon gut weggekommen.

Und trotzdem, ich kann sie nicht einfach vergessen. Es war die schönste Zeit meines Lebens, sie hat mir so viel gegeben - nicht nur Liebe, auch Selbstvertrauen, Selbstständigkeit, einfach das Wissen, dass man mich bedingungslos lieben kann.
Es würde mich so sehr freuen, wenn sie sich wieder in mich verlieben würde.
Wie gesagt möchte ich mich erstmal nur um mich kümmern - vielleicht durch Sport auch ne etwas bessere Figur bekommen. Habe außerdem ne neue Frisur (meine alte fand sie eh immer so la-la). Ich frage mich, ob ich in einem oder zwei Monaten langsam wieder Kontakt aufbauen bzw. bei Partys, auf denen wir beide sein werden, sie einfach mal ansprechen sollte. Sie hat sich einmal in mich verliebt, ohne dass ich groß nachhelfen musste - sie könnte es vielleicht wieder, wenn ich mich diesmal voll reinknie. Ich hab schon viel gelesen und weiß, dass ich zb Vorwürfe, Diskussionen, generell Gespräche über die Trennung vermeiden muss. Ich müsste einfach wieder meinen Charme zurückgewinnen und ihn richtig und wohldosiert einsetzen. So, als würde ich sie zum ersten Mal erobern wollen.

Habt ihr dazu Tipps? Mir fällt es zum Glück nicht schwer, die KS aufrechtzuerhalten, und auch so, denke ich, mache ich emotional schon gute Fortschritte. So dass ich ihr wieder selbstbewusst und charmant begegnen könnte, wenn ich mir noch einige Wochen Zeit gebe.
Meine einzige Angst ist, dass sie bis dahin einen neuen hat. Denn leider scheine ich ihr momentan nicht wirklich zu fehlen bzw. sie scheint sich auch gar nicht mehr für mich zu interessieren, und das tut schon weh. Vielleicht könnt ihr mir weiterhelfen mit Erfahrungen und Tipps, ich danke euch jetzt schon mal.

LG
Logen91

21.06.2015 13:16 • #1


Revage


235
3
66
Hey du,

kommt mir bekannt vor, bei mir war es so ähnlich. Ich würde fast mal behaupten, dass es völlig normal ist in deinem Alter. Man sammelt erste Erfahrungen mit der ersten "großen Liebe" und diese hält bekanntlich fast nie für immer

Es ist denke ich auch normal, dass sich einer immer irgendwann weiterentwickelt und sich "ausprobieren" will. In wie weit das geschieht ist unterschiedlich.

Sei froh, dass du das Ganze so gut verarbeitest und ich an deiner Stelle würde versuchen das wirklich erstmal abzuschließen ohne jeglichen Kontakt.
Konzentrier dich auf deine Klausuren (das Lernen ist eine super Ablenkung und man wird wirklich sehr produktiv ), mach Sport und tu was für dich
Wenn ein paar Monate vergangen sind und man sich zufällig mal trifft kann man ja sehen wie man sich versteht und ob man wieder was aufbaut.

21.06.2015 22:34 • #2


Logen91


3
1
Hey, vielen Dank für deine Antwort

Ich denke du hast Recht. Unterbewusst hab ich wahrscheinlich eh schon das gleiche gedacht. Ich fühl mich einfach trotzdem, als wenn ich irgendeinen "Plan" bräuchte. Ist vermutlich aus psychologischer Sicht auch verständlich. ^^

Danke vor allem für den "das gehört irgendwie dazu in dem Alter" Teil, der hat mich irgendwie gut aufgemuntert
Ich mach also einfach weiter wie bisher... und wenn das Schicksal es will.. man sieht sich ja immer zweimal. Ich bin mir zumindest sicher, dass es bei einem zweiten Anlauf bedeutend besser laufen würde. Hab auf die harte Tour gelernt was falsch lief

21.06.2015 23:15 • #3


Dumbledore

Dumbledore


227
6
54
Hey Logen (der Name kommt von der First-Law-Trilogie, oder? )

Ich musste etwas schmunzeln, weil ich mich in deiner Beschreibung sehr wiedererkannt habe. Meine Trennung war vor sechs Wochen und lief aus den gleichen Gründen ab.
Ich hab ebenfalls beschlossen, das Thema erstmal abzuhaken und was dann in ein paar Monaten ist, das kann man jetzt ja noch nicht sagen.

Würd mich freuen was von dir zu hören, wenn sich was neues entwickelt. Würd mir mit meinem Fall bestimmt auch helfen
Von daher viel Glück

21.06.2015 23:56 • #4


Logen91


3
1
Korrekt, Dumbledore

Ja gerne, werde ich machen. Wobei ich wie gesagt wohl noch ein zwei Monate warten werde, bis ich überhaupt was unternehme. Einfach damit ich wieder selbstbewusst-charmant genug bin, um überhaupt ne Chance zu haben

Dir natürlich auch viel Glück mit deiner Ex

22.06.2015 21:02 • #5




Ähnliche Themen

Hits

Antworten

Letzter Beitrag