6

1 Jahr getrennt und keine Besserung

Kruggel1994

Kruggel1994

3
1
Hallo Community,

ich weiß nicht so richtig wo ich anfangen soll denn ich schreibe das erste mal in so einem Forum und ich hoffe dass ihr den Text lesen werdet, denn er wird eventuell etwas länger.
Ich versuche mich trotzdem bei allem kurz zu fassen, entschuldigt falls ich mal ausschweife.

Es geht darum, dass ich nach einem Jahr meine Ex immernoch nicht loslassen kann. (Beide 24,werde in 3 Wochen 25)
Sie war nicht meine erste große Liebe, ich hatte schonmal starke Probleme beim Loslassen nach einer drei jährigen Beziehung wo ich am Ende betrogen wurde.
Ich lernte dann damals meine jetzige Ex kennen indem ich ihr einfach auf Facebook schrieb.
Sie wohnte auch fast direkt neben mir so dass ich mit dem Fahrrad oft nur 10 Minuten brauchte.
Hatte damals noch kein Auto.
Sie war/ist ein schwieriger Charakter, wo selbst ihre Eltern meinten dass sie nicht beziehungsfähig sei.
Ihre längste Beziehung dauerte ein halbes Jahr, mit mir waren es 3 Jahre.
Die gesamte Beziehung hatte natürlich gute und schlechte Seiten.
Werde niemals den Urlaub in Thailand vergessen usw.
Leider gab es auch die schlechten, sie ist immer sehr schnell an die Decke gegangen und behandelte mich dann ohne Respekt, machte mich vor Freunden und Familie zur Sau.
Ich sagte ihr oft dass das nicht geht und ich war auch echt sauer. Ich hab mich meist zurück gezogen und sehr oft stand sie am Ende dann an der Tür mit Tränen in den Augen und entschuldigte sich.
Sie wusste dass sie oft ausrastet und hatte das nicht unter Kontrolle.
Ich muss dazu sagen, ich war auch manchmal daran schuld, da ich wusste dass sie so schnell sauer wird hab ich ihr natürlich auch Parole geboten und sie auch manchmal provoziert.
Es kam sogar einmal dazu dass sie ein Glas gegen die Wand geschmissen hat.
Wir sind beides sehr aufbrausende Personen.
Bei mir dauert es nur lange bis ich wütend werde, bei ihr reicht ein falscher Spruch und sie fährt an die Decke.
Bei beiden von uns war meistens nur immer ein Elternteil da.
Mein Vater ist früh verstorben weshalb ich unter Verlustangst leide und ihre Eltern leben getrennt, sie hat zu beiden guten Kontakt aber trotzdem merkte man oft dass es ihr nicht leicht fiel.

Diese Frau war alles für mich, sie war die einzige Liebe der ich blind vertrauen konnte. In den gesamten 3 Jahren hat sie mich nicht einmal angelogen.
Ich schätze bis heute, dass sie immer ehrlich zu mir war.
Letztes Jahr wurde es dann immer schlimmer.
An einem Tag haben wir uns so heftig gestritten, dass es eskaliert ist.
Sie beleidigte mich, ich beleidigte sie, wir hatten beide was getrunken. Ich war dabei meine Sachen zu packen(wir wohnten das letzte 3/4 Jahr zusammen)
und abzuhauen. Bin dann am Ende nicht gegangen weil ich einfach nicht sehen konnte wenn sie geweint hat.
Ab da fing alles an. Sie las dass ich vor der Beziehung wo ich sie kennengelernt hatte noch was mit einer anderen Frau hatte, ich entschied mich aber für sie,aber das nagte an ihr als sie das rausfand(sie hatte mein handy in der hand und plötzlich schrieb mir diese frau nach 3 Jahren wieder die ich schon komplett vergaß, leider löschte ich nie das Gespräch so dass sie alles lesen konnte).
3 Wochen später dann, dass sie ne Auszeit braucht und das Gefühl hat mich nicht mehr so zu lieben wie am Anfang.
Die Streitereien wurden heftiger, wir vertragten uns aber immer wieder.
Aber mir ging es nicht gut, ich redete mit Verwandten und guten Freunden und so gut wie jeder sagte, ich muss aus dieser Beziehung raus weil mir diese Frau nicht gut tat. Wir stritten auch immer heftiger, abends kein Kuss mehr, man legte sich nur nebeneinander und schlief ein.
Eines Tages krachte es dann, wir waren mit den Eltern einkaufen und ich wollte ihr mit den Taschen helfen.
Dann schrie sie mich an dass sie das alleine macht und machte mich vor ihren Eltern zur Sau, dass ich nichts hinkriege usw.
Ihre Eltern bekamen das mit und der neue Freund von ihrer Mutter drückte dann nur so dumme Sprüche wie "die hat dich ja ganz schön an den Eiern".
Das war der Moment wo ich angefangen habe nachzudenken und mir nochmal Rat von Eltern und Freunden holte.
Letztes Jahr im Juni war es dann soweit, ich packte meine Sachen und verließ sie.
Sie war am Boden zerstört, konnte nicht mal richtig stehen und flehte mich unter Tränen an nicht zu gehen.
Sie war wirklich fertig und hat mich nicht in Ruhe gelassen, als ich dann nach ein paar Tagen noch ein paar Sachen abholte weinte sie wieder und wollte nicht dass ich gehe.

Tage, Wochen, Monate vergingen.
Ich merkte schnell dass sie mir unheimlich fehlt und tat alles sie wiederzubekommen.
Ich hab es nicht geschafft und es war die Hölle für mich.
Ich musste wieder zurück zu meiner Mutter ziehen, teile mir mit ihr derzeit eine 95qm Wohnung zu zweit.
Jeder hat sozusagen seine eigenen Räume.

Was natürlich passieren musste, weil sie so verletzt war und mir das immer wieder mitteilte. Sie fand einen neuen Kerl der sie komplett aufgefangen hat und zwar gleich der erste.
Ich bekam das erst später raus.
Wir hatten danach noch Kontakt, sie schrieb mir immer wieder wie es mir mit der Trennung geht, dass sie mich total vermisst usw, hatte aber schon einen neuen Kerl.
Da air gemeinsame Freunde haben,
kommt es alle 1-3 Monate mal vor dass man sich sieht auf Geburtstagen oder Schützenfesten. Und so passierte es dann. Ich hatte diese Frau nicht einen einzigen Tag vergessen, leide bis jetzt noch unter der Trennung.
Wir waren im Club gemeinsam, mit unseren Leuten, sie war dabei.
Sie war total betrunken und sie tanzte mich die ganze Zeit an.
Ich konnte nichts machen, war ihr total verfallen, das ist genau das was ich lange vermisst habe.
Ich hab mich um sie gekümmert, den ganzen Abend bzw Nacht.
Mir fällt es gerade sogar schwer das hier zu schreiben weil sie mir einfach wahnsinnig fehlt.
Sie fragte mich dann gegen 5 Uhr morgens ob ich sie heimfahren könnte, tat ich natürlich.
Sie brach komplett zusammen, erzählte mir was für n mieser Kerl der neue Typ doch ist, dass er sie nur verletzt, Dro. nimmt usw.
Dann wollte sie nicht alleine sein und sie wollte bei mir schlafen.
Da sind wir dann auch gelandet.
Sie weinte wieder und erzählte dass sie noch oft wie Dreck behandelte obwohl ich immer alles für sie getan hatte.
Tja und dann lag sie da auf meinem Bett und hat sich ausgezogen und wollte schlafen. Ich wusste wenn ich mich jetzt zu ihr und mit ihr schlafen will, dass sie mitmachen würde.
Und so kam es dann. In mir kam alles hoch.
Wir schliefen ungefähr, mit Schlafzeiten dazwischen 4-5 mal miteinander.
Konnten nicht voneinander loslassen und sie holte auch wieder alles hoch,sprafh über gemeinsame Orte wo wir es getan hatten und sagte dann plötzlich zu mir "wir sind fast ein Jahr getrennt und haben noch so ein Vertrauen ineinander"
Ich war hin und weg, dachte ich hätte sie wieder, ich hab alles vergessen. Es war das schönste Gefühl was ich je hatte.
Ich wusste dass das nicht alles gewesen sein kann und erzählte ihr nicht dass ich noch was für sie empfinde.
Wir hatten danach noch 2-3 Wochen Kontakt, haben was gemeinsam unternommen usw.
Sie schrieb dann aus heiterem Himmel, womit ich nicht gerechnet habe dass das nicht mehr passieren wird und ich sie in einem schwachen Moment getroffen habe. Sie schrieb noch danke für alles was ich je für sie getan habe aber sie will nicht als Freundschaft Plus enden und nicht auf alten Gefühlen rumtrampeln.
Ich schrieb ihr dann, dass ich das genau so sehe anstatt ihr zu sagen was ich fühle.
Ein paar Tage später(das war Anfang März diesen Jahres) schrieb sie nicht mehr und ich erfuhr von ner Freundin dass dieser Kerl bei ihr vor der Tür stand und sie zurück wollte.
Natürlich ist sie zurück gegangen.

Nun zu meinem wirklichen Problem, ich hoffe ihr habt bis hierhin mitgelesen.
Diese 3 Wochen die wir miteinander hatten waren wunderschön, ich wollte nicht dass die Tage mit ihr endeten und wir haben uns mega gut verstanden.
Haben über unsere alten Witze gelacht und ich merkte einfach wie mein Herz bei ihr gefangen war.

Seitdem die Trennung letztes Jahr passiert ist, komme ich mit meinem Leben nicht mehr klar.
Ich fing eine Ausbildung an, die leider komplett das falsche ist.
Hab oft Gespräche mit der Chefin dass ich doch gucken solle was anderes zu finden usw. Ich habe jetzt schon viele Fehltage und die Schule läuft überhaupt nicht.
Ihre beste Freundin, mit der ich mich super verstehe kann diesen Kerl absolut nicht ausstehen und sie meinte zu mir dass der wohl nur lügen würde und total schizophren sei.
Eine andere gute freundin von ihr sagt zu mir genau das selbe und dass ich um sie kämpfen soll.
Ich hab es versucht doch sie ist wieder zurück gegangen. Zwei mal.
Ich verhaue komplett mein Leben,njchts läuft mehr und ich hab unheimlich viel Pech in letzter Zeit. Hatte vor ein paar Wochen einen Unfall mit dem auto und verliere jetzt wohl meinen Führerschein da ich in der verlängerten probezeit bin.
Mir geht es täglich schlecht und ich denke jeden Tag an sie.
Obwohl ich Probleme in der Beziehung hatte und die meistens sagen dass wir einfach nicht zusammen gepasst haben, kann ich sie nicht loslassen.
Diese Zeit, die wir hatten, gemeinsame Wohnung, den ersten Hund, den ersten gemeinsamen großen Urlaub usw. Ich kann das nicht vergessen und lebe in der Vergangenheit.
Wenn wir uns sehen kommen air miteinander klar, keiner hasst den anderen weil wir beide wissen was zuletzt passiert ist und wie schön das war.
Ich hab und werde glaub ich nie verstehen warum sie zurück gegangen ist.
Nächsten Monat feiert n freund von uns n großen Geburtstag und alle sind eingeladen.
Ich habe jetzt schon Angst davor dann das erste Mal auf sie zu treffen mit ihrem neuen Freund.

Ich hatte auch nach ihr andere Frauen, hatte eine Freundschaft plus, mehrere ONS aber ich kann mich einfach nicht in eine andere Frau verlieben. Ich hab das Gefühl dass es für mich einfach keine mehr da draußen gibt. Wenn ich eine Frau liebe dann mit allem was dazu gehört.
Das einzige was ich immernoch mache ist das Krafttraining. Gehe 3-4 mal die Woche zum Sport und power mich komplett aus.
Bekomme auch manchmal Komplimente dass ich besser aussehe und selbst meine Ex Freundin war erstaunt dass ich an Muskeln zugelegt hatte und sagte wortwörtlich "Was ist denn mit dir passiert?" Das ging runter wie Öl.
Naja.

Vielen Dank falls ihr bis hierhin gelesen habt. Ich hoffe ihr könnt mir Tipps geben.
Ich schreibe ihr zB nicht oder sonstiges. Ich lasse sie komplett in Ruhe. Stalke aber so gut wie jeden Tag noch ihren Facebook Account.
Ich hab auch einen Psychologen doch der meint dass ich das wohl schaffe aber ich schaffe gar nichts.
Die Probleme die man als Erwachsener so hat, mit denen komme ich nicht klar. Dazu die Ausbildung die ich absolut nicht mag aber trotzdem irgendwie die 2 Jahre jetzt schaffen will und die miesen Schulnoten. Das ist alles zu viel für mich obwohl ich mein Fachabitur gemeistert habe, habe ich das Gefühl dass ich es einfach nicht packe.
Ich schlafe sehr viel, werde manchmal wach und habe leichte Panik und direkt denke ich an sie.

19.05.2019 04:20 • #1


Puppenspieler

Puppenspieler


978
2
717
Hallo,

ich kann nachvollziehen wie es Dir geht meine Trennung ist jetzt auch ein Jahr her und der Zustand war bei mir ähnlich, zu dem Zeitpunkt als meine Ex mit mir Schluss machte, ging mein Leben auch i wie bergab, aber dass habe ich soweit wieder im Griff nur vergessen kann ich meine Ex Freundin auch nache einem Jahr nicht. Habe ebenfalls an mir gearbeitet, wieder alles in den Griff bekommen, was das berufliche angeht. Auch hatte ich wie Du ab und an Dates aber es hat mir nicht das gegeben was ich wollte, in meinen Gedanken ist immer noch meine Ex. Auch ich wurde vorher von meiner Ex Ex betrogen unsere Beziehung ging 10 Jahre und es sind 2 Kinder entstanden. Damals hatte ich keine Trennungsprobleme wie in der aktuellen Situation. Ein Patentrezept gibt es nicht, aber du bist auf dem guten Weg mit dem was du tust, dich ablenken usw. Bei mir ist es so dass ich zurzeit keinen Kontakt zu meiner EX habe, sie wohnt wieder in Ihrer alten Heimat 500 Km entfernt, obwohl ich diesen gerne hätte ein Abschlussgespräch hat es nie gegeben. Ich denke es wird irgendwann besser, spätestens wenn es eine neue Frau gibt in die Du dich wirklich verliebst, aber davon bin ich auch noch sehr weit entfernt. Ich wünsche Dir alles Gute.

19.05.2019 08:21 • x 1 #2


Kruggel1994

Kruggel1994


3
1
Ja nur ich will da irgendwie alleine rauskommen.
Ich will ja nicht dass mich eine Frau da rausholt, wenn es denn da irgendwo wieder eine für mich gibt.
Die letzten die ich kennen lernte, mit denen funktionierte es einfach nicht.
Ich merkte schnell dass die nicht zu mir passten, tat aber trotzdem irgendwie alles um die nicht gehen zu lassen. Aber das wurde mir dann zu viel und bevor ich mich wieder irgendwo verlaufe, lass ich es lieber.

Es kann doch nicht sein dass ich erst ne neue Frau brauche um nicht mehr an der alten zu hängen.
Das schaffen doch viele auch ohne.

19.05.2019 13:52 • #3


Nela-Mary

Nela-Mary


1313
2260
Hey du,

ich finde es toll von dir, dass du dich nicht mit einer anderen Frau ablenken möchtest.
Es gibt genügend Menschen, die das machen und damit nicht nur sich selbst, sondern auch dem neuen Partner/der neuen Partnerin was vormachen.
Du kannst auch alleine glücklich sein - was meinst du was für eine Stärke dir das gibt?

Der erste Schritt, den du unbedingt machen solltest: Blockiere sie überall.
Schütze dich selbst davor, immer wieder ihre Profile anzusehen. Es fühlt sich vielleicht für einen Moment besser an, aber auf lange Sicht verlängert es deine Leidenszeit sehr stark. Das ist wie eine Sucht und es hilft nur der kalte Entzug.
Rede auch nicht mehr mit ihren Freundinnen über sie. Neue Infos werfen dich jedes Mal zurück.
Und geh auf jeden Fall weiter zum Sport, das ist sehr gut. Probiere vielleicht sogar mal eine neue Sportart aus, um Abwechslung rein zu bringen und Neues zu erleben.

19.05.2019 18:49 • x 1 #4


EinsamesBlatt

EinsamesBlatt


86
113
Hallo.
Der Tip mit dem blockieren ist sicherlich richtig. Du hängst an einem Menschen, der im Moment nicht mit dir leben möchte. Das musst du akzeptieren, sonst gehst du unter.
Konzentriere dich jetzt auf Dich und mach, was dir gut tut. Sport, Freunde treffen, ins Kino gehen, Kumpels treffen. Damit du wieder mehr Positive Impulse von Außen bekommst. Das ist jetzt für Dich sehr wichtig.
Bei deiner Ausbildung wäre jetzt noch die Zeit zu wechseln. Such dir was, was dir Spaß macht. Ab August uns September gehen die neuen Ausbildungen los.
Lieber ein Jahr jetzt verschenkt, als nach 3 Jahren die Prüfung nicht zu schaffen. Dann hast du 3 Jahre verschenkt. Du musst Für Dich ernsthaft klären, ob du es vom Leistungsstand her packen kannst.
Ich weiß, das willst du eigentlich nicht hören. Aber denk mal darüber nach.
Und wenn du dein Leben langsam Stück für Stück wieder auf die Kette bekommst, wird auch der Mensch in dein Leben treten, der dich verdient hat. Der dich liebt und dich auch Respektiert.
Deine Ex tut das nicht, sonst hätte sie dich niemals so angeschrien und dich runtergemacht. Wenn Du ihr wichtig wärst, würde sie etwas daran ändern wollen, sich ärztlichen Rat holen, um Dich kämpfen. Tut sie aber nicht.

19.05.2019 19:24 • x 1 #5


derBaum


200
2
273
Bei solch einer intensiven Beziehung inklusive Tretminenfeld durchgehend und einer derarten Leidenschaft und den Erniedrigungen am laufenden Band wundert es mich nicht, dass du sie nicht vergessen kannst. Dein Nervensystem braucht wahrscheinlich mittlerweile dieses Drama, diese Explosionen und ordentlich Feuerwerk. Ist ja auch Lebendigkeit pur. Und es hat mich beim lesen auch nicht gewundert, dass sie jetzt eine noch krassere Beziehung gefunden hat in der ihr mal die Grenzen aufgezeigt werden.

Ich fand eure Beziehungsführung nicht sehr gesund. Stell dir das doch mal bitte vor wenn Kinder im Spiel gewesen wären. Eltern die ständig ausflippen bei jeder Kleinigkeit. Sofort an die Decke gehen und rumbrüllen, wo immer abwechselnd einer die Koffer packt und der andere den anderen auf den Knien anfleht dass der jeweils andere einen bitte nicht verlassen möge. Was wäre aus diesen Kindern geworden? Mir graut es bei dieser Vorstellung.

19.05.2019 20:00 • x 1 #6


Puppenspieler

Puppenspieler


978
2
717
Zitat von Kruggel1994:
Ja nur ich will da irgendwie alleine rauskommen.
Ich will ja nicht dass mich eine Frau da rausholt, wenn es denn da irgendwo wieder eine für mich gibt.
Die letzten die ich kennen lernte, mit denen funktionierte es einfach nicht.
Ich merkte schnell dass die nicht zu mir passten, tat aber trotzdem irgendwie alles um die nicht gehen zu lassen. Aber das wurde mir dann zu viel und bevor ich mich wieder irgendwo verlaufe, lass ich es lieber.

Es kann doch nicht sein dass ich erst ne neue Frau brauche um nicht mehr an der alten zu hängen.
Das schaffen doch viele auch ohne.


Hey,

da has du vollkommen recht, es soll auch nicht das Ziel sein dich mit einer anderen Frau abzulenken, dass geht eh in die Hose in den meisten Fällen. Es braucht einfach Zeit und ich persönlich finde auch, dass es ohne Therapie geht, viele Menschen denken das es hilfreich ist, mag vielleicht auch in manchen Fällen funktionieren. Es braucht einfach Zeit etwas zu verarbeiten, je nach dem wie sehr man die Ex geliebt hat. Ein Therapeut kann auch nicht die Gefühle auslöschen. Es wird irgendwann besser.

19.05.2019 22:34 • x 1 #7


Kruggel1994

Kruggel1994


3
1
Danke für eure Antworten erstmal.
Ich versuche mal auf alle allgemein einzugehen.

War jetzt ne Woche im Urlaub mit meiner Schwester und meinem Neffen.
Es tat echt gut aber dennoch fühle ich mich weiterhin nicht gut, da einfach so viel passiert ist in letzter Zeit.

Ich tue viele Ablenkungen, gehe ins Kino, mache 4x die Woche Sport.
Ich hab über 10 Kilo zugenommen in einem 3/4 Jahr. Leider 90% am Bauch
Bekomme oft auch Komplimente von Männern, dass ich breiter geworden bin da ich etwas muskulöser bin.
Selbst meine Ex war erstaunt dass ich zugelegt hatte als ich im Februar Kontakt zu ihr hatte.
Ich hab oft das Gefühl dass ich diese Frau einfach nicht loslassen kann.
Es gibt täglich Momente wo ich stark an sie denke... An unsere Vergangenheit.
Ich weiß nicht wieso das so stark ist.
Wahrscheinlich weil sie einen neuen Typen hat und ich nicht.
Bei mir ist jeden Tag die Verlockung groß sie über Media zu stalken weil ich es ja könnte... Obwohl es mich selbst verletzt, hab ich in meinem Kopf dass ich ja eventuell was sehen könnte was mir gefällt. So dass ich mir am besten sagen kann "die sind nicht mehr zusammen" oder sonstiges.
Ohne die Antwort eigentlich zu kennen.

Wir haben einen gemeinsamen Freundeskreis, man sieht sich zwar selten aber gerade wenn Geburtstage sind oder irgendwelche Feste, sieht man sich oft.
Oft ist sie auch gar nicht dabei sondern nur die Gruppe.
Ich verstehe mich mit den Leuten total gut und würde die auch niemals meiden wollen.
Ich werde ja auch eingeladen und selbst mein Psychologe meinte dass ich mir nicht das Leben kaputt machen soll nur weil sie eventuell da sein könnte.
Ich hab jetzt schon Angst vor der Hochzeit die nächsten Monat stattfindet, da ein Pärchen aus der Gruppe heiratet.
Bis jetzt hat sie diesen Kerl nie mit zu irgendwelchen Festen genommen oder sonst irgendwo hin, da ich von den Freunden gehört habe dass er n richtiger Mistkerl sein soll.
Ich könnte rausbekommen ob sie mit dem kommt,müsste nur den Typen fragen der heiratet.
Diese Gedanken dass sie dann mit diesem neuen kerl tanzt oder sie sich küssen oder sonstiges...
Am liebsten würde ich diesen Typen aus ihrem Leben ziehen aber andersrum wünsche ich ihr einfach nichts schlechtes und das weiß sie auch, weil wir uns nach der Trennung nie gestritten hatten, es verlief alles total harmonisch, als wäre man gut befreundet.
Sie sagte auch dass sie keine Freundschaft plus sein will und nicht auf alten Gefühlen rumtrampeln will.
Aber ihr müsst euch das mal überlegen, die Trennung ist jetzt 1 Jahr her...ja ich hatte mit ihr im Februar einen Rückfall und das hat mich ordentlich platt gemacht weil plötzlich die Frau die ich noch liebe ohne Kleidung neben mir gelegen hat und wir stundenlang miteinander geschlafen haben...
Ich war zu kühl zu ihr und hab ihr im Nachhinein ja auch gesagt dass ich dabei nicht wirklich was gefühlt habe und dass man das bei dem einen mal belassen soll, da sie es so zu mir gesagt hat wollte ich nicht den Schwachen spielen.
Ich weiß dass sie in der Nacht viel empfunden hat, ich hab das in ihren Augen gesehen, wie sie mich angeguckt hat und wie sie sich gegenüber mir verhalten hat... Einfach so wie ich sie immer haben wollte. Es war perfekt diese Nacht.
Sie ist krankhaft in meinem Kopf verankert weil ein Grundbedürfnis, als hätte ich Hunger oder Durst.
Ich gehe in die Küche, denke an sie, ich arbeite und ich denke an sie... Beim Autofahren, wenn ich mit Freunden unterwegs bin usw...
Dieser Gedanke sie noch nicht mal zu einem Prozent losgelassen zu haben macht mich manchmal wahnsinnig.
Ich komme oft morgens nicht hoch und muss mich richtig aufrucken und sagen "ich muss in den Alltag, ich muss da raus".
Ich bin immer noch alleine, lovoo und tinder hab ich mittlerweile satt.
Hatte da 4-5 Frauen kennengelernt innerhalb eines Jahres, mit 4 Frauen davon geschlafen aber es erfüllt mich nicht.
An diesen Frauen störte mich so einiges wo ich nicht bereit war dass anzunehmen.
Ich suche immer zwanghaft nach Frauen weil sich der Gedanke in meinem Kopf verfestigt hat dass ich eine brauche um glücklich zu sein. Auch weil sie nicht alleine ist und ich es bin... Aber das kann mir doch völlig egal sein oder?

28.05.2019 21:13 • #8


time2focus


Ich denke das hat bei dir mit dem fehlenden Selbstwertgefühl respektive mit dem fehlenden Selbstvertrauen zu tun.
Und damit meine ich nicht dein äußerliches sondern deine Psyche.
Du scheinst mit deiner Arbeit, dem Leben da draußen überfordert zu sein.
Und erst wenn du das begriffen hast und dir selbst klar wird, wer du bist, was du in Zukunft machen möchtest, ändert sich deine Situation.
Du suchst dein Glück in einer Frau.
Emotionale Abhängigkeit ist da ein großes Stichwort.
Hör dir mal bitte Goodbye Herzschmerz auf Spotify an und dann verstehst du was ich meine.

02.06.2019 02:37 • x 1 #9




Ähnliche Themen

Hits

Antworten

Letzter Beitrag