2166

18 Jahre Beziehung 14 Ehe Trennung aus heiterem Himmel

MacMamq

MacMamq


594
1
530
Zitat von Heffalump:
Ach Mac, das Ding hat doch immer zwei Seiten. Wenn du ganz souverän mit der Sache umgehst, beiden die kalte Schulter zeigst, das dir das die Bohne ...

Souverän, das werde ich wohl noch lange nicht sein.
Ich überlege hin und her.
Das er mit ihr drüben rumtobt wird mir immer mehr egal. Das sie auch noch die Aufmerksamkeit unserer Kinder geschenkt bekommt, eher nicht. Da kaue ich mich kräftig dran.

15.01.2022 10:33 • #1141


MacMamq

MacMamq


594
1
530
Zitat von Nechal:
Du kannst natürlich wegzihen... aber @Heffalump hat völlig recht... Es ist nämlich nicht nur so, dass du nebern ihnen wohnst sondern auch anders ...

Ja, meine Wunden nehme ich mit. Die werden jedoch nicht jeden neuen Tag ein Stück weit wieder aufgerissen wenn man das Übel nicht sehen muss.

15.01.2022 10:35 • #1142



18 Jahre Beziehung 14 Ehe Trennung aus heiterem Himmel

x 3


ElGatoRojo

ElGatoRojo


5148
1
8512
Zitat von MacMamq:
Das sie auch noch die Aufmerksamkeit unserer Kinder geschenkt bekommt, eher nicht.

Manchmal allerdings hört sich das verbiestert an.

Zitat von MacMamq:
Das er mit ihr drüben rumtobt wird mir immer mehr egal.

sic

15.01.2022 10:57 • x 1 #1143


thegirlnextdoor


1206
2398
Zitat von MacMamq:
Ja, meine Wunden nehme ich mit. Die werden jedoch nicht jeden neuen Tag ein Stück weit wieder aufgerissen wenn man das Übel nicht sehen muss. ...

Mac, du musst dich hier nicht rechtfertigen.

Es gibt nicht viele Menschen, die das tagtäglich mitansehen wollen würden wie eine andere Frau das Leben lebt, das man selbst hatte und wollte, und aus dem man einfach rausgekickt wurde.

Viele wollen gerne Meilen zwischen sich und den/die Ex bringen, und tun das auch.

In einem Forum schreibt sich alles so locker flockig, und ja - vereinzelt gibt es Leute, für die das so gehen mag. Es gibt immer Leute, für die etwas locker geht was für andere schwierig ist.

Aber für viele geht es eben auch nicht, und wenn es für dich nicht geht (was ich verstehen kann) dann ist das eben so.

Jeder, der hier auf dich eintextet, dass du das so locker nehmen sollst, soll erstmal in deiner Situation sein und dann schauen ob er das wirklich so wollen würde.

Ich könnte mir vielleicht vorstellen, Tür an Tür mit dem Ex zu wohnen NACHDEM ich über ihn hinweg bin.
Dann wäre mir das sicherlich auch egal.

Aber sicher nicht solange ich noch um unsere Liebe und unser Leben trauere und gerne noch eine Familie wäre.

Das kann, muss und darf zum Glück jeder für sich entscheiden.

15.01.2022 11:13 • x 6 #1144


DieGästin


Ich kann dich sehr gut verstehen, Mac. Mein NM hat seine Affäre , die er 2 Jahre lang in einer anderen Stadt hatte, in unsere Nähe geholt , nachdem er sie geschwängert hat. Er wollte sie in der Nähe haben, damit er sein Kind aufwachsen sieht. Das kind ist inzwischen geboren und ich habe mir das ein Jahr angetan, sie in meiner Nähe zu wissen. Ich muss sie "nur" in der Stadt sehen. Jetzt läuft unsere Scheidung . Selbst diese wöchentlichen Begegnungen mit ihr waren eine Schlag ins Gesicht. Entschwerend kommt der Anblick des Kindes meines NM dazu.
Ich mag mir gar nicht vorstellen, diese Person im Nachbarhaus zu haben. Das muss unendlich schlimmer sein.

15.01.2022 11:28 • x 7 #1145


MacMamq

MacMamq


594
1
530
Zitat von ElGatoRojo:
Manchmal allerdings hört sich das verbiestert an. sic

Dann ist das so wenn es sich so anhört.

Manchmal frage ich warum ich nicht einfach so eine zickige, verbitterte und alte Schreckschraube werden sollte. Schön schrullig.

Das bin ich jedoch nicht.

15.01.2022 14:16 • x 3 #1146


MacMamq

MacMamq


594
1
530
Zitat von thegirlnextdoor:
Mac, du musst dich hier nicht rechtfertigen


Muss ich nicht, mache ich auch nur eher selten.

Ich werde mich sicher nicht für meine Gedankengänge die ich hier schreibe rechtfertigen. Mache mögen mich dann in irgendeine Schublade stecken. Wenn sie dann besser schlafen können, bitte schön.

15.01.2022 14:17 • x 3 #1147


MacMamq

MacMamq


594
1
530
Das Schreiben hier ist für mich wie ein Zwiegespräch mit Engelchen und Teufelchen.
Ich muss mich für keine Seite entscheiden, jedoch zeigen mir doch die verschiedenen Sichtweisen was ich sonst vielleicht gern übersehen würde.

15.01.2022 14:23 • x 8 #1148


Wollie

Wollie


3110
6679
Zitat von MacMamq:
Ich muss mich für keine Seite entscheiden, jedoch zeigen mir doch die verschiedenen Sichtweisen was ich sonst vielleicht gern übersehen würde.

eben....und du kannst für dich entscheiden, was dir hilft und alles Andere lesen und wegpacken. Du bist niemand Rechenschaft schuldig, hier schon gar nicht. Niemand kennt dich und du kennst uns nicht und letztendlich schauen wir nur von Aussen auf deine Situation und bringen unsere eigenen Lebenserfahrungen da mit rein.

15.01.2022 15:25 • x 3 #1149


MacMamq

MacMamq


594
1
530
Mir kreist gerade ein Spruch durch den Kopf.

Aus den Augen, aus dem Sinn.

Dem konnte ich schon häufig zustimmen.

15.01.2022 16:22 • x 3 #1150


Kummerkasten007

Kummerkasten007


11441
6
14845
Zitat von MacMamq:
Aus den Augen, aus dem Sinn.

Ist immer einfacher, irgendwas zu verdauen, wenn man es nicht ständig vor den Augen hat oder damit rechnen muss, es überraschend zu sehen.

Ich weiß ehrlich gesagt nicht, wie ich reagieren würde. Vermutlich würde ich im Stillen heulen, aber nach außen mir nichts anmerken lassen wollen, geschweige denn Fenster verdunkeln oder nicht in den Garten gehen. Er hat die Ehe aufgekündigt, und deswegen willst Du Dir auch noch Lebensqualität nehmen lassen?

15.01.2022 16:36 • x 5 #1151


Heffalump

Heffalump


20255
29199
Zitat von MacMamq:
Sie hat selbst zwei, aber halt nicht vier

Dann hätte sie ings. sechs, da qualmt deren Haus.

Zitat von MacMamq:
Das sie auch noch die Aufmerksamkeit unserer Kinder geschenkt bekommt, eher nicht. Da kaue ich mich kräftig dran.


ach Mac, komm, deine Kinder schenken da nicht so viel, wie Du glaubst. Die muss sich auch einiges verdienen.

15.01.2022 23:48 • x 2 #1152


MacMamq

MacMamq


594
1
530
Unsere Tochter ist gestern Abend zu mir gekommen und hat geweint. Sie kommt damit nicht klar das andere ihr sagen dass ihr Vater ihrer Meinung nach Mist gebaut hat und das deshalb der Kontakt gestört ist.
Sie möchte doch nur dort wo sie ist eine schöne Zeit haben und nicht daran denken müssen wie sich der eine Elternteil gerade fühlt.
Entweder denkt ich wäre alleine und traurig wenn sie nebenan ist oder Papa wäre traurig weil die Freunde sich zum großen Teil abgewendet haben.
Ich habe sie gefragt ob sie mit jemandem reden möchte der nicht involviert ist. Sie möchte sich jetzt mal zwei Freundinnen einladen und in Ruhe reden.
Es geht ihr auch alles viel zu schnell meint sie. Sie hat sich doch noch gar nicht daran gewöhnt das Mama und Papa nicht mehr zusammen sind und das da Next jetzt da ist. Und jetzt muss sie auch noch mit der ganzen Familie drüben klar kommen. Das wäre ihr zu viel.

Ich habe ihr gesagt dass sie immer mit mir oder ihrem Vater reden kann. Sie dies auch ihrem Vater mitteilen. Auch das sie ihre eigene Meinung haben darf und das sie zu nix gezwungen wird was sie nicht möchte.

Wenn ich dies meinem NM sagen würde, würde er gleich wieder dicht machen und behaupten das stimme so ja gar nicht. Ich hoffe sie redet auch mit ihm.

16.01.2022 08:21 • x 2 #1153


Payne

Payne


5758
1
12057
@MacMamq das kann ich mir gut vorstellen. Das sollte ja auch nicht ihre Baustelle sein.
Ich verstehe, dass es dir schwer fällt, mit deinem Ex darüber zu reden, weil du Vorwürfe befürchtest.
Aber das Gespräch solltest du trotzdem suchen.
Überleg was du was sagst und wie du es möglichst wertfrei vermitteln kannst.

Zu deiner Tochter. Sei weiter so für sie da wie du es bist und versuch ihr zu erklären, dass das eine Sache zwischen dir und deinen Ex ist.
Sie sich solche Gedanken und Vorwürfe nicht machen muss.
Du kannst dir auch Unterstützung für sowas suchen.
Es gibt Einrichtungen, die Seminare für Trennungskinder geben. Bei uns bietet zum Beispiel die AWO sowas ein.
Eine Möglichkeit die man durchaus im Hinterkopf behalten kann, wenn du selbst unsicher bist, wie du die Situation am besten handhaben kannst.
Dort kannst du immer um Rat fragen.
Ich persönlich habe sehr gute Erfahrungen gemacht und bin froh, dass wir damals da waren.

16.01.2022 09:09 • x 3 #1154


MacMamq

MacMamq


594
1
530
Zitat von Payne:
Ich verstehe, dass es dir schwer fällt, mit deinem Ex darüber zu reden, weil du Vorwürfe befürchtest.

Ich weiß von einem früheren Versuch ihm klar zu machen das alles zu schnell läuft, dass er seine eigene Sicht auf die Dinge hat und er der Meinung ist bei den Kindern ist alles gut. Ich würde da was reininterpretieren was da nicht ist.

Die Dame von der Caritas hatte auch schon angeboten mit den Kindern mal alleine zu sprechen. Deshalb hatte ich unsere Tochter ja gefragt ob sie mal mit wem Außenstehenden reden möchte.

16.01.2022 09:14 • x 1 #1155



x 4




Ähnliche Themen

Hits

Antworten

Letzter Beitrag