574

18 Jahre Beziehung 14 Ehe Trennung aus heiterem Himmel

MacMamq

MacMamq

204
1
145
Hi,
irgendwie bin ich hier gelandet.
Mein Mann hat mir vor zwei Wochen gesagt er möchte nicht mehr mit mir zusammen sein.
Zwei Tage später kam noch hinzu das er Gefühle für unsere Nachbarin (verh. 2K) entwickelt hat und ihr diese auch mitgeteilt hat. Sie erwidert diese aber nicht so wie er.
Er beteuert das nix weiter geschehen ist.
Ich bin aus allen Wolken gefallen.
Keine mega Streitigkeiten vorher oder große Verhaltensänderungen.
Unser S. war immer schon eher weniger und deshalb habe ich da auch nix gemerkt.
Er meinte er habe schon lange darüber nachgedacht ob er noch glücklich mit mir ist und ist zu dem Punkt gekommen das er gar nichts mehr für mich empfindet.
Was mich so fassungslos macht ist das er nie etwas gesagt hat und das ich jetzt keine Chance bekomme an uns zu arbeiten. Er hat das alleine für sich entschieden für uns alle. Mich unsere Kinder 12 und 10.
Das Haus haben wir zusammen gekauft vor 7 Jahren viel saniert und umgebaut. Gerade dieses Frühjahr hat er noch eine Terrasse gebaut für den Pool den er und die Kinder unbedingt haben wollte.
Ich kann nicht verstehen das ich ihm nichts mehr wert bin. Das er eiskalt durch mich hindurch sehen kann.
Es tut so furchtbar weh.

27.08.2021 11:54 • x 3 #1


PuMa

PuMa


2703
2
5856
Oh Mensch, tut mir leid das du hier bist.

Ihr wart also zusammen seit deinem 23 Lebensjahr? Ihr seit quasi zusammen erwachsen geworden. Nun die 20er sind sehr wichtig, ich würde in den 20ern niemanden raten so eine Bindung einzugehen.
Nicht falsch verstehen, ich hab es auch so gemacht wie du.

Ich habe meinen Ex Mann auch mit 23 Jahren kennen und lieben gelernt.

Ich glaube, unabhängig davon ob er bei eurer Nachbarin landen konnte oder nicht, ich denke er hat das Gefühl etwas verpasst zu haben und möchte es deswegen nun nachholen, was er in seinen 20ern hätte tun sollen.

Wie geht's euren Kindern nun?
Wohnt ihr noch zusammen?
Wie soll es Zukünftig laufen mit euren Kindern?

27.08.2021 12:03 • x 3 #2



18 Jahre Beziehung 14 Ehe Trennung aus heiterem Himmel

x 3


DieDirekte


548
987
Liebe MacMamq,

auch dir ein Willkommen in diesem Forum - auch wenn dein Anlass traurig, unschön ist.

Lies dich hier ein, du wirst verschiedene Lebensgeschichten und Trennungen finden, sie passieren, leider. Jede zweite oder dritte Ehe hält heute nicht mehr bis ans Lebensende, egal aus welchen Gründen. Dein Noch-Mann will nicht mehr, dies gilt es zu respektieren. Und er hat anscheinend auch keine Lust auf Rettung.

Du bist nicht allein. Und auch du packst Schritt für Schritt diesen unfreiwilligen Berg der Veränderung.

Warst du schon beim Anwalt für Familienrecht zur Erstberatung? Unterhalt. Finanzen, Kinderbetreuung, Gemeinsames gehört professionell geklärt, damit du weißt, wo du stehst.

Das Ganze ist natürlich erstmal ein großer Schock und Schmerz. Es braucht etwas, bis die Seele alles begreift, verdaut, sich umstellt. Lies dich hier ein liebe MacMamq, du wirst sehen, du bist nicht allein und wirst hier viele Tipps, Hilfestellungen, Informationen und Anregungen erhalten. Alles Gute erstmal hier im Forum!

27.08.2021 12:23 • x 1 #3


MacMamq

MacMamq


204
1
145
Er ist 3 1/2 Jahre jünger. Ich habe auch schon überlegt ob es so etwas ist wie ich hab was verpasst.
Er hatte trotz allem immer seine Freiheiten. Konnte seinen Sport ausüben Freunde treffen und so weiter.
Ich hatte nie das Gefühl das er sich eingeengt fühlt.

Die Kinder finden es schei. aber so richtig erschlossen was es jetzt heißt glaube hat es sich noch nicht für sie.
Er wohnt noch hier im Zimmer des Sohnes.
Das danach hatte er sich noch gar nicht überlegt und das er mich nicht mehr liebt und mich nicht mehr will.
War mit den Kindern nun 4 Tage bei Freunden und er hat sich, wie er sagt, die Tage viel überlegt.
Na ja, auf Nachfrage kam nur das er die ganze Zeit überlegt hat wie es dahin kommen konnte aber er hätte nicht einmal an mich gedacht und wie es weitergeht hat er auch noch nicht überlegt.

27.08.2021 12:30 • #4


Heffalump

Heffalump


18508
26019
Och trööst, Kerle kann man nicht mit und nicht ohne.

Zitat von MacMamq:
das ich jetzt keine Chance bekomme an uns zu arbeiten

Ehe ist keine Einbahnstraße, beenden kann es Einer, dran arbeiten sollte man es immer zu zweit
Zitat von MacMamq:
das ich ihm nichts mehr wert bin

Auch wenn es wie ne Floskel klingt, aber deinen Wert bestimmst du.

27.08.2021 12:34 • x 6 #5


DieDirekte


548
987
Dann kann ich dir nur empfehlen, selbst in die Gänge zu kommen, liebe MacMamq.

Er hat die Trennung ausgesprochen, hat dich einfach vor seine "Tatsachen" gestellt, dann muss er jetzt auch mal mit den Konsequenzen leben bzw. diese zu spüren bekommen.

Hallo, eine Ehe ist doch kein Wunschkonzert, wo man sich einfach mal so nach Gefühlen und Launen die Rosinen rauspickt - und noch eine Trennung ausspricht.

Wohnt ihr zur Miete oder gehört euch euer Zuhause gemeinsam?

Nimm dein Leben mit den Kindern in die Hand, werde aktiv. Und setz dich nicht seinen Launen und Träumereien aus.

Mal sehen, ob er evtl. etwas einknickt, wenn er der Realität mehr ins Auge sieht.

27.08.2021 12:38 • x 1 #6


Kummerkasten007

Kummerkasten007


11242
4
14430
Wieviel Alltag hat sich bei Euch eingeschlichen? Wie stand es um Nähe und Zärtlichkeit, bewusste Paarzeit, Aufmerksamkeit oder Komplimenten?

Euer S. - war da bei beiden schon immer die Luft raus? Oder hat einer von euch beiden irgendwann mal resigniert?

27.08.2021 12:44 • x 1 #7


MacMamq

MacMamq


204
1
145
Ja, das beide dran arbeiten wollen ist wichtig.
Aber das er es nicht für uns wollte ist verletzend.
Er ist in seinem eigenen Tunnel und ich denke nur warum siehst du mich nicht?
Warum löst es in dir keine Gefühle (jeglicher Art) aus mich so leiden zu sehen?
Ich versuche ja schon ihm nicht zu sehr vor der Nase herum zu laufen und ihm zu zeigen wie ich leide.
Aber es lässt sich hier nicht wirklich vermeiden.
Es ist als wurde mein Brustkorb aufgerissen und mein Herz schlägt gerade ohne Schutz vor dem Schmerz.

27.08.2021 12:46 • x 2 #8


Heffalump

Heffalump


18508
26019
Zitat von MacMamq:
warum siehst du mich nicht?

Weil er nicht will, sich abzugrenzen sein Ziel.

27.08.2021 12:51 • x 3 #9


MacMamq

MacMamq


204
1
145
Zitat von Kummerkasten007:
Wieviel Alltag hat sich bei Euch eingeschlichen? Wie stand es um Nähe und Zärtlichkeit, bewusste Paarzeit, Aufmerksamkeit oder Komplimenten? Euer ...

Klar hat sich viel Alltag eingeschlichen und wirklich Zeit haben wir uns nicht bewusst genommen.
Da kam von beiden Seiten nix.
Ihm scheint es ja schon vor mir aufgefallen zu sein aber leider hat er nicht mit mir gesprochen.
Das S. war schon immer wenig.
Er meint er kann nicht so ankommen und ich habe dran gearbeitet mehr aus mir herauszukommen wenn ich was wollte.
Kuscheln, in den Arm nehmen usw. war nie so sein Ding das ging meistens von mir aus.
Ich habe immer angenommen das wir da unseren Weg gefunden haben das wir beide zufrieden sind.
Anscheinend wohl nicht.

27.08.2021 12:51 • #10


MacMamq

MacMamq


204
1
145
Zitat von DieDirekte:
Dann kann ich dir nur empfehlen, selbst in die Gänge zu kommen, liebe MacMamq. Er hat die Trennung ausgesprochen, hat dich einfach vor seine ...

Selbst aktiv zu werden wenn man vor Schmerz nicht atmen oder schlafen kann ist für mich gerade noch undenkbar.
Klar kann ich jetzt Ansagen machen aber ich habe noch nicht den Abstand zu sehen was ich will oder brauche.
Das Haus haben wir zusammen gekauft und müsste noch 17 Jahre abbezahlt werden.

27.08.2021 12:54 • #11


PuMa

PuMa


2703
2
5856
Zitat von MacMamq:
Er meint er kann nicht so ankommen und ich habe dran gearbeitet mehr aus mir herauszukommen wenn ich was wollte.


Den Satz verstehe ich nicht.

Was heißt das, er meint er sei nicht so angekommen?
Und warum solltest du dann auf die heraus kommen?

27.08.2021 13:02 • x 1 #12


DieDirekte


548
987
Tja, MacMamq, ich verstehe deinen Schmerz, das emotionale.

Möchte dir aber schreiben, dass Vernunft, Verstand, Sachlichkeit auch gerade wichtig sind.

Kannst du dir auch eine Paartherapie / Paarberatung vorstellen? Kann sich dein Noch-Mann das vorstellen? Könnt ihr noch gut miteinander reden?

Wie wollt ihr weitermachen? Abwarten, aussitzen? Paarberatung evtl. mit Rettung? Oder aktiv die Trennung einleiten?

Immerhin sind eure zwei Kinder in der Situation mit dabei. Da habt ihr als Eltern eine Vorbildfunktion. Ein ewiges Herum-eiern ist für die ganze Familie eine Belastung.

27.08.2021 13:06 • #13


MacMamq

MacMamq


204
1
145
Zitat von PuMa:
Den Satz verstehe ich nicht. Was heißt das, er meint er sei nicht so angekommen? Und warum solltest du dann auf die heraus kommen?

Er meint wenn er Lust hat kann das nicht richtig zeigen. Er hätte schon öfter Lust drauf aber irgendwie kommt er dann nicht an.
Und wenn ich Lust habe muss ich das auch zeigen und nicht warten das er den ersten Schritt macht.

27.08.2021 13:07 • x 1 #14


Heffalump

Heffalump


18508
26019
Zitat von MacMamq:
Er meint wenn er Lust hat kann das nicht richtig zeigen.

in achtzehn Jahren hat er nie Zeichen senden können ... untypisch

27.08.2021 13:10 • x 1 #15



x 4




Ähnliche Themen

Hits

Antworten

Letzter Beitrag