4

2 Affäre in 1,5 Jahren

Pony

3
1
2
Hallo zusammen


ich sitze jetzt hier gerade zuhause und habe das bedürfnis auch mal meinen trennungsschmerz raus zulassen. .
Vor 8 Jahren habe ich meinen freund kennengelernt und nach 6monatiger fernbeziehung bin ich zu ihm ins ausland gezogen. wir hatten eine gute zeit, so dachte ich . aber anscheinend haben ihn doch einige sachen sehr geqäualt, die nicht immer nur mit mir zu tun hatten. auf jeden fall bin ich im jahr 2018 im Sommer durch einen dummen zufall - wie es ja immer so ist - hinter seine affäre gekommen. online hatte er eine frau gedatet, schlief mit ihr in hotelzimmern,verbrachte seinen Geburtstag mir ihr und erzählte mir er sei auf Geschäftsreise, und und und. die affäre ging über einige monate. . wie man sich vorstellen kann, war ich sehr am boden zerstört. wir haben tagelange gespräche und/oder zankereien geführt. es ist ein sehr introvertierter mensch und eine antwort direkt bekam ich nicht: Einfach imemr so sachen wie "es ist meine schuld, nicht deine schuld, ich weiss ja auch nicht, ich hatte ne schwere zeit" und und und. . da wir uns aber sehr gerne mögen, und eine recht gute beziehung hatten und uns ja auch schon einiges zusammen aufgebaut haben, habe ich ihn diese affäre verziehen und wir haben uns darauf geeinigt, dass wir gras über die sache wachsen lassen. Wir haben noch einmal klipp und klar die Regeln der Beziehung diskutiert, kein Fremdgehen und früher miteinander das Gespräch zu suchen, wenn es ihm nicht gut geht. Vor einigen Monaten fing er wieder an so komisch zu sein, mittlerweile kennt man ja die Anzeichen. Er zog sich zurück, interssierte sich nicht mehr für mich, Handy wurde gehütet wie sein Augapfel.Ich sprach ihn drauf an und er log mir frech ins Gesicht: Nein, da ist nichts. Im neuen Jahr habe ich ihn noch mal darauf angesprochen, die Anzeichen waren zu eindeutig. Es kam wieder eine Monatelange Affäre raus. Diesmal sogar mit einer Bekannten aus dem Nachbardorf. Naja, das wars dann wohl. Ich sagte ihm, dass es einfach keinen Sinn hat. Die Grundlage ist so dermassen zerstört. Ich kann das nie mehr verzeihen, ich habe keine Achtung mehr vor ihm, ich werde ihm auch nie wieder ein Wort glauben. Jetzt ist er erstmal zu einem Freund gezogen. Und ich sitze hier und denke über meine Zukunft nach . . ganz schön traurig, was solche Affären mit einer Seele anstellen können. . .er sagt, er wird mich unterstützen, das ist ja wohl auch das mindeste. ich werde wohl auch noch meine Sachen packen, und irgendwo weit weg einen Neuanfang starten . .hier die Gegend ist für mich "verseucht". .hat denn jemand schon mal ähnliche Erfahrung gemacht und sass nach der Trennung dann auch noch alleine im Ausland?

13.01.2020 16:45 • #1


T4U

T4U


10750
14136
Zitat von Pony:
ähnliche Erfahrung

genug, aber nicht im Ausland. Willkommen trotzdem und lass deinen Kummer gern hier raus

13.01.2020 17:09 • x 1 #2



2 Affäre in 1,5 Jahren

x 3


Minnie

Minnie


913
5
838
Ich - Gott sei Dank nur in Österreich.... da sitze ich aufgrund der Kinder und des Jobs nun allerdings auch fest....

13.01.2020 20:15 • #3


Pony


3
1
2
Naja - Glück im Unglück - bei mir sind keine Kinder im Spiel: Aber ich sitze in der Schweiz .....weiss nicht, was da schlimmer ist
trotzdem, ist nicht lustig. Ich bin froh, dass keine Kinder im Spiel sind, mit Kindern ist es noch heftiger, denke ich...
Wo in österreich wohnst du denn und woher kommst du ursprünglich?

14.01.2020 10:01 • #4


mena


13
1
8
Hallo pony

Tut mir sehr leid was passiert ist. Habt ihr denn geredet nachdem die erste affäre rausgekommen ist? Also über die Gründe oder ist er diesem Gespräch ausgewichen und wollte das bloß schnell ohne Stress unter den Teppich kehren? Oder hat er gekämpft?

Das er zweimal eine affäre in so kurzer Zeit angefangen hat finde ich schon heftig. Wie verhält er sich jetzt ? Eher passiv und gleichgültig oder kämpft er um die Beziehung?

14.01.2020 18:19 • #5


Minnie

Minnie


913
5
838
Zitat von Pony:
Naja - Glück im Unglück - bei mir sind keine Kinder im Spiel: Aber ich sitze in der Schweiz .....weiss nicht, was da schlimmer ist
trotzdem, ist nicht lustig. Ich bin froh, dass keine Kinder im Spiel sind, mit Kindern ist es noch heftiger, denke ich...
Wo in österreich wohnst du denn und woher kommst du ursprünglich?

Ich hab dir ne pn geschrieben

15.01.2020 08:44 • #6


Pony


3
1
2
Hallo
Danke für deine Mail. Oh ja, nach der ersten Affäre haben wir viel geredet. Sehr viel. Er ist - wie gesagt - sehr introvertiert, aber ich habe immer und immer das Gespräch gesucht. Habe ihm sehr ausführlich gesagt, was es mit mir, mit der Beziehung gemacht hat. Er konnte es nie erklären, warum er es gemacht hat. Hat immer gesagt, dass es nicht meine Schuld ist. Und dass er die Konsequenzen trägt. Als ich dann lange mit ihm darüber geredet haben, dass wir noch mal einen Neuanfang starten, war er auch dabei und wir haben die "Regeln" der Beziehung noch mal ganz klar besprochen, eben so Sachen wie "Keine anderen Frauen" und wenn Probleme sind, soll er mit mir reden. Bei der zweiten Affäre habe ich schon gemerkt, dass etwas nicht stimmt und ihn mehrmals darauf angesprochen, was los ist und ob was nicht stimmt. Er meinte, es wäre alles ok. Da wir beide viel STress im JOb hatten, habe ich uns einen schönen Erholungsurlaub spendiert. Da hatte die Affäre alerdings wohl schon angefangen. Als ich ihn dann auf seine Heimlichtuerei angesprochen habe und direkt gefragt habe, seit wann er denn wieder was mit einer anderen laufen hat und die zweite Affäre rauskam, wollte ich das ganze nicht noch mal durchmachen. Wofür auch? Und dann meinte ich, dass die Beziehung natürlich keinen Wert mehr hat. Naja, beim ersten mal hatte ich schon den Eindruck, dass er um die Bezihung kämpft. Und auch jetzt, nach der Trennung wirkt er sehr niedergeschlagen. Aber jetzt macht er schon den Eindrudck, dass alles ok ist. Die Beziehung ist aus. Aber ich denke auch, dass es einfach keinen Sinn mehr macht. Selbst wenn er noch jetzt hingehen würde und "um mich kämpfen würde". Was wäre dann? Dann verzeih ich ihm wieder und unsere gemeinsame Zukunft sieht so aus, dass er hin und wieder seine Abenteuer hat und ich es hin und wieder mal rausbekomme und dann seelisch und moralisch wieder total am Boden zerstört bin? Das ist nicht so meine Vorstellung einer Beziehung, so sehr ich ihn natürlich auch noch lieb hab.....

16.01.2020 09:34 • x 2 #7


T4U

T4U


10750
14136
Zitat von Pony:
Er konnte es nie erklären, warum er es gemacht hat

Der Kick, der besonder Augenblick und du bist zuhause die alles packt - und er packt das nicht so, muss sich ablenken - was auch immer dazu führt, sein Glück außerhalb zu suchen, halbherzig zu versuchen gegen seine Triebe zu handeln - und dann zu behaupten, du schuldlos - ist eine bodenlose Frechheit. Natürlich ist es nicht deine Schuld, er kann ehrlich sein, statt zu verheimlichen und dann sagen, du kannst nix für - da kannst du dir auch nix kaufen von

16.01.2020 09:44 • #8


Wurstmopped

Wurstmopped


3815
1
5150
Zitat von Pony:
Selbst wenn er noch jetzt hingehen würde und "um mich kämpfen würde". Was wäre dann?

....die Antwort kennst Du ja schon....daher suche Dir einen Partner der eine Beziehung mit Dir wirklich wertschätzt und nicht nur labert!

16.01.2020 10:17 • x 1 #9



x 4




Ähnliche Themen

Hits

Antworten

Letzter Beitrag