31

25 ! Jahre schlimmer Liebeskummer ! Ich bin am ENDE !

Halil

4
1
Hallo Leute, bitte hilft mir, ich (verheiratet, 2 Kinder) bin im wahrsten Sinne des Wortes am Endes (des Lebens). Ich habe seit 25 Jahren (!) starken, schlimmen Liebeskummer im Moment stärker denn je. Ich kann gar nicht beschreiben, wie dreckig es mir momentan geht. Ich möchte mich vorab dafür entschuldigen, dass der Text so lang geworden ist, weil ich etwas ausholen musste.

Ich habe mich entschlossen, hier meine Gefühle niederzuschreiben, in der Hoffnung, dass ihr mir irgendwie weiterhilft und mir einen Weg zeigt. Vielleicht hat ja der/die eine oder andere gleiches oder ähnliches erlebt.

Doch alles von Anfang an: Es war das Jahr 1994. Ich war unschuldige 21 Jahre jung, der bisher keine Freundin gehabt hatte und lernte diese Tolle Frau auf einer Hochzeit von gemeinsamen Bekannten kennen. Sie saß mir am Tisch direkt gegenüber und war die Nachbarstochter meiner entfernten Verwandten. Ich verliebte mich an Ort und Stelle unsterblich in sie. Mit meiner Unerfahrenheit habe ich mich natürlich nicht getraut, zu sagen, wie toll ich sie finde. Es gab wirklich Liebe auf den ersten Blick und ich wusste: Mit dieser Frau möchtest du alt werden. Wir kamen ins Gespräch und sprachen über alles Mögliche an Belanglosigkeiten ich hörte ihr zu ohne zuzuhören, weil sie mich verzaubert hatte. Ich wollte sie unbedingt außerhalb der Hochzeitsfeier kennenlernen und habe ihren Geburtstag erfahren. Der war zufälligerweise 10 Tage später und das spielte mir in die Karten. Sie wurde, genau wie 21 Jahre alt. Am Ende der Hochzeit verabschiedeten wir uns. Ich konnte die nächsten 2 Nächte kein Auge zumachen und war völlig durch den Wind. Ich bin sogar unabsichtlich über rote Ampeln gefahren, weil meine Augen das Rot gelesen haben, aber im Gehirn kam nichts an. Nur diese Frau schwirrte durch meinen Kopf.

Ich entschloss mich, ihr eine Geburtstagskarte zu schreiben und schrieb auf die Karte unsere Festnetznummer mit drauf. Handys gab es damals leider noch nicht. Vielleicht wäre die Geschichte dann anders ausgegangen.

Sie rief mich tatsächlich zurück und bedankte sich für die Karte. Ihr könnt nicht erahnen, wie glücklich ich war.

Die Gelegenheit habe ich dann genutzt und wir haben ein Treffen vereinbart. Bei dem Treffen war ich so aufgeregt, dass ich einen Puls jenseits von 200 hatte. Ich schüttete ihr mein Herz aus und sagte ihr, was sie mir gedeutet. Ich hätte wirklich alles für sie getan; sogar meiner gesamten Verwandtschaft den Rücken gekehrt. Das hängt damit zusammen, dass ich als Kind nie Liebe erfahren habe und eine wirklich schlimme Kindheit hatte. Mein Vater war gewalttätig und meine Mutter emotionslos. Zudem wurde ich mit 12 Jahren von einem Nachbarn missbraucht, was ich bis heute niemanden erzählt habe außer meinem Therapeuten.

Nach dem 2. Treffen wurden wir tatsächlich ein Paar. Ich konnte es nicht glauben und hätte die ganze Welt umarmen können. Zum ersten Mal in meinen Leben war ich glücklich und wurde geliebt. Ihre Liebe hatte mich unter "Dro." gesetzt. Es lief wirklich 1 ½ Jahre traumhaft und wir hatten nicht einen Streit in dieser Zeit und sie sagte mir bei jedem Treffen, wie sehr sie mich liebt. Wir waren wie füreinander geboren. Wir schmiedeten gemeinsam Zukunftspläne mit allem, was dazugehört (Hochzeit, Kinder, Haus).

All diese Zeit war unsere Partnerschaft von ihren Eltern geheim gehalten worden. Da wir jedoch bald heiraten wollten, musste meine Freundin sich irgendwann ihren Eltern öffnen. Das war ein Schockerlebnis und der Beginn vom Ende unserer Partnerschaft. Ihre Eltern waren massiv gegen unsere Beziehung und haben sie gedrängt, sich von mir zu trennen. Ich war ihren Eltern nicht gut genug: Sie war ausgelernte Bankkauffrau und ich "nur" ein Schlosser! Dabei hatten ihre Eltern mich noch nicht einmal gesehen und wussten nicht, was ich für ihre Tochter empfinde.

Obwohl sie mich sehr liebte, konnte sie dem Druck der Eltern nicht länger gegenhalten und hat sich von mir getrennt. Für mich ist die Welt an diesen Tag stehengeblieben, es hat mein Herz zerrissen. Ooohhh mein Gott, ich hasse diesen verdammten Tag heute noch abgrundtief. Es ist besonders grausam schlimm, wenn man sich wegen Dritten trennt. Ich hatte die Liebe meines Lebens gefunden und nach so kurzer Zeit auf äußerst tragischer Weiser wieder verloren.

Aufgrund meiner Unerfahrenheit habe ich nicht weiter für sie gekämpft und habe die Entscheidung in dem Moment akzeptiert, was ich heute bereue. Dies war vor genau 25 Jahren OKTOBER 1995. Ich habe gehofft, dass der grausam quälende Schmerz mit der Zeit nachlässt. Aber dies passierte nur minimal.

Aus Torschlusspanikgründen habe ich dann viele Jahre später 2001 eine Frau geheiratet, die mich aber nicht wirklich liebt und nie geliebt hat, sondern nur noch wegen den Kindern mit mir zusammen ist. Auch meine Ex-Freundin hat einige Jahre später einen anderen geheiratet und hat 2 Kinder. Was mir besonders wehtut: Ich war als Schlosser ihren Eltern nicht gut genug und dieser Mann hat noch nicht einmal eine abgeschlossene Ausbildung.

Eine Zeitlang hatte ich das Gefühl, sie endgültig vergessen zu können. Aber seit gut einem Jahr es geht gar nicht mehr: Sie ist in meinen Gedanken immer präsent. Meine Gedanken drehen sich nur noch um sie. Das hängt damit zusammen, dass ich seit der Trennung auch von anderen Partnerinnen keine wirkliche Liebe erfahre habe. Meine Ex-Freundin war die einzige Person, die mir echte Liebe gegeben hat und das vermisse ich so sehr. Meine Kinder lieben mich natürlich als ihren Vater. Aber das ist nicht das gleiche wie die bedingunslose Liebe einer Partnerin.

Obwohl ich weiß, dass ich sie wahrscheinlich nie wieder zurückgewinnen werde, versteht das mein Herz nicht. Ich liebe sie immer noch bedingungslos und vergöttere Sie. Dabei wird meine Liebe von Tag zu Tag größer. Ihren Duft habe ich immer noch in der Nase. Ich bin seit vielen Monaten (erneut) tottraurig und habe kein Spaß mehr am Leben. Es macht mir nichts mehr Spaß. Ich kann mich an nichts, an gar nichts erfreuen. Ich schließe mich jeden Tag in mein Zimmer ein und weine hemmungslos.

Ich bin seit 10 Jahren in auch wegen anderen Gründen in psychiatrischer Behandlung, aber ohne nachhaltigen Erfolg.

Bitte hilft mir, ich bin kurz davor, dem Spuk ein Ende zu machen.

10.10.2020 17:03 • #1


Gorch_Fock

Gorch_Fock


4957
2
9794
Hey, Du findest hier immer ein offenes Ohr. Suizidale Ankündigungen werden hier allerdings nicht gern gesehen. Wende Dich unverzüglich an eine psych. Klinik oder die Telefonseelsorge.

10.10.2020 17:23 • #2



25 ! Jahre schlimmer Liebeskummer ! Ich bin am ENDE !

x 3


Dracarys


1340
7
2954
Eine einmalige, echte Liebe kann einen Menschen durchaus ein Leben lang schmerzhaft begleiten.
Aber: Du hast zwei Kinder und eine Ehefrau. Damit bist Du dem Leben gegenüber eine starke Verpflichtung eingegangen.
Scheinbar ist Deine Ehe nicht von Liebe geprägt, was etwas wundert, denn ihr habt euch ja für Kinder entschieden.

25 Jahre ist schon eine Hausnummer. Hier im Forum gibt es Stimmen, die Dir daraufhin seelische und geistige Gesundheit absprechen, ich selbst würde das niemals tun.
Denn selbstverständlich kann ein gesundes Mensch trotzdem nur einer wahren Liebe begegnen.
Die Ersetzbarkeit von Menschen funktioniert nun mal nicht bei jedem.

Wie wäre es, wenn Du alles auf eine Karte setzt und Dich bei ihr meldest?
Die Wahrscheinlichkeit einer "Entzauberung" ist sehr hoch, denn sie jetzt kein junges Ding mehr und selber Mutter.
Vielleicht brauchst Du eine Konfrontationstherapie der harten Sorte?

10.10.2020 17:28 • x 3 #3


Plentysweet

Plentysweet


7750
12228
Was hat den Liebeskummer denn letztes Jahr ausgelöst? Daß sich der Jahrestag nähert?
Zitat von Halil:
Aber das ist nicht das gleiche wie die bedingunslose Liebe einer Partnerin.

Also in meiner Welt gibt es so etwas nicht. Weil Liebe unter Erwachsenen immer an gewisse Bedingungen geknüpft ist. Göttliche Liebe wäre bedingslos.
Zitat von Halil:
Ich liebe sie immer noch bedingungslos und vergöttere Sie. Dabei wird meine Liebe von Tag zu Tag größer. Ihren Duft habe ich immer noch in der Nase.

Ernsthaft? Nach 25 Jahren? Warum? Was suchst Du in ihr, was Du Dir nicht selbst oder eine andere Frau geben kann? Für mich klingt da eine gewisse Besessenheit heraus.
Zitat von Halil:
Das hängt damit zusammen, dass ich seit der Trennung auch von anderen Partnerinnen keine wirkliche Liebe erfahre habe.

Dafür sind auch Partnerinnen nicht zuständig. Sondern Du selber.

Deshalb ist mein grundsätzlicher Rat an Dich ein ganz anderer: Schließe mit dieser Vergangenheit ab und schau, daß Du Deinem Leben einen neuen Kurs, einen Sinn gibst. Denn Du eiferst einem Trugbild nach, einem Bild, einem Eindruck aus der Vergangenheit. Und glorifizierst diese. Aber Dein Leben ist jetzt. Und dieses JETZT gilt es zu füllen, mit dem was jetzt möglich und gut ist.

10.10.2020 17:52 • x 1 #4


NurBen


2686
2
3401
Zitat von Halil:
Ihre Eltern waren massiv gegen unsere Beziehung und haben sie gedrängt, sich von mir zu trennen.

Dann kann aber von ihrer Seite nicht viel Gefühl gewesen sein, wenn man mit 23 jahren seine Beziehungsentscheidung von seinen Eltern abhängig macht.

Zitat von Halil:
Dies war vor genau 25 Jahren OKTOBER 1995.

25 Jahre sind eine lange Zeit um sich ein Luftschloss zu bauen.
Die Frau, die du damals kennengelernt hast, gibt es in der Form nicht mehr.
Du hast sie über die Jahre idealisiert. Deine Wunschvorstellung auf sie projiziert.

Mein Vermutung ist, dass du unglücklich in deiner jetzigen Beziehung bist und je unglücklicher du wirst, desto mehr idealisierst du deine Ex.

Sicher, die erste große Liebe vergisst man nicht. Aber sowas ist einfach nur ungesund.

10.10.2020 17:54 • x 3 #5


Angi2


4218
6
3766
Zitat von Dracarys:
Wie wäre es, wenn Du alles auf eine Karte setzt und Dich bei ihr meldest?

Das würde ich dir auch raten....nimm Kontakt zu ihr auf..sprich mit ihr......unerfüllte Gefühle können sich nämlich sehr schnell hochschaukeln....es geht in den Bereich von Idealisierung und wird der Person nicht mehr gerecht.

Ich denke, ein Gespräch mit ihr oder sogar ein Treffen könnte dich schnell auf den Boden der Tatsachen zurückholen.

10.10.2020 18:02 • x 2 #6


Irrlicht


Ihr beide wart noch sehr jung und habt zusammen gewaltige Luftschlösser gebaut. Da diese nie durch die Realität zerstört wurden hast du sie bis jetzt 'konserviert'.
Leider ist es aber auch so, dass ihre Liebe damals nicht gereicht hat sich ihren Eltern gegenüber durchzusetzen und sich zu dir zu bekennen. Mit 21 Jahren kann man das durchaus, sie war schließlich volljährig.

Du hast euer Luftschloss all die Jahre in deiner Phantasie immer weiter wachsen lassen und die Frau die du nicht halten konntest immer mehr auf ein Podest gehoben. Da hatte die Frau, die du geheiratet hast eigentlich gar keine Chance.

Zitat von Dracarys:
Wie wäre es, wenn Du alles auf eine Karte setzt und Dich bei ihr meldest
Die Wahrscheinlichkeit einer "Entzauberung" ist sehr hoch,

Der Schuss kann aber auch gewaltig nach hinten losgehen.
Es könnte passieren, dass du dich bestätigt siehst und noch weniger von ihr loskommen kannst.
Auch bei ihr könnten alte Gefühle reaktiviert werden.
Sie ist verheiratet.
Du würdest in eine Beziehung einbrechen und sie evtl in einen Gewissenskonflikt bringen.
Schlimmstenfalls würde es in einer Affäre enden.

10.10.2020 18:13 • x 2 #7


Irrlicht


Ihr beide wart noch sehr jung und habt zusammen gewaltige Luftschlösser gebaut. Da diese nie durch die Realität zerstört wurden hast du sie bis jetzt 'konserviert'.
Nun habt ihr euch ja tatsächlich ganz gut verstanden, aber ihre Liebe hat ganz eindeutig damals nicht gereicht sich ihren Eltern gegenüber durchzusetzen und sich zu dir zu bekennen. Mit 21 Jahren kann man das durchaus, sie war schließlich keine 15 mehr.
Du hast euer Luftschloss all die Jahre in deiner Phantasie immer weiter wachsen lassen und die Frau die du nicht halten konntest immer mehr auf ein Podest gehoben. Da hatte die Frau, die du geheiratet hast eigentlich gar keine Chance.

Zitat von Dracarys:
Wie wäre es, wenn Du alles auf eine Karte setzt und Dich bei ihr meldest
Die Wahrscheinlichkeit einer "Entzauberung" ist sehr hoch,

Der Schuss kann aber auch gewaltig nach hinten losgehen.
Es könnte passieren, dass du dich bestätigt siehst und noch weniger von ihr loskommen kannst.
Auch bei ihr könnten alte Gefühle reaktiviert werden.
Sie ist verheiratet.
Du würdest in eine Beziehung einbrechen und sie evtl in einen Gewissenskonflikt bringen.
Schlimmstenfalls würde es in einer Affäre enden.

10.10.2020 18:13 • x 1 #8


Halil


4
1
Ich habe ihr über letzten Jahre 3 x übe Facebook geschrieben. Aber Sie hat mir nie geantwortet.

10.10.2020 18:41 • #9


Dracarys


1340
7
2954
Das erklärt natürlich Deinen Zustand, wenn sie nicht antwortet, dann musst Du eine andere Strategie fahren.
Übe Rituale ein, um sie in Liebe loszulassen.
Schreibe einen Abschiedsbrief, verbrenne Erinnerungsstücke, etc.

Und dann nimm Dir ein Projekt vor. Baue das Haus um, entwerfe ein Ruderboot, lerne Italienisch.
Hauptsache etwas, was das Gehirn fordert.

Kopf hoch, deine Kinder tun Dir gut und Du bist gesund, das ist mehr, als manch einer hat.

10.10.2020 18:58 • x 3 #10


Irrlicht


Wie ist das Verhältnis zu deiner jetzigen Frau?
Sie muss es doch mitbekommen, wie es um dich steht.
Warum bist du der Meinung, sie würde dich nicht lieben?

10.10.2020 19:10 • x 2 #11


Sonnenblume53


1777
2982
Zitat von Halil:
Ich habe ihr über letzten Jahre 3 x übe Facebook geschrieben. Aber Sie hat mir nie geantwortet.


Und was folgerst Du daraus?

10.10.2020 19:22 • x 1 #12


FrauDrachin


845
1
1293
Ist dir denn vom Kopf her klar, dass du eine Illusion liebst?

10.10.2020 19:28 • x 1 #13


KBR


11261
5
20321
Ihre Liebe war nicht bedingungslos. Sie hat sich den Bedingungen ihrer Eltern gebeugt. Sie wäre mit Dir nur unter der Bedingung zusammen geblieben, dass ihre Eltern die Beziehung billigen.

Was sagt Dein Therapeut zu Deinem Thema?

Woher weißt Du, dass Deine Frau Dich nicht liebt?

Warum habt Ihr geheiratet?

Falls das so ist, warum ist das relevant, Du glaubst doch auch, eine andere zu lieben?

Was ist Deine Schlussfolgerung daraus, dass Deine Jugendliebe Dir nicht antwortet?

Hast Du auch noch andere Lebensfelder, in denen Du glaubst, etwas versäumt zu haben?

10.10.2020 19:32 • x 2 #14


Emma75

Emma75


2285
3
4264
Lieber @halil, offenbar befindest Du Dich in einer schweren Lebenskrise. Du hattest eine schwere Kindheit und das Gefühl nie richtig geliebt worden zu sein. Die Schilderung Deiner ersten großen Liebe klingt sehr danach, dass Du es im Nachhinein sehr verklärst, weil Du im Moment ein Wunschbild brauchst, das Dir in Deiner akuten Krise Kraft gibt.
Diese Frau und Deine Sehnsucht nach ihr ist nicht Dein Problem. Dein Problem ist das Gefühl von innerer Leere in Dir, das alarmierende Ausmaße angenommen hat. Bitte wende Dich so schnell wie möglich an einen Profi - Du rutschst gerade wirklich ab und da kann nur ein Profi Dir helfen.
Du sagst Du seist schon in Behandlung, aber offenbar reicht diese Behandlung im Moment nicht aus oder passt nicht zu Deiner Problematik. Bitte wende Dich entweder an Deinen Hausarzt oder an eine psychiatrische Ambulanz in Deiner Nähe. Du brauchst jetzt Hilfe und die kannst Du auch bekommen. Bitte schiebe das nicht auf, denn es ist wirklich akut. Ich wünsche Dir von ganzem Herzen alles Gute!

10.10.2020 19:50 • x 4 #15



x 4




Ähnliche Themen

Hits

Antworten

Letzter Beitrag