2wöchige Auszeit nach 4 Jahren Beziehung?

cosmopaya

Ich versuche mich kurz zu fassen, will euch nicht langweilen! Mein Freund (35) und ich sind 4 Jahre zusammen, eine tolle Liebesgeschichte mit romantischer Story wie im Film. Ich dachte zum 1. Mal das ist die große Liebe, den heirate ich, mit ihm will ich Kinder und alt werden.
Nachdem wir die ersten Jahre jede Nacht gemeinsam verbracht haben, beschlossen wir uns eine gemeinsame Wohnung zu nehmen. Für ihn das allererste Mal und auch seine längste Beziehung. Es lief wunderbar, kein Stress, kein Streit. Nur eine Sache, er mag seinen Job nicht, nahm sich aber vor ein Jahr durchzuhalten.
Wir gingen von Beginn auch getrennt aus, für mich kein Problem, das Vertrauen war da zu 100%. Hab auch einen großen Bekanntenkreis und bin beruflich 1 mal monatlich am WE weg. Nun merkte ich, dass er anfing Freitags alleine wegzugehen (da kann ich nicht) und Samstags wollte er "was ruhiges" machen. Angeblich wollte er sich am WE von der Unzufriedenheit im Job ablenken.
Einpaar Monate danach wurde ich bei einer Party angesprochen ob alles ok mit uns wäre. Er wurde händchenhalten mit einer Anderen gesehen, die ich vom Sehen kannte. Er gab natürlich nichts zu. Die ist 15 Jahre jünger als er. Eine Woche später (ich war beruflich unterwegs) sah ich ein Bild wo sie bei einer Party neben ihm saß. Wieder gab er nix zu. Er sahte er weiss gerade nicht weiter, ist unglücklich im Job, weiss nicht ob er mich deshalb mit in dieses Boot zieht, u.s.w. Eine Bekannte warnte ihn dass mich jmd. anruft und sagt dass er knutschend auf dieser Party gesehen wurde. Er sagte ihr es ist geklärt, und mir sagte er es auch und dass er doch nicht bescheuert ist sowas zu tun. Kurz vor unserem Winterurlaub (mit der ganzen Familie) rief mich eine Freundin an und sagte
dass mehrere Leute die beiden bei diversen Veranstaltungen gesehen haben.
Wir stritten, er gab nichts zu. Meinte vllt. sollten wir eine 2wöchige Auszeit nehmen, aber den Urlaub auf keinen Fall absagen. Wir fuhren, Stimmung bescheiden. In der ersten Nacht liebten wir uns wieder und so ging es die ganze Woche. Wir sprachen nicht mehr davon. Zurück im Alltag war er wieder komisch, nahm mich zwar in den Arm, aber mehr nicht. Wie vor dem Urlaub. Nach 7 tränenreichen Tagen beschlossen wir die Auszeit. Am 1 Tag (er sollte packen) bat er mich betrunken noch 1 Nacht bleiben zu dürfen. Einen Tag danach erfuhr ich dass er bereits vor 2 monaten turtelnd gesehen wurde, an diesem Tag wollte er mich nicht mitnehmen zu einer Veranstaltung die ich gerne besucht hätte. Wütend sagte ich ihm er soll weg sein bevor ich komme und die Wohnung nur noch betreten wenn ich fehle. 5 Tage später schrieb er mir einen mehrseitigen Brief, wie leid ihm alles tut, kein Wort von der Anderen (!), dass er nicht mehr in den Spiegel sehen kann, den Menschen dee ihm am meisten gegeben hat so sehr verletzt hat, dass ich die Frau fürs Leben bin, er mich liebt, u.s.w. Aber auch dass ich ihm die Zeit geben soll in gesunde Bahnen zu kommen damit er um uns kämpfen kann. Jetzt sind 8 Tage rum. Ich weiß nicht weiter! Soll ich es beenden? Ihm eine Chance geben? Will er die überhaupt? Oder versucht er sauber aus der Beziehung zu kommen um seine "Neue" offiziell zu machen, falls die beiden längst ein Paar sind?! Werde ich paranoid wenn wir zusammen bleiben? Das Vertrauen ist weg!

24.02.2014 07:57 • #1


manfredus


2685
3
716
Hallo Cosmopaya,

es tut mir leid, was Du durchmachst. Das ist sehr hart, so hintergangen zu werden.

Zitat von cosmopaya:
Das Vertrauen ist weg!


Da ist die Antwort auf Deine Frage. Für mich ist "Vertrauen" einer der wichtigsten Basispfeiler in der Beziehung. Wie ist das für Dich?

Liebe Grüße und viel Kraft
Manfredus

24.02.2014 09:12 • #2



2wöchige Auszeit nach 4 Jahren Beziehung?

x 3


cosmopya


Danke!
Vertrauen ist sehr wichtig, ein Eckpfeiler, das sege ich genauso!
Ich lenke mich hab, bin viel unterwegs...aber es ist komisch nach Hause zu kommen und er ist nicht da... Ich weiß auch nicht ob es nur Knutschen war, oder mehr. Ich wünschte ich wäre stark genug zu sagen "Hau ab!" Aber er hat mit diesen langen Brief geschrieben und um Zeit gebeten, deshalb möchte ich noch keine Entscheidung treffen. In einer Woche weiß ich mehr!

24.02.2014 23:06 • #3


manfredus


2685
3
716
Zitat von cosmopya:
Aber er hat mit diesen langen Brief geschrieben und um Zeit gebeten, deshalb möchte ich noch keine Entscheidung treffen. In einer Woche weiß ich mehr!


Dann warte diese Zeit ab, wenn Du das willst. Bedenke: er hat während eurer Beziehung etwas mit einer anderen Frau angefangen! Stelle Dir die Frage, ob das etwas ist, daß Du verzeihen kannst und ihm wieder vertrauen kannst. Wenn Du eine dieser Fragen mit "Nein" beantwortest, dann ist eine Beziehung nicht machbar, denke ich. Dann ist auch das Warten unnötig.

MfG
Manfredus

25.02.2014 08:38 • #4


Sevilla1410


Liebe Cosmopaya,
grundsätzlich bin ich der Meinung, dass es vorkommen kann, dass man in einer Beziehung mal jemand anderen kennenlernt und sich vielleicht sogar vorübergehend verliebt. Was man jedoch erwarten kann ist, dass das diskret geschieht und nicht so, wie es Dein Partner macht: Sichtbar für alle und bei Dir streitet er es ab.
Ich verstehe auch nicht wirklich, wozu 2 Wochen Auszeit gut sein sollen.
Irgendwie kommt es mir so vor als wolle er Dir nur aus dem Weg gehen. Wozu schreibt er einen Brief? Das hätte er Dir doch auch in einem Gespräch sagen können.

Zitat:
5 Tage später schrieb er mir einen mehrseitigen Brief, wie leid ihm alles tut, kein Wort von der Anderen (!), dass er nicht mehr in den Spiegel sehen kann, den Menschen dee ihm am meisten gegeben hat so sehr verletzt hat, dass ich die Frau fürs Leben bin, er mich liebt, u.s.w. Aber auch dass ich ihm die Zeit geben soll in gesunde Bahnen zu kommen damit er um uns kämpfen kann.


Er will in 2 Wochen auf die Beine kommen? Und was ist das für ein Blödsinn, dass er um euch kämpfen will? Wie Du schreibst, liegt es doch an ihm und seinem Verhalten. Das müsste er nur ändern (wollen). Er muss vielleicht mal mit sich kämpfen und nicht so Worthülsen loslassen. Soll Dich das beeindrucken, dass ER nicht mehr in den Spiegel schauen kann?
Du siehst, er macht sein Problem zu Deinem. Ich würde mir das nicht gefallen lassen. Das sind unwürdige Spielchen. Setz' Du doch die Bedingungen unter welchen Umständen Du noch bereit bist, mit ihm zusammen zu sein. Es ist völlig ohne Belang, ob der Dir sagt, dass er Dich liebt. Worauf es ankommt ist, ob er sich so verhält, dass Du merkst, dass er Dich liebt. Sein Verhalten lässt diesen Schluss nicht zu.

25.02.2014 08:56 • #5


Ehemaliges-Mitg.


liebe cosmopaya,

fühl Dich erst mal ganz dolle gedrückt!

Solche Situationen kenne ich gut...große Worte....WO sind die Taten?

Das Doofe ist, dass er DICH in die Warteschleife drängt und Du Dich handlungsunfähig fühlst...so seh ich das.

Und das ist nicht gut...ich habe so ein Bauchgefühl..einerseits Auszeit, dann dieser Brief...klingt für mich ehrlich gesagt, als ob er in dieser Zeit einerseits Dich warmhalten und andererseits sein Ding machen will.

Das mit den tränenreichen Tagen und auch das Bitten im besoffenen Kopp, noch einen Tag bleiben zu dürfen um dann zu gehen und irgendwann wieder angeschissen zu kommen.....ebenso tränenüberströmt und mit den Worten, ich sei die Frau seines Lebens und Ring und und und....

kenn ich alles. Es hat mich fast kaputt gemacht, weil ich immer wieder geglaubt hab...
bis zum nächsten Mal.

Mir sieht das da auch sehr nach Worthülsen und Lippenbekenntnissen von seiner Seite aus, ganz ehrlich gesagt.

War bei mir übrigens auch so....große Liebe, gleich von Anfang an wollte er "Nägel mit Köpfen" machen...viiiiel zu schnell. Zu schön um wahr zu sein. Dann ists meist nicht wahr.

Ich wünsche Dir ganz fest, dass Du in die handelnde Position wechseln kannst...ich sehe hier jemanden, der in der passiven Wartehaltung ist...und das schon länger.
sowas tut nicht gut und schwächt das Selbstbewusstsein enorm!

Weil man dann stets das Verhalten des Anderen interpretiert....und trotzdem nix Genaues weiß....reden kann man viel (er)...aber...

ich seh da keinen Kampf von seiner Seite aus - ER hat sich zurückgezogen...und weiß nicht, was er will.

Ich vermute, wenn Du ihn ignorierst und Dich rar machst, kommt er wieder an. Was ich aber nicht glaube, ist, dass Dir damit gedient ist.

Kannst Du ohm ÜBERHAUPT noch vertrauen?

GRUNDBEDINGUNG für eine Partnerschaft.

25.02.2014 12:04 • #6


cosmopaya


Vielen Dank für eure Antworten!
Nach zwei Wochen haben wir uns zur Aussprache getroffen, und stellt Euch vor, er hat wieder nur rumgedruckst!
Gesagt dass er eine tiefe Verbundenheit zu mir spürt, niemals sagen kann es ist vorbei. Dass er unsicher ist, ob er einen riesen Fehler macht.
Ihm Kopf wäre ihm ja klar, dass ich die Frau fürs Leben bin. Vielleicht hat er sich ja nur verannt in etwas. Er findet einfach keinen Ausweg.

Als ich fragte, wie er sich dass vorstellt, wie es weitergeht (da wir ja auch eine gemeinsame Wohnung haben) meinte er ob wir es nicht erstmal so lassen. Er bleibt weiter weg und kommt in die Wohnung wenn ich nicht da bin.
Da hab ich ihm gesagt es ist besser wir machen einen Cut! Er hat geweint, zum ersten Mal überhaupt.
Das schlimmste ist, er hat sich mit der anderen getroffen in den 2 Wochen, weil er "ja auch mit ihr reden" musste. Das hat natürlich nichts mit uns zu tun! So ein Schwachsinn!
Darauf folgte noch eine Woche Schwanken, mit Nachrichten wie "ich werde Dich immer immer lieben" oder "Du kannst mich jetzt ruhig hassen" etc.
Dann wieder ein Treffen, wieder keine Entscheidung und er das arme Opfer.
Selbst als ich dann gesagt habe es ist aus, ich sehe keine Möglichkeit, meinte er viele Paare haben ne Krise und finden nach Monaten oder einem Jahr zueinander, inkl. zwei Beispiel Paaren aus unserem Bekanntenkreis.
Übrigens hat er sich nicht schlecht gefühlt als er bei der anderen war, und kann nicht ausschließen sie wiederzusehen, weil sie sich gut verstehen. Und im Bett waren sie natürlich nicht. Ist klar.

Fazit, ich hoffe dass ich ihn schnellstmöglich vergesse, im Kopf habe ich verstanden dass es keine Zukunft gibt! Ich hoffe ich bleibe stark, er hat mich schon genug verletzt! Ich hab das Gefühl dass er mich nicht ganz gehen lässt, um immer zurück zu können...

14.03.2014 01:48 • #7




Ähnliche Themen

Hits

Antworten

Letzter Beitrag