3

3 Trennung - Kommt er vielleicht noch mal zurück?

Girly1912

Hallo zusammen,

ich erzähle einfach mal meine Geschichte - ich wäre dankbar für jede Meinung und jeden Ratschlag.

Ich habe den Mann im April 2011 kennengelernt. Da er selbstständig ist und eine eigene Gastronomie hat, haben wir uns von Anfang an häufig im Laden gesehen. Ich habe mich immer sehr in der Kneipe eingebracht, habe alles getan für ihn und den Laden, den es erst seit Anfang 2011 gibt. Wir haben unser "baby" zusammen hoch gezogen..

Nach den ersten sechs Wochen machte er das erste Mal Schluss, er hätte andere Probleme mit sich und dem Laden.. er würde mich nicht runter ziehen wollen..
Doch schon einen Tag nach der Trennung ging alles weiter wie bisher in der Kneipe.. ich war da!

Nach drei Monaten erkannte er, dass er doch mit mir zusammen sein will.. Dieses mal hielt die Beziehung knapp zwei Monate. Und auch nach dieser Trennung, so schmerzhaft es war, war ich weiterhin für ihn da..
Als wir dann zum Dritten mal zusammenkamen, weil er eingesehen hatte, dass er einen Fehler gemacht habe, sich schon wieder von mir zu trennen, war alles super.. Ich dachte wirklich, dass es jetzt entgültig hält. Er hat sich regelmäßig Zeit für mich genommen, hat die Arbeit die ich für ihn gemacht habe wertgeschätzt und war wie ausgewechselt - ich dachte endlich hätte es bei ihm klick gemacht. Er hat mir auch versichert, dass er mich nie wieder gehen lässt!

Und dann vor zwei Wochen kam wieder ein Schock über mich. Ich habe nichts gemerkt, es gab kein Anzeichen dass etwas nicht stimmte.
Er sagte mir, dass ich mittlerweile wie eine Schwester für ihn geworden sei - er könnte nicht mehr mit mir zusammen sein.
Ich mache mir natürlich Vorwürfe, dass ich zu viel getan habe für den Laden, dass er mich nicht mehr als Seine Frau, sondern nur noch als gute Arbeitskraft gesehen hat..

Seit einer Woche will er mich nicht mal sehen, das ist dieses Mal auch schon ganz anders.. Aber ich habe ihm ja nichts getan.. warum will er dieses Mal ein bisschen Abstand.. ?

Er sagt, wir bräuchten beide ein bisschen Zeit um zurecht zu kommen.. Aber eigentlich soll ich auch weiterhin dort arbeiten, und befreundet will er mit mir sowieso bleiben! Viele sagen er hält sich mir nur warm. Aber das glaube ich nicht, ich kenne ihn so gut um das ausschließen zu können. Ich habe auch mit seiner Mutter telefoniert, sie sagte mir, dass er mit Sicherheit erkennen würde, dass ich die Frau seines Lebens bin, und das ich die richtige sei. Sie glaubt fest daran.


Hinzu kommt, dass er nie viel Glück im Leben hatte, und dadurch etwas angeschlagen ist.. er nimmt hin und wieder Antidepressiva, um sich wenigstens um den laden kümmern zu können.

Ich weiss jetzt einfach nicht, wie ich mich verhalten soll.. Auf der einen seite hoffe ich, dass er sich Iiiiirgendwann wieder einbekommt.. das hält mich im Moment am leben dieser Gedanke.. und mir fehlen natürlich auch die Stammkunden, unsere Freunde, die ganze Base, die man sich dort aufgebaut hat. Wenn ich nach Feierabend nach Hause komme, sitze ich in meinen vier Wänden und kann nur noch weinen.. Aber was ist, wenn es dieses Mal entgültig ist? Ich kann mich mit dem Gedanken nicht anfreunden, dafür ist es noch zu frisch.

Der einzige Weg für mich ist momentan, so „zu tun“ als würde ich einigermaßen klar kommen, damit ich wenigstens in ein paar Tagen/ Wochen wenigstens wieder dorthin kann, um zu arbeiten.. Das macht mich grade tierisch mürbe..

Ich hoffe, man kann dieses Wirrwarr von Gedanken nachvollziehen.. geordneter kann ich es im Moment noch nicht niederschreiben.
Ich wäre dankbar, wenn mir jemand eine Perspektive, oder Ansichtsweise geben könnte..

Ich will den Mann doch nur zurück haben.. er ist für mich DER Mann, den man nur einmal im Leben sieht, und für den es sich eigentlich zu kämpfen lohnt…

13.02.2012 15:54 • #1


Mitschl

Hey Mädchen,

also wie ich lese seit ihr noch nicht 1 Jahr zusammen?

Bist du sicher, dass du nochmal da hin zum arbeiten möchtest?

Vielleicht wäre mal der Abstand ganz gut, dass er merkt was du alles überhaupt für ihn tust.

Er hat den Fehler gemacht und du hälst ihm jetzt den Rücken frei?

Überleg dir das nochmal

13.02.2012 16:10 • x 1 #2


Alena-52

Zitat von Mädchen:

Er sagte mir, dass ich mittlerweile wie eine Schwester für ihn geworden sei - er könnte nicht mehr mit mir zusammen sein.
Ich mache mir natürlich Vorwürfe, dass ich zu viel getan habe für den Laden, dass er mich nicht mehr als Seine Frau, sondern nur noch als gute Arbeitskraft gesehen hat..

Hinzu kommt, dass er nie viel Glück im Leben hatte, und dadurch etwas angeschlagen ist.. er nimmt hin und wieder Antidepressiva, um sich wenigstens um den laden kümmern zu können.


willkommen

Zitat:
Ich will den Mann doch nur zurück haben.. er ist für mich DER Mann, den man nur einmal im Leben sieht, und für den es sich eigentlich zu kämpfen lohnt…

dann wirst du gegen windmühlen kämpfen. wenn du glaubst - das ist DER mann für dich, ein mann der wie eine schwester für dich empfindet, deine arbeitskraft ausnutzt, dann tust du mir sehr leid !

dieser mann hat deine arbeitskraft genutzt um seinen laden hochzubekommen und hat dich drei mal zum teufel gejagt.
das sagt doch alles !

antidepressiva nimmt man nicht ab und an mal, sondern über eine zeit regelmäßig.

suche dir eine neue beschäftigung, mach sport, mach was für dich, fülle dein leben mit besseren dingen auf als mit ihm.
er nimmt und gibt nichts zurück, spielt mit deinen gefühlen,
allerdings sagte er ja schon - mehr für eine schwester bist du nicht für ihn - aber ein gutes arbeitstier !
dafür wäre ich mir zu schade!

13.02.2012 16:12 • x 1 #3


Girly1912

Hey ihr beiden,

danke für eure Antworten - noch sehr hart aber ehrlich.

Ich weiss dass es so nicht weitergehen kann. Aber ich habe im Moment noch zu große Probleme zu akzeptieren, dass ich nicht mehr Teil von ihm und teil des Ladens bin, für den ich ja alles freiwillig getan habe..

ich hoffe, dass ich bald darüber stehe und eine Freundschaft zwischen uns möglich ist. Dann kann ich selbst entscheiden, wie viel ich für den Laden gebe.

Danke euch!

14.02.2012 11:49 • x 1 #4


Alena-52

Zitat von Mädchen:

ich hoffe, dass ich bald darüber stehe und eine Freundschaft zwischen uns möglich ist. Dann kann ich selbst entscheiden, wie viel ich für den Laden gebe.

Danke euch!


ja, nehme dir zeit für dich, nutze sie, baue dich wieder auf, schaue dich um, es gibt viele aktivitäten, die dir gut tun können und frage dich ob kneipen-szene wirklich das richtige für dich ist.

lass dir ausreichend zeit für deine entscheidung, solange, bist du dir wirklich klar wirst was du willst!

14.02.2012 12:05 • #5




Ähnliche Themen

Hits

Antworten

Letzter Beitrag