30 Jahre alles kaputt erst trennung und nun scheidung

Silke-72

3
1
Guten Abend ,
Ich heiße Silke und lebe seid 6 Monaten allein und seid 2 Monaten in Scheidung. Es fällt mir alles sehr schwer ich versuche mich mal ganz kurz zu halte was sehr schwer sein wird . Ich bin mit mein mann 30 Jahre zusammen davon fast 9 Jahre Verheiratet . Anfang des Jahres merkte ich das was nicht stimmt mit uns,ich suchte die Gespräche das wir mehr Zeit miteinander verbringen müssen und das ohne Freunde ,es war immer ein Freund da egal ob wir früher Feierabend gemacht haben oder nicht egal ob wir ausgegangen sind oder nicht es war immer einer dabei. Ich muss dazu sagen wir haben vor fast 12 Jahren eine gasteonomie aufgemacht und vor ungefähr 9 Jahren ein kleines Hotel. Unsere Freunde hatten wir gemeinsam durch unsere Trennung sind die meisten Freunde bei mein Mann was ich am anpfang nicht schlimm pfand . Wir habe 2 kinder einen Sohn der ist 28 und eine Tochter die ist 22 . Unsere Tochter hat sich viel von mir weggezogen ich seh sie nur noch 1x im Monat wenn sie ihr Kindergeld abholt und das nur kurz ,bei mein Sohn ist das anders wir essen fast jeden Sonntag Frühstück zusammen was mir sehr gut tut mein mann hat mich in der firma auf Bezahlung freigestellt ich bekomme 780,00 und 500,00 haushaltsgeld mit alle Abzüge bleiben mir cs 290,00 Euro natürlich zu wenig . Oft schreibe ich ihn das mein Geld nich reicht was ihm scheinbar egal ist . Die finanzielle Lage sieht bei mir sehr schlecht aus weil das Geschäft auf mein noch Mann läuft und er ja 500,00 jeden Monat überweist. Aber am schlimmsten ist es allein zu sein jeden Tag keine Aufgabe zu haben ich gehe spazieren aber das reicht nicht Freunde sind vieleicht ,eine ,und mein Sohn kann ich doch nicht auf die Nerven fallen und wenn ich unsere Tochter schreibe Antwortet sie nicht. Dann habe ich Dummheiten gemacht ich habe mich bei ein vermittlungspartner angemeldet weil ich dachte bloß nicht allein dann lieber einen neuen Mann. Was ich jetzt nicht so toll finde und ich eigendlich keinen neuen Mann möchte. Wenn ich sagen würde ich empfinde nichts für mein mann ist das flatt gelogen aber es ist zu viel passiert ich möchte auch nicht alles beitragen aber es waren wie Sachen die weggekommen sind wo ich garnicht da war und auch gleich die Schuld bekommen habe .ob es unser bestellbuch war, was sehr wichtig ist da sind die ganzen Aufträge drinn sein autoschlüssel oder sein arztbrief und der Schlüssel vom ganzen Geschäft. Es war eine harte Zeit womit ich nicht klar kam war das er sich getrennt hat also wo ich merkte es wird immer schlimmer hab ich sie scheidung eingereicht. So nun war es doch ein Roman was ich garnicht wollte jeden Tag allein in ein Haus das sehr gross ist mit7 zimmer 2 Bäder

12.11.2019 17:37 • #1


unbel Leberwurs.


6094
1
5463
Wieso habt ihr euch getrennt? Einen Grund kann ich hier nicht lesen.

Und warum gehst du nicht in einer anderen Gastronomie arbeiten? Die Leute sind doch gesucht..

12.11.2019 18:26 • #2


guest2014


577
1
962
Hallo

Was genau war der Trennungsgrund?

In der Gastronomie arbeitslos zu sein ist fast unmöglich, such dir doch noch was nebenbei? Da bist du auch gleichzeitig abgelenkt

12.11.2019 18:43 • #3


Silke-72


3
1
Guten Abend,
Erst wusste ich nicht warum er sich von mir getrennt dann fragte ich natürlich öfter nach weil ich nicht gleich eine Antwort bekam er sagt zu mir er möchte sich ändern, er möchte so wie er ist nicht mehr sein ,als er das zu mir sagte, sagte ich zu ihm lass uns den Weg gemeinsam gehen was er nicht wollte er ist der Meinung er geht den Weg allein jeder muss seinen Weg finden das tat er auch .und ich versuchte wochen voher mit ihm zu reden ohne Erfolg. Dann du hast recht ich könnte in einer anderen Gastronomie arbeiten gehen ich habe aber dafür keine richtige Ausbildung für das was ich da alles gemacht habe und dann kommt noch dazu das es wie mein Kind ist was ich mit mein noch Mann mit bloßen Händen aufgebaut habe wo mir auch noch ein Zugewinn zusteht .inzwischen habe ich mir natürlich Arbeit gesucht als Verkäuferin ich möchte nicht sagen wie viele Bewerbungen ich geschrieben habe meine ersten bewerbungsgespräche waren eine Katastrophe ich war ja immer Chef und auch voll berufstätig ich habe immer aktiv in allen Bereichen mitgearbeitet ob ich betten und Hotelzimmer sauber gemacht habe oder Büro Arbeit oder gekellnert oder in der Küche ich habe in unseren laden alles gemacht also viel es mir sehr schwer . Ich habe mein noch Mann damals viel Freizeit eingeräumt das er mit seinen Freunden eine 4-6 Wöchige reisen machen konnte, was ich da noch gern tat. Bevor wir uns trennten und uns eigendlich einig waren das es Zeit wird 2 Tage in der Woche frei zu machen war es endlich soweit das wir endlich zwit bekommen ich freute mich riesig drauf ich hatte die ganzen jhren 10-12 und sogar48 Stunden gearbeitet ich sehnte mich nach mein mann so sehr . Ich ging abends allein im Bett mein mann kamm um 3 nach er sagte immer dann must du das Schnarchen nicht hören morgens stand ich natürlich früher auf Haushalt Garten und kaffee am Bett. Wäsche nebenbei weil um 11 Uhr im Laden und 22 Uhr zu hause manchmal später manchmal früher das wollte ich nicht so weitermachen .sonntags habe ich Familienfrühstück eingeführt das sollte eigendlich heißen wir beide machen Frühstück für unsere kinder und Enkelkinder raus kam ich mache Frühstück und seine Schwester mit mann und 2 kinder kamen auch und seine Mama anfangs ging es bis ich merkte es wird mir zuviel sie meckern mit mir weil ich bis 11 alles in ordnung haben wollte Tisch abgeräumt spügler voll und aufgeräumt das war zu viel ich muste alles allein machen seine Ausrede war er war ja einkaufen

12.11.2019 18:50 • #4




Ähnliche Themen

Hits

Antworten

Letzter Beitrag