53

Affäre beenden oder investieren?

MCV82

Hallo zusammen.

Ich bin weiblich, Mitte 30 und seit mehreren Jahren verheiratet. Bis vor vier Monaten hätte ich noch unterschrieben, dass meine Ehe unzerrüttbar ist, weil wir viele Höhen und Tiefen durchlebt und gemeistert haben. Sicherlich ist nicht immer alles 100%tig wie z.B. unser S., denn ich möchte gerne und er leider nicht so häufig wie ich. Bisher war dies auch nicht so ein Thema für mich und ich habe es akzeptiert.
Tja, und dann kam er, der andere auch verheiratete Mann. Wir hatten eine kurze, jedoch intensive Zeit mit vielen Gesprächen und uns fehlen in unseren Ehe die gleichen Sachen. Er hat damals geheiratet, weil ein Kind unterwegs war und ich, naja aus heutiger Sicht, weiß ich nicht einmal, ob es Liebe war oder weil mein Mann und ich einfach ein gutes Team mit gleichen Zielen und Ideen fürs Leben waren.
Jetzt vier Monate später stecke ich mit Herz und Körper in einer emotionalen Affäre und meiner Affäre geht es nicht anders. Lediglich unser Verstand, die Verpflichtung unseren Partnern bzw. er seinem Kind gegenüber lässt uns aktuell nicht zusammen kommen. Finanzielle Einbußen wie z.B. der Verkauf der Häuser, Unterhaltsforderungen etc. sind auch Hemmnisse, die ich eher bereit zu überwinden bin als er. Dazu kommt, dass wir örtlich etwa drei Autostunden entfernt wohnen und uns daher seit November 2017 erst dreimal wiedergesehen haben. Wir halten lediglich täglich über das Telefon etwa eine Stunde oder über Whatsapp Kontakt. Auch wenn wir aufgrund der Umstände nicht in der Lage sind uns näher kennenzulernen und uns als Pärchen in Spe zu testen, kommen wir auch nicht von einander los. Dabei steht hier nicht einmal das Körperliche (auch wenn wir bereits miteinander geschlafen haben) sondern das Emotionale im Vordergrund. Er füllt in mir eine Lücke von der ich nicht wusste, dass sie in dem Maße da war und wenn es von mir spricht, dann nennt er mich seine wahre Liebe mit Gefühlen, die er bis dato nicht so kannte.
Auch wenn ich weiß, dass ich keinen Menschen in den Kopf schauen kann, bin ich mir sehr sicher, dass seine Worte aufrichtig sind. Er gibt mir auch niemals das Gefühl, dass er mich hinhält nach dem Motto "Ich trenne mich bald von meiner Frau, versprochen! ". Eher sagt er, dass er mich nicht auf etwas warten lassen will, was er nicht weiß, ob und wann er es mir geben kann. Dennoch schwingt auf beiden Seiten immer etwas Hoffnung mit, wenn wir unser "was-auch-immer" durch die rosarote Brille und nicht mit dem Verstand sehen. Wären wir beide ungebunden, wären wir definitiv ein Pärchen.
Liebe ist für mich ein starkes Wort mit dem ich erst zurückhaltend bin. Er formulierte seine Liebesgefühle sehr schnell. Auch bei mir waren Schmetterlinge relativ schnell zu spüren, aber ich hatte die Hoffnung sie verflüchtigten sich wieder - Pustekuchen. Inzwischen liebe ich ihn auch! Er liebt mich und ich liebe ihn, unser Kontakt und das Gefühl wird emotional gesehen immer tiefer und intensiver, so dass wir inzwischen paradoxerweise auf unsere Ehepartner eifersüchtig sind.
Es gibt nur zwei Wege - entweder Kontakt komplett einstellen und hoffen, dass wir uns vergessen oder Trennung von den Ehepartnern und unser Glück probieren. Und nun kommt der Harken: Ich bin bereit mich zu trennen und dem Herren fehlen die Eier in der Hose (so nett beschreibt er seine Situation) um komplett ja zu mir zu sagen. Für ihn steht mehr auf den Spiel und er hat auch nicht so einen Ehepartner wie ich, der eine Trennung sachlich angehen würde. Bei ihm würden die Fetzen fliegen, sie würde ihn finanziell bluten lassen, ihm das Kind entziehen und mit der Trennung strafen.
Aber so weiter machen wie bisher ist auch keine Lösung und das wissen wir beide auch. Früher oder später muss eine Entscheidung her und vermutlich muss ich sie treffen. Und ich weiß, dass sie mir auch nicht gefallen wird. Ich werde diejenige sein müssen, die Lebewohl sagen muss. Mein Verstand sagt, dass ist der richtige Weg, mein Herz zweifelt bzw. hofft noch und mein Körper hat gerade Sendepause. Dennoch muss ich einen Schlussstrich auch durchhalten können. Es gibt ja diesen Spruch: "Lass frei was du liebst, kommt es zurück war es nie weg. Kommt es nicht zurück, gehörte es nie dir!". So würde ich den Ball in diesem Spiel weit in seine Hälfte spielen und abwarten.
Sollte ich diesen Schritt schon wagen mit dem Risiko, dass dann alles vorbei und mein Herzschmerz da ist? Welche Durchhaltetipps hättet ihr? Wie kann ich jemanden vergessen, den ich tief im Herzen trage? Sollte ich ihn suptiler unter Druck setzen und seine wirklich starke Eifersucht nutzen und ihm zeigen, dass ich auch ohne ihn glücklich mit meinem Mann sein kann? Oder geht der Schuss nach hinten los? Ich bin ja nicht komplett unglücklich - in meiner Beziehung fehlt nur was und mehr als nur S. nämlich Begierde und Leidenschaft. Wenn er tatsächlich bereit zur Trennung sein sollte, sollte ich diese dann unmittelbar fordern? Auf Wartespiele habe ich nämlich keine Lust.
Für jeden hilfreichen Tipp dankbar wünsche ich noch einen schönen Abend.

27.03.2018 22:35 • #1


Kleinerose15


258
164
Affären sind immer falsch wenn du mit deiner Jetzigen Beziehung nicht zu Frieden bist dann beende diese.
Das ist jeden Falls besser als den Partner zu belügen.

27.03.2018 22:45 • x 3 #2


Zitronengras


36
2
33
Da muss ich Kleinerose15 zustimmen. Ich habe nie verstanden, wie man seinen Partner betrügen kann. Entweder versucht man das Problem anzugehen oder man macht Schluss. Du hast jetzt schon so ziemlich das Schlimmste getan, dass man seinem Partner nur antun kann. Wenn dir etwas am S. mit deinem Partner nicht gefällt, wieso redest du dann nicht einfach mit ihm darüber? Wenn du und deine Affäre euch für ein Zusammenkommen entscheiden werdet, müsst ihr euch im Klaren sein, dass ihr zwei andere Leben in einer gewissen Art und Weise "zerstören" werdet und ich rede hier nicht von "der eine und die andere sind dann halt solo". Deine Affäre hat eine Familie, die er mit einem Zusammenkommen mit dir kaputt machen wird und du, so hart das auch klingen mag, wirst daran eine Mitschuld tragen.

27.03.2018 22:53 • x 4 #3


Maybach


3
5
Hallo MCV82,
z. Z. kann ich dir nur zu einem Überblick raten. Da du dich zwangsläufig entscheiden möchtest bzw. musst solltest du eine langfristige Entscheidung treffen. Dein Ehemann vertraut dir und liebt dich. Er verlangt von dir das ehrlich zu ihm bist und ihn aufbaust. Sag ihm was Dir nicht passt und wie er sich anpassen sollte oder ziehe es zumindest in Erwägung. Du hast dir ein Fundament errichtet, du baust darauf auf. Wird es die letzte Affäre sein? Wie wird dein Ehemann reagieren wenn er davon erfährt? Wird er dich zur Rechenschaft ziehen? Ich möchte niemanden verunsichern, lediglich die Reue ist auf Dauer unerträglich.

27.03.2018 22:58 • x 1 #4


Kleinerose15


258
164
Zitat von Zitronengras:
Ich habe nie verstanden, wie man seinen Partner betrügen kann.


Das sind meistens Menschen die kein Gewissen haben und ihnen sch. egal ist wie der Partner sich fühlt.

27.03.2018 23:17 • x 6 #5


Perzet


1362
2514
Du hast allen ernstes vor, dich langfristig auf einen Mann einzulassen, der jetzt schon shice hat vor seiner evtl späteren Ex?
Die dann Ex wird ihm und dadurch euch das Leben schwer machen. Du schwebst hormonell auf Wolke 7. Dir ist anscheinend alles egal, was du an verbrannter Erde hinterlassen wirst. Aber dein Herzallerliebster ist da realistischer. Und du willst ihn manipulativ zu etwas drängen, das viele Menschen betreffen wird.

Wäre es nicht sinnvoller innerlich ein paar Schritte zurück zu gehen und einige male darüber zu schlafen. Du hast null Abstand zur rosaroten Brille.

Affairen sind generell nicht gerade die Methode für langes Glück - kann man hier auf der Seite massenhaft mitlesen.

27.03.2018 23:25 • x 1 #6


Zitronengras


36
2
33
Meine Rede...kann dir aus genug anderen Quellen nur eine Sache sagen: Wer ein Mal betrügt, wird wieder betrügen. Und eine Parnterschaft zwischen zwei Leuten, die beide schon Mal betrogen haben? Macht das wirklich Sinn MCV?

27.03.2018 23:28 • x 2 #7


Dutchman1

Dutchman1


133
1
154
Zitat von MCV82:
Ich bin weiblich, Mitte 30 und seit mehreren Jahren verheiratet. Bis vor vier Monaten hätte ich noch unterschrieben, dass meine Ehe unzerrüttbar ist,


Tut mir leid, wenn ich ehrlich bin, habe ich nicht viel übrig für Frauen die betrügen und lügen.
Du hast denke ich keinen blassen schimmer was du deinem Mann antust.

Nur um das Betthäschen zu sein von einen Mann ohne eier, der viel verspricht, aber wenn es zur Schowdown kommt, dich beim müll absetzen wirt.
Einen P.O.S. der wenn es zoweit kommt deine ganze existenz leugnen wird .

Ein richtiger Mann hat respect für eine verheiratete Frau, und wurde sich nie in einen Ehe eindringen
( lassen)
Da hast Du dir einen ganz besondren eingefangen.

Und das nur für etwas matratzen gymnastik?

Du bist kein ehrlicher Mensch.
Kannst nichtmal sagen : ich habe einen fehler gemacht, denn es war eine durchdachte entscheidung, ja und sowas finde ich echt fies.

Besser jetzt, Du beichtest ( denke Du bist zu feige) , verkaufe Haus, alles luxus usw.
Gehe die Sonnenuntergang entgegen mit deinen kumpel im bösen, und gebe deinen Mann die mögligkeit eine Frau zu finden die nicht die beine breitmacht für einen geheimen lover.
Finde es Traurig das Du da so locker mit umgehst.

Wurde nichtmal traurig sein, wenn deinen Mann es rausfindet, das er Dich und deine klamotten für die tür setzt.

Grausam und ekelhaft. pfuh

Dutchman1

27.03.2018 23:29 • x 3 #8


Wandler

Wandler


932
2
1266
Hallo MCV,

ich kann Dir nur raten:
LEBE!
Setz Deinem Geliebten die Knarre auf die Brust!
Du mußt möglichst bald wissen, ob und was möglich für Euch ist, sonst wird es Dich einfach kaputt machen,
Kaputt, verstehst Du?

Er soll sich entscheiden, für oder gegen Dich, aber schnell.

Ich vermute (tut mir leid für Dich), daß er sich gegen Dich entscheidet (fällt mir so schwer, will Dich nicht verlieren, Du bist mir soo wichtig, tu mir das jetzt nicht an, blablabla).
DU mußt ganz schnell raus aus der Unentschiedenheit. Und das schaffts Du nur, wenn Du ihn zu einer Entscheidung zwingst.
NACH dieser seiner Entscheidung mußt DU schauen, wie Du damit umgehst.

Der Zustand jetzt ist für alle 3 (Du, Dein Mann, Dein Geliebter) unfair und inakzeptabel.
DU mußt handeln, und wenn Du das nicht kannst, mußt Du dafür sorgen, daß jemand anders es für Dich tut bzw.Dich dazu in die Lage versetzt.

Besser morgen als übermorgen.
Bitte.
(und lass Dir hier die ganzen Vorwürfe, wie pöse Du seist, nicht zu nahegehen...)

Alles Gute!

27.03.2018 23:45 • #9


Dutchman1

Dutchman1


133
1
154
Jawohl , hole dir einen helfer so wie Wandler

Thema
Frau verlassen und die Affäre will keine Beziehung
von Wandler » 10.01.2018 15:26 in Liebeskummer & Trennungsschmerz

Traurig

28.03.2018 00:19 • x 2 #10


Himbeerensonnta.


Hallo MCv82,
du wirst hier viele hilfreiche, aber auch weniger hilfreiche Antworten bekommen. Letztere sind in erster Linie von betroffenen Männer und Frauen, die dich auf RTL2-Niveau beschimpfen. (Und die Männer sind dabei schlimmer als die Frauen!;-)) Ignorier diese Antworten einfach.

Du selbst bist die einzige, die ihre eigene Leidensgrenze kennt. Warum das Ganze nicht noch einfach weiterlaufen lassen, so lange es für dich noch schön ist? Die ganzen evolutionär-psychologischen und verhaltensbiologischen Spielchen kannst Du dabei ja zum Einsatz bringen und Dich unverzichtbar für deinen AM machen. Dazu brauchst Du allerdings mehr Zeit als vier Monate. Es gibt einen bestimmten Punkt - du wirst ihn merken! - da setzt du ihm dann die Pistole auf die Brust. Und gehst. Tu das aus einer Position der Stärke heraus und bereite den Moment vor.

Konzentriere dich vorher auf seine negativen Eigenschaften. Und distanziere dich innerlich, so dass du im Einklang mit der Trennung handelst und nicht unglücklich bist.

Es gibt im Netz unheimlich viel Zeug zum Thema: Einer Frau den Mann abwerben ( bzw einem Mann die Frau abwerben, letzteres ist einfacher, was viele EM frustriert, da Frauen in dieser Hinsicht risikobereiter sind). Mich selbst ermüden diese Spielchen immer ein wenig, aber sie funktionieren auf alle Fälle. Ich selbst bin überzeugt davon, dass fast jedes Verhalten mit der Evolution und Biologie begründet werden kann. Das sind aber nur Theorien, die noch niemand bewiesen hat. Wenn du sie nicht glaubst, sondern eher auf der Umwelt-Schiene unterwegs bist, dann beschäftige Dich besser nicht damit. Es ist ein weites Feld.

Ja, wenn er sich trennen will,würde ich das sofort einfordern. Mich ebenfalls trennen und gleich in eine neue Beziehung gehen. Aber das ist meine persönliche Erfahrung. Die Zerrissenheit muss man als Warmwechsler aushalten. Das ist wohl die Strafe für Feigheit vor dem Alleinsein;-). Ist aber auch mit der Evolutionspsychologie begründbar. Menschen sind gesellige Wesen und Alleinsein aktiviert das Angstzentrum. Monogamie entstand nach der Evolutionstheorie wegen Vererbung von Eigentum an die Blutseiegenen Kinder. Danach dürfte es im Kommunismus übrigens weniger Monogame geben. wie gesagt: ein weites Feld.

Alles Gute!

28.03.2018 00:29 • #11


VictoriaSiempre

VictoriaSiempre


5484
3
9623
Für hilfreiche Tipps, wie man am besten eine Affäre führt, ist das hier definitiv das falsche Forum. Für Zerrissenheit und Kummer in einer Nebenbeziehung allerdings schon.

Ich finde den Titel Deines Threads schräg. Was und worin willst Du denn investieren? Okay, ich hab schon verstanden: Dir geht es darum, den Spatz in der Hand nicht aufzugeben, solange die Taube noch nicht bei Dir gelandet ist. Kann man machen. Da muss man sich aber auch gefallen lassen, dass es viele Menschen gibt, die andauernden Betrug an anderen Menschen (euren Ehepartnern) verurteilen.

Schon witzig, dass der anderen/der Ehefrau, unterstellt wird, sie würde bei einer Trennung zur Furie werden und ihn u. a. finanziell bluten und die Kinder drunter leiden lassen, während man selber aus anscheinend genau den gleichen bequemen Gründen drüber nachdenkt, in einer unglücklichen Ehe zu bleiben. Was genau spricht dagegen, dass Du Dich trennst, ohne ein Trümmerfeld zu hinterlassen? Sowas soll möglich sein. Investier in Dich und in ein autonomes Leben.

Meld Dich an, dann kannst Du Dich mit Himbeerensonntag per PN austauschen, ohne das bösartige Menschen auf RTL-Niveau auf Dir rumhacken. Eure Geschichten sind verblüffend ähnlich

28.03.2018 01:04 • x 6 #12


Wandler

Wandler


932
2
1266
Zitat von Dutchman1:
:roll: Jawohl , hole dir einen helfer so wie Wandler

Thema
Frau verlassen und die Affäre will keine Beziehung
von Wandler » 10.01.2018 15:26 in Liebeskummer & Trennungsschmerz

Traurig


Ja, @Dutchman1
meine Geschichte ist oder mag traurig sein, richtig.
Aber warum sollte mich das, was ich erlebt, durchlitten habe (und immer noch erleide) nicht in die Lage versetzen, anderen Ratschläge zu geben?
Damit sie eben nicht dasselbe durchmachen müssen wie ich, so lange?
Ich bin gerade dabei, Fehler, die ich gemacht habe, zu erkennen.
Und möchte andere davor warnen, die gleichen Fehler auch zu begehen.
Was genau stört Dich daran?

(aber jetzt bitte nicht den Thread hier kapern)

28.03.2018 01:08 • x 1 #13


Wandler

Wandler


932
2
1266
Ziemlich arrogante und überhebliche Einstellung, @udi74

Finde ich sehr unfair.

28.03.2018 01:14 • x 1 #14


VictoriaSiempre

VictoriaSiempre


5484
3
9623
Das Posting von Dutchman fand ich auch nicht okay. @Wandler
Es ist schon ziemlich mies, die Threads von anderen Usern heranzuziehen, um mit Häme darauf hinzuweisen, dass derjenige nicht für Ratschläge geeignet sei. Noch mieser, wenn selber nichts von seiner Geschichte erzählt, sondern nur allgemeines Romantikgedöns (hab ich jetzt extra böse formuliert) geschrieben wurde.

@udi74 - ich war selber noch nicht in der Situation, aber ich kann nachvollziehen, dass man in eine Affärensituation rutscht und darunter leidet. Von daher finde ich durchaus, dass auch Affärenpartner hier richtig sind, erstmal. Aber nicht dann, wenn es darum geht "wie laviere ich mich da gut durch?"

Klar kann auch das jeder hier schreiben (das Forum ist für alle da ), aber dann sollte man auch cool genug sein, ablehnende Kommentare zu akzeptieren und nicht mit der RTL2-Keule kommen.

Wobei es immer auf die Wortwahl ankommt; teilweise sind Kommentare unter aller S.au. Von beiden Seiten.

28.03.2018 01:37 • x 2 #15




Ähnliche Themen

Hits

Antworten

Letzter Beitrag