1

Affäre und Freund

Giirl22

14
3
10
Hallo liebe Mitglieder!

Ich habe mich gerade hier angemeldet, weil ich gerade selbst so durcheinander bin ...

Zu meiner Geschichte: ich bin im August mit meinem Freund zusammen gekommen, in den ich anfangs wirklich verliebt war! Er hat mich mit seiner offenen Art einfach total vom Hocker gehauen! Leider erlischte das Gefühl ganz schnell wieder ... Er war zwar für mich da, hat mir aber irgendwie nie gezeigt, dass er mehr für mich empfindet. Irgendwie hat mir da etwas gefehlt.
Ja, jedenfalls gabs da noch jemanden, der mir 3 Wochen, nachdem ich mit meinem zusammen gekommen bin, über Facebook geschrieben hat. Anfangs hab ich seine Nachrichten ignoriert, da ich sehr treu bin und ich vom Fremdgehen überhaupt nichts halte. Nachdem es mit meinem Freund aber einfach nicht bergauf ging, und mir der andere Kerl wieder geschrieben hat, hab ich mich auf ein Gespräch über Whatsapp eingelassen. So ging das nun ganze 2 Wochen und er hat mich irgendwie verstanden, beziehungsweise ich hab mich verstanden gefühlt... Wir haben uns dann auch mal kurz getroffen, Ca 1,5 Stunden und haben halt n bisschen geratscht... Er kam zur Tür herein und ich war sofort hin und weg. Seine Art, sein Aussehen... Ich war hin und weg. Ab dem Tag wieder täglich geschrieben und ich hab mich wie ein verliebter Teenager gefühlt. Trotzdem habe ich meinem Freund nichts erzählt, da ich eigentlich nur von einer kurzen schwärmerei ausging. Der neue hat dann auch kurz darauf geschrieben, dass er mich sehr gerne wieder sehen möchte ( er wusste dass ich in einer Beziehung bin! ). Wir haben uns für letzten Freitag und Samstag verabredet. Freitags sagte er mir dann kurzerhand ab, da es familiär Probleme gab. Gut, hab ich Verständnis für, war für mich kein Problem. Danach hat er sich nicht mehr gemeldet... Samstag Nachmittag hab ich ihm dann geschrieben, wie es nun aussieht und ob wir uns nun treffen möchten. Es kam auch gleich eine Nachricht, in der er meinte, er möchte mich sehr gerne sehen... Ja, ich mich voller Freude fertig gemacht und gewartet bis er sich nun meldet. Irgendwann war es 23 Uhr und ich bekam immer noch keine Nachricht. Sichtlich enttäuscht hab ich mich mit einer Freundin getroffen. Dann kam eine Nachricht von ihm, in der er schrieb:

Du, ich glaube das ist doch keine gute Idee dass wir uns treffen, da du ja doch nen Freund hast und du selbst nicht weißt, was du willst. Schade eigentlich, weil du eine sehr offene, nette und tolle Person bist.

Ja, ich war sehr enttäuscht, konnte ihn aber verstehen. Hab mich daraufhin trotzdem noch bei ihm gemeldet und meinte, ich würde das gern persönlich mit ihm besprechen. Nach bestimmt 1,5 Stunden Ignoranz, trotz gelesener Nachrichten, hatte er vorgeschlagen, sich nochmal zu treffen. Ich war in der Zwischenzeit in der Disco und er in einer anderen, beide hatten wir getrunken ( ich ein B. ). Er fuhr zu mir in die Disco und dann saßen wir im Auto - ich hatte Herzklopfen ohne Ende! Er meinte, er hat das geschrieben weil er sich nicht in eine Beziehung einmischen möchte. Er sagte mir, dass er gemerkt hat, dass er sich eventuell etwas mehr mit mir vorstellen könnte, und meine Beziehung im Weg wäre. Daraufhin hab ich ihn nach Hause gefahren. Er fragte, ob ich noch kurz mitkommen möchte, um mir die Wohnung anzusehen. Ich sagte ihm vorher schon die ganze Zeit, dass er sich nichts darauf einbilden braucht, da ich nicht mit ihm schlafen werde. Er sagte immer, er wäre nicht darauf aus, das ist ihm nicht wichtig. Oben angekommen lagen wir 1,5 Stunden auf dem Sofa und haben über Gott und die Welt geredet, nebenbei ein bisschen gekuschelt. Es tat mir einfach wahnsinnig gut!
Ja, aber wie es kommen musste, haben wir uns kurz darauf geküsst. Und das ging bestimmt 4 Stunden so. Wir hatten keinen s., wir waren einfach nur beieinander und haben gekuschelt und uns geküsst. Ich bin dann bei ihm eingeschlafen, arm in arm.

Am nächsten Tag bin ich total erschrocken aus seinem Bett gesprungen und hab mich sofort auf dem Weg nach Hause gemacht. Er meinte nur, komm gut heim!

Seitdem herrscht Funkstille. Er meldet sich gar nicht mehr, ihn hat es auch nicht Interessiert, ob ich es meinem Freund nun gesagt hab, was in der Nacht war, ob es mir gut geht - es kam einfach nichts.

Nebenbei erwähnt, habe ich meinem Freund natürlich alles gebeichtet, da ich für sowas eigentlich nicht der Typ bin.
Er meinte, er verzeiht mir den Ausrutscher, aber ich soll mit dem Typ nie wieder Kontakt haben und ihn komplett löschen.

Nun zu meinem eigentlichen Problem: ich glaube, ich hab mich in diese Affäre verliebt
Als ich bei ihm war meinte er noch, er sucht eine Beziehung, jemandem mit dem er glücklich sein kann. Er sagte mir auch, dass er früher, wenn eine Frau ihn nicht mehr interessiert hat, beziehungsweise es nicht so lief wie er es sich vorstellte, er sich einfach nicht mehr bei ihr gemeldet hat - aber aus dem Alter wäre er raus.

Gestern hab ich ihm am Abend kurz geschrieben, ob es nun bei diesem einen Abend bleibt, oder wie ich das nun auffassen soll, da ich aus ihm nicht schlau werde - als Antwort kam nur: schauen wir einfach.

Auf diese Antwort hab ich ihm nicht mehr geantwortet - und von ihm kam natürlich auch nichts mehr.

Ich mach mich gerade verrückt, da ich mit meinen Gefühlen einfach nicht klar komme, und ich mich total ausgenutzt fühle ( natürlich sollte ich mich so fühlen, ich hab meinen Freund ja auch sehr verletzt ). Warum ist er nun so? Was hab ich falsch gemacht?

Mein Freund weiß über all das bescheid, er sagte, er gebe mir Zeit darüber nachzudenken, was ich nun fühle und was nicht.

Aber ich weiß es einfach nicht - wie soll ich vorgehen? Kommen die Gefühle für meinen Freund wieder? Oder ist es nun vorbei, da ich mich bereits andernweitig verliebt habe?

Soll ich meiner Affäre nochmal schreiben, oder soll ich einfach warten bis er sich ( vielleicht ) nochmal meldet? Warum ist er nun so zu mir? Hab ich was falsch gemacht? Warum verliert man von heut auf morgen das Interesse?

Bitte gebt mir eure ehrliche Meinung dazu - aber bitte keine: Fremdgehen ist schei., sowas macht man nicht, das hast du verdient - antworten...

Vielen Dank!

07.12.2015 23:13 • #1


Sashimi

Sashimi


2951
2787
Ich frage mich wieso Du Deinem Freund alles gebeichtet hast um nur postwendend die Sache weiterzuverfolgen? Das nur nach 4 Monaten? Gut, Du willst nicht dass man Dich für Deinen versuch des Fremdgehens anprangert. Letztendlich kann man das auch gar nicht,es ist ja nix passiert.Dennoch: Du bist eine Heuchlerin. Bei diesem Typen signalisierst Du Interesse, aber nur mit Abstand. Deinem Freund beichtest Du alles, um eben weiter machen zu können.

Der Weg zu Deinem Glück wird der sein, dass Du Dich von Deinem Freund trennst und es mit Deinem Schwarm ausprobierst. Denn das ist ja offensichtlich bei Deinem Schwarm auch die Bedingung.Tust Du das nicht, hältst aber weiter daran fest, bist Du eben eine Wackelkandidatin von der sich Dein Schwarm klugerweise fernhält.

07.12.2015 23:21 • #2



Affäre und Freund

x 3


Giirl22


14
3
10
Naja, so meinte ich das nicht. Ich habe meinen Freund gebeichtet, dass ich im Chaos stecke und ich eben nicht weiß, ob ich die Beziehung so weiterführen kann. Er hat es akzeptiert und sagt selbst ich soll raus finden, was ich will ...

08.12.2015 00:34 • #3


Seelenreisender


13
5
Welches Verhalten erwartest Du von Deiner Affäre (ich nenne ihn mal so, zur Unterscheidung von Deinem Freund, ist keineswegs abwertend gemeint)?
Versuche doch mal, die Situation und Dein Verhalten aus SEINER Sicht zu sehen. Ich gehe hier nur auf eine Momentaufnahme ein:
(Zitat)
Und das ging bestimmt 4 Stunden so. Wir hatten keinen S., wir waren einfach nur beieinander und haben gekuschelt und uns geküsst. Ich bin dann bei ihm eingeschlafen, arm in arm.
Am nächsten Tag bin ich total erschrocken aus seinem Bett gesprungen und hab mich sofort auf dem Weg nach Hause gemacht. Er meinte nur, komm gut heim!
Seitdem herrscht Funkstille.
Du gehst darauf ein, dass er nur meinte Komm gut heim! Wie mag Dein Verhalten auf ihn gewirkt haben? Falls Dir die Vorstellungskraft fehlt, stell Dir einfach vor, er hätte sich bei Dir zuhause so verhalten?
Ich könnte mir gut vorstellen, dass in diesem Augenblick ein paar Minuten mehr Zeit sehr hilfreich gewesen wären.
Und gleichzeitig kann ich Dein Verhalten gut verstehen (was Dir aber nichts nützt).
Er kann Dein Verhalten als ein So was darf mir nie wieder passieren! interpretiert haben. Er kann so gedacht haben, aber Gedanken lesen geht nicht.
Er weiß, dass Du einen Freund hast. Es kann sein, dass er nicht aufdringlich sein und Dich nicht in Schwierigkeiten bringen will. Und es kann sein, dass er Dich in Deinen Entscheidungen nicht beeinflussen will.
Es kann so sein, dass er so denkt/empfindet, es kann aber auch anders sein. Herausfinden kannst Du es nur, indem Du mit ihm Verbindung aufnimmst und ihn fragst. Und Du müsstest herausfinden, wem von Beiden Deine Gefühle gelten.

08.12.2015 21:15 • #4


Ratlos86


73968
Hast Du Dir schon einmal Gedanken darüber gemacht, ob die Gefühle für deine Affäre nicht auch wieder abflachen können? Bei Deinem Freund gingen sie ja auch schnell wieder weg.

An der Stelle Deiner Affäre würde ich mich auch fragen, ob Du die Nummer bei mir dann auch abziehen würdest.

Ich kann Dich gut verstehen, man kann schnell zwischen zwei Menschen stehen ohne es zu wollen. Ich denke aber mal auch ohne deine Affäre läuft es bei Dir und Deinem Freund nicht so gut, sonst wären die Gefühle ja nicht so schnell abgeflacht. Ihr seid schließlich echt noch nicht lange zusammen und da ist man normalerweise noch bis über beide Ohren verliebt.

Deine Entscheidung kann Dir niemand abnehmen, aus meinem Blickwinkel würde ich sagen trenne Dich von Deinem Freund und lass es mit Deiner Affäre langsam angehen.

09.12.2015 13:22 • #5


zeitvergessen


15
2
3
Zitat von Giirl22:
Warum ist er[der SChwarm nehme ich mal an?] nun so? Was hab ich falsch gemacht?


Hallo Girrl22

Ich versuch mal zu deuten, warum dein Schwarm dich nicht mit Fragen belagert:
1. Es ist vorstellbar, dass der neue Schwarm findet, die Entscheidung muss bei dir bleiben, ohne dass er sich da großartig einmischt. Wenn man das Ende einer anderen Beziehung fordert, ist das keine schöne Position, die bei vielen am Selbstwertgefühl nagt und es baut auch ganz schön Druck auf, dass es dann auch wirklich was werden muss, dass er deinen Freund vollständig ersetzen muss. Es bringt dich in eine Position, Maßstäbe in der neuen Beziehung zu setzen (zumindest bei mir würde das dieses Gefühl auslösen, wenn ich er wäre)
2. Ich für meinen Teil würde als dein Schwarm in so einer Konstellation genau das selbe machen oder noch schneller das Weite suchen, weil ich selber super beschissene Erfahrungen habe als Beziehungseindringling. Vielleicht hat er das, vielleicht weiß er das auch ohne die selber zu machen: das ist die Ausgangsposition für die Entwicklung zu einer Affäre, was vor allem für ihn und deinen Freund viel Leiden bedeuten wird, aber auch für dich würde es wahrscheinlich nicht einfach werden, wenn du Wert auf ein ehrliches Verhältnis zu dir selbst und deinen Mitmenschen legst.

Natürlich gibt es das Risiko, dass er doch gar nicht so entflammt ist, und dann doch keinen Bock hat, das ist von außen immer schwer rauszufinden, aber es hört sich jetzt erst mal nicht so an.

Ich stimme auch ratlos komplett zu. Wenn du eh nicht so viel für deinen Freund fühlst und es schon einmal passiert ist, kommen wahrscheinlich früher oder später wieder Situationen, wo du dir was anderes wünscht. Das heißt du riskierst jetzt nicht die Welt, und hast wenn es mit dem anderen nicht klappt Zeit dich zu sortieren (und für ganz viele andere tolle Menschen und Sachen, die dir wichtig sind ). Das ist auch das fairste deinem Freund gegenüber.

09.12.2015 14:11 • #6


sanne

sanne


885
8
485
Zitat:
dass ich im Chaos stecke und ich eben nicht weiß, ob ich die Beziehung so weiterführen kann.


Du steckst nicht im Chaos, du willst nur nicht einen von beiden verlieren aber Gefühle hast du für keinen, sondern für einen Dritten, den du jetzt noch nicht kennst aber bei dem so etwas wie jetzt nicht passieren würde

11.12.2015 15:21 • x 1 #7




Ähnliche Themen

Hits

Antworten

Letzter Beitrag