5

Affaire beendet Trotzdem tut es verdammt weh

Barbara33

12
2
Hallo,
am Sonntagabend habe ich nach langem Hin und Her meine Affaire (er war verheiratet) beendet. Sie dauerte 4,5 Jahre. Zu Beginn hatten wir eine wunderschöne Zeit. Aber seit ca. einem halben Jahr kam ich immer weniger mit der Situation zurecht. Er hat in seiner Ehe keine Kinder und ich weiß auch von anderen Leuten, dass in seiner Ehe nix mehr läuft und die zwei nur noch nebeneinander her leben. Sie haben von früher viele Schulden. Seine Frau hat die letzten zwei Jahre nicht gearbeitet und er meinte immer, er sehe nicht ein, die Schulden allein abzubezahlen. Seit kurzem macht sie eine Umschulung und steuert so wieder etwas Kohle mit bei. Zwar wenig aber immerhin.
Nun zur eigentlichen Sache. Er hat sich immer öfters am Tag gemeldet, sei es Anrufe, SMS oder E-Mails. 2-3 mal die Woche war er immer bei mir. Vor allem an den Wochenenden. Nun hat sich aber seit ca. einem Jahr seine Arbeitssituation geändert. Er hat eine Führungsposition bekommen und wurde mit in den Betriebsrat gewählt. Damit begann dann auch die Misere. Er hat auch privat noch viele Verpflichtungen wie Fußballverein (2mal die Woche abends Training und Sonntags Spiele) und Feuerwehr (auch 2mal die Woche Übungsdienste). Er hat sich in letzter Zeit immer weniger gemeldet und sich auch immer weniger blicken lassen. Telefonate waren total stressig und kurz und wenn er da war, immer abgehetzt und hat geschimpft auf die Arbeit, dass er die Probleme von dort nicht abschalten könnte. Und das der Grund sei, dass er sich so zurückzieht. Er würde in Schubladen denken. Findet das selbst nicht gut und wisse auch, dass er mir weh tut, aber könne es nicht abschalten. Mir ging es immer schlechter und schlechter damit. Bis es am Sonntag abend eskalierte. Morgens habe ich ihm eine SMS geschrieben, ob wir uns abends sehen würden und es kam den ganzen Tag keine Antwort. Abends habe ich dann nochmal geschrieben dass er doch bitte antworten solle. Das hat er dann auch getan. Er wolle einfach mal seine Ruhe haben und mit den Fußballkollegen nach dem Spiel abschalten. Er stehe so unter Strom und sei so dermaßen gereizt, dass wenn er mich sehen würde und ich wieder mit ihm reden würde über meine Probleme mit der Beziehung, er Schluss machen würde. Und das wolle er nicht. Da bin ich explodiert und habe darauf bestanden, dass wir uns sehen. Ich habe keine Ruhe gegeben. Ich bin sogar hin zu dem Sportheim gefahren. Hinter den Parkplatz. Er schrieb zwischenzeitlich, dass er in zehn Minuten zu mir nach Hause kommen würde. Ich daraufhin, nein er solle zum Auto kommen, wir könnten das schneller im Auto erledigen. Das hat er dann auch gemacht. Er fuhr mit seinem Auto neben meines und winkte mir, bei ihm einzusteigen. Wir haben ne viertel Stunde geredet. Wir wurden auch laut. Er immer wieder Arbeit, Arbeit, Arbeit und Stress, Stress, Stress. Ihm sei alles zu viel. Ich hab ihm gesagt, dann solle er mit mir Schluss machen. Nein, das wolle er nicht. Dann mach ich es - hab ich gesagt. Er guckt mich nur an und fragt: willst Du das wirklich? Meine Antwort: Nein, natürlich nicht. Du bist der Mann den ich liebe - aber so wie Du in letzter Zeit bist, nicht. Er hielt mich ja nur noch am kleinen Finger und ich sollte parat stehen, wenn es ihm passt. Ich hab nun also Schluss gemacht und bin aus dem Auto raus in mein Auto. Er hat mich nur angeguckt. Ich hab geheult wie ein Schlosshund. Konnte selbst nich wegfahren und hab ihm Zeichen gegeben abzuhauen. Das hat er nicht gemacht. Ich bin ausgestiegen und weggelaufen auf einen nahen Spielplatz. Dort hab ich gewartet bis, er wegfuhr. Das hat ne viertel Stunde gedauert. Ach so. Vorher bei ihm im Auto hatte ich ihn gefragt: Lässt Du mich dann auch bitte in Ruhe? Seine Antwort: Ich versuche es! Bis jetzt klappt es. Er hat sich nicht mehr gemeldet. Leute er fehlt mir jetzt schon so sehr und es tut so weh. Aber wie hätte es denn weitergehen sollen? Ich hatte doch nix schönes mehr mit ihm, also gibt es doch auch eigentlich nichts, was es zu vermissen gibt.

26.03.2013 10:42 • #1


feuerteufel


tut mir leid wegen deinen schmerzen, das wünsche ich keinem, aber war doch zu erwarten.

so endet die großzahl der affären. jetzt kommt der teil in dem er reumütig zu dir kommt und das ganze noch rauszieht.

daraus lernen und nach vorne gehts

26.03.2013 16:28 • x 1 #2



Affaire beendet Trotzdem tut es verdammt weh

x 3


Morgaine

Morgaine


782
1
64
Hallo Barbara

Ich kann durchaus verstehen, dass Frau sich in einen verheirateten Mann verliebt. Sogar noch das sie eine kurze Affäre hat. Aber wenn angeblich von beiden Gefühle da sind und er sich nicht von der ungeliebten Ehefrau trennt, wegen Schulden, hätte ich mich schon längst gefragt wo die Reise hingehen soll. Du solltest dir mehr Wert sein als Jahrelang die Geliebte zu sein! Für ihn warst du nicht weiter als ein praktische Lösung. Immer bereit und ohne Verpflichtung.

Sei froh, dass du aus diesem Verhältnis raus bist. Auch wenn es im Moment schmerzt, fange an dein Leben zu leben. Er hat seins und wird sich für dich nie ändern.

Wünsche dir viel Kraft für die nächste Zeit

27.03.2013 17:17 • x 1 #3


Barbara33


12
2
Hallo Ihr Lieben,
danke für Eure Kommentare. Ihr habt absolut Recht. Mein Kopf und mein Verstand wollen das alles so nicht mehr und ich weiß, er wird sich nicht ändern, wenn er es schon die letzten 4,5 Jahre nicht getan hat. Wie lange also will ich das alles noch mitmachen?
Mein Herz aber spielt verrückt. Ich vermisse ihn und er fehlt mir. Aber er fehlt mir so, wie er früher mal war. Nicht die letzte Zeit.
Heute (2,5 Tage nach meiner Trennung) hat er mir eine SMS geschrieben, ob es mir gut ginge und hat auch versucht anzurufen. Aber ich hatte mein Handy aus, weil ich mir gedacht habe, er wird sich wieder melden. Natürlich ist mein Herz gehüpft als ich sah, er hat sich gemeldet und ich war hingerissen, später zurückzuschreiben was er denn wollte. Aber es kam keine Antwort. Ich blöde Kuh hab sogar eben versucht anzurufen. Aber sein Handy aus. Wie immer wenn er zu Hause ist. Jetzt heißt es wieder standhaft bleiben und stark bleiben. Nicht mehr zurück! Mein Handy ist jetzt auch wieder aus!
Danke für dieses Forum - ich hab zwar auch Freunde mit denen ich reden kann. Aber die hören seit Jahren immer dasselbe von mir. Sie sagen zwar, ich würde nicht nerven, aber .... naja...

27.03.2013 20:56 • #4


feuerteufel


Barbara,

Du musst das knallhart durchziehen oder du wirst ewig Leiden.
Ich musste meine ex auch aus meinem Herzen reißen aber es nützt nichts.

Merkst es doch. Klar blutet das Herz, geht vielen hier so. Aber der Typ hat dich lange hingehalten und du hast nicht kapiert, dass es nur verarsche ist.

Muss doch mal gut sein. Du beendest doch keine glückliche lange ehe.

27.03.2013 21:06 • x 2 #5


Barbara33


12
2
Hallo Ihr da draußen,
ich brauche wieder Eure Hilfe. Nach der Trennung wie oben beschrieben, hat er sich immer mal wieder gemeldet. Nachrichten geschrieben. Zweimal sind wir seitdem wieder zusammengekommen, weil ich ihn eben einfach immer noch sehr liebe. Die letzte Woche kamen nun aber abends immer nur blöde Nachrichten. So wie "Und" oder "Ja, so bist Du halt". Gestern abend sind wir uns begegnet. Mit den Autos aneinander vorbeigefahren und haben uns gewunken. Er fuhr wohl zum Fußballtraining. Danach rief er an, aber ich hatte mein Handy aus. Gegen zehn hab ich es angemacht und es gesehen. Ich rief zurück, aber er ging nicht ran. Eine SMS von mir, warum er anrief, ging dann nicht raus. Ich wieder angerufen, seine Mailbox. Also hat er sein Handy ausgeschaltet. Ich habe es nicht mehr ausgehalten und gucken gefahren. Sein Auto war weder am Sportheim, noch zu Hause, noch sonst irgendwo wo er hätte sein können. Ich hab nur den einen Gedanken, dass er zu einer anderen gefahren ist. Das tut jetzt umsomehr wieder weh. Es ist so schlimm. Warum nur hänge ich an so einem Mistkerl !?! Hört das denn irgendwann mal auf? Meine SMS ging heute Morgen um 3.55 Uhr raus

06.04.2013 08:42 • #6


Muzel


@Barbara, das Einzige was hilft ist hier eine konsequente Kontaktsperre. Du wirst sonst nie von ihm loskommen. Du kannst Dich zwar nicht in Luft auflösen solltest aber versuchen bei einem zufälligen "Wiedersehen" souverän zu bleiben. Lass Dir Deine Gefühle nicht anmerken. Er scheint genau zu wissen das er Dich immer wieder rumkriegt und genau da solltest Du gegensteuern.

Lösche alle Kontaktdaten von ihm. Schaff Dir notfalls eine neue Handynummer an. Wenn Du wirklich keinen Kontakt mehr willst wirst Du es auch schaffen. Ansonsten wirst Du ewig leiden!

06.04.2013 09:12 • #7


feuerteufel


Zitat von feuerteufel:
Barbara,

Du musst das knallhart durchziehen oder du wirst ewig Leiden.
Ich musste meine ex auch aus meinem Herzen reißen aber es nützt nichts.

Merkst es doch. Klar blutet das Herz, geht vielen hier so. Aber der Typ hat dich lange hingehalten und du hast nicht kapiert, dass es nur verarsche ist.

Muss doch mal gut sein. Du beendest doch keine glückliche lange ehe.


Musste ich noch mal Posten. Hör auf SMS und Zeiten und winken und Gesichter zu analysieren.

Der gut dir weh. Immer mehr. Lass das !

06.04.2013 09:23 • #8


Barbara33


12
2
Danke Muzel,
Du hast Recht mit allem was Du schreibst. Aber es tut trotzdem so verdammt weh. Trotz allem was war (und es war viel) hatte ich bis zuletzt die Hoffnung, dass irgendwann mal alles gut werden wird. Jetzt ist alles kaputt ...

06.04.2013 09:29 • #9


Muzel


@Barbara, aber mal ehrlich: Willst Du wirklich so einen Mann der die eigene Frau betrügt? Was würde Dich so sicher machen, dass er sein Moraldenken bei Dir/für Dich ändert?

Du musst wieder anfangen zu leben. Nur für Dich! Du hast Dich schon viel zu lange von seinen "freien Zeiten" anhängig gemacht. Lern wieder Dich zu lieben, Dir was wert zu sein!

Jetzt kommt (hoffentlich mal endlich) der Frühling! Nutz die Zeit- geh nach Draußen, vergrab Dich nicht zu Hause, da denkst Du eh bloss an ihn. Du musst Dich ablenken und wieder lernen, dass es noch andere tolle Dinge gibt die das Leben lebenswert machen!

06.04.2013 09:38 • #10


enola


Liebe Barbara,
du bist in einem Teufelskreis gefangen und um da rauszukommen musst du erkennen dass diese Affäre dich zu keinem glücklichen und ausgeglichenen Menschen macht. Sie tut dir nicht gut. Ich kann dir auch nur dringend zu einer totalen Kontaktsperre raten. Lösche und blockiere ihn überall, nur so kommst du aus der Erwartungshaltung raus, zu gucken ob er sich noch bei dir meldet. Gib ihm dazu keine Chance mehr. Das klingt hart, ist aber die einzige Möglichkeit von ihm wegzukommen.
Akzeptiere den Schmerz und lerne ihn auszuhalten, er wird weniger und es braucht alles seine Zeit.
Alles Gute

06.04.2013 09:39 • x 1 #11


Barbara33


12
2
Ich stecke jetzt mittendrin. Mir ist nur noch schlecht. Ich habe keinen Appetit, könnte nur schlafen. Ich schleppe so Ach und Krach auf die Arbeit, aber bin nur am weinen, weil ich ihn so sehr vermisse in meinem Leben. Obwohl er die letzte Zeit ja doch nur noch sehr selten da war. Aber er fehlt mir so. Wir haben seit besagtem Freitag letzter Woche. Keinen Kontakt mehr. Keine SMS, keine Anrufe, keine Mails. Evt. hat er über whatsapp geschrieben. Aber da hab ich ihn geblockt. Ich will, dass mein neues Leben endlich beginnt! Bitte .....

12.04.2013 10:17 • #12


Leidensgenosse


hallo Barbara,
ich kenne deine Schmerzen und Sehnsüchte nur all zu gut. Mir geht es genau so. Stecke seit knapp zwei Jahren in dieser schönen Schei*e.... !. schönen !?! weil jede Sekunde die wir zusammen sein können so viel Bedeutet. Ich sehe sie jeden Tag auf der Arbeit, haben auch viel miteinander zu tun nur leider kaum eine Möglichkeit uns privat zu treffen. Alle paar Monate vielleicht mal zwei bis drei Stunden. Ich hab mich in eine verheiratete Frau mit Kindern verliebt. Ich weiß, eigentlich ein fataler Fehler aber was will man(n) machen wenn Gefühle den Verstand ausblenden.
Die Schmetterlinge sind schon lange gelandet aber die Liebe zu ihr wird immer stärker. Wir sagen uns, dass wir uns lieben. Jede Berührung jeder Blick jede Umarmung jeder Kuss lässt mich vergessen welches Leiden und Schmerzen eigentlich dahinter stehen. Und das ist das schlimme.
Ich möchte lieben ohne zu leiden.
So ist das mit uns, lieben das was wir vielleicht nie für uns haben können und gehen daran kaputt.
Sie lebt in einer eingeengten unglücklichen Ehe, Ihr Mann spielt den Pascha, er geht nur ab und wann arbeiten (Gelegenheit’s Jobs). Sie arbeitet Ganztags hat den Haushalt und die Kinder. Sagt mir, dass sie da raus muss weil sie total unglücklich ist und mit so einem Mann nicht leben kann. Sie sagt, dass sie ihn auf jeden Fall verlassen wird, auch wenn ich nicht wäre, es aber wegen ihrer Kultur/Ethnie nicht ganz so einfach ist. Und jetzt ziehen sie auch noch in das neu gebaute Haus.
Ich könnte einfach nur noch kotzen. sorry.
Jeden Abend, jedes Gottverd....te Wochenende, immer wieder diese Gedanken, diese Sehnsucht, diese Angst etwas zu verlieren was man eigentlich gar nicht hat.
Wie bescheuert muss man sein. Das kommt dann ja auch noch dazu, dass man weiß in welcher Lage man sich befindet und doch nicht raus kommt oder will, weil man so sehr liebt.
Die meisten Versuche sich abzulenken scheitern kläglich.
Gott sei dank wird das Wetter jetzt besser, geh viel raus an die Luft, denke klar, mach die Augen auf für neue Dinge. Ich weiß ist echt schwer, ich versuch’s auch gerade damit, klappt auch hin und wieder.
Deine letzten Worte sprechen mir so sehr aus der Seele (Ich will, dass mein neues Leben endlich beginnt!).
Also, Hacken hoch und auf geht’s, Leben heißt verändern. (sagt dir einer der auch gerade eine tief hat)
Wollte eigentlich gar nicht son langen Text schreiben, musste einen kleinen Teil meiner Geschichte mal los werden, hilft mir vielleicht und du siehst , du bist nicht alleine.
lg.

13.04.2013 12:32 • #13



x 4




Ähnliche Themen

Hits

Antworten

Letzter Beitrag