49

Trennungsschmerz tut so verdammt weh

misteriks

26
2
10
Hallo zusammen.
Ich habe jetzt 2 Stunden hier in dem Forum gelesen und finde es sehr gut! Ich habe mich in sehr vielen Komentaren meine Gefühle und diesen unsagbaren Schmerz wieder gefunden. Meine Trennung war gestern und wenn ich lese wie lange dieser Schmerz anhält bekomme ich Angst. Ich lese immer wieder die Kommentare über die KS. Wie wichtig ist diese KS? Ich frage deswegen weil ALLES in mir danach schreit sie zu Kontaktieren. Ihr zu schreiben wie sehr ich sie vermisse. Wie sehr ich sie liebe.... Es tut so unsagbar weh. Wie haltet ihr die Kontaktsperre durch? Bei mir ist es ein! Tag unnd ich halte es kaum aus.... Bitte helft mir... Und wenn auch nur djr antworten wie wicbtig die ks ist... Ich bin so unsicher... Ich weiß gar nichts mehr... Wir haben sowas wie eine Fernbeziehung geführt und uns ca. alle 2 wochen gesehen. Sie hat 2 töchter,eine ist 16 und eine 22... Natürlich hat sie ein eigenes leben. Die kontaktmöglichkeiten beschränkten sich auf sms und ab und zu telefon. Den vorwurf den ich bekomme ist der,das ich zuviel geschrieben habe... Ich bin ein mensch der Kontakt braucht. Ich habe ihr auch mehrmals am tag geschrieben das ich sje vermisse und sie liebe, ist es so viel verlangt wenn ich doch jemanden liebe, denke ich oft an ihn und möchte es auch mitteilen.... Ich muss dazusagen das ich mich so sehr nach Lebenszeichen von ihr gesehnt habe. Ich habe mir wohl eingeredet das keine sms von ihr = sie denkt nicht an mich ist. Und dieses wurde zur obsession... Endefcekt ist: Ich soll sie erstmal in Ruhe lassen.... Und das ist die Hölle für mich... Ihr kennt diesen Schmerz... Auch jetzt laufen wieder die Tränen.... Deswegen bitte nochmal. Wie wichtig ist kein kontakt? Ich brauche hilfe bei der Frage... LG

26.04.2012 13:15 • #1


TraurigOhneEnde


21
6
Bei mir ist die Trennung auch noch ganz frisch (5 Tage) und ich brauche die Kontaktsperre. Er hätte ganz normal als Freunde weitermachen können. Ich brauche den Abstand - auch wenn alles in mir nach ihm schreit. Ich hoffe, dass das besser wird.

26.04.2012 14:04 • x 2 #2



Trennungsschmerz tut so verdammt weh

x 3


Drops07

Drops07


1211
811
Zitat:
Endefcekt ist: Ich soll sie erstmal in Ruhe lassen....


Ob nun Kontaktsperre ja oder nein, gut oder schlecht....eigentlich egal. Aber wenn sie den Wunsch oder das Bedürnis äußert Ruhe haben zu wollen, solltest Du dem auch erst mal nachkommen. Solltest Du ihr wichtig sein wird sie sich schon melden.

Zitat:
auch mehrmals am tag geschrieben das ich sje vermisse und sie liebe


Schön und gut, nur stell Dir mal vor das es neben lieben und vermisse auch noch andere Themen in einer Beziehung gibt. Stell Dir vor Du bekommst Monatelang 10 SMS pro Tag wo drinne steht "ich liebe dich", dann mag dies zwar nett sein aber irgendwie ist es auch kein richtiger Gesprächsstoff da man außer "ich dich auch" ja nix weiter komuniziert.

Zitat:
ist es so viel verlangt wenn ich doch jemanden liebe, denke ich oft an ihn und möchte es auch mitteilen....


Zu viel verlangt sicher nicht aber ihr seid keine Teenes mehr, ich würde vermuten das sich Frau mit 2 fast erwachsenen Kindern andere Gespräche vorstellt, sich eine andere Kommunikation wünscht. Vielleicht auch mal ihre Sorgen und nöten (bei einer 16 Jährigen Tochter werden die mit Sicherheit vorhanden sein) teilen kann. Ein Ich liebe und vermisse Dich bringt sie da nicht weiter. So vermute ich.

Zitat:
Ich habe mir wohl eingeredet das keine sms von ihr = sie denkt nicht an mich ist.


Wie oben schon geschildert, sie hat mitunter andere Themen im Kopf und keine SMS kann auch bedeuten das sie einfach keine Zeit hat, andere Sorgen hat usw.

26.04.2012 14:17 • x 1 #3


misteriks


26
2
10
Danke für deine Antwort.
Ich habe ihr mehrmals angeboten über ihre nöte und Sorgen zu sprechen. Egal wann... Tag und Nacht. Ich habe ihr gesagt das ich für sie da bin. Egal was es ist. Ich habe jedoch immer das Gefühl bekommen das sie nicht mit mir darüber reden wollte. Das hat wiederum das Gefühl ausgelöst das ich nicht an ihrem leben "teilhaben darf". Und die Frage nach den 10 sms pro Tag... Ich glaube ich würde mich freuen. Das meine ich ehrlich. Ich muss aber glaube ich sagen weil ich es leider noch nicht hatte.
Ich glaube die KS einzuhalten fällt wegen der Angst so schwer das sie sich wirklich nicht mehr meldet... Es ist zwar ein abgegriffener Spruch,aber die Hoffnung stirbt zuletzt... Diese Angst lähmt momentan alles bei mir... Ich habe es auch schon öfter hier gelesen... Es ist ein loch aus dem man nicht rauskommt... Es bestimmt den Tagesablauf. Ich bin momentan nicht in der Lage IRGENDETWAS zu machen, tun oder auch nur AnsTzweise positive Gedanken zu empfinden. Das einzige woran ich denken kann ist sie.. Und das ich wahnsinnig werde das ich ihr nicht schreiben soll und was noch SCHLIMMER ist das nichts von ihr kommt.... Ich kann nicht mehr... Alles dreht sich im Kreis.....

26.04.2012 14:42 • #4


Drops07

Drops07


1211
811
Zitat:
Und die Frage nach den 10 sms pro Tag... Ich glaube ich würde mich freuen.


Das mag ja sein, nur ist sie eben evtl. ein andere Mensch mit ganz anderen Bedürfnissen. Nur was hättest Du z.B. davon wenn sie Dir zu liebe genau dieses getan hätte? Du hättest SMS bekommen weil Du es möchtest und nicht weil sie es möchte. Wäre es Dir dann besser gegangen?

Wie lange wart ihr denn überhaupt zusammen? Wie sahen die Tage aus wenn ihr Euch gesehen habt? Über was habt ihr gesprochen wenn ihr telefoniert habt? Bestand das nur aus "ich vermisse dich"?

Zitat:
was noch SCHLIMMER ist das nichts von ihr kommt....


Was soll jetzt auch kommen von ihr? Sie bat um Ruhe, wäre doch irgendwie unlogisch wenn sie Ruhe möchte und kurz darauf sich meldet, oder?

26.04.2012 15:12 • x 1 #5


misteriks


26
2
10
Hallo drops, wir waren knapp 6 monate zusammen. Was wir gemacht haben wenn wir uns gesehen haben? Wir sind über uns hergefallen, haben viel geredet und die Zeit zusammen genossen(zumindest dachte? ich es).. Und jedes mal wenn ich dann von ihr weg bin war dieses Gefühl des vermissens extrem stark und ich habe geschrieben... ja... Fehler... Wenn wir telefoniert haben haben wir über unsere Tagesabläufe geredet und allgemeine Dinge. Es kam jedoch auch öfter vor das es in Telefons. endete... Und der war genauso Hammer wie der reelle S. mit ihr.... Wir haben uns in meinen Augen gut verstanden. Mein fehler war wohl das ich sie so sehr vermisst habe und natürlich vermisse,dass ich auf jede weise... sms facebook etc. versucht habe kontakt zu bekommen .... Ich habe mein leben nach ihr ausgerichtet und mich dabei selber aufgegeben... Jetzt fehlt mein "Lebensmittelpunkt"... Ich habe das Gefühl alles verloren zu haben... Jeglichen Sinn...

26.04.2012 15:45 • x 3 #6


Drops07

Drops07


1211
811
Zitat:
Mein fehler war wohl das ich sie so sehr vermisst habe und natürlich vermisse


Fehler.....es gibt im Grunde doch keine Fehler. Du hast sie vermisst und ihr das mitgeteilt, nun ja. Sie hat es vielleicht anders Empfunden oder die Häufigkeite passte nicht zu ihr, nur als Fehler würde ich es nicht bezeichnen. Evtl. hat sie auch einen ganz anderen Standpunkt zu Eurer Beziehung gehabt, das kann keiner genau sagen hier.

Am besten Du bleibst erst mal ganz ruhig und in ein paar Tagen wirst Du sehen ob von ihr etwas kommt oder Du meldest Dich mal bei ihr.

Auf jeden Fall solltest Du aufhören (ob nun bei ihr oder einer anderen Frau) Dein Leben nach jemand anderen auszurichten oder gar Dich und Deine Bedürfnisse für jemanden aufzugeben. Nicht nur das es Dich unattraktiv macht, es macht Dich anfällig für jeden Unmut des anderen da Du dann damit nicht umgehen kannst. Du weisst dann nix mit Dir anzufangen weil Du so auf den anderen fixiert bist, suchst dann dessen Nähe und erdrückst die andere Person dann buchstäblich, in die Ecke getrieben ergreift dieser dann die Flucht....

26.04.2012 16:06 • x 2 #7


misteriks


26
2
10
Da hast du recht, wie sie dazu stand kann keiner sagen. Und mit deinem letzten Absatz hast du sowas von Recht. GENAU SO. Geht es mir... Ich weiss nichts mit mir anzufangen... Das Gefühl ist genauso schlimm wie das vermissen und der Schmerz...

26.04.2012 16:19 • x 1 #8


Drops07

Drops07


1211
811
Na dann such Dir etwas um mit Dir etwas anzufangen! Indem Du jetzt sitzt und wartest bis sie sich meldet oder einen Schritt auf Dich zumacht machst Du Dich irre. Ich weiß nicht wie die Trennung zustande gekommen bzw. abgelaufen ist aber nach einem Tag kann man doch im Grunde noch nix sagen, wer weiß vielleicht sieht die Welt in ein paar Tagen schon wieder ganz anders aus. Schnapp Dir nen paar Freunde und mach einfach was, Handy, Facebook usw. alles aus und mal abschalten.

Die Welt und das Leben besteht nicht nur aus einer Person, leg mal Deinen Focus auf andere Bereiche dann geht es Dir auch besser. Wenn die Dame möchte dann wird sie sich schon melden, und auch solltest Du mal zur Abwechslung nicht Tag & Nacht für sie parat stehen, Du brauchst Deine Freiheiten und Zeiten für andere Dinge ebenso, nur hast Du dies bis jetzt noch nicht bewusst erkannt.

26.04.2012 16:31 • x 1 #9


Alena-52


hallo misteriks

für deine freundin schein eure fern-beziehung das mass der dinge zu sein - genügend abstand und freiräume für sich und ihre dinge.
du willst sie dir einverleiben mit haut und haaren - bist nur noch bei ihr - mit gedanken, mails und weisst schon nicht mehr wer du überhaupt noch bist!

mit deiner einvernehmenden art erreichst du genau das gegenteil - nämlich das, was sie dir jetzt gezeigt hat ! so nicht! ich brauche luft zum atmen! du hinderst mich mein leben weiterzuführen - ich habe keine zeit und lust 1000 x am tag deine : ich liebe dich mails zu beantworten!

in deinem fall halte ich kontaktsprerre für besonders wichtig - falls sie dir wichtig ist!

die frau will beweise, dass du auch anderes kannst als sie zu erdrücken und zu nerven!
halte dich daran und arbeite an dir selbst!
an deinen ängsten!

ich garantiere dir, du wirst nicht sterben auch wenn du eine woche oder einen monat nichts von ihr hörst!
sie ist nur ein teil deiner welt , die große welt begegnet dir, wenn du deine haustüre aufmachst und rausgehst, dich ablenkst, sport machst um spannungen abzubauen, freunde triffst !
räume deine bude auf, suche dir neue hobbys - es gibt so viele möglichkeiten, die freude machen können im leben!

steige aus deiner abhängigkeit von ihr !

26.04.2012 17:08 • x 1 #10


Kiba


Hallo misteriks!

Zum Thema Kontaktsperre. Ich persönlich halte sie auch für sehr wichtig.
Wenn man verlassen wurde, ist man besonders am Anfang sehr emotional. Gerade in dieser Zeit hat man das Bedürfnis dem Partner zu sagen, wie sehr einem doch alles leid tut und wie sehr man die Person doch liebt. Das Problem bei der ganzen Sache ist: Der andere möchte es nicht hören!
Und wenn man selber irgendwann wieder einigermaßen klar denken kann, dann sind einem die ganzen Liebesschwöre unheimlich peinlich (Ich rede aus Erfahrung!)
Außerdem, was bringt dir der Kontakt Entweder sie wird dir gar nicht antworten oder nicht so, wie du es erwartest. Egal was eintritt, du wirst enttäuscht und traurig sein.
Mit jedem Kontakt beginnt der Verarbeitungsprozess von vorne. Wie willst du über jemanden hinweg kommen, wenn du ständig mit der Person Kontakt hast?
Aus meiner Sicht gibt es nur 2 Möglichkeiten: Entweder du hast Kontakt und brauchst somit länger, um loszulassen oder
du vermeidest den Kontakt. Und ich denke die Kontaktsperre ist eindeutig der bessere Weg. Du wirst merken, dass es dir damit merken gehen wird. Deine Trennung ist noch frisch und natürlich vermisst du deine Ex. Das ist ganz normal. Aber wichtig ist: es geht vorbei! Es wird dir wieder besser gehen. Aber du kannst nicht jemanden aus deinem Herzen verbannen, mit dem du ständig in Kontakt bist und dir evtl. noch anhören darfst, wie glücklich sie ist etc.
Also meine Meinung: KS ist absolut notwendig, um eine Trennung schnell zu verarbeiten!
Und zu deiner Frage, wie man die KS am besten durchhält, ich habe es so gemacht: Nachdem ich die ersten Tage auch verzweifelte Sms geschrieben habe (auf die er natürlich nicht geantwortet hat) und ihn unzählige male angerufen habe, habe ich gemerkt, wie sehr ich mich zum Deppen gemacht habe. Also habe ich mein bisschen Stolz, was noch übrig geblieben ist, zusammen gekratzt und seine ganzen Nummern gelöscht. Und siehe da: Ich habe mich nicht mehr bei ihm gemeldet, weil ich keine Möglichkeit mehr dazu hatte. Und für mich persönlich, war es das beste was ich machen konnte.

Ich wünsche dir, dass du für dich die richtige Entscheidung triffst! Viel Kraft!

26.04.2012 17:16 • x 1 #11


misteriks


26
2
10
Vielen Dank für die Antworten. Es tut schon sehr gut sie zu lesen. Ich bin froh dieses Forum gefunden zu haben.
Alena, du hast recht, genau DAS wäre mir das liebste gewesen sie mir einzuverleiben weil ich mich bei ihr einfach nur glücklich gefühlt habe. Und sobald ich wieder von ihr weg bin schwand auch das Gefühl... Naja und wenn man dieses Gefühl nach langer Zeit mal wieder hatte, versucht man es so lange wie möglich festzuhalten(und erreicht genau das Gegenteil). Ich weiß das ich garantiert nicht daran sterben werde Alena.... Aber es fühlt sich momentan definitiv so an Es kostet mich eine wahnsinnige Selbstdisziplin nich das Handy in die Hand zu nehemen und ihr zu schreiben und mir immer wieder alte smsm durchzulesen.. Du hast sicherlich auch Recht mit der Aussage das ich rausgehen muss und etwas für mich machen muss. Ich möchte NICHTS lieber als aus dieser Abhängigkeit raus, drehe mich aber noch im Kreis, da ich gegen diesen Schmerz zur Zeit nicht ankomme.

Kiba auch dir Danke für die Antwort. Ich weiß es warscheinlich selber das die KS notwendig und wichtig ist. Ich bin zur Zeit jedoch nicht in der Lage dies für mich zu erkennen und freue mich deswegen so sehr über eure Antworten. Ich weiß das ihr es auch alles durchgemacht habt und wisst wovon Ihr schreibt. Ich bin zur Zeit mehr als unsicher was ich machen soll und brauche diese Antworten um ... ja... um mich daran festzuhalten....
Du hast sooo Recht mit der Emotionalität am Anfang. Wie ich schon geschrieben habe, ALLES in mir schreit nach dem Kontakt zu ihr.... Aber ich glaube irgendwo in meinem Kopf hat eine Stimme ganz kurz geschrien "stimmt" als ich den Satz bei dir gelesen habe was mir der Kontakt bringt. Sie wird bestimmt nicht so antworten wie ich es gerne hätte und das würde mich warscheinlich noch weiter runter ziehen... und der Schmerz würde noch heftiger und käme dann in einen Bereich wo ich nicht dran denken möchte..... Im Moment kann ich mir einreden kein Kontakt ist wenigstens kein "schlechter" Kontakt... Ich habe gerade "versucht" ihre Nummern zu löschen... Ich bin gescheitert.... Ich habe es nicht fertig bekommen sie zu löschen. Alleine der Versuch hat schon wieder Sturzbäche ausgelöst. Es hat so den Geschmack von etwas endgültigem und dazu bin ich "noch" nicht in der Lage. Ich glaube einfach die Hoffnung ist bei mir noch nicht ganz gestorben und wehrt sich... Ich weiß nicht wie ich es sonst ausdrücken soll. Ich hoffe so sehr das ich es durchhalte und das mit jedem Tag an dem ich es durchhalte, etwas von meinem Stolz und Selbstwertgefühl zurückkommt.
Und durch die Abhängigkeit in der ich bin/war fange ich damit bei -1 an.

26.04.2012 17:56 • #12


Alena-52


Zitat von misteriks:
Alena, du hast recht, genau DAS wäre mir das liebste gewesen sie mir einzuverleiben weil ich mich bei ihr einfach nur glücklich gefühlt habe. Und sobald ich wieder von ihr weg bin schwand auch das Gefühl...
und genau weil es so ist und das gefühl weggeht - möchtest du es 24 stunden täglich spüren, gell

wie ein süchtiger, der seinen stoff braucht aus dem die glücksträume sind. ich kann gut verstehen wie du dich jetzt "ohne sie" fühlst. und dennoch ist das keine "gesunde" form von liebe weil liebe auch ihre freiräume braucht und du dich damit von ihr abhängig machst und sie einengst.

hole dir notfalls hilfe und unterstürzung, es gibt selbsthilfegruppen, mache etwas für dich und arbeite unbedingt daran, damit eure beziehung eine chance hat!

du wirst das schaffen und sie ist ja auch da - nur ein paar kilometer weg von dir!

26.04.2012 18:07 • x 1 #13


misteriks


26
2
10
Jaaaaa Alena.... Genau so ist es... Wie ein süchtiger der alles für seinen "Stoff" tun würde... Das Gefühl hätte ich gerne 24/7 auch wenn ich weiß das es nicht geht....

Auch einige Kilometer können eine sehr große Distanz sein.
Aber du hast wieder Recht ich werde auf jeden Fall versuchen daran zu arbeiten und etwas für mich zu tun...
Der zweite Tag ist ja bald auch "geschafft"...
Danke für deine Antworten

26.04.2012 18:18 • #14


misteriks


26
2
10
Die zweite Höllennacht ist rum... Ich fange mitlerweile an zu beten das es schnell besser wird. Dieses Gefühl als ob flüssiges Eisen durch den Körper fließt.
Schmerz, verletzt sein...
Tränen...
Ich mag nicht mehr...
Es wird häufig geschrieben man soll die Trauer zulassen und sich Zeit nehmen für die Trauer, bzw. sich bestimmte Zeiten für die Trauer festlegen. Aber WIE? wenn die Trauer den Tag und die Nacht bestimmt. Jegliche andreren Gedanken verdrängt. Ich bin irgendwie völlig gelähmt... Das einzige was mir etwas Linderung verschaft ist hier zu schreiben. Ich würde gerne mit jemandem darüber reden, habe aber zur Zeit keinen mit dem ich das könnte...
Ich möchte auch nur noch aus meiner Wohnung raus... Ich habe das Gefühl ich ersticke hier drin...

27.04.2012 07:32 • #15



x 4




Ähnliche Themen

Hits

Antworten

Letzter Beitrag