5

Albträume von der Ex

Kliff

3
1
2
Hey hey! Mein erstes Mal in einem Forum. Mir ist ein bisschen komisch, aber ich fange mal an.

Meine Ex (erste Beziehung) hat sich im letzten Jahr (August) getrennt. Zuerst war dies sehr schmerzhaft und ich habe diese Gedanken gehabt, dass ich ""so eine Person nie wieder bekommen werde und sie die einzige Person war"" usw. (Später habe ich mir gesagt, dass das völliger Quatsch war) Natürlich habe ich danach sofort nach Ex-Zurück geguckt und bin zuerst auf die schwarzen Schafe gestoßen, die solche 30-Tage Konaktsperren -> dann melden, bla bla angeboten haben. Später kam ich auf die guten Kanäle, die ein bisschen direkter und ehrlicher gesprochen haben und dann merkte ich, dass diese 30 Tage totaler Quatsch sind. Leider habe ich auf ein paar Anweisungen von diesen Kanälen gehört und mich ein bisschen zum Affen gemacht, nachdem ich die guten Kanäle gefunden habe, wurde der Kontakt komplett gebrochen, zumal sie mich am Tag der Trennung eh geblockt hat. Ich habe durch die guten Kanäle mich so doll reflektiert, dass ich einige Verhaltensweisen an mir festgestellt habe, die meine Ex zwar angesprochen hat, aber ich nicht sehen konnte/wollte(?) und ich jetzt in Therapie bin. Dazu habe ich viel über Beziehungen gelernt und habe den Entschluss gezogen, dass mich meine Ex nie zurückhaben will und ich es besser lasse und neu anfange. Auch falls sie kommen sollte, würde ich eher (leider) zu nein tendieren.

Jetzt kommt das, weshalb ich mich hier melde und nach Hilfe frage:
Seit einer Woche habe ich Albträume von meiner Ex. Da geht es auf einmal darum, dass entweder sie oder ich zu ihr ankomme und so eine Szene kommt, als wenn wir uns nur noch zum letzten Mal sehen werden - so als wenn einer stirb und man sich verabschiedet. Manchmal kommt dann eine Szene, wo (sie oder ich) wieder nach einer Chance fragen? Sowas kommt nicht direkt, sondern so in der Mitte des Traums.

Ich wache dann auf, weiß zuerst nicht was ich geträumt habe, aber fühle mich total leblos. Danach kommt es dann.

Vor dem Schlafen denke ich nicht an meine Ex oder ähnliches - gar nichts! Es passiert auch nichts mit meiner Ex im Leben oder ich sehe sie nicht! Sie hat sich auch seit August gar nicht gemeldet.

19.05.2021 18:01 • x 1 #1


Tisiphone


766
1
1583
Du hast die Trennung noch nicht verarbeitet. Deshalb die Träume. Dein Unterbewusstsein meldet sich zu Wort.

19.05.2021 18:07 • #2



Albträume von der Ex

x 3


Pinkstar

Pinkstar


2272
2
2793
Zitat von Kliff:
Da geht es auf einmal darum, dass entweder sie oder ich zu ihr ankomme und so eine Szene kommt, als wenn wir uns nur noch zum letzten Mal sehen werden - so als wenn einer stirb und man sich verabschiedet. Manchmal kommt dann eine Szene, wo (sie oder ich) wieder nach einer Chance fragen?


Hallo @Kliff

Das sind Träume wegen Verlustängste.

Diese Träume hatte ich auch immer, Verlust eines Menschen. Ich fühlte mich danach auch immer total mies.

Du verarbeitest gerade noch. Es wird aber besser Die Träume lassen irgendwann nach.

L G Pinkstar

19.05.2021 18:12 • #3


Vicky76

Vicky76


6281
4
10540
Du wirst deine Trennung verarbeiten......
Hier mal mein Traum
Ich habe, mit meinem Ex, in einem Zimmer gelebt. Leider war er leblos.
Er hat sich nicht mehr bewegt, oder gesprochen.
Ich konnte mit ihm machen, was ich wollte und erzählen, was ich wollte.
Irgendwann, war mir dieses Spiel zu blöd.
Hab ihn, in einen Müllsack gestopft und zum Sperrmüll gestellt.

19.05.2021 18:28 • #4


Error


554
659
Ja, es heißt man verarbeitet Erlebtes in seinen Träumen.
Ich träume auch oft von meiner Ex, aber sehr vermischt mit anderen Teilen meines Lebens, z.B. am Arbeitsplatz. Das Aufwachen und feststellen dass es nur ein Traum war, tut mir dann ziemlich weh und der Tag fängt schlimm an weil sie mir leider noch sehr fehlt.

Sind die Träume, an die man sich erinnern kann eigentlich echte Träume oder eher so ein Halbschlafgedöns?
Zitat von Kliff:
Seit einer Woche habe ich Albträume von meiner Ex. Da geht es auf einmal darum, dass entweder sie oder ich zu ihr ankomme und so eine Szene kommt, als wenn wir uns nur noch zum letzten Mal sehen werden - so als wenn einer stirb und man sich verabschiedet. Manchmal kommt dann eine Szene, wo (sie oder ich) wieder nach einer Chance fragen?

Du realisierst anscheindend in Deinen Träumen, dass Du Dich langsam mit dem Abschied auseinandersetzt.
Ich wünsche Dir bald wieder schönere Träume

19.05.2021 18:39 • #5


Landlady_bb

Landlady_bb


1696
4
2397
Lass den Quatsch mit den guten und schlechten Kanälen, und lass den Quatsch mit der sogenannten "Therapie". Du bist für alle diese Leute nur das Zahlschwein, auf dessen Rücken sie Geld verdienen, und in Wirklichkeit bist du ihnen sch@ißegal.
Der "Therapeut" hat dir offenbar einen ziemlichen Knopf an die Backe gequatscht, denn was du so schreibst, so von
Zitat von Kliff:
mich so doll reflektiert, dass ich einige Verhaltensweisen an mir festgestellt habe, die meine Ex zwar angesprochen hat, aber ich nicht sehen konnte/wollte(?) und ich jetzt in Therapie bin. Dazu habe ich viel über Beziehungen gelernt und habe den Entschluss gezogen, dass mich meine Ex nie zurückhaben will und ich es besser lasse und neu anfange. Auch falls sie kommen sollte, würde ich eher (leider) zu nein tendieren.
klingt wie lediglich für 'ne Prüfung auswendig gelernt.
Dein "Therapeut" hat dir eingeredet, dass deine Ex dich nicht zurück will. Daraufhin kriegst du Alpträume von endgültiger Trennung. Toller "Therapie"erfolg! Ganz große Klasse!
In Wirklichkeit, da bin ich sicher, hättest du sie lieber heute als morgen zurück. Deshalb der Zinnober mit den Kanälen, deshalb die "Therapie", und deshalb fühlen sich deine Träume nicht wie ein erfreulicher Befreiungsschlag an, sondern sind - wie bereits Vorredner schreiben - der Ausdruck deiner Angst, das Mädchen endgültig zu verlieren.
Leuchtet ein, oder? Und dazu brauchst du keinen "Therapeuten", sondern nur logischen Menschenverstand.

Zitat von Kliff:
Manchmal kommt dann eine Szene, wo (sie oder ich) wieder nach einer Chance fragen?
Und? Was macht ihr in echt daraus? Fragen kostet ja nichts, und sollte die Antwort "nein" lauten, dann wirst du auch damit fertig.

19.05.2021 19:10 • x 1 #6


Kliff


3
1
2
Hallo!

Zitat von Error:
Sind die Träume, an die man sich erinnern kann eigentlich echte Träume oder eher so ein Halbschlafgedöns?

Ich kann mich sehr schwammig daran erinnern.

Wieso verarbeite ich es dann auf einmal so? Ich leide im Alltag gar nicht, dafür ist es schon so lange her. Ich genieße das Leben.

19.05.2021 19:13 • x 1 #7


Vicky76

Vicky76


6281
4
10540
Zitat von Kliff:
Wieso verarbeite ich es dann auf einmal so? Ich leide im Alltag gar nicht, dafür ist es schon so lange her. Ich genieße das Leben.

Vielleicht hat dein Unterbewusstsein das Thema noch nicht abgeschlossen.
Manchmal kommem ja so Flashbacks.
Ich träume auch oft, von der Schule,.
Die ist, bei mir schon ewig vorbei

19.05.2021 19:16 • x 1 #8


Error


554
659
Zitat von Kliff:
Wieso verarbeite ich es dann auf einmal so? Ich leide im Alltag gar nicht, dafür ist es schon so lange her. Ich genieße das Leben.

Vielleicht hast Du die Trennung im Alltag gut "beiseite geschoben", aber noch nicht wirklich verarbeitet. Dieses Traurige Lebewohl, Trennung für immer... in Deinen Träumen spricht doch sehr dafür.
Verdrängen, zur Seite schieben ist eine erstmal hilfreiche und wirksame Art der Kummerbewältigung, möglicherweise hast Du diese Zeit gebraucht um nicht beim Verarbeiten zu sehr zu leiden?
Und jetzt wird der Verarbeitungsprozess abgeschlossen.

19.05.2021 19:18 • x 1 #9


Kliff


3
1
2
Zitat von Landlady_bb:
In Wirklichkeit, da bin ich sicher, hättest du sie lieber heute als morgen zurück.

Hallo!

Da kann ich mir sicher sein, dass es nicht mehr so ist. Früher ja, aber heute nicht mehr so doll. Die Trennung ist schon über ein halbes Jahr her. (8 Monate) Ich habe wirklich alles genossen und es geht mir wieder blendend. Ich fange sogar an, neue Frauen zu daten usw. Deswegen frage ich mich ja: Wie kommt sowas? Warum jetzt? Warum nicht eher am Anfang der Trennung? Diese Träume lassen mich eher zurückfallen.

Zitat von Landlady_bb:
Dein "Therapeut" hat dir eingeredet, dass deine Ex dich nicht zurück will.

Der hat damit nichts zu tun. Eher die Kanäle. Ich habe ihm das ja nur gesagt und ich bin erst am Anfang mit ihm. (Fragebogen - Persönlichkeit)

Das andere ist auch, dass ich mich damit angefunden habe, dass sie halt ""nie wieder"" zurückkommt.

Zitat von Landlady_bb:
Und? Was macht ihr in echt daraus? Fragen kostet ja nichts, und sollte die Antwort "nein" lauten, dann wirst du auch damit fertig.

Würde ich nicht machen. Wenn es soweit geht, dass sie ihre Eltern vorgeschickt hat.

19.05.2021 19:19 • #10


Landlady_bb

Landlady_bb


1696
4
2397
@Kliff , ach so, okay.
Tja, warum jetzt die Alpträume kommen und nicht bereits kurz nach der Trennung, weiß ich nicht.
Ich bleibe aber bei meiner Meinung, dass du dich zu sehr von anderen bequatschen lässt.

Übrigens: Wenn du mit deiner Ex schon so weit abgeschlossen hast, dann kann es dir doch eigentlich egal sein, ob und was du nachts von ihr träumst, oder?
Also: Träume sind Schäume, und wenn der Wecker klingelt, ist die Nacht vorbei und der Traum auch.

19.05.2021 19:29 • #11



x 4




Ähnliche Themen

Hits

Antworten

Letzter Beitrag