Alle 14 Tage Papa sein - und das reicht?

Jana33

15
4
Ich hatte am Donnerstag Abend ein erstes gescheites Gespräch mit meinem Mann nach der Trennung vor 3 Wochen.
Wir haben uns darauf geeinigt das er die Kindrr jedes zweite Wochenende bekommt und sie zusätzlich einmal in der Woche sieht.
Er hatte die ganze Zeir immer keine Ahnung, also habe ich die Vorschläge gemacht.

Nun wäre er am Donnerstag wieder dran, da ist auch Halloween hier. Das ist immer sehr schön gemacht hier für die Kinder.

Jedenfalls sagte er dann später das er Donnerstag nicht kann, ob er die Kinder dann Dienstag sehen kann. Ich sagte ihm dann das wir uns doch eben geeinigt haben und er damit einverstanden war.. Nun meinte er das er schon vor längerem jemanden versprochen hätte zu kommen und er nicht kann.

Das er noch NIE in den 3 Jahren wo wir hier wohnen mit den Kindern dieses tolle Erlebnis teilen konnte, weil er immer auf Lehrgang war, und diesmal mit den Kindern hingehen könnte war ihm egal.
Er fährt weg und er kann nicht..

Ich sagte ihm das er auch Pflichten hat und sich das nicht alles so aussuchen kann wie es ihm gerade am besten passt. Da kam er mit der Antwort: Ja, alle zwei Wochen muss ich die Kinder nehmen..
Puh, ich war, wieder einmal, fassungslos. Wie kann man sich damit zufrieden geben? Und wie kann man "jemanden" den man was versprochen hat VOR seinen Kindern stellen?

Ich verstehe es nicht. Mich macht es traurig zu sehen wie wenig wert ihm seine Kinder sind! Das haben die nicht verdient..

26.10.2013 08:14 • #1


Alena-52


hallo jana

es sind deine vorstellungen und deine eigenen wunden, die da weh tun.

wünschenswert ist, dass er sich an abmachungen halten und den kindern weiterhin sicherheiten und regelmäßigkeiten bieten kann.

ist natürlich schade wenn er wieder nicht mit den kids dabei sein kann, aber wenn es dir solche freude macht mit daran teilzunehmen bist du ein besserer gesellschafter als ein vater, der sich "gezwungen" fühlt das zu tun obwohl er freunden seine unterstützung angeboten hat.

besser ist es das er sich an abmachungen hält und falls das öfter vorkommt, dass er sich nicht daran hält musst du ihm klar machen, dass es so nicht läuft, denn schliesslich geht es auch um deine freizeitplanung und auch die kids freuen sich schon auf die zusammenkünfte mit ihrem vater.

alles gute für dich!

26.10.2013 09:06 • #2



Alle 14 Tage Papa sein - und das reicht?

x 3


Jana33


15
4
Na klar, ich freue mich mit den Kindern diesen Tag zu erleben. Doch wie muss es sich für Kinder anfühlen wenn sie sowas immer nur mit der Mama erleben?
Und ich finde es total unfair und leicht von meinem Mann zu sagen "ich kann nicht". Wie einfach das doch ist..

26.10.2013 09:19 • #3


__Mira__


1
Hallo Jana,

ich kann deine Traurigkeit und auch Fassungslosigkeit, dass der Papa deiner Kinder lieber bei einem Freund ist, als mit euren Kindern was zu unternehmen, gut machvollziehen.

Bei uns war das ähnlich nach der Trennung, aber das hat sich nach einem Dreivierteljahr dann sehr geändert.
Warum? Ich nehme an, dass mein Ex erst mal total überfordert war mit den Schuldgefühlen, wenn er mit unserem Kind zusammen war und auch noch gar nicht richtig wusste, was er mit ihm machen soll, weil ich mich bis dahin mich primär um's Kind gekümmert habe.

Dadurch, dass ihr so frisch getrennt seid, ist das Gefühlschaos sicherlich noch sehr groß und damit setzt auch schnell eine Überforderung ein, wo viele dann gerne auf eine Flucht zurückgreifen (lieber mit Freunden treffen).

Daher kann ich dir nur empfehlen, dich auf dich zu konzentrieren und dazu gehört sicherlich auch, klar zu machen, dass Verabredungen von beiden Seiten in Zukunft eingehalten werden müssen, da du deine Zeit, wie Alena ja auch geschrieben hat, auch verplanst.

Liebe Grüße
Mira

26.10.2013 09:48 • #4


Jana33


15
4
WO er so dringen hin muss weiß ich nicht, hat er nicht gesagt.
Ich bin aber der Meinung das nichts wichtiger sein kann als die eigenen Kinder. Und es ist sicher keine Flucht von ihm, sondern sein Ponyhof denken. Er sucht es sich aus wie es IHM am besten passt. Und so geht das nicht...

26.10.2013 10:21 • #5


Mona Lisa

Mona Lisa


777
449
Liebe Jana,

nach einer Trennung müssen sich beide Partner erstmal wieder neu finden und organisieren. Es braucht seine Zeit bis sich alles neu eingespielt hat und alles wieder in geregelten Abläufen von der Hand geht. Kinder sind und bleiben das wichtigste, aber genauso wichtig ist es, dass eigene Leben neu zu gestalten. Ihr habt Vereinbarungen getroffen, oder vielmehr DU für ihn wegen seiner Unentschlossenheit, aber Vereinbarungen sind in ihrer Verbindlichkeit nicht immer umzusetzen. Es kann auf beiden Seiten, sowohl bei ihm, bei dir oder aber auch bei den Kindern, immer mal wieder Unerwartetes die Pläne kreuzen und man muss sich als Elternpaar so gut es eben geht arrangieren.

Dein Ex-Mann bot dir einen anderen Tag an um Zeit mit seinen Kindern zu verbringen, damit finde ich sein Verhalten plichtbewusst. Du beisst dich einfach an den EINEN Tag fest und es entsteht für mich den Eindruck, dass es dir garnicht um Halloween geht sondern ums Prinzip. Du machst dir viel zu viele Gedanken darum, WAS soviel "wichtiger" sein kann, als seine Kinder! Ich spüre ein wenig Eifersucht in deinen Zeilen und das das schränkt die objektive Sichtweise bei dir ein.

Es ist doch egal welches Vorhaben dein Ex an diesen Tag hat, er ist niemanden Rechenschaft schuldig und solange er seine Kinder nicht vernachlässig, ist sein Verhalten nicht verwerflich. Ärgern darfst du dich natürlich, nur bringt das niemanden was!

Alles Liebe!

26.10.2013 11:37 • #6


Huhu2


Ich hätte gerne gewußt wie alt eure Kinder sind?

Ich kann dich gut verstehen. Höre da auch erstmal keine Eifersucht, sondern die Enttäuschung die eigentlich deine Kinder auch in sich haben werden / könnten.

Und dann leidet man immer ein bisschen mit ihnen mit. Ging mir auch so. Aber du kannst ihnen die Enttäuschungen nicht abnehmen die andere in ihnen verursachen werden. Sie müssen damit zurecht kommen und irgendwann werden sie dementsprechend reagieren.

Daher meine Frage wie alt sie sind und in wiefern sie schon realisieren.

Liebe Grüße

26.10.2013 19:07 • #7




Ähnliche Themen

Hits

Antworten

Letzter Beitrag